Welche Espressomaschine (Einkreiser)?

Diskutiere Welche Espressomaschine (Einkreiser)? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, das ist mein erster Post. :) Ich möchte in die Espressozubereitung mit einer Siebträgermaschine einsteigen. Ich habe nun Stunden...

  1. #1 kavana, 17.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2020
    kavana

    kavana Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    das ist mein erster Post. :)

    Ich möchte in die Espressozubereitung mit einer Siebträgermaschine einsteigen. Ich habe nun Stunden damit verbracht diverse Threads durchzulesen.

    Meine erste Erkenntnis ist, dass ich eine gute Mühle benötige. Nach Recherche habe ich mich für eine Mazzer Super Jolly (Farbe: silber) entschieden. Finde die stabile, langlebige Bauweise mit der guten Ersatzteilversorgung gut. Bin mir nur nicht sicher, ob ich eine Manuale (Direktmahler) mit Ein- und Ausschalter oder die mit Zeitintervallen programmierbare Electronic nehme. Die Manuale habe ich im Netz für 469 € und Electronic für 699 € gefunden, beide jeweils noch mit ca 10 € Versandkosten. Immerhin 230 € Unterschied... Was würdet ihr nehmen? Lohnt sich der Mehrpreis?

    Bei der Espressomaschine komme ich auf keinen grünen Zweig. Vorhanden ist ein Gerät für die Herstellung von Milchschaum, daher soll es ein Einkreiser werden.

    Getrunken wird gerne Espresso und Capuccino und auch mal French Press. Kann die Super Jolly für French Press grob genug mahlen?

    Ca. max. 6 Tassen pro Tag, Preis: kommt drauf an..., Gebrauchtkauf ggf. auch möglich...

    Welche Siebträgermaschine soll ich nehmen?

    Vielen Dank im Voraus...
     
  2. #2 Wrestler, 17.03.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    1.858
    Warum sollte man so eine Mühle nehmen?
    Viel Totraum, langsam, laut, ...
    Eigentlich reine Espresso Mühle und bei Nutzung für French Press viel Verlust von Kaffee.
    Eureka Mignon specialita ist die Mühle mit dem derzeit besten P/L Verhältnis.
    Für French Press würde ich dann jedoch noch eine 2. Mühle wie die Tchibo Mühle für Brüh Kaffee nehmen.
    Wenn beides elektrische Mühlen sein sollen.
    Ansonsten wäre eine Handmühle für beides geeignet.
    Wenn Single Dosing möglich ist, könnte man auch über eine niche nachdenken.

    Klassiker als Einkreiser ist z.B. eine Lelit mit PID.
    Ansonsten wäre eine quickmill auch möglich, wenn man eher einen Thermo Block möchte.
     
    rebecmeer gefällt das.
  3. kavana

    kavana Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
  4. #4 Wrestler, 17.03.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    1.858
    Ne vernünftige handmühle kostet deutlich über 100 €, so zumindest meine Erfahrung.
    Die Tchibo Mühle kostet regulär nur 70.

    Die mazzer Mühle hat für eine Espresso Mühle relativ wenig Totraum.
    Die Eureka ist jedoch neuer und kann einiges besser.
     
  5. #5 quick-lu, 18.03.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.828
    Zustimmungen:
    8.577
    Eine Super Jolly Electronic für 700,-? Kann man machen.
    Ich würde wenn, auf jeden Fall die Electronic nehmen, klackern mit dem Doser braucht man zu Hause nicht.

    Ich habe die Super Jolly auch eine Zeit lang für Filterkaffee verwendet, kann man machen, wenn der Anspruch nicht besonders hoch ist, grob genug kann sie auch.
    Aber weder will man ständig zwischen den Mahlgrad Espresso und Filter wechseln noch braucht man die Fines, vor allem bei French Press.

    Ich fand die Jolly damals (Manuale) weder langsam noch besonders laut. Totraum war vergleichsweise normal.
    Mich hat vor allem die Mahlgradverstellung gestört, fand ich im Vergleich zur Konkurrenz wenig feinfühlig.

    Ich würde mir zum Vergleich noch eine Eureka Atom oder Zenith 65 ansehen.
    Ich stimme aber zu, auch mit einer Specialita macht man nichts falsch.
    Die würde ich aber alle nicht für gröbere Mahlgrade empfehlen (die Perfetta hat zwar eine andere Mahlgradverstellung, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man dauerhaft damit zufrieden sein wird, vor allem für Espresso, wäre für mich ein zu großer Kompromiss).

    Außerdem würde ich mich zu single dosing schlau machen und mir hier die Berichte zur Niche Zero durchlesen, dass ist für zu Hause bei wenig Druchsatz am Besten geeignet.

    Als Siebträger würde ich mir eine ECM Classika ii PID gönnen.
     
  6. #6 benötigt, 18.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    554
    Gut, was Du schon an Recherchen gemacht hast, @kavana.
    Vielleicht kommst Du aber mit noch ein paar weiteren Überlegungen zu einem noch besseren Ergebnis für Dich.
    Einkreiser ist okay, wenn Du Milchschaum separat produzieren kannst.
    Wie steht es um Aufheizzeiten? Wie lässt sich Wartezeit bis zum ersten Bezug in Deine Abläufe integrieren. Wie viele der Getränke soll es parallel geben? Oder ist alles nur für eine Person schön nacheinander?
    Bei der Vorauswahl zur Mühle bin ich mir nicht sicher, ob es die beste Wahl für Dich ist. Ich sage nicht, dass die Mazzer verkehrt ist, sondern, dass Du für weniger Geld besser aufgestellt sein könntest. Eureka und Niche scheinen mir spontan passender.
    Übereile die Entscheidung nicht, sondern schau dich noch etwas um und probiere vor Allem, die Geräte mal live zu sehen und zu benutzen. Du wirst über den Erkenntnisgewinn erstaunt sein.
     
  7. #7 Ländlesachse, 18.03.2020
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    181
    Willkommen & Glückwunsch zu dieser Erkenntnis
    Ich hatte parallel einmal zwei PONTE VECCHIO Handhebel (eine verchromte und eine rot-schwarze) mit bodenlosem Siebträger und modifiziertem LM1er. Wenn du überwiegend einfache Espressi (25ml) zubereitest, eine gute Einsteigermaschine, unkompliziert & praktisch geräuschlos.
     
  8. Fifty4

    Fifty4 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2017
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    364
    Die Mazzer Super Jolly ist eine klasse bodenständige Mühle, nutze sie täglich seit vielen Jahren. Durch geringfügige Modifikationen kannst Du auch den Totraum unter 0,5g bekommen, praktisch irrelevant. Das abgewinkelte Blech im Trichter und das Gitter in der Austrittsöffnung optional entfernen, mit Pinseln geht der Totraum dann sogar noch weiter runter, selbst Single-Dosing ist möglich. Die Version mit Electronic wäre meine Empfehlung.
    Nutze die SJ und Mazzer Mini auch gerne mit der Elektra Micro Casa Leva eine perfekte Kombi, geschmacklich kann die Kombi mit wesentlich teureren Kombis mithalten.
     
  9. #9 silverhour, 18.03.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.505
    Zustimmungen:
    6.594
    Willkommen im KN @kavana !

    Zur Maschinenfragen....

    Das Anforderungsprofil ist äußerst dünn beschrieben, damit sind nahezu alle Einkreisermaschinen eine Option. Such Dir eine aus: Kategorie:Einkreismaschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee :rolleyes:
    Für konkretere Tips mußt Du enger einschränken, welche Eigenschaften Dir wichtig sind.

    Aber.... Wenn Milchmixgetränke auf dem Speiseplan stehen, dann rate ich von einer Einkreismaschine ab. Nimm lieber einen Zweikreiser oder Dualboilermaschine und vergiß den externen Milchschäumer. Auch hier gilt dann aber: Für konkretere Tips mußt Du enger einschränken, welche Eigenschaften Dir wichtig sind.


    Zur Mühlenfrage....

    Der Aufpreis für einen digitalen Timer lohnt sich auf jedem Fall!
    Aber.... 700€ für eine Super Jolly Electronic sind zu wenig! Die kostet neu i.d.R. ca 1.000. Bist Du sicher, daß es eine Super Jolly ist und keine Mini (was zum Preis passen würde)? Handelt es sich um eine neue Maschine?
    Grundsätzlich macht man mit einer Mazzer nie etwas falsch. Bei der Mini gibt es aber genug andere Anbieter, die ähnliche Quali für weniger Geld bieten.
     
    -Dune- und cbr-ps gefällt das.
  10. kavana

    kavana Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Infos Leute...

    Bzgl. Anforderungsprofil:

    - sollte selbstverständlich guten Kaffee machen :)
    - Aufheizzeit: bis 15-20 min. wäre super
    - leichte Reinigung wäre schön, also eher matte Oberfläche, aber auch vom Brühsystem möglichst leicht/wenig zu warten und verschleissarm
    - Stromverbauch so wenig, wie nötig... Macht das zwischen den Brühsystemen viel aus? Hab das nicht berechnet...
    - für die Espressomaschine hatte ich ca. bis 800 € anvisiert... zu wenig für vernünftige Quali.?
    - trinken capuccino und espresso, ca. 6 Tassen am Tag
    - gerne klassisches 58 mm Siebträgermaß, falls ich in Zukunft die Maschine wechsle...
    - Zweikreiser bzw. Dualboiler wird halt deutlich teurer

    Wäre eine "Thermoblockmaschine" das beste für mich? Quickmill?

    Die Mühle wollte ich hier kaufen: Super Jolly Electronique - Mazzer | MaxiCoffee.com -> Hab bzgl. des Shops recherchiert, soll gut sein, keine Abzocke...

    Verstehe ich das richtig? -> Als Singledoser muss ich bei der Manuale (mit Singledosertrichter) vorher genau Abwiegen und bei der Electronic kann ich das über die Zeiteinstellung regeln/einstellen, also das Abwiegen entfällt.
     
  11. #11 benötigt, 19.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    554
    MaxiCoffee versendet keine Maschinen nach Deutschland...
     
  12. #12 benötigt, 19.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    554
    Ich denke, über ein paar Zusammenhänge, bzw. Abhängigkeiten solltest Du dir vor einer finalen Entscheidung aber sowieso noch klar werden.

    Bei jeder Mühle mit Timer stellst Du ganz verkürzt gesagt ein, wie lange sie läuft. Das Ergebnis in Gramm wird dort jedes Mal anders sein. Die Menge, die Du während einer bestimmten Zeit beziehst, hängt z.B. von den Bohnen selber ab, aber auch wieviel Bohnengewicht nachdrückt, von Behinderungen im Auswurf, etc.. Die meiste Zeit dürften diese Abweichungen zu vernachlässigen sein, aber es wird auch immer wieder vorkommen, dass Du nachmahlen musst. Und im Endeffekt wird die Menge an Mehl im ST auch das Ergebnis in der Tassen beeinflussen. Ein bauartbedingter Nachteil der Mühlen mit Timer ist, dass Du immer Bohnen im Hopper haben musst, wo sie vor sich hin altern und Geschmack verlieren. Muss kein Problem darstellen und genügend Leute überleben auch das.
    Eine andere Option sind Mühlen, die gewichtsbezogen mahlen (z.B. Sette 270Wi). Dort wird so lange gemahlen, bis im Siebträger exakt die definierte Menge Pulver angekommen ist. Auch hier lagert eine grössere Menge Bohnen im Hopper, als Du für den jeweiligen Bezug benötigtst.
    Beim Single Dosing legst Du durch das vorherige Abwiegen relativ genau fest, wieviel Gramm Du konstant erhalten wirst. SD Mühlen haben für gewöhnlich ein sehr kleines Totraumvolumen, bzw. sind nach ein bis zwei Mahlvorgängen selbst bei einer komplett entleerten Mühle eventuelle Hohlräume gefüllt und die eingefüllte und die bezogene Menge sind identisch (bzw. kennst Du genau die Milligramm, die in der Mühle verbleiben und kannst die Mengen exakt planen). Im Gegensatz zu Timermühlen hast Du aber jedesmal frische Bohnen, die ja immer neu eingefüllt werden.

    Bei den Mühlen ist es also eine Grundsatzentscheidung und Glaubensfrage, was man machen will: Komfort, aber "alte" Bohnen, oder Frische, aber mehr Arbeitsaufwand. Wie zuvor schon gesagt, war ich aber sofort skeptisch, als Du lediglich zwei alternative Mazzer im Blick hattest. Wahrscheinlich lohnt sich hier noch ein weiterer Blick auf mögliche Kandidaten.

    Was die Maschine angeht, gibt es mit Deinen Voraussetzungen eine grosse Auswahl.
    Von dem Kriterium des Stromverbrauches kannst Du Dich eigentlich verabschieden. Das ist echt nicht relevant, da Du keinen Riesenboiler über den ganzen Tag warmhalten willst, wie in einem Café. Die paar Cent Unterschied von modernen Maschinen wirst Du in Deiner jährlichen Stromrechnung nicht bemerken.
    Ebenfalls sehr untergeordnet ist Deine 58mm Anforderung zu betrachten. Bei einem eventuellen Maschinenwechsel wirst Du auch das erforderliche Zubehör wieder dazu geliefert bekommen. Also behalt das gerne im Hinterkopf, aber mach es nicht zu einem Ausschkusskriterium.
    "Guten Kaffee" macht hingegen immer der Bediener. Die Maschine ist nur ein Tool, mit dem man umgehen lernen muss. Die Kenner zaubern Dir aus billigsten Gebrauchtmaschinen etwas Besseres, als andere mit überteuerten Einzelanfertigungen zustande bringen können.

    Für eine Liste mit möglichen Einkreisern verweise ich auf diese Übersicht: Beliebte Einkreiser – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee . Mit all diesen Maschinen wirst Du gute Ergebnisse zustande bringen können. Sehr viel hängt aber von Deinen persönlichen Präferenzen ab. Forsche einfach selber nach, welche Dir davon liegen könnten.
    Thermoblockmaschinen von Ascaso oder Quickmill könnten genauso eine Rolle spielen und vor allem bei der Anforderung nach schneller Aufheizzeit und geringen Wartungsaufwand punkten. Vergleiche das einfach für Dich selber.
    Worauf ich Dich aber auch noch aufmerksam machen will, sind mögliche Zweikreiser in Deiner Preisklasse. SAB Praktika, Nuova Simonelli Oscar, Bezzera Modelle sind auch neu schon für 800 EUR zu haben. Und mit Gebrauchtmaschinen erweitern sich die Optionen nochmals, oder lassen sogar einige Dualboiler zu. Ich erwähne diese Option, weil es scheinbar doch einen ernstzunehmenden Anteil Milchgetränke bei Dir gibt. Somit wäre das Milchaufschäumen mit der gleichen Maschine machbar und Du musst nicht mehr ein extra Gerät bedienen.

    Aber bei der Maschine spielen ganz viel persönliche Vorlieben eine Rolle (Design, Funktionsumfang, Ausstattung, etc.), so dass es unfair wäre, Dich da sofort auf eine bestimmte Spur zu setzen. Ich habe erstmal alle Optionen aufzeigen wollen und in der Vielfalt darfst Du dann selber Präferenzen entwickeln.

    Viel Erfolg.
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. #13 silverhour, 19.03.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.505
    Zustimmungen:
    6.594
    Ein paar Anmerkungen zu dem Anforderungsprofil
    - DU machst den Kaffee, die Siebträgermaschine ist nur Werkzeug
    - Min 20min Durchheizzeit mußt Du jeder Boilermaschine lassen
    - ok, macht Sinn
    - isolierte Boiler bringen Stromersparnis
    - 800€ ist ehr knapp, aber nicht zu wenig
    - Cappu => besser kein Einkreiser
    - 58mm sind Standard, da gibt es Auswahl
    - nicht unbedingt....

    Mein Tip: SAB Pratika - für 850€ gibt es eine anständige, solide Zweikreismaschine. Alternativ NS Oscar II - ähnliche Preisklasse, solide Technik, hässliches Chassis.
    Für eine hochwertige, nicht allzu kleine Einkreisermaschine zahlst Du auch schnell 900€, z.B. Vibiemme Domobar oder Bezzera Unica. Wenn es kleiner und preiswerter sein soll, dann wäre die Rancilio Silvia einen Blick wert.
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Welche Espressomaschine (Einkreiser)?

Die Seite wird geladen...

Welche Espressomaschine (Einkreiser)? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Einkreiser

    Einkreiser: Zum Einstieg in die Espresso-Welt bin ich auf der Suche nach einem gebrauchten, voll funktionsfähigen Einkreiser (preis-leistungsmäßig im Umfeld...
  2. Suche nach Espressomaschine ohne Milchlanze

    Suche nach Espressomaschine ohne Milchlanze: Liebe Mitglieder! Seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Espressomaschine, jedoch mühe ich mich, das Richtige zu finden....
  3. [Maschinen] Suche Einkreiser (mit PID?) bis max. 600 Euro

    Suche Einkreiser (mit PID?) bis max. 600 Euro: Ich bin auf der Suche nach einem soliden Einkreiser, gern auch mit PID. Gut vorstellen könnte ich mir z.B. die Lelit Maschinen mit PID oder...
  4. Brauchbarer Einkreiser mit Mengendosierung?

    Brauchbarer Einkreiser mit Mengendosierung?: Hallo miteinander, vor kurzem hat mich ein Kollege gefragt, ob ich ihm helfen kann, eine neue Siebträger-Espressomaschine zu finden. Er braucht...
  5. Kleine Espressomaschine fürs Büro (1-2 Personen)

    Kleine Espressomaschine fürs Büro (1-2 Personen): Hallo zusammen, ich bin neu dabei. Anfang des Jahres entstand relativ spontan der Wunsch nach einer richtigen Espresso-Maschine, die meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden