Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

Diskutiere Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich frage nochmals in die Runde. Möchte mir eine gute Kaffeemühle zulegen. Wollte da eher auf die alte Technik zurück greifen und eine...

  1. #1 Mistkerl, 28.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich frage nochmals in die Runde. Möchte mir eine gute Kaffeemühle zulegen. Wollte da eher auf die alte Technik zurück greifen und eine Handmühle kaufen. Welche könnt ihr empfehlen?

    Viele Grüße, Jens
     
  2. #2 heinzolaf, 28.05.2011
    heinzolaf

    heinzolaf Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    2
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Ich habe eine Hario Slim Mill und einem Kumpel eine Hario Skerton vermittelt. Wir sind beide sehr zufrieden. Die sind auch beide unter 50€ zu haben. Die Slim Mill habe ich als Reiselösung gedacht, nutze sie aber trotz Graef CM80 und Quamar M80E regelmäßig für meinen Aeropress-Kaffee. Das Keramikmahlwerk hat sogar schon einen Stein überlebt.

    Die beiden Mühlen kann ich definitiv empfehlen. Die Skerton für zu Hause wohl noch eher, da sie größer ist und einen Behälter aus Glas hat.
     
  3. #3 Mistkerl, 28.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Danke für deine Hilfe. Das hört sich erst einal gut an. Was ist mit Zasshaus? Die gefallen mir auch ganz gut.

    Gruß Jens
     
  4. #4 S.Bresseau, 28.05.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.000
    Zustimmungen:
    6.896
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Von Zassenhaus werden eher die alten Gebrauchten empfohlen, man liest hier gelegentlich von Problemen mit den neueren Exemplaren (z.B. Heidelberg).
    Von meinen Handmühlen (7 Stück) mag ich die die zylinderförmigen Mokka-Mühlen am meisten. Such doch mal nach Porlex Mini, das ist für mich die derzeit interessanteste Handmühle.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  5. #5 espressionistin, 28.05.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.470
    Zustimmungen:
    6.673
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Mit den gebrauchten ists allerdings auch etwas Glückssache. Die sind zwar grundsätzlich von der Qualität her besser als das, was man von den Nachinsolvenzmodellen hört, aber in der Bucht z.B. schwimmt auch jede Menge abgerocktes Zeugs herum, so dass es etwas Glück oder Geduld bedarf, bis man da an was brauchbares gerät.
     
  6. #6 S.Bresseau, 28.05.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.000
    Zustimmungen:
    6.896
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    sehr richtig! Deshalb sollte man unbedingt vorher Bohnenschorschs sehr lesenswertes "HowTo" lesen:

    Ratgeber gebrauchte Handmühlen ? KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    hier die eher allgemeinen Infos:

    Handmühlen ? KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
  7. #7 Fischers Panda, 28.05.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    551
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    hey,
    ich kann die Kyocera CM45 empfehlen. Hat im Büro bestens für den Mypressi gemahlen und hat jetzt zuhause auch den Vorzug vor der Quamar M80E bekommen.
    Ein Kollege benutzt meine Ex-PID-Silvia mit der Hario Slim, geht auch gut.
    Ich finde die Kyocera von der Haptik etwas besser.
    Die Harios kriegst du in deutschen Shop (falls verfügbar).
    Die Kyocera gibt m.M. nur über die Bucht aus Japan.

    lg
    Alex
     
  8. #8 espressionistin, 28.05.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.470
    Zustimmungen:
    6.673
  9. #9 S.Bresseau, 28.05.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.000
    Zustimmungen:
    6.896
  10. #10 Dale B. Cooper, 28.05.2011
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.374
    Zustimmungen:
    2.260
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Von Zassenhaus kann ich aus meiner beschränkten Erfahrungen auch nur abraten.

    Der Mahlgrad verstellt sich beim Kurbeln..

    Grüße,
    Dale.
     
  11. #11 Mistkerl, 28.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Das hört sich ja nicht so gut an. Dachte die Zassenhaus wären super. Naja. Noch irgendwelche Alternativen? Die Porlex Mini gefällt mir optisch nicht so toll.
     
  12. #12 cappufan, 28.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2011
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Hario Slim, benutze ich für Aeropress, also Mahlgrad zwischen Espresso und Filter, tendenziell in Richtung Espresso. Ich habe mal versehentlich viel zu fein gemahlen - sehr fein für Espresso - und das Mehl wirkte sehr homogen. Ist also von Espresso/Mokka bis Filtermahlgrad von mir zu empfehlen.
    Verstellung wie bei einer Pfeffermühle durch Zusammen- u. Auseinanderdrehen des Mahlwerks am Boden. Ich verstelle da allerdings nicht mehr viel, seitdem ich immer einen ähnlichen Aeropress-Mahlgrad nehme.

    Edit:
    Beim Hin- u. Herspringen zwischen den Mahlgradstufen gibt es ein Klacken beim Über"fahren" der bremsenden Erhebungen, die den Mahlgrad gewissermassen abstufen.
    Da ich sie nicht selbst für Espresso benutze, kann ich nicht sagen, ob die Verstellmöglichkeiten (Stufen) ausreichen.
    Für Aeropress finde ich die Mühle aber empfelenswert!
     
  13. #13 Mistkerl, 28.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Sollte man ein Keramik Mahlwerk einem aus Eisen vorziehen?
     
  14. #14 cappufan, 28.05.2011
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Mir, ganz subjektiv, schmeckt Kaffee aus Keramikmahlwerken immer sehr gut und nuanciert, das war schon bei der Vario v. Mahlkönig so. Ich finde auch, sie schneiden irgendwie besonders scharf o.ä. - bei Espresso hatte das Mehl aus der MK Vario überhaupt keine Channeling-Neigung, im Gegensatz zu anderen Mühlen. Abgesehen davon, daß ich mal gehört habe, Keramik könne leichter durch einen Stein beschädigt werden (es soll, s.o., auch gegenteilige Erfahrungen geben...) soll Keramik langlebiger sein, ca. doppelt so lange scharf bleiben wie Stahlmahlwerke.
    Bei Handmühlen kenne ich leider nur das eine Modell, keine Erfahrung mit anderen Mahlwerken aus Stahl.
     
  15. #15 Methyltheobromin, 28.05.2011
    Methyltheobromin

    Methyltheobromin Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    345
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Das betrifft soweit ich weiß nur die neuen Mühlen mit oben an der Kurbel befindlicher Einstellmutter, und evtl. auch nur wenn da ein Plastikteil kaputt ist (finde jetzt gerade den Beitrag dazu nicht).

    Allerdings würde ich bei Handmühlen die alten gebrauchten Mühlen vorziehen, wenn man da ein wenig aufpasst kann man für wenig Geld was richtig Gutes kriegen (sind aber leider auch Totalausfälle dabei). Generell empfehlenswerter sind meiner Erfahrung nach diejenigen Mühlen, welche unter dem Mahlwerk noch ein Lager haben, und die Vertellung sitzt dann meistens auch unten innen.

    Ansonsten, von Zassenhaus git's jetzt auch die Guatemala, ne neue Mühle mit Kugellager (hat sonst eigentlich so gut wie keine Handmühle) die sehr interessant aussieht und genau in Dein Maximalbudget passt (bei Amazon im Moment 86 Euro). Vielleicht testest Du die, die Dankbarkeit des kaffe-netz ist Dir dann auf jeden Fall sicher ;-)
    Der Verstellmechanismus scheint auf jeden Fall anders zu sein als bei den Zassenhäusern mit denen Dale schlechte Erfahrungen gemacht hat

    Grüße,

    Roland
     
  16. Austin

    Austin Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    15
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Hallo
    Deine Hario ist stufenlos verstellbar? Ich hab die Mini Slim, die kann man nur in Stufen verstellen. Unter dem Mahlwerk sitzt eine schwarze Plastikmutter mit drei Flügeln. Am Boden des Mahlwerkes sind sternförmig kleine Plastiknasen . Über die dreht man die Mutter, der Mahlgrad entspricht dann dem Abstand der Nasen zueinander .Da die Mutter mit Spiel auf der Schraube sitzt, kann sie sich auch zwischen diesen Nasen bewegen.
    Hab ich ein anderes Model als du?
    Gruß Peter
     
  17. #17 domimü, 28.05.2011
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.465
    Zustimmungen:
    3.687
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Handmühlen ? KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee etwa drittes Viertel
    Ja eben, die Lima oder Heidelberg scheinen sehr in Mode gewesen zu sein, die Lima mahlt nichtmal espressofein, die Heidelberg ist mehr Design als Funktion.
    Die Havanna dagegen kann ich uneingeschränkt empfehlen, ist bei mir schon längere Zeit im täglichen Einsatz. Sollte mal das Nachstellen nötig sein (das war es bisher nur bei einer anderen Espressosorte), kann man sich gut an der Stellschraube orientieren.
    An der Panama irritiert mich etwas, dass sie keinen Knubbel hat am Kurbelende, also die Kurbel immer auch an den haltenden Fingern reibt, sie ist aber schön abgerundet, sodass Verletzungen, wie sie gelegentlich bei der Heidelberg passieren, eigentlich ausgeschlossen sind. Und wie Roland schon schrieb, sie hat ein neues Kugellager, das das Mahlen wahrscheinlich erleichtert.
     
  18. #18 S.Bresseau, 28.05.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.000
    Zustimmungen:
    6.896
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Es gibt noch eine "normale" Porlex, deutlich größer, ebenfalls aus Edelstahl. Ich würde NICHT nach der Optik gehen ... finde aber auch die Pastik/Glas-Dinger nicht gerade aufregend :)

    Die Havanna kenne ich mit zwei verschiedenen Stellschrauben: normales M-Gewinde (so wie meine) oder mit Blechschraube. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich eine Blechschraube feinfühlig genug einstellen lässt.
     
  19. #19 cappufan, 29.05.2011
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Hi Peter,
    ich hab das Mahlwerk eben mal auseinandergenommen - obwohl ich dazu den idealen Mahlgrad für meine nepalesischen Bohnen aufgeben mußte ;-).

    Meine Mühle ist genau wie Deine. Du hast Recht, man kann einen Widerstand spüren, wenn man beim Drehen der Flügelschraube über die Erhebungen fährt. Diese "Klacks" sind ganz nett zum Mitzählen zwecks Orientierung. Auch bei mir hat das Mahlwerk zwischen den Erhebungen noch Spiel, so daß man bei der Mahlgradwahl theoretisch doch recht flexibel ist. Daher rührt auch mein Eindruck, sie mahle stufenlos.

    Gute Frage, ob sich das Mahlwerk dann beim Mahlen nicht doch noch verstellt und an der nächsten Erhebung gebremst wird...könnte gut sein. Dann wäre sie durch die Erhebungen doch abgestuft und nicht wirklich stufenlos.

    Ist mir nicht so aufgefallen, weil ich sie nur für die Aeropress, also gröber als Espresso, wenn auch nicht viel, benutze und häufig der gleiche Mahlgrad bei verschiedenen Kaffeesorten gut gepasst hat. Ich hab nur wenig verstellt und das manchmal ohne die Kurbel aufzusetzen - dann klackt es nicht so - daher wohl mein stufenloser Eindruck.

    Immerhin hat man bei der Slim ziemlich viel Auswahl an "Klack"-Stufen, sind das nicht sogar mehr als bei der Skerton?

    Aber Du hast Recht, sie ist gar nicht wirklich stufenlos, es sei denn die Federspannung reicht aus, um den zwischen 2 Erhebungen ("Bremsen") liegenden Mahlgrad zu halten...

    Ich habe meinen ursprünglichen Beitrag nun korrigiert.
     
  20. Austin

    Austin Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    15
    AW: Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

    Moin
    Das du den Mahlgrad aufgeben musstest , tut mir leid.
    Falls du nochmal in so eine Situation kommst. Der Teufel ist ja bekanntlich ein Eichhörnchen.... Erstmal Schraube ganz zudrehen , dabei merkst du dir die Umdrehungen. Dann auseinander. Baust du sie jetzt wieder zusammen, Schraube wieder ganz hineindrehen, und dann die gemerkte Anzahl von Umdrehungen wieder auf.Dann solltest du so ungefähr den alten Mahlgrad wiederhaben. Gruß Peter
     
Thema:

Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro

Die Seite wird geladen...

Welche Handkaffeemühle bis 100 Euro - Ähnliche Themen

  1. Wie findet ihr diese Maschine um 100 Euro?

    Wie findet ihr diese Maschine um 100 Euro?: Hätte ihn runtergehandelt auf 100, könnte sie gleich abholen. Würdet ihr das machen? Und was würde noch ein Service kosten? Bin Anfänger und hab...
  2. Mühle um die 100€

    Mühle um die 100€: Hallo ihr Lieben! Ich suche eine günstige, gepflegte Einsteigermuhle - stoßrichtung ascaso i-steel, demoka m203, quickmill apollo etc...einfach...
  3. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  4. [Erledigt] Suche Zweikreiser, 1Gr - Grossraum Freiburg (100 km)

    Suche Zweikreiser, 1Gr - Grossraum Freiburg (100 km): Hallo Zusammen Als Italiener in Deutschland bin immer wieder sehr postiv überrascht, wie gut den Espresso in viele Orte schmeckt....
  5. Gute E.S.E Maschine bis 200 Euro

    Gute E.S.E Maschine bis 200 Euro: Bekommt man bis 200 Euro eine gute ESE Maschine? Sind die Ariete 1301 und Spinel Ciao zu empfehlen. Hier auf der seite sind auch noch Maschinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden