Welche mühle - direktmahlung in den siebträger

Diskutiere Welche mühle - direktmahlung in den siebträger im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; [color=#******:post_uid0]Bin auf der Suche nach einer neuen Mühle die direkt in den Siebträger mahlt. Folgende Voraussetzungen sollte die Mühle...

  1. Spike

    Spike Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    [color=#******:post_uid0]Bin auf der Suche nach einer neuen Mühle die direkt in den Siebträger mahlt. Folgende Voraussetzungen sollte die Mühle erfüllen.

    1. Wenn möglich sollte die Mühle den gesamten gemahlenen Cafe auswerfen. Geht das überhaupt konstruktionsbedingt? Mühlen bei denen der Auslauf nach unten abfällt scheinen mir da geeigneter. Habe vor kurzem bei einem Bekannten die Compak K3 gesehen. Mühle zwar sehr leise aber nach meiner Beobachtung verbleiben da mal locker 7-8 Gramm gemahlener Cafe im Auslauf. Das finde ich nicht so glücklich, deshalb scheidet diese Mühle schon mal aus.

    2. Sie sollte zumindest annähernd zu meiner Levetta passen. Die Grinta, Kunststoffbomber, scheidet deshalb auch schon mal aus. ;-)

    3. Sie sollte ein hochwertiges Mahlwerk haben, das stufenlos verstellbar ist. Die Mahlgradanpassung sollte auch feines Mehl liefern. In den Bereich fällt wohl die Mazzer Mini A/B - nur finde ich die Timerlösung zu fummelig. Bitte kein Aufschrei der Profis, aber im Laufe der Jahre hat man ein Auge für die Menge des gemahlenen Kaffees. Also wäre eine Mühle die auf Kontakt arbeitet gar nicht so ohne. Der Preis der Mini ist auch nicht gerade als günstig zu bezeichnen. (Wieviel Kaffeemehl bleibt hier am Ende des Tages im Auslauf übrig?)

    4. Die Lautstärke ist für mich nicht so entscheidend. Sollte halt nicht gerade wie ein Traktor brummen. Die Lautstärke steht bei meinen Kriterien ganz hinten an. Wenn ich mal dran denke wie laut meine Vibrationspumpe ist, dann darf man der Mühle auch ein wenig Lärm zugestehen ;-)

    Nach meinen persönlichen Vorbedingungen bleiben wohl nicht allzu viele Mühlen übrig. Rocky / ECM Casa Inox / Ascaso Innova / Anfim House Self.

    Welche von diesen Mühlen erfüllt die Vorraussetzung, gutes Mahlwerk das auch feines Mehl liefert und relativ wenig Restmenge im Auslauf?

    Schon mal vorab wieder danke für Eurer Feedback.

    Gruß Spike
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.988
    Zustimmungen:
    3.653
    hi,

    ad1) m.w. gibt es nur ein modell (war glaube ich versalab), bei dem der auswurf nach unten verlaeuft.

    ad3) die stufenlose verstellbarkeit ist m.e. nicht erforderlich - meine erste muehle (demoka) hatte eine, aber die anderen muehlen sind trotzdem klassen besser :)

    ich benutze die rocky SD (Senza Dosatore) regelmaessig und bin mit ihr _sehr_ zufrieden. und das, obwohl sie nicht stufenlos verstellbar ist und nur die kleinen mahlscheiben (50 mm durchmesser) hat. sie ist aber zuverlaessig und mahlt fein genug, die abstufung ist auch ok. die restmenge verbleibenden kaffees ist deutlich geringer als bei meinen LSM, die allerdings wesentlich schneller mahlen als die rocky.

    viel spass bei der suche, lg, blu
     
  3. mat

    mat Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    tja, vor der Frage stand ich auch gerade :D

    ich hab mich für die ECM Casa Inox entschieden, finde sie passt sehr gut zur Levetta:

    [img:post_uid0]http://www.strelow.org/pic/levetta-casa.jpg[/img:post_uid0]

    Viel Erfahrung damit habe ich noch nicht - hab sie erst seit Freitag.
    was ich schon sagen kann:

    - Nicht stufenlos - siehe meine beiden anderen Threads hier im Mühlenbereich. Der Einstellring hat für eine vollen Umdrehung 48 Rastlöcher.
    - Viel bleibt im Kanal nicht liegen, nach den ersten Experimenten habe ich die Mühle aufgemacht, und alle Reste, die sich in der Mahlkammer angesammelt hatten, rausgepinselt und gewogen: 7,8 Gramm.
    Im Auswurfkanal war davon nur ein kleiner Teil.

    Ich hab einen Eintrag zur Mühle im Kaffee-Wiki gemacht, werde bei Gelegenheit noch ein paar Detail-Bilder nachreichen.
    ciao
    Matthias
     
  4. ZRT10C

    ZRT10C Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man mal von dem nicht unbedingt erwünschten Timer absieht kann ich Dir da auch meine Eureka MCI ans Herz legen. Stufenlos verstellbar und vernachlässigbarer Rest im Auswurfschacht.
    Es darf Dir nur nichts ausmachen daß dann die Mühle der Blickfang in der Küche ist... :;):
     
  5. Volker

    Volker Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    8
    [quote:post_uid0]Wenn man mal von dem nicht unbedingt erwünschten Timer absieht kann ich Dir da auch meine Eureka MCI ans Herz legen. Stufenlos verstellbar und vernachlässigbarer Rest im Auswurfschacht.[/quote:post_uid0]

    Die Mühle ist mir bei meinem letzten Besuch bei Azzarello in München aufgefallen. Kann es sein, dass sie baugleich mit der Nuova Simonelli MCF ist, bis auf die Tatsache, das letztere einen Dosierer hat (wobei ich auch schonmal irgendwo im Netz eine Doserlessvariante der MCF gesehen habe)?
     
  6. Spike

    Spike Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    [color=#******:post_uid0]Erst mal vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

    @blu - danke für den Hinweis mit dem stufenlosen Mahlwerk. Keine Frage, wenn das Ergebnis stimmt soll mir das auch recht sein.

    @Matthias - hast recht - sieht recht gut aus, aber auch die Eureka MCI sieht recht gelungen aus, bis auf den Timer.

    Na ja, so richtig entscheiden kann ich mich noch nicht. Deshalb vielleicht nochmal eine Frage an Euch. Gibt es Qualitätsunterschiede bei den Mahlwerken der von mir genannten Mühlen? Vordergründig geht es mir auch nicht um den Preis, wann kauft man sich schon eine Mühle. Ich möchte nur vermeiden, dass ich hinterher enttäuscht bin.

    Liefern die Mühlen gute Mahlergebnisse oder muss man doch eine hochwertigere Mühle ins Auge fassen? Danke für Eure Geduld.

    Gruß Spike
     
  7. mat

    mat Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Spike,
    alle von dir genannten Mühlen sollen nach allgemeinem Urteil im Board ein gutes Mahlergebniss liefern.
    Eine hochwertigere Mühle? Na, da bleibt doch im semi-professionellen Bereich nur noch die Mazzer.
    Das kann ich allerdings nicht aus eigener Erfahrung sagen, sondern nur nach meinen Recherchen hier im Board.
    Mir fehlt eine Vergleichsmöglichkeit - stehe mit meiner neuen Kombi noch ganz am Anfang :(
    ciao
    Matthias
     
  8. #8 gmt1675, 03.01.2006
    gmt1675

    gmt1675 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und frohes neues.....
    Also ich habe eine Mazzer Mini mit Dosierer und bin mit dem Mahlergebnis und der Verarbeitung + Materialanmutung sehr zufrieden. "So soll ein Qualitätsprodukt aussehen und sich anfühlen"

    Über die Bedienungsanleitung schweigen wir lieber aber die bei diesem Gerät auch nicht so wichtig wie zb. bei einem neuen DVD-Recorder.

    Mit dem Dosierer bin ich allerdings konstruktionsbedingt nicht so glücklich, man muß doch immer eine ziemlich große Menge Bohnen vormahlen damit der Dosierer richtg funktioniert. Und beim mahlen saut auch immer was unten raus.
    Ich schaue mich auch schon nach einer neuen Mühle mit so einem Kontaktschalter für Einzel + Doppelportionen um.
    Wie genau pusten denn die Casas, Simonellis, Eurekas, Mahlkönige ect. das Kaffeemehl in den Siebträger ?
    Wieviel geht daneben ?
     
  9. #9 old harry, 03.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    also wenn hier schon die mazzer mini mit dosierer in's gespräch kommt, dann wäre natürlich auch die mini E, also ohne dosierer, zu erwähnen. erfüllt im grunde alle genannten bedingungen, hat jedoch je einen timer für einer- oder zweiersieb. die im schacht verbleibende menge an kaffeepulver ist imho vernachlässigbar, das mahlergebnis ist top. die mini E ist im gegensatz zur normalen mini mit den grösseren mahlscheiben aus der jolly ausgerüstet. die bedienung erfolgt, je nach version, über auf dem auswurftrichter befindliche tasten oder über einen kontaktschalter, der mit dem siebträger kontaktet wird.
    die einstellung von mahlgrad und menge funktioniert - nach kurzer eingewöhnungszeit und mit etwas erfahrung - perfekt und ohne die oft monierte "frickeligkeit"...
     
  10. #10 gmt1675, 03.01.2006
    gmt1675

    gmt1675 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
  11. #11 old harry, 03.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    [quote:post_uid0]Ließe sich meine Mühle denn vielleicht einfach umbauen oder lohnt sowas nicht ?[/quote:post_uid0]

    umbauen? zu einer doserless mini? wenn ich nicht irre, dann hat irgendwer hier einen solchen umbau gemacht oder hatte es zumindest im sinn...
     
  12. mat

    mat Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    @gmt1675: Zu deiner Frage mit dem "wie viel geht daneben?"

    Bei meiner Casa doch eine ganze Menge!
    Wenn ich das 2er Sieb passend voll machen will, bröckelt gegen Ende doch recht viel über den Rand.
    Man hat mir auch schon empfohlen zwischenzutampern.
    Ich behelfe mich jetzt indem ich in ein Espressoglas mahle - das passt in den ST-Halter.
    Ob das bei Mühlen mit einem Trichter-Vorsatz wie Cunil und Mazzer Mini E besser ist?
    ciao
    Matthias
     
  13. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    [quote:post_uid0="mat"]Ob das bei Mühlen mit einem Trichter-Vorsatz wie Cunil und Mazzer Mini E besser ist?[/quote:post_uid0]
    Ja, ist es. Hängt natürlich auch immer mit der Menge zusammen, die sich im Sieb türmt. Bei meiner Mini E verstreue ich beim Tampern mehr als beim Mahlen daneben geht.

    Ansonsten würde ich bei der Mühle auf den Lärmpegel achten. Da sind die Modelle mit schwerem Gussgehäuse klar im Vorteil.

    Gruss,

    Goglo
     
  14. #14 Earl Grey, 03.01.2006
    Earl Grey

    Earl Grey Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Bei der Mini E geht so gut wie nichts daneben. Was den Umbau betrifft, so ging es (wenn ich mich richtig erinnere) nur um den Austausche des Dosierers gegen den Edelstahltrichter / Rutsche. Bliebe noch die Timersteuerung nachzurüsten. Threads zum Thema findest du u.a. hier und hier.
    Einen internen Timer nachzurüsten (falls gewünscht) dürfte ein ziemliche Gefrickel werden, da imho das Gehäuse der Mini mit Doser dafür nicht vorgesehen ist.
    Mein Tip: die alte Mazzer bei eBay zu einem guten Preis verkaufen und bei esw.nl die mini E bestellen. Dann hat der Upgradewahn erstmal ein Ende (Mahlkönig und Versalab M3 mal aussen vor gelassen).
    Gruss, pso
     
Thema:

Welche mühle - direktmahlung in den siebträger

Die Seite wird geladen...

Welche mühle - direktmahlung in den siebträger - Ähnliche Themen

  1. Mühlen

    Mühlen: gibt es Erfahrungen mit den "Xenia-Mühlen"?
  2. Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle

    Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle: Servus Forum, werde meine bz10 verkaufen, da wir fast nur noch filter trinken. Jetzt hab ich eine quamar q50e und stelle mir die Frage ob ich die...
  3. Platine für Casadio Istantaneo Mühle

    Platine für Casadio Istantaneo Mühle: Suche defekte Hauptplatine für die Casadio Istantaneo Mühle.
  4. Abdeckung Siebträger

    Abdeckung Siebträger: Hallo zusammen, Wie deckt ihr eure Siebträger ab? Habt ihr schicke Ideen und Lösungen? Habe mal nach Tüchern und Lappen gesucht, aber was man da...
  5. [Verkaufe] Espresso- und Cappuccino-Tassen, Siebträger, Trichter, Ersatzeile Bezzerra, PID, ...

    Espresso- und Cappuccino-Tassen, Siebträger, Trichter, Ersatzeile Bezzerra, PID, ...: Hi, ich brauche Platz ... Mindestens 7 Cappuccino-Tassen mit mindestens 7 Untertassen Arzberg Profi rot, sehr schöne dicke Qualität, sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden