Welche maschine... - Die qual der wahl

Diskutiere Welche maschine... - Die qual der wahl im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, meine Freundin ist ein Fan der Jura S9, nur der Preis hat Sie bislang vom Kauf abgehalten. Sie trinkt gern Latte Macchiato, ich lieber...

  1. #1 spazzola, 16.01.2006
    spazzola

    spazzola Gast

    Hallo,
    meine Freundin ist ein Fan der Jura S9, nur der Preis hat Sie bislang vom Kauf abgehalten.
    Sie trinkt gern Latte Macchiato, ich lieber Espresso.
    Neulich haben wir uns bei Azarello informiert und in Kurzform wurde uns gesagt, dass die Vollautomaten zwar einfach sind aber nicht optimal, weder was Espresso noch den inneren Aufbau angeht. Dort wurde uns ein 2Kreis Siebträger empfohlen.
    Was meint die Gemeinde hier?
    Ach...muss das unbedingt über 1000€ kosten ´nen gescheiten Kaffee zu trinken????

    salu2
    ede
     
  2. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Hallo spazzola,

    wenn Du ein bisschen hier um Forum liest wirst Du schnell feststellen, warum ein Vollautomat keinen richtigen Espresso macht.

    Als Einstiegslösung für einen "richtigen" Espresso / Latte ist die Gaggia Classic Coffee und eine Demoka 203 zu empfehlen, kostet zusammen etwa 500 Euro. Nachteil: beim Einkreiser musst Du nach dem Milch aufschäumen immer entlüften.

    Für ca. 800 Euro gibts die Oscar von Nuova Simonelli und eine passende Mühle (die Demoka oder eben dann die Grinta von NS für ca. 40 Euro mehr). Vorteil: Dampf ohne Ende und kein Entlüften nötig.

    Die Zubereitung ist mit mehr Handarbeit als beim VA verbunden, aber das Ergebnis lohnt es: besseren Espresso und feineren Milchschaum.

    Viele Grüße
    Hari
     
  3. #3 Nightstalker, 16.01.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Stimmt fast, bei der Oscar muss man noch manuell entlüften allerdings meines wissens nach nur beim Einschalten. Danach musst du zwischen Kaffee und Dampfbezug nichtmehr entlüften oder warten wie bei Einkreisern.

    Ich glaub die Entscheidung 1 o. 2 kreisig richtet sich nach dem Konsum, wenn du jetzt für dich und deine Freundin 1 Espresso und 1 Macchiato zubereiten willst geht das mit einer einkreisigen auch ganz gut find ich. Wenn du das 2 - 3 mal hintereinander machen musst oder mehr als 2 Getränke zugleich dann kann sich das schnell ändern weil das Entlüften und warten ja auch nervig sein kann.

    Kenn das von mir, wenn ich Besuch hab heißts dann immer "was für so ein bissi Kaffee solange warten"? Ich sag dann immer das muss einem die Qualität schon wert sein aber mit einer 2kreisigen würds schon deutlich schneller gehen immer vorausgesetzt die Maschine ist warm.
     
  4. #4 ergojuer, 16.01.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    Spätestens beim Machiato wird der Einkreiser nervig, denn der Caffe wird in die aufgeschäumte Milch gegeben. Dazu wird der Caffe nach dem Milchschaum zubereitet.

    Folge:
    Bevor der Caffe gemacht werden kann, muss die Maschine erst entlüftet und durch Leerbezüge abgekühlt werden. Ob sie kühl genug ist, erfährt man aber erst nachdem die Temperetur unter die Caffetemperatur gesunken ist. Danach muss also wieder auf Caffetemperatur geheizt werden. :(

    Dieses Spiel des Entlüftens, Abkühlens und Aufheizens hat mich immer genervt. Wenn hier lediglich von "Entlüften" die Rede ist, trifft das m.E. nach nicht den tatsächlichen Umstand, der damit verbunden ist.

    ergojuer
     
  5. #5 old harry, 16.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    @spazzola,

    [quote:post_uid0]Ach...muss das unbedingt über 1000€ kosten ´nen gescheiten Kaffee zu trinken?[/quote:post_uid0]

    nicht unbedingt, siehe oben bietet schon die kombi aus einkreisiger gaggia classic & demoka-mühle die möglichkeit, guten kaffee zu produzieren. da deine hold jedoch gerne macchiato trinkt, du hingegen espresso, empfiehlt sich eben tatsächlich eine zweikreisige macchina.
    und damit näherst du dich eben schnell der 1000-euro-grenze.
    wie bereits empfohlen: die demoka ist die einsteigermühle schechthin. als maschine empfehlen sich NS oskar, bezzera 02s oder 99s und la scala butterfly - um mal unter der 1000-euro-grenze zu bleiben. nach oben gibt's freilich kaum limits... :;):
     
  6. #6 faltobst, 16.01.2006
    faltobst

    faltobst Gast

    Habe meine Kombination von Azarello und bin sehr zufrieden, auch was den späteren Service angeht. Dies dürfte wohl die günstigste Kombi bei den Zweikreissystemen sein.
    Demoka Mühle ausgenommen, da ich zur Oskar vom Design her passend und von der Lautstärke her angenehmer zur Grinta greifen würde.
     
  7. #7 Dompteur9, 16.01.2006
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn es Dir hauptsächlich um Milchmixgetränke geht, dann ist ein VA vollkommen ausreichend. Die Handarbeit, die ein ST erfordert, schmeckt man m.E. nur bei reinen Espressi heraus. Natürlich gibt es Leute - und zu denen zähle ich mich auch - für die ist die Espressozubereitung eine Zeremonie, die nicht Zeit kostet sondern Spaß bringt. Aus dem Grund habe ich ja auch eine Pavoni, da dort die Handarbeit besonders ausgeprägt ist. Wenn ich aber Besuch habe und mich vorher schon ums Kochen gekümmert habe, dann genieße ich auch die Möglichkeit, die mir mein VA bietet, nämlich einfach auf den Knopf zu drücken und schon kommt das entsprechende Getränk heraus. Die mindere Qualität des Espresso (der auch nicht wirklich schlecht ist), gleiche ich dann durch einen entsprechend hochwertigen Cognac wieder aus...:) und ich habe mehr Zeit für meine Gäste.

    Ich denke allerdings, daß Jura seinen Zenit mittlerweile tatsächlich überschritten hat - die leben hauptsächlich noch von ihrem Ruf, den sie sich teuer bezahlen lassen. Absoluter Preis-/Leistungsieger bei den Vollautomaten ist z. Zt. wohl die DeLonghi EAM 3500. Sie bietet Dir auch tatsächlich die Möglichkeit eines Einknopf-Macciatios, ohne daß Du das Glas verrücken mußt. Außerdem ist das Gerät ausgesprochen gut und benutzerfreudnlich aufgebaut und entsprechend gut zu reinigen.

    Wenn Du mich fragst, laß Dir einfach mal verschiedene Maschinen vorführen, dann kannst Du feststellen, welche Deinem Geschmack am nähesten kommt - noch besser ist es natürlich, Du orderst die Maschinen online und dann kannst Du zu Hause 14 Tage lang risikolos testen.
     
  8. #8 ergojuer, 16.01.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    [quote:post_uid0="Dompteur9"]Also wenn es Dir hauptsächlich um Milchmixgetränke geht, dann ist ein VA vollkommen ausreichend. Die Handarbeit, die ein ST erfordert, schmeckt man m.E. nur bei reinen Espressi heraus.[/quote:post_uid0]
    Heftiger Widerspruch!!!
    Natürlich schmeckt man auch im Cappu die Unterschiede in der Bohne wie auch in der Zubereitung durchaus heraus. Beides schmecke ich bei meinem ST-Cappu genauso wie meine Frau, die ja eigentlich von der Teetrinkerfront kommt, ganz deutlich heraus.

    Und da ein VA eben auch nur einen vergleichsweise kleinen Teil des Aromas der Bohnen erschliessen kann, schmeckt dann auch der Cappu nicht so gut.

    ergojuer
     
  9. #9 Dompteur9, 16.01.2006
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Tja und da sind wir dann wieder bei den Unterschieden des Geschmacks: Ganz ehrlich: Mir schmeckt der Espresso aus meiner Pavoni besser, der latte aber aus der DeLonghi.
     
  10. #10 Nightstalker, 16.01.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Also ich könnt, egal aus welchem, keinen Kaffee aus einem VA als GUT bezeichnen, jedenfalls nicht nachdem was ich bis jetzt aus entsprechenden Maschinen getrunken hab, ich muss aber zugeben dass man mit entsprechenden Bohnen und etwas Feineinstellung sicher etwas mehr rausholen kann aber an einen ECHTEN Espresso kommt das nie ran und wenn die Basis nicht schmeckt kann auch alles was man draus macht nicht schmecken, ist hald meine Meinung. Hab schon oft versucht aus "vermasselten" Shots einen Latte zu machen, ich mein man kanns schon trinken aber 600 - 1000 € für die Maschine würd das nie rechtfertigen.
     
  11. #11 Dompteur9, 16.01.2006
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, Geschmackssache...aus dem Grund habe ich ja gesagt: Erst testen, dann kaufen. In der Tat sind 600-1000,-€ zuviel für etwas, was einem am Ende nicht gefällt - eagl ob VA oder ST.
     
  12. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Das mit dem Entlüften beim Einkreiser finde ich nicht so dramatisch. Mein Ablauf:

    1. Maschine auf Damptemperatur aufheizen
    2. Milch schäumen
    3. Espressotasse (für Latte, sonst Capputasse) unter die Dampdüse, Dampfrad aufdrehen und Bezugsschalter einschalten und warten bis nur noch Wasser rauskommt (gleichzeitig wird die Tasse aufgewärmt)
    4. Kaffee mahlen, tampern und Siebträger einspannen und Bezugstaste drücken
    5. Milch ins Glas, Espresso rein oder Milch in die Capputasse

    Beim Zweikreiser sind 1, 2, 4 und 5 identisch. Statt drei mach ich einen Leerbezug (wg Temperaturkonstanz und um die Tasse aufzuwärmen.

    Der Zweikreiser spielt meines Erachtens seine Vorteile da aus, wo es um die Zubereitung mehrerer Cappus/Lattes geht; bei nur einem ist der zeitliche Unterschied marginal.

    Ich hab selbst einen guten Vergleich: zu Hause Zweikreiser und im Büro ein Bazzar A2. Beginner tun sich auch meist mit einem Einkreiser etwas leichter beim Aufschäumen, weil durch den geringeren Dampdruck etwas mehr Zeit bleibt. Ein Vorteil von Einkreisern ist auch, dass sie schneller betriebsbereit sind. Durch die geringere Masse im Brühkopf reichen idR 10 min und ein zwei Leerbezüge um alles auf Betriebstemperatur zu bringen, beim Zweikreiser sind das min. 20, besser 30 Minuten. Nicht jeder will seine Maschine den ganzen Tag laufen lassen ...

    Viele Grüße
    Hari
     
  13. #13 old harry, 16.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    [quote:post_uid0]Durch die geringere Masse im Brühkopf reichen idR 10 min und ein zwei Leerbezüge um alles auf Betriebstemperatur zu bringen, beim Zweikreiser sind das min. 20, besser 30 Minuten. Nicht jeder will seine Maschine den ganzen Tag laufen lassen ...[/quote:post_uid0]

    mal abgesehen davon, dass meine einkreisige zaffiro auch nach 10 minuten noch nicht mal annähernd warm ist, kann von "den ganzen tag laufen lassen" im zeitalter programmierbarer timer wohl keine rede mehr sein.
    natürlich lässt sich auch mit einer ordentlichen einkreisigen maschine milch aufschäumen, leistungsfähiger und komfortabler ist eine zweikreisige aber allemal.
     
  14. #14 Nightstalker, 16.01.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hiho, bin nun auch seit ca. 4 Stunden stolzer Besitzer einer 2kreisigen Maschine. Mein 1. Eindruck was die Geschwindigkeit angeht deckt sich mit dem was hfaust schreibt. Wenn die Maschine mal auf Temp ist (bei mir hat das 30 min gedauert) geht es aber ruck zuck.

    Das Aufschäumen hat sich in der Tat, im Vergleich zu meiner kleinen einkreisigen, erheblich erschwert. Mit der angewöhnten Technik war die Milch schon nach der halben Zeit am Kochen und dementsprechend nicht besonders Cremig aber ok, aller Anfang ist schwer *g*

    Timer würd ich aber jedem nahelegen der einen 2kreiser will denn dann kann man die Vorteile der Maschine wirklich voll und ganz auskosten und spart dabei auch noch Strom ;)
     
  15. #15 Goldfilter, 19.01.2006
    Goldfilter

    Goldfilter Gast

    Hi! Auch mal ein bisschen Senf von mir dazu...! Also wenn's unbedingt ein Vollautomat sein soll, ist es letztlich nur ratsam bei Euren unterschiedlichen Präferenzen, eine QuickMill 05500 zu kaufen.... das ist ein erstklassiger Vollautomat, komplett aus Metall... da ist dann auch das leidige Thema des lauwarmen Espressos vom Tisch.

    Allerdings, und da ist der Haken der Geschichte, die Kiste kostet so um die € 1500,-- .... die Maschine hält dafür aber mehr oder weniger ewig.... bietet aber nicht so viel hübsches "Mäusekino" wie die üblichen Verdächtigen von Jura etc....
    Die verarbeiteten Werkstoffe sprechen bei diesem Gerät allerdings eindeutig für sich....

    Gibt ein schönes Sprichwort: "Wir haben zuwenig Geld, um uns was Billiges zu kaufen." Wobei eine Jura S9 bei weitem nicht billig ist, dafür aber nur so lange hält wie eine billige Maschine... naja, ist halt Plastik...!
     
  16. #16 Micha76, 19.01.2006
    Micha76

    Micha76 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Goldfilter"]Also wenn's unbedingt ein Vollautomat sein soll, ist es letztlich nur ratsam bei Euren unterschiedlichen Präferenzen, eine QuickMill 05500 zu kaufen.... das ist ein erstklassiger Vollautomat, komplett aus Metall... da ist dann auch das leidige Thema des lauwarmen Espressos vom Tisch.[/quote:post_uid0]
    Woher weisst Du das? Aus eigener Erfahrung? Oder spekulierst Du das mit der Temperatur nur? Dann mit solchen Aussagen vorsichtig sein.. genau über diesen VA wurde hier im Forum von den Besitzern eben dieses schon mehrfach über die Temperatur des Espressos gemäkelt...
     
  17. #17 Goldfilter, 24.01.2006
    Goldfilter

    Goldfilter Gast

    Ich weiß es aus Erfahrung. Sowohl die 05000 als auch die 05500 (also die Standard-Maschine mit Durchlauferhitzer wie auch die oben angesprochene mit Wärmetauscherkessel) sind sehr wohl in der Lage, einen heißeren Espresso zu produzieren... ich weiß nicht, warum es Menschen gibt, denen der Kaffee dort noch immer nicht heiß genug ist.... ich habe es nicht nur geschmeckt.... nein, ich war auch noch so verrückt, die Brühtemperatur nachzumessen... und sie war bei beiden Geräten signifikant höher. Allerdings, und das ist natürlich eineEinschränkung, brauchen die beiden Geräte ein wenig mehr Zeit, um auf die Betriebstemperatur zu kommen, etwas Wasser zum Durchlauf (wie bei allen Plastiköfen auch) und dann sollte es eigentlich einen Kaffee produzieren, der in der richtigen Temperaturzone liegt...
     
  18. #18 spazzola, 24.01.2006
    spazzola

    spazzola Gast

    Hallo,
    erst mal Dank für die vielen Antworten...
    Aber ein paar kritische Anmerkungen...nen tausender ist mir irgendwie zuviel...
    Gebraucht eine gescheite Metallmaschine kaufen wenn´s Doku dazu gibt gern...
    Und es bleibt das Problem..meine Freundin möchte eine Latte mit nicht mehr Aufwand als bei einer S9...
    Was hält man hier von einer S9?
    Wer oder was kann das gleiche am liebsten billiger :D
    salu2
    EDE
     
  19. #19 old harry, 24.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    [quote:post_uid0]Was hält man hier von einer S9?[/quote:post_uid0]

    diese frage ist blasphemie... :cool:

    die crux ist die: für einen neuen und guten vollautomaten blätterst du mindestens gleich viel, wenn nicht sogar mehr hin, als für eine gescheite kombi aus ST/mühle. und dies, obwohl er imho die auf espresso basierten getränke nie und nimmer in vergleichbarer qualität hinbekommt.

    also, entweder du überzeugst deine freundin davon, in die herstellung eines latte etwas mehr arbeit und mühe zu investieren, oder du suchst dir eine neue... freundin oder maschine - deine entscheidung. :D

    wenn du in deiner nähe einen guten laden mit kompetentem personal hast, oder eine gute bar (oder vielleicht gar ein forumsmitglied, dass in deiner nähe wohnt), dann schlepp deine freundin doch mal dorthin und lass sie teilhaben an der erleuchtung eines perfekt zubereiteten latte oder cappu. vielleicht lässt sie sich so auf den rechten pfad führen? :;):
     
  20. #20 spazzola, 26.01.2006
    spazzola

    spazzola Gast

    Neeee niemals

    Also eines vorneweg...

    Eher verzichte ich mein Leben lang auf guten Kaffee als auf die Frau!

    Aber den Vorschlag greife ich gerne auf!

    Also die Bitte an alle:
    Wer in oder um München kann uns die Gelegenheit geben Siebträger und gut eingestellten VA miteinander zu vergleichen?
    Oder wer weiss einen Händler bei dem wir das tun können?
    Salu2
    EDE
     
Thema:

Welche maschine... - Die qual der wahl

Die Seite wird geladen...

Welche maschine... - Die qual der wahl - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Reneka Techno

    [Maschinen] Suche Reneka Techno: Bin auf der Suche nach einer Reneka Techno. Interessiere mich für ein Gerät an dem noch gebastelt werden muss / kann. Aber auch andere angebotene...
  2. Funktionsweise Dualboiler Maschine

    Funktionsweise Dualboiler Maschine: Hallo zusammen, ich würde mir gerne die ECM Synchronika zulegen. Hab aber deren Funktion noch nicht ganz verstanden. Meine Frage hierzu ist wie...
  3. [Maschinen] Suche ESE Maschine

    Suche ESE Maschine: Hallo,ich suche für das ESE System eine gebrauchte oder neue Maschine. Ausgeben möchte ich ca 300 Euro. Wenn jemand eine hat oder eventuell...
  4. [Verkaufe] (Maschinen) C.M.A. Astoria CKXE

    (Maschinen) C.M.A. Astoria CKXE: Hallo Zusammen, verkaufe schweren Herzens meine Astoria CKXE, sowohl für Tank als auch Festwasserbetrieb geeignet. Ich habe das gute Stück seit...
  5. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden