Welche Kaffee-Waage würdet ihr empfehlen?

Diskutiere Welche Kaffee-Waage würdet ihr empfehlen? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ist auch nervig aber man gewöhnt sich dran, die Waagen ohne das Problem haben leider sehr stolze Preise. Ich habe mich jetzt für die Timemore...

  1. #421 nasserKuchen, 29.06.2022
    nasserKuchen

    nasserKuchen Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe mich jetzt für die Timemore Nano entschieden.
    Eigentlich finde ich die EDO JoeFrex gut. Zusammen mit Versandkosten liegt sie bei knapp 30,- im ordentlichen Handel. Mit Latenz kann ich umgehen. Das ist bei der aktuellen Dipse nicht anders. Aber stattdessen habe ich für das dreifache also 90,- die Nano bestellt. Einfach, weil sie offensichtlich Wasser besser wegstecken kann und von der Größe gut unter die Gaggia passt. Aber den ganzen anderen Rest wie Flowrate, Espresso-Auto-Mode usw. brauche ich eigentlich gar nicht. Ob's die richtige Entscheidung war?
     
    S.Bresseau gefällt das.
  2. #422 Dietmar Dosenpfand, 02.07.2022
    Dietmar Dosenpfand

    Dietmar Dosenpfand Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    99
    Gibt doch gerne mal ein Feedback.
    Ich hatte zuletzt die TS Precision Scales Pocket Scales G&G, leider ist diese nun zweimal innerhalb einiger Monate abgesoffen, so dass ich auch auf der Suche nach einer neuen Waage bin. So gut mir auch eine Acaia Pyxis gefällt, so bin ich doch (noch) nicht bereit 250€ dafür auszugeben.
     
  3. #423 Viper73, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    Viper73

    Viper73 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    31
    Ich suche auch eine (Espresso-) Waage bei der ich den kompletten Siebträger auflegen kann.
    Aktuell habe ich die kleine JoeFrex Waage mit Timer für rund 30 Euro, funktioniert super, aber eben zu kein.

    Die neue Waage sollte:
    -auf 0,1g genau sein
    -einen Timer braucht sie nicht zwingend
    (dann nur fürs wiegen, nicht beim Bezug nutzen)
    -Preislich unter 100 Euro
    -Platz für den kompletten Siebträger haben

    Kennt jemand eine Waage die hier in Frage kommen könnte?

    Ich habe bisher folgende gefunden:
    -Hario V60 Drip Scale (auch für Expresso geeignet? Viele schreiben zu träge für Espresso)
    -G&G LHS2000(taugt die was?)
    -tomopol m200 (baugleich zur G&G?)
    -Normcore Digitale Kaffeewaage mit Timer

    Gruß, Viper73
     
  4. #424 cbr-ps, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.894
    Zustimmungen:
    30.876
    Soll die dann auch beim Bezug genutzt werden? Wenn ja, sehe ich da einen Zielkonflikt, denn die dürfte dann schnell zu groß werden für die Tassenablage.
    Abgestützt unter dem Griff wie es Acaia mit der gewinkelten Silikonplatte macht, kann man einen Siebträger auch auf einer kleinen Wiegefläche ablegen, ohne dass das gesamte Teil drauf passt.

    Die V60 finde ich furchtbar träge, die nervt mich schon beim Abwiegen von Bohnen. Einen Bezug damit sinnvoll zu verfolgen, halte ich für unmöglich, zumal sie für viele Tassenablagen zu groß sein dürfte.
     
  5. #425 Viper73, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    Viper73

    Viper73 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    31
    Nein, für den Bezug brauche ich diese Waage nicht zwingend. Da kann ich dann auch meine JoeFrex nehmen. Ich möchte einfach nur den kompletten Siebträger wiegen können.

    Diese "Acaia Lunar Siebträger Wiegeplatte" kostet 38 Euro, das ist mir etwas zu viel für eine Kunststoffplatte. Vielleicht säge ich mir auch einfach ein Vesperbrettchen zu und lese das dann auf meine Waage!? Wäre auch eine günstige Möglichkeit meine Waage zu behalten.

    Das hatte ich befürchtet mit der V60. Dann ist diese wohl raus (für mich).
     
  6. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    2.898
    Kennt die schon jemand?

     
    S.Bresseau und La Marchesa gefällt das.
  7. #427 La Marchesa, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    La Marchesa

    La Marchesa Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2021
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    58
    Die normale Timemore Black Mirror, ca. 65 €. Da bekomme ich sowohl Siebträger mit Auslauf als auch Bodenlose drauf und sie ist deutlich weniger träge als die JoeFrex.
     
  8. #428 niceness, 05.07.2022
    niceness

    niceness Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2022
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    226
    Sehr interessant für das Geld.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  9. #429 La Marchesa, 05.07.2022
    La Marchesa

    La Marchesa Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2021
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    58
    S.Bresseau gefällt das.
  10. #430 S.Bresseau, 05.07.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.031
    habs gerade gemerkt und gelöscht
     
  11. #431 Viper73, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    Viper73

    Viper73 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    31
    Aktuell sind die "Brewista Smart Scale II" und die "Timemore Black Mirror" meine Favouriten.

    Diese Waage (Timemore Black Mirror) sieht interessant aus.
    Hat die vielleicht jemand und kann berichten ob diese für Espresso taugt?

    Was mich verwirrt: In der Beschreibung steht "Wiegt in 0,1g Schritte", aber auf der Rückseite der Waage selbst steht wohl "e = 0,5g Schritte" (Bild von eine Userreview bei Großen Händler Ama***). Ich müsste schon zwingend 0,1g Schritte haben.

    91d5UpDDSGL.jpg
     
  12. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    2.898
    Hier gibts viele Erfahrungsberichte zu: Timemore Black Mirror Ich meine, es wären 0,1g, aber ich hab keine also schau besser noch mal selbst.
     
    Viper73 gefällt das.
  13. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    1.098
    Als Alternative... Überleg dir mal in ein separates Dosing Cup zu mahlen. Das passt auf die vorhandene Waage und du kannst vor dem Umfüllen in den Siebträger schon WDT machen... Ich mache Single Dosing und da braucht es eh einen zusätzlichen Behälter. Ich finde auch den Workflow gut. Zwei Waagen fänd ich auch umständlich...
     
  14. #434 Funracer900, 05.07.2022
    Funracer900

    Funracer900 Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mir die Dipse Tp2000 zugelegt, da bekomme ich nen kompletten Siebträger drauf und unter den Technica IV (und somit auch viele andere) passt das Teil auch. Solange kein "Blauzahn" benötigt wird, ist das Teil zufriedenstellend genau.
     
  15. #435 nasserKuchen, 05.07.2022
    nasserKuchen

    nasserKuchen Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Soll ab 0,5 g in 0,1g-Schritten wiegen
     
  16. #436 nasserKuchen, 05.07.2022
    nasserKuchen

    nasserKuchen Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Hier kommt ein Feedback zur Timemore Nano.
    Sie ist flach, d.h. sie passt unter den ST und ist klein, d.h. sie liegt mit der gesamten Fläche auf dem Dip-Tray und ist dadurch flach auf.
    Sie wiegt relativ schnell und genau. Kein Vergleich zur Dipse.
    Sie ist aus Metall und zumindest kann von oben kein Wasser eindringen. Gibt sogar eine Gummi-Mappe als Auflage. Sie kostet weniger als 100,-.
    Also erfüllt sie nahezu alle Bedürfnisse.
    Gibt aber etwas, was tatsächlich nervig ist. Die Tasten sind an der Seite und haben eine komische Haptik. Es sind keine Knöpfe, die nachlassen, ein Klick machen oder ein Feedback geben. Sondern feste Knöpfe, die man so "berührt" wie ein Laptop-Touchpad. Man erkennt erst am Display, ob man die Knöpfe getroffen hat. Und man drückt von der Seite, d.h. man darf nicht zu doll drücken, sonst schiebt man die leichte Waage zur Seite.
    Wenn man Tare drückt, dann dauert es gefühlt 0,5 Sek. bis sie nullt. Das kenne ich so nicht. Ich denke jedes Mal, ich hätte den Knopf nicht richtig erwischt.
    Und es gibt eine Modi-Taste. Da kann man zwischen normal, pour over und espresso wechseln. Aber man wechselt die Modi in dem man 3x auf die Taste drückt. D.h. will man in den ESPresso-Modus, muss man 2 x 3 Mal die Taste Modus drücken. Voll nervig. Und es gibt keine Anzeige, in welchem Modus man sich befindet. Das ist ein Waagen-Blindflug. Klingt nervig, ist es auch.
    Die Bedienung funktioniert entgegen meinen Gewohnheiten bei digitalen Kleingeräten wie Smartphone etc.
    Würde ich sie empfehlen? Eher nein. Dann lieber die JoeFrex/EDO für schlankes Geld.

    Es gibt Alternativen mit Einschränkungen
    Acaia Lunar - sehr sehr teuer
    Felicita Arc - etwas teurer und eine dreiste Kopie der Acaia
    Timemore Black Mirror 2021 - zu hoch und zu groß
    Joe Frex EDO - ordentlich Delay und nicht wirklich wasserfest
    Brewista - nicht wirklich wasserfest
    V60 - zu hoch
    etc. etc.

    Am liebsten hätte ich gerne ein Modell wie die Acaia Lunar ohne BT-Funktion und App-Anbindung für unter 100,-.
    Oder wie die JoeFrex mit schnellerem Sensor und besser gegen Wasser geschützt für ca. 50,-
     
    Dietmar Dosenpfand, Silas und S.Bresseau gefällt das.
  17. #437 S.Bresseau, 05.07.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.031
    Schade, aber das kling wirklich nervig, würde mich bei dem Preis auch stören.

    Ich hatte mir mal Noname-Waagen auf Amazon angeguckt und gebookmarkt.

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B099WXWTSD
    Nicht ausdrücklich wasserdicht, aber immerhin mit Touch Display. Ein Rezensent hatte allerdings Probleme mit der Genauigkeit, explizit bei Kaffee.

    Oder diese, sieht klasse aus und hat alles was man braucht, ist aber verdächtig günstig
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B09TSTZH9R/
    (Ed: laut Rezensenten ebenfalls Probleme mit der Genauigkeit)

    Die Beurer KS 36 kennst du?
    https://www.amazon.de/Beurer-Präzis...chiedenen-Gewichtseinteilungen/dp/B003N2ALXI/
     
  18. #438 Dingelding, 06.07.2022
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    357
    Die zweite habe ich ja von Ali bestellt. Die Genauigkeit ist so bei 0,2g verglichen zu einer Waage die 0,01 genau ist.
    Da eine Kaffeebohne auch so von 0,1-0,2g wiegen kann, reicht das für single dosing gerade so.
    Für Brühkaffee ist sie super, weil sie im Vergleich sehr schnell ist.
     
  19. Viper73

    Viper73 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    31
    Ich hab mir jetzt die "Timemore Black Mirror (Plus)" in der neuen Version (2021er mit Ausschalter seitlich und neuem/schnellerem Chip) für 49 Euro bestellt. Ich denke für das Geld versuche ich einfach mal mein Glück.
     
  20. #440 Xantippe, 07.07.2022
    Xantippe

    Xantippe Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    56
    Wo hast du die für 50 Euro bestellt? Gerne ggf PN - meine ist mir gerade runtergefallen und der Hund hat zu tun mit Einzelteile suchen....
     
Thema:

Welche Kaffee-Waage würdet ihr empfehlen?

Die Seite wird geladen...

Welche Kaffee-Waage würdet ihr empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Siebträger unter 450€?

    Welcher Siebträger unter 450€?: Hallo Ihr Lieben, ich möchte gerne eine Siebträgermaschine für unter 450€ verschenken. Folgendes ist die Ausgangssituation: Aktuelle Maschine:...
  2. Schwanenhals Wasserkocher, welcher darfs sein?

    Schwanenhals Wasserkocher, welcher darfs sein?: Ich möchte mir seit Jahren einen Wasserkocher mit Schwanenhals kaufen. Es scheitert aber immer wieder daran, dass ich mich nicht entscheiden kann,...
  3. Welche Maschine kaufen bei hohem Anspruch und wenig Stromverbrauch

    Welche Maschine kaufen bei hohem Anspruch und wenig Stromverbrauch: In diesen Zeiten wo Energieverbrauch ein Problem ist, schaut man auf die geliebten Espresso Maschinen vielleicht etwas anders. Ich bin absoluter...
  4. Boiler BZ99 undicht - welche Dichtung?

    Boiler BZ99 undicht - welche Dichtung?: Hallo! An einer Schraube an der Unterseite des Boilers meiner geliebten Bezzi (Bezzera BZ99) tropft Wasser, ab und an läuft der ganze...
  5. Welche Zulaufschläuche bei Carimali Uno

    Welche Zulaufschläuche bei Carimali Uno: Hallo, kann mir jemand sagen, welche Zulaufschläuche ich für meine Carimali Uno brauche ? Einer ist mir kaputt gegangen - da spritzt das Wasser...