Welche Düse für Einkreiser für Latte Art?

Diskutiere Welche Düse für Einkreiser für Latte Art? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, seit einem halben Jahr übe ich mehrmals am Tag Latte Art. Mal klappt es ganz gut, mal passt der Schaum nicht. Es ist also nicht so, dass...

  1. #1 walter.z, 11.11.2021
    walter.z

    walter.z Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    17
    Hallo, seit einem halben Jahr übe ich mehrmals am Tag Latte Art. Mal klappt es ganz gut, mal passt der Schaum nicht. Es ist also nicht so, dass ich es reproduzierbar immer gleich hinbekomme, nur in etwa 50% der Fälle. Ich habe die Lelit PL41PlusT PID. Im Datenblatt steht 300ml-Boiler+Thermoblock.

    Ich frage mich nun, ob ich eine Düse bei Tidaka ordern sollte und wie viele Löcher diese haben sollte.

    Derzeitig schäume ich in einem Motta 500 auf und fülle dann in ein Motta 350 um. Tassen verwende ich die Loveramics 350, ich habe auch noch die 250 (ja, alles in YouTube abgeschaut). Temperatur 65°, mir kommt aber vor, dass es besser ist, wenn ich schon so bei 60° aufhöre. Kaffee von Quijote, 3,5% Milch.

    Was meint ihr?

    Danke!
     
  2. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    2.514
    Was passiert wenn du Milch portionsweise im 350'er Kännchen schäumst? Klappt es dann besser, weil weniger Menge...?
    Das ist vollkommen egal ob 60 oder 65° C.
    Nicht der Fettgehalt, sondern der Eiweißgehalt ist relevant. Je höher, desto besser.

    Ich kenne die Maschine nicht, aber möglicherweise geht ihr bei der "großen" Menge etwas die Puste aus.

    Ansonsten die üblichen Tipps beachtet?
    - Dampflanze unmittelbar vor dem Schäumen ausgeblasen (Kondenswasser!)?
    - Milch so kalt wie möglich (Kühlschrank)?

    In den allermeisten Fällen ist es eine Frage der Technik bzw. Übung.
     
  3. #3 walter.z, 11.11.2021
    walter.z

    walter.z Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    17
    Mit dem 350er schäumen tu ich mir schwerer, was Überlaufen und zu dicke Creme angeht. Die Idee umzufüllen habe ich irgendwo gelesen, dann ist das kleinere Kännchen auch nicht so voll und ich komme näher an die Oberfläche.
    Danke für den Tipp mit dem Eiweißgehalt, da werde ich mal drauf achten, derzeit habe ich Berchtesgadener Land Milch, ich wollte eh mal eine andere testen.
    Sonst alles beherzigt, Milch aus dem Kühlschrank, kleines Kännchen vorgewärmt, Tassen auch usw.
    Die Lelit hat Power, aber mir fehlt der Vergleich, hier hat aber auch jemand geschrieben, dass ihm die Power einer ähnlichen reicht:
    Einkreiser für guten Milchschaum.
    Und ja, ziemlich sicher bin ich selbst das schwächste Glied in der Kette:)
     
  4. #4 honsl, 11.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2021
    honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    2.514
    Das solltest du mit der Maschine aber locker beherrschen. Ich hab mit mutmaßlich weitaus potenteren Maschinen und ebendiesem Motta keine Probleme. Es geht also.
    Das ist definitiv eine Frage der Technik. Übung macht den Meister.

    Umfüllen kann man machen. Ich spare mir das.
    Wenn die Maschine aber so viel Power hat, um auch 500 ml Kännchen zu handeln, dann auch - üben!

    Kalte Milch nur bis zur Unterkante der Tülle füllen. Nur so lange ziehen, bis du ca. 1 cm Volumenzuwachs hast, dann nur noch Rollen.

    Möglicherweise, falls zu viel Power, steck mal einen Zahnstocher in eines oder zwei der vorhandenen Löcher. Damit reduzierst du die Power und hast mehr Zeit, um innerhalb des Vorgangs zu korrigieren.

    Falls das dir mehr liegen sollte, kannst du dann die tidaka Düse mit Lochzahl/ und Durchmesser wählen, die diesem Setup entspricht.
     
    La Marchesa gefällt das.
  5. #5 La Marchesa, 11.11.2021
    La Marchesa

    La Marchesa Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2021
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    54
    Hey, hier auch ein Besitzer der PL41PlusT. Vielleicht kannst du nochmal etwas genauer dein Problem beschreiben: Was meinst du mit
    ? Zu viel/zu dicker Schaum? Oder kein/zu wenig Schaum?

    Die Maschine kann auch mit der Standard-Dampfdüse wunderbaren Milchschaum machen, ich vermute daher mal, dass es gewinnbringender ist, an deiner Technik zu arbeiten und dir eine andere Dampfdüse erstmal nicht viel weiterhilft. Wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich die Tidaka Düsen nicht probiert habe, weil die Standarddüse bei mir wunderbar funktioniert.
    Das Lance Hendricks Videos auf YouTube zu Latte Art kennst du? Finde die Technik da so erklärt, dass man reproduzierbare Ergebnisse bekommt.
    Und das mit dem Kännchen vorwärmen würde nicht machen, du willst ja möglichst kalte Milch, damit du mehr Zeit zum Ziehen und Rollen hast.
     
    sky und honsl gefällt das.
  6. #6 walter.z, 11.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2021
    walter.z

    walter.z Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    17
    Danke Euch. Natürlich wärme ich nur das kleinere Kännchen vor, in das ich zum Gießen umfülle, damit die Milch nicht unnötig abkühlt.

    Der Schaum wird immer wieder zu fest. Wenn ich versuche, ihn nicht so fest werden zu lassen, wird er zu dünn. So richtig definiert zeichnen klappt eher nicht. Ich hänge mal Bilder an. Zum Beispiel Herz, Rosetta und Tulpe: Geschäumt im 500ml, dann 2x umgefüllt ins 350 und je einen Espresso aufgegossen, die ich vorher hintereinander bezogen hatte.

    Gerade kleine Herzen, wie im dritten Bild, funktionieren fast nie. Die Milch zerläuft dann einfach. Vielleicht nicht gut genug durchmischt, also Rollphase nicht ausreichend?

    Den Schwan versuche ich erst seit 2 Tagen. Das Bild ist heute Abend entstanden, ich habe mal mit viel Konzentration direkt im 350er geschäumt.

    Jedenfalls dachte ich, ich bekomme den Milchschaum mit einer anderen Düse vielleicht homogener hin, drum die Frage, ob dafür zu so einem kleinen Boiler zwei, drei oder vier Löcher nicht besser passen als nur eins? Die Originaldüse hat ein Loch zwischen 1 und 1,5mm (daher lasse ich die Idee mit dem Zahnstocher erstmal...). Ich tendiere zu der Tidaka mit 3 Löchern.

    Meine Milch hat 3,3g Eiweiß/100ml, passt das?

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  7. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    2.514
    Passt.

    Ich denke dein "Problem" ist nur Übungssache.
    Deine Bilder sehen doch schon ganz gut aus.

    Mit einer anderen Düse wird das Herz auch nicht besser. Die Tassen sind verhältnismäßig wenig gefüllt.
    Gießt du vor dem eigentlichen "Zeichnen" eine Basis?
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  8. #8 walter.z, 12.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2021
    walter.z

    walter.z Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    17
    Danke, das sind natürlich die guten Bilder;-)...
    Ja, Basis mach ich. Alles streng nach YouTube;-). Sind halt auch 250ml (korrigiert) Tassen, wenn die mit nem einfachen Espresso ganz voll werden, schmeckts wie Latte Macchiato, nicht so meins. Ich habe auch noch die selben Tassen im 200ml (korrigiert), gefühlt geht's mit den größeren besser, ist aber vielleicht auch Einbildung/Übung, ähnlich wie mit der Kännchen-Größe.
     
  9. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    2.514
    Letztlich ist es so. Wenn du Schaum sowohl zu fest, als auch zu dünnflüssig hinbekommst, ist es mit deiner Lelit technisch logischerweise auch möglich, das benötigte Mittelmaß an Konsistenz zu produzieren.

    Sollte der Vorgang zu schnell gehen, gerade als Anfänger ist es hier mangels Erfahrung schwierig, innerhalb weniger Augenblicke regulierend einzugreifen, kann man die Dampfpower natürlich reduzieren, indem man testweise Löcher mit einem Zahnstocher verschließt. Sollte sich die Reduktion und der damit verbundenen "Zeitgewinn" als erfolgreicher Faktor erweisen, kann man auch eine Düse mit entsprechend weniger oder kleineren Löchern verwenden.

    Irgendwann hast du den Vorgang aber vollkommen verinnerlicht, alles wird Routine. Und dann wirst du auch die originale Düse wieder verwenden.

    Das ist aber auch schon ein riesiger Humpen.
     
  10. #10 walter.z, 12.11.2021
    walter.z

    walter.z Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    17
    Tschuldigung, hab mich vertan. Die Tassen sind 250ml, die kleineren sind 200!
     
  11. #11 walter.z, 14.11.2021
    walter.z

    walter.z Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    17
    So, jetzt bin ich glaube ich weitergekommen. Ich habe zufällig eine Edelstahlkappe mit M10 Feingewinde bei den Muttern im Keller gefunden, die genau auf die Dampflanze passt. Da eine 1mm-Bohrung reingebohrt zum Testen (die Originaldüse hat eine etwas größere Bohrung von so 1,2 - 1,3mm). Das Ergebnis ist ein ziemlicher Erfolg. Die Geometrie ist gewöhnungsbedürftig, aber das bleibt jetzt so (Foto 1). Allerdings war die kleinere Bohrung schon mehrmals verlegt, so dass ich sie abschrauben musste.

    Gleich bei den ersten Bezügen ist es mir gelungen, zwei sehr ähnliche Schwäne aus einer Charge Milchschaum zu machen. Die waren zwar nicht besonders toll, aber bemerkenswert ist die Ähnlichkeit (Foto 2). Bisher war es immer so, dass mir das zweite Motiv schlechter gelungen ist als das erste. Das spricht für eine bessere Konsistenz des Schaums. Ich hatte gestern Abend eine kleine Feier (auch die Geimpften getestet) und habe 5 Espressi in Serie gemacht. Ich musste 2x das große Kännchen schäumen. Alle fünf Motive sind zumindest so gut geworden, dass es für eine positive Reaktion gereicht hat;-). Das ist mir mit gleichbleibender Qualität bisher auch nicht gelungen.

    Insgesamt dauert das Schäumen natürlich nun länger, lässt sich dafür aber besser dosieren. Anbei auch noch zwei Schwäne von heute früh. Jetzt habe ich dass Gefühl, dass es vorwärts geht.

    Mit den Erfahrungen würde ich jetzt wohl zu der Tidaka-Düse mit einer kleineren (?) Bohrung greifen, wenn meine nicht so gut funktionieren würde. Inzwischen habe ich auch in anderen Threads gelesen, dass es mit mehr Bohrungen immer schwieriger wird, weil es schneller geht. Leuchtet mir ein.

    Schönen Sonntag allen!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. jojo51

    jojo51 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen, ich habe folgende Maschine
    EC9665.M La Specialista Maestro Siebträgermaschiene (Kompatibel mit DeLonghi ec9335 Espressomaschine)
    . Unzufrieden bin ich mit der automatischen Milchschaumerzeugung. Dort kommt mir immer zu wenig Milchschaum heraus, daher mache ich es oft mit der Lanze.

    Meine Frage nun, gibt es irgendwie eine Einrichtung die mehr oder besseren Milchschaum erzeugt?
     
  13. #13 domimü, 20.11.2021
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.488
    Zustimmungen:
    5.034
    Die Dampfpower ist bei deiner Maschine begrenzt.
    Externe Milchaufschäumer verwenden, z. B. Aeroccino
     
  14. jojo51

    jojo51 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    [​IMG]
     
  15. jojo51

    jojo51 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Den habe ich bestellt:
    WMF Lono Milk & Choc Milchaufschäumer elektrisch, 150-500 ml, 650 Watt, kabelloser Milchbehälter, für Milchschaum heiss, kalt, heiße Schokolade
     
  16. #16 jojo51, 29.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2021
    jojo51

    jojo51 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Das Teil is einfach super,
    Super Milchschaum, Kakao aus richtiger Schokolade und schmeckt super (hier sollte man nicht zu viel Schokolade nehmen, dann wird es zu süß).

    Fazit: meine nächste Siebträgermaschine, wird ohne Milchaufschäumer und ohne Mahlwerk sein
     
  17. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.264
    Zustimmungen:
    7.774
    Hatte mal so ein Teil.
    Hauptsächlich: Bauschaumquirl. Aber wenigstens nicht beschichtet, damit also haltbar.
    Viele Cappuccinogenießer haben jedoch ganz gern mal Latte-Art-fähige Milch...

    Falls man eh ne Mikrowelle im Haus hat, tuts ne frenchpress für 6€ eben so gut.
     
  18. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    660
    Hat die wirkich einen Thermoblock? o_O
     
  19. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    2.175
    Nein, die 41er Reihe sind alles Einkreiser. Die Plus T hat einen 300ml Boiler, nicht mehr und nicht weniger.
     
Thema:

Welche Düse für Einkreiser für Latte Art?

Die Seite wird geladen...

Welche Düse für Einkreiser für Latte Art? - Ähnliche Themen

  1. Welche Milchdüse für Quickmill NAZ

    Welche Milchdüse für Quickmill NAZ: Hallo zusammen, ich habe seit einem halben Jahr die Quickmill NAZ https://espressoperfetto.de/QuickMill-0981-EP-NAZ-Kippventile Ich bin mit der 2...
  2. Welche neue Dampfdüse für Grimac LaUno ?

    Welche neue Dampfdüse für Grimac LaUno ?: Ich habe eine Grimac La Uno seit Längerem ... seit Neuestem ist Milchaufschäumen wieder mehr gefragt. Meine originale Grimac Dampfdüse hat nur...
  3. Welche Dampfdüse?

    Welche Dampfdüse?: Hallo zusammen, ich verwende eine Lelit PL60 plus. Schon immer habe ich Probleme mit dem Milchschäumen. Manchmal kommt einfach zu viel Dampf und...
  4. BZ 10 Dampdüse austauschen; welches Gewinde

    BZ 10 Dampdüse austauschen; welches Gewinde: Hallo, ich möchte bei meiner BZ 10 (Baujahr 2017) die Dampfdüse gegen eine Tidaka Düse tauschen. Kann mir jemand sagen welches Gewinde diese Düse...
  5. Welche Düse zum Milch aufschäumen BZ 10

    Welche Düse zum Milch aufschäumen BZ 10: Hallo Ihr, ich würde mir gerne eine neue Düse 3 und 4 Lochdüse zum Milch aufschäumen zulegen. Tidaka hatte ich hier ins Auge gefasst, bin mir...