Welche Siebträgermaschine? Saeco Armonia vs Gaggia Evolution

Diskutiere Welche Siebträgermaschine? Saeco Armonia vs Gaggia Evolution im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bisher habe ich mir meinen Kaffe immer mit einem Mokka-Kocher zubereitet. Nun möchte ich auf eine Siebträgermaschine umsteigen. Zwei...

  1. #1 Freight, 15.04.2006
    Freight

    Freight Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bisher habe ich mir meinen Kaffe immer mit einem Mokka-Kocher zubereitet. Nun möchte ich auf eine Siebträgermaschine umsteigen. Zwei Modelle haben es mir dabei besonders angetan: Die Saeco Armonia und die Gaggia Evolution.

    Dabei ist die Saeco-Maschine günstiger und scheint besser ausgestattet (z.B. Tassenwärmer).

    Wozu würdet ihr mir raten?

    Herzlichen Dank
    Gruß Freight
     
  2. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Freight,

    hängt davon ab was Du willst:

    Ohne Aufwand ein mittelmäßiges Espresso-ähnliches Getränk zubereiten?
    Dann nimm die Saeco. Mit einigermaßem frischen Kaffee kannst Du damit dank Crema-Membran was trinkbares zaubern.

    Einen richtigen Espresso machen?
    Dann nimm die Evolution. Dazu brauchst Du aber auf alle Fälle eine Mühle (z.B. Demoka 203 ab. ca. 150 Euro) und ein bisschen Übung.

    Den Tassenwärmer kannst Du eh vergessen. Wenn die Kiste nicht den ganzen bTag durchläuft werden die Tassen nichtmal lauwarm.

    Ich würde die Evolution nehmen. Ist mehr Aufwand, aber das Ergebnis lohnt sich.

    Viele Grüße
    Hari
     
  3. #3 Freight, 17.04.2006
    Freight

    Freight Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hi Hari,

    vielen Dank für die Antwort. Klar will ich guten Espresso! Aber warum soll die Saeco so schlechten Espresso machen und die Gaggia guten? Wo sind da die Unterschiede? Kann es sein, dass die beiden Geräte sogar evt. baugleich sind?

    Bei der Saeco gefällt mir der Tassenwärmer dennoch und auch, dass es einen Einsatz für Kaffeepads gibt. Das ist nicht so wichtig für mich, aber wenn ich mal Besuch bekomme und einen entkoffenierten brauche durchaus praktisch. Ist der Einsatz eines Pads auch bei der Gaggia möglich?

    Ansonsten scheinen sich die Maschinen nicht so groß zu unterscheiden. Was gibt es noch für Unterschiede, die für die eine oder andere sprechen?

    Danke im Voraus,

    Gruß Freight

    P.s.: Ist bei einer solchen Maschine auf jeden Fall nötig, das Gerät vorzuheizen?
     
  4. #4 gunnar0815, 17.04.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.023
    Zustimmungen:
    829
    Die Geräte sind nicht Baugleich. Hab mal beide angeschaut.
    Gaggia ist auf jeden Fall die bessere Firma. Ist allerdings eine sehr kleine Espresso-Maschine. Wirst du wohl recht große Temperaturschwankungen haben. Maschinen ab 300 ml Boiler sind da stabiler. Vorheizen sollte man eigentlich mit jeder Maschine. Je kleiner desto weniger Masse muß angewärmt werden desto mehr Temperaturschwankungen gibt es aber.
    Gunnar
     
  5. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Freight,

    ich habe einen Nachbarn, der hat eine Saeco Aroma (der größere Bruder von der Armonia. Seit ich die mit frischem Kaffee versorge, trink ich dort auch mal gerne einen Espresso :) Aber es gibt signifkante Unterschiede zu einem "richtigen" italienischen Espresso. Die kleinen Saecos verwenden einen sog. Crema-Siebträger. Der Kaffee wird dabei verwirbelt und erzeugt eine Pseudo-Crema. Das funktioniert auch nur bei niedrigerem Druck und deshalb ist das Ergebnis keine Emulsion sondern eben eher ein kräftiger Kaffee mit ein bisschen Schaum drauf. Das kann aber durchaus besser schmecken wie in einer durchschnittlichen deutschen Espressobar oder beim Italiener um die Ecke.

    Die Gaggia ist die kleinste "richtige" Espressomaschine auf dem Markt. Allein der Gußsiebträger ist ungefähr doppelt so schwer wie bei Saeco. Deshalb brauchst Du auch eine Aufwärmzeit von min. 15 Minuten, bis alle Komponenten inkl. dem Siebträger auf Temperatur sind. Du brauchst hier wesentlich feiner gemahlenen Kaffee und musst diesen auch mit Druck in den Siebträger pressen (tampern) damit in ca. 25 Sekunden etwa 25 bis 30 ml Espresso-Emulsion mit einer schönen Crema in die Tasse fließen. An der Konsitenz der Crema erkennst Du außerdem, ob der Kaffee was geworden ist. Wenn sie schön haselnussbraun mit ein paar hellen Flecken ist, waren die Bohnen frisch und Mahrgrad und Tamperdruck haben gepasst. Deshalb ist dann auch eine Mühle Pflicht, denn vorgemahlener Kaffee verliert schnell sein Aroma.

    Vorteile der Saecos:

    - schnelle Aufheizzeit (5 Minuten reichen, war ich auch überrascht)
    - das Ergebnis ist immer durchschnittlich ok

    Vorteil der Gaggia

    - damit kannst Du (mit den richtigen Bohnen, Mahlgrad und Tamperdruck) einen besseren Espresso machen als 98% aller Espressobars und italienischen Restaurants in Deutschland (wirst aber ein bisschen üben müssen)

    Quintessenz: wenns einfach, unklompiziert und schnell gehen soll, greif zur Saeco; wenn Du Dich mit dem Thema auseinandersetzen willst, auch bereit bist am Anfang ein paar Tassen in den Ausguss zu gießen und Dir zusätzlich eine eigene Mühle anschaffen kannst, greif zur Gaggia - der Espressohimmel steht Dir dann offen :)

    Viele Grüße
    Hari
     
  6. #6 Freight, 17.04.2006
    Freight

    Freight Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Also kann ich den Kaffee der Saeco eher mit dem aus meinem bisherigen Mokka-Kocher vergleichen?

    Da ich Feinschmecker bin, hätte ich schon gerne richtigen Espresso! Nun musst das ganze aber Morgen-tauglich sein. Stelle mir das ungefähr so vor:

    Aufstehen - Maschine Vorwärmen - Ins Bad gehen, anziehen - Espresso kochen - Maschine aus - genießen - auf in den Tag.

    Wie lange muss man eigentlich Pause machen, bevor man den nächsten Espresso machen kann?

    Vielen Dank
    Freight
     
  7. #7 Freight, 17.04.2006
    Freight

    Freight Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe gerade die Gaggia Cubika und Gaggia Tebe entdeckt. Die scheinen auch ganz vernünftig zu sein. Was ist dazu zu sagen?

    Welche Geräte sollte ich mir (in dieser Preisklasse) auch noch unbedingt anschauen?

    Vielen Dank und Ostergruß
    Freight
     
  8. #8 FastFood, 18.04.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Schau Dir auch mal die kleinen Demoka-Maschinen an, z.B. M-362, M-780, M-781 ...

    Und rechne noch was für die Mühle dazu, die ist keine Option sondern Pflicht. Mindestens ~80€ für ne Solis 167, besser ~170€ für ne Demoka 203.
     
  9. #9 Freight, 19.04.2006
    Freight

    Freight Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Die Demoka-Maschinen sagen mir nicht so zu. Habe die Gaggia Evolution bei bananamedia.at für 147 EUR gesehen. Das scheint mir sehr günstig zu sein, was meint ihr?

    Oder hier?
    http://www.stoll-espressoshop.de/product_info.php/cPath/1_36/products_id/12/Evolution-Anthrazit---Preishammer!.html

    Kann ich mit der Evolution auch Kaffepads (ausnahmsweise mal) verwenden?

    Gruß Freight

    P.s.: Die Saeco Armonia gibts für 97€.
     
  10. #10 italiano, 19.04.2006
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Die Demokas haben meines Wissens alle standardmäßig eine Crema-Membran. Wäre also mit Saeco vergleichbar.
    Bei beiden müsste man/sollte man einen "gescheiten" Siebträger mitkaufen.

    Tendiere eher zu den Gaggias. Die haben auf alle Fälle den besseren Siebträger. Innerlich unterscheiden sich die Gaggias kaum.

    Ciao italiano
     
  11. #11 FastFood, 19.04.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Das ist Humbug. Die Crema-Membram ist wie bei Gaggia eine Gummischeibe mit Loch, die man direkt entsorgen kann.
    Der Siebträger ist aus solidem verchromten Messing und wiegt 250g.

    Das Gehäuse ist zum Teil aus Metall. Die Bilder auf der Demoka-Homepage sehen ziemlich bescheiden aus. Live ist das Teil hübscher.
     
Thema:

Welche Siebträgermaschine? Saeco Armonia vs Gaggia Evolution

Die Seite wird geladen...

Welche Siebträgermaschine? Saeco Armonia vs Gaggia Evolution - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile)

    Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile): Hallo, ich verkaufe eine weiße Gaggia Classic Coffee für 145,00 Euro (Verhandlungsbasis). Die Gaggia Classic Coffee war bis vor drei Monaten in...
  2. Tampermatte vs Tamperstation

    Tampermatte vs Tamperstation: Hallo! Ich möchte mal die Frage in den Raum werfen was ihr bevorzugt und warum. Ich bin gerade dabei mein Kaffeeecke etwas umzugestallten und bin...
  3. Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser

    Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser: Hallo, ich habe gestern bei Freunden an einer Bezzera Magica Milch geschäumt und bin erstaunt, dass es mindestens doppelt so schnell heiss wird...
  4. Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.

    Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.: Hallo! Ich lese und lese und muss jetzt doch posten. Ich habe etwas Erfahrung mit Siebträgern (kleine 500€ Quickmill mit Thermoblock bei der...
  5. [Maschinen] Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft)

    Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft): Hallo allerseits! Ich biete heute meine Gaggia Classic hier im KN zum Verkauf an. Die treue Dame hat mir die Anfänge in der Welt der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden