welche mühle?preise so unterschiedlich

Diskutiere welche mühle?preise so unterschiedlich im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; hallo ihr lieben genießer, ich habe mich nun schon etwas eingelesen hier obwohl lesen eig. nich so meine stärke ist. allerdings kommt man ohne...

  1. #1 funnyCoffee, 01.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben genießer,

    ich habe mich nun schon etwas eingelesen hier obwohl lesen eig. nich so meine stärke ist. allerdings kommt man ohne lesen auch nicht zu weiteren informationen, die ich aber brauche um mein kaffee-wissen und das drum herum zu erweitern.
    ich habe es hier ja wie ich rauslesen kann fast nur mit kaffee-profis zu tun und ich bin ein neuling und dachte,ich könnte meine fragen zu jedem thema einfach mal in den raum werfen, vlt. bekomme ich ja eine nette, weiterhelfende antwort.

    diesmal geht es, passend zum forum um eine Mühle. im kaffee-wiki habe ich bereits nachgeschaut und mir bei amazon einige angeschaut.
    mir fällt auf, dass die handmühlen meistens viel günstiger sind, allerdings habe ich auch bei den elektrischen einige gefunden,die zwischen 10-30 € lagen.
    bei den direktmühlen fangen die meisten die hier vorgestellt werden erst ab 200€ an.
    ich habe zu hause einen baletti-espresso-kocher,trinken nur cappus (kommt drauf an wie viel milch, allerdings schäume ich die milch erst mal auf und die zubereitungsart ist ehr die eines lattes) und mahle meine bohnen auch selbst. die mühle ist allerdings eine alte,verstaubte,namenlose aus dem keller meiner schwiegermutter.
    die mahlung ist ehr unterschiedlich gekörnt und da sie fast nur aus holz besteht, mache ich mir gedanken, ob das auffangschälchen vlt. irgendwann geruch annimmt. außerdem weiß ich gar nicht wie abgenutzt die scheiben sind.ich möchte auf jeden fall eine neue und habe nun wirklich gar keine ahnung, nach welchen kriterien man so eine mühle auswählt.
    Klar, sie sollte mir optisch gefallen,nicht zu viel platz verbrauchen, am besten aus einem material wie edelstahl oder sowas sein und natürlich in meinem preisbudget liegen.
    doch was ist mit dem schlagwerk?welches ist besser wofür?ist es wichtig ob man espressobohnen oder kaffeebohnen mahlt?und der timer?welche bedeutung hat der?
    ich hoffe ich nerve hier niemanden mit meinen anfänger-fragen, hoffe auf nette leute die mir hilfreiche antworten geben können:)

    LG funnycoffee
     
  2. #2 gunnar0815, 01.07.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.024
    Zustimmungen:
    829
    Auch mit Schlagwerkmühlen kann man Espresso mahlen.
    Problem an den Mühlen sie funktionieren wie ein Mixer. Mahlgrad ist mindesten abhängig vom der Menge und der Zeit eventuell noch andere Faktoren.
    Das Mahlergebniss da sie die Bohnen ja "zerschlägen" eins der schlechtesten.
    Ist denke ich auch schwer konstant damit zu arbeiten.
    Im http://www.kaffee-netz.de/threads/muehlen-vergleich-ruhrgebiet.67899/ findest du eigentlich alle infos.
    Eigentlich haben fast alle Mühlen ihre vor- und Nachteile

    Gunnar
     
  3. #3 funnyCoffee, 01.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank gunnar für deine nette antwort:)
     
  4. #4 S.Bresseau, 01.07.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.924
    Zustimmungen:
    5.740
    hi funnycoffee

    Schlagmessermühlen sind aus den genannten Gründen eher abzulehnen.
    Die preiswerteste halbwegs(!) empfehlenwerte elektrische Mühle ist die Graef CM800. Oft genannt, aber teurer sind z.B. die Iberital Challenge, Ascaso mini, Bezzera BB005, Eureka MCI und Compak K3. Dann ist man aber schon bei > 300 Euro.
    Handmühlen haben Vorteile, aber auch Nacteile, insbesondere in Bezug auf die Präzision. Ausnahmen sind die "Hightech-" Handmühlen wie Pharos, Lido 2 oder Rosco, die aber ca. 250-400 Euro kosten, auch aufgrund der Importkosten.
    "Normale" empfehlenswerte Handmühle sind z.B.von Porlex oder Hario.

    Mühlenthreads gibt es hier extrem viele. Einfach mal den genannten Mühlen suchen ...

    Stefan
     
  5. #5 funnyCoffee, 04.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hi Stefan,
    vielen dank für deine vorschläge...ich hätte noch tage weiter gesucht und warscheinlich trotzdem nichts passendes gefunden.Die Graef CM800 ist ja schon recht schick,trotzdem noch sehr teuer für einen Anfänger wie mich.

    Die Porlex finde ich dagegen otisch gar nicht gut,da sie aussieht wie ein Pfeffermühle...und die Hario auch.
    Ich werde einfach noch ein paar Stunden investieren und weiter suchen...aber für die Vorschläge erst ma vielen Dank!Ich hätte sonst niemanden den ich wegen sowas fragen könnte, und bin deßhalb froh, dass mi hier richtige kaffee-kenner tipps und anregungen geben.

    liebe grüße,nadine
     
  6. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    1.520
    Wenn dir nur das Design nicht zusagt, Hario stellt verschiedene Mühlen her. Die Hario Canister beispielsweise erinnert eher an klassische Kaffeemühlen, als die MiniMill. Auch die Zassenhausen Mühlen sollten bei Handmühlen genannt werden, gerade wenn es dir auch um Stil geht. ;)
    In den letzten Jahren wurde die Qualität von Zassenhausen mehrfach kritisiert, da die früheren Mühlen hervorragend (!) waren. Die aktuelle Qualität steht jedoch z.B. Hario in nichts nach, übertrifft diese eher in einigen Aspekten.

    Liebe Grüße
     
  7. #7 S.Bresseau, 04.07.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.924
    Zustimmungen:
    5.740
    Für Anfänger ist es immer schwer nachvollziehbar, warum gute Mühlen teuer sind. Aber die Qualität des Kaffees ist nun mal in erster Linie von der Bohne, dann von der Mühle und erst weit abgeschlagen von der Maschine abhänigig. Wenn Du an der Mühle sparst, sparst Du am falschen Ende. Lieber gebaucht kaufen. Aber unter 100 Euro wird es so oder so fast unmöglich, etwas Brauchbares zu bekommen. Hier gibt es einen Marktplatz, in dem gelegentlich gute Gebrauchtware angeboten wird. Wenn Dir etwas gefällt, kannst Du ja entweder nach dem Modell suchen oder direkt aktiv danach fragen.


    Die Mühle nach ästhetischen Gründen auszusuchen ist Unsinn. Was nützt ein "schönes" Küchenmesser, das schnell stumpf ist?
    Eine Mühle íst in erster Linie ein Werkzeug, kein Deko-Objekt. Viele User hier kaufen teure Mühlen auch aus optischen Gründen, aber in Preisklassen, bei denen die Qualitativ über jeden Zweifel erhaben ist.
     
  8. #8 funnyCoffee, 04.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hello:),

    an S.Bresseau: ja da hast du schon recht, dass die optik nichts mit der Qualität zu tun hat. eigentlich brauche ich auch eine mittelmäßige, die in meinem preisbudget liegt und nicht zu groß ist, da ich wenig platz und stauraum habe. für die "schicken" mühlen kann ich auch auf den flohmarkt gehen und sie mir hinstellen.dein beispiel mit den küchenmesser ist gut und hat mich zum nachdenken gebracht.und danke für den tipp mit dem marktplatz...aber ich frage mich,bei gebrauchten mühlen,ob die mahlscheiben nicht irgendwann stumpf werden?!

    an domo: super, jetzt habe ich noch ein paar modelle..zassenhaus war mir schon bekannt.ich werde mich aber warscheinlich doch ehr für ein modell entscheiden,was in der qualität mehr als in der optik ausmacht und wenig platz verbraucht...danke....:)
     
  9. #9 madman69, 04.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

  10. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    1.520
    @madman69:
    Die erste Fuhre (zweite ist noch nicht erschienen) der Commandante hatte das Problem, das die Achse nicht mittig saß. Somit kann sie nicht mehr als jede "normale" Zassenhausen.

    @funnyCoffee
    Ich habe es wohl falsch formuliert; die Zassenhausen sind den hario qualitativ ebenbürtig, eher überlegen (z.B. Mahlwerk aus Metall) und sehen ZUSÄTZLICH imho besser aus.
     
  11. #11 madman69, 04.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

    ach was,schon wieder neue Macken,bei diesem Preis sollte man doch erwarten können,das die Welle zentriert ist,oder einzustellen ist.
    Danke für deinen Tip Domo.
    Nun habe ich endlich eine überholte Drehbank aus Frankreich bekommen.Und wenn man so wie jetzt,wieder von Macken erfährt,gehe ich wohl den Weg
    ein Selbstbau zu wagen.
    Einen Tip für die neue made by knockmühle,die ähnlich dem Design der Comandante ist,verkneife ich mir,weil ich sie Anfang des Jahres bestellt habe und
    keine Meldung mehr vom Hersteller,geschweige denn ein Exemplar.Meine Gedult ist ausgereizt.

    Schönen Sommer
    Martin
     
  12. #12 derPetto, 04.07.2014
    derPetto

    derPetto Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    23
    @funnyCoffee: Für eine genaue Empfehlung müsste man noch wissen, ob du eine Handmühle oder eine elektrische Mühle haben möchtes. Ansonsten wurden ja schon viele Modelle genannt. Im unteren Einsteigersegment beginnt es mit den Handmühlen (Hario mini Mill und Co. für ca. 30 €). Die nächst höhere Klasse (elektrisch) wäre dann die Graef CM70 (neu ca. 90, gebraucht um die 70 €). Es folgen die teureren Graef Modelle (CM800 etc.) sowie Iberital Challenge, Ascaso i-mini oder die Demoka (alle 3 insbesondere gebraucht recht günstig zu haben). Denke für dich als Anfänger wären alle anderen Mühlen in höheren Preisregionen keine Option.
     
  13. #13 funnyCoffee, 05.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    huhu,
    @derPetto: deine vorschläge sind klasse und helfen mir wieder einmal weiter..eigentlich möchte ich eine elektirsche mit verschiedenen stufen.allerdings verbraucht die ja auch mehr platz. die hario mini mill ist allerdings wieder mit hand zu bedienen aber sie ist kleiner.
    wenn ich ehrlich bin,bin ich grad ganz schön unentschlossen...:-/

    @madmax69: das modell in dem link ist wirklich klasse...sieht super aus und verbraucht bestimmt wenig platz...allerdings ist sie nicht elektrisch und ich wollte mir mal so eine zulegen.aber so richtig weiß ich leider auch grad nicht... ich schaue einfach weiter und weiter,lese nach erfahrungsberichten und wenn ich wieder mal ne frage habe melde ich mich hier...

    vielen dank an euch und noch ein schönes wochenende:)
     
  14. simsim

    simsim Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Zur Bialetti (wie im Eingangspost erwähnt) passt die Hario Mini Mill meiner Meinung nach perfekt. Auf stufenlosen Betrieb umbauen und mit frischen Bohnen verwenden -- dann kann die kleine Moka sogar soetwas wie crema erzeugen (die leider das Umgießen in die Tasse oft nicht ganz überlebt...)

    Teurere Mühlen sind nur sinnvoll, wenn du sowieso vorhast, in nächster Zeit über die Anschaffung einer Espressomaschine nachzudenken.
     
  15. #15 funnyCoffee, 07.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hallo simsim,
    ich denke ich werde mir auch die hario mini mill zulegen...aber was meinst du mit "stufenlosen Betrieb umbauen"?

    ich benutze seit kurzem auch ein neues system zum Aufgießen der milch.anfangs machte ich die milch in der mikrowelle warm,schäumte sie mit einem elektrischen schneebesen in der tasse auf und kippte den mokka hinein.das gab zwar einen perfekten latte,aber ich wollte mehr die art eines cappus erreichen.also schütte ich nun die milch nach dem aufwärmen in eine edelstahlkanne,schäume sie auf,schüttel sie,und kippe sie auf den mokka. ich habe mir auch eine kleine crema erhofft aber ich bin ja immer noch am ausprobieren mit bohnen.

    LG, und anschaffen möchte ich mir demnächst eigentlich eine schöne kaffeemaschine oder eine entkoffenierte bohne,da ich leider kaum koffein vertrage,aber zu gern kaffee trinke.entscheiden kann ich mich mal wieder nicht.

    aber vlt kannst du mir helfen und wir reden in einem anderen thread weiter:) LG
     
  16. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    1.520
    Die Hariomühlen haben eine Stellschraube/Zahnrad zum feststellen des Mahlgrades. Man kann entsprechend nur in die nächste Raste wechseln, wenn der optimale Mahlgrad dazwischen liegt hat man das nachsehen. Um eine stufenlose Einstellung zu ermöglichen musst du das "Zahnrad" abschrauben und eine selbstsichernde Mutter aus dem Hornbach/Bauhaus deines Vertrauens anbringen.

    Zum Milchaufschäumen kannst du dir mal die Bialetti Tutto Crema anschauen. Ich verwende das seit einiger Zeit ganz gern, da man nur ein Gefäß benötigt und die Milch traumhaft cremig wird.
    Es gibt auch Kaffeesorten, die von Natur aus wenig Koffein enthalten, manche Röster geben das mit an. Mir hat die Maragogype von Contigo dabei gut geschmeckt (und ist fairtrade und bio :))

    Liebe Grüße
     
  17. #17 funnyCoffee, 07.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hi domo,

    danke danke danke :) ich wollte sowieso gern eine Bohne die von natur aus wenig Koffein enthält..da ich mal gelesen habe, dass der Entkoffenierungsprozess viele Aromen verschwinden lässt. Danke für deinen Tipp,ich werde ihn auf jeden Fall ausprobieren.
    der Milchaufschäumer ist auch super und auch wie mein Espresso-kocher von der gleichen Marke.
    Ich bin aber mit meinem 1-€-Milchaufschäumer sehr zufrieden. Mein Freund hat ihn mir nämlich umgebaut von Batterie auf Stecker. Nun verschwindet keine Leisung mehr, wie bei schwächer-werdenen Batterien. Ich würde sogar behaupten, meinen Milchschaum manchmal besser hinzubekommen als im Café mit einer Heißluftdüse.

    und danke noch mal für deine Beschreibung was die Hario mühle angeht..ich dachte, das man da überhaupt keinen Mahlgrad einstellen kann. ich werde sie mir demnächst auch bestellen und meine Erfahrungen dann hier reinschreiben.

    liebe grüße :)
     
  18. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    1.520
    Ich glaube nicht, dass es für die Mokkakocher überhaupt notwendig ist die Mühle auf stufenlos umzustellen (davon abgesehen, dass es ka*** aussieht^^). mache mir gerade auch mit einer Mokkakanne und einer Hario ohne die Veränderung einen kleinen Mokka und bin voll zufrieden. Der Geschmack hängt stärker mit den Bohnen zusammen, als mit einer Verstellung um 0,5mm. Zumindest bei der Mokkakanne.

    Liebe Grüße
     
  19. #19 HHarlekin, 07.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Zur Hario Mini Mill: Wer sie sich auf stufenlos umrüsten will, kann das gerne tun, aber wirklich notwendig um espressogeeignetes Bohnenmehl zu bekommen, ist es nicht zwingend.
    Die hat 19 Raster, bei meiner liegen die Siebträger-Grade beim 2. - 4., max. 5. Klick.
    Ich verwende sie nicht oft, aber wenn ich richtig frische Bohnen verwende habe ich nie Probleme mit dem Mahlgrad.
    Außerdem kann man auch noch mit der Menge, wenn nötig, regulieren, wenn man den Eindruck hat, der Mahlgrad passt nicht völlig, feinerer Mahlgrad - etwas geringere, groberer Mahlgrad - etwas größere Bohnenmenge. Nachmahlen ist ja mit Handmühlen nicht wirklich ein Problem. ;)

    Und "domo" vermutet richtig:
    Eine Herdkanne verlangt deutlich groberes Pulver, also braucht man eine stufenlose Mühle absolut nicht, kann sich also die Umrüstung wirklich sparen
    (Wie gesagt, wer gerne möchte, kann das selbstverständlich tun).
    Die Harios sind so, wie sie sind, mehr als ausreichend für Bialetti u. Co.

    Grüße
     
  20. #20 funnyCoffee, 08.07.2014
    funnyCoffee

    funnyCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    eines versteh ich grad mal wieder nicht...
    meiner information nach, sollte man für Espresso gerade einen feinen Mahlgrad wählen, weil das Wasser so besser durch alle Kaffepartikel durchlaufen kann und so stärker wird oder nicht?!und in der Herdkanne kann man ja eigentlich nur konzentrierten Mokka oder Espresso herausbekommen wenn man sich die kaffepulvermenge im gegensatz zur wassermenge anschaut...
    und wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein stufenloser Umbau eigentlich nur das, dass man statt zwischen stufe 1 und 2 sogar stufe 1,5 wählen kann oder seh ich das falsch?
    wie gesagt,absolute neuling...café am siebträger habe ich leider immer nur auf der arbeit zubereiten können und dort hatten wir eine Portionsmühle, die ausschließlich von meiner Chefin verstellt werden durfte.

    Also @HHarlekin:magste mir noch ma deinen letzten Satz erklären, mit domo?
    das wäre lieb, vielen dank schon mal.LG funny
     
Thema:

welche mühle?preise so unterschiedlich

Die Seite wird geladen...

welche mühle?preise so unterschiedlich - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Mahlgrad unterschiedlicher Bohnen

    Frage zum Mahlgrad unterschiedlicher Bohnen: Ich nutze seit einiger Zeit eine Eureka Mignon Magnifico und versuche damit immer 17g in ein Doppelsieb zu mahlen (27 Sekunden Extraktionszeit,...
  2. [Erledigt] Eureka Mignon MCI

    Eureka Mignon MCI: Verkaufe eine Eureka Mignon MCI in weiß; ca. 15 Monate alt; mit 5 Jahren Gewährleistung von mobacoffee München. Mühle ist top in Schuss und...
  3. Gräf CM800

    Gräf CM800: Hi! Ihr könnt es vll schon nicht mehr hören aber ich komme mit bereits vorhandenen Threads nicht genau auf meine Problemlösung. Ich habe die...
  4. Mühlen

    Mühlen: gibt es Erfahrungen mit den "Xenia-Mühlen"?
  5. Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle

    Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle: Servus Forum, werde meine bz10 verkaufen, da wir fast nur noch filter trinken. Jetzt hab ich eine quamar q50e und stelle mir die Frage ob ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden