Welchen Ersatz für Graef CM 800?

Diskutiere Welchen Ersatz für Graef CM 800? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo werte Forengemeinde, Ich nutze seit 5 Jahren eine alte gebrauchte Pavoni Europiccola Mignon, die ich mit einer Graef CM 800 füttere. Für...

  1. #1 irrerelevant, 06.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Hallo werte Forengemeinde,

    Ich nutze seit 5 Jahren eine alte gebrauchte Pavoni Europiccola Mignon, die ich mit einer Graef CM 800 füttere. Für mich als Studenten ist das ein Preis-Leistungs-mäßig hervorragendes Setup. Der tägliche doppelte Ristretto gelingt mittlerweile zu 95%, nur selten mal mit leichtem Channeling. In der Mühle sind immer kräftige/würzige Sorten, Barschlampen oder sehr dunkel geröstete Mischungen (Mocambo Brasilia, Ionia Gran Crema, Fausto Napoli ...), die Fehler bei der Temperatur, der Menge oder dem Tamperdruck verzeihen.

    Also, eigentlich bin ich wunschlos glücklich, aber die Graef fängt langsam an zu schwächeln. Immer häufiger "verschlammt" das Mahlwerk bei öligen Bohnen, also es bleibt Mahlgut im Kegel hängen, verbleibt da länger und wird extrem fein vermahlen. Nachrückendes Mahlgut trägt das dann mit raus, und ich habe eine hohe Varianz im Mahlgrad -> Channeling. Reinigen hilft, aber ich will nicht alle drei Tage zerlegen und aussaugen.
    Zudem nervt mich der Totraum. Ich nutze die Mühle als Single-Doser, also aus der Packung portionsweise durchmahlen. Ich wiege nicht, sondern mache das volumetrisch mit dem Sieb. Das passt soweit auch, und ich will keine Wissenachaft daraus machen und immer wiegen, auch wenn das sicherlich zu höherer Konstanz und besseren Ergebnissen führen würde ... Ich bevorzuge einfach eine simple, "handwerkliche" Herangehensweise. Um die eingeführte Menge herauszubekommen, muss ich bei an der Graef zum Ende im leerlaufenden Zustand immer klopfen und rütteln. Trotz der Prügel verbleibt immer eine nicht allzu geringe Menge in der Mühle, die ich am nächsten Tag rausspüle. Wenn ich mal mehrere Espressi zubereite, merke ich, wie die Qualität steigt. Ich schiebe das auf den Anteil "alter" Bohnen (die Temperatur der Brühgruppe habe ich schon vor dem Bezug oben). Ohne Antistatikblech ist die Totraum-Menge zwar geringer, mir fliegt dann aber das Mehl durch die Küche (logisch).
    Außerdem ist die Stufenweise Verstellung des Mahlgrads nicht immer zielführend/optimal.

    Es soll also eine neue Mühle her ("endlich kommt er zum Punkt!").

    Meine Wunschmühle
    - ist stufenlos verstellbar (obligatorisch)
    - braucht keinen Timer (ich mahle durch)
    - hat einen geringen Totraum
    - sieht "klassisch" aus, passt zur Pavoni (chrom/metall)
    - ist haltbar
    - kostet bis 500€

    Eine Handmühle kommt infrage, aber nur mit Übersetzung, sonst ist mir das zu arbeitsintensiv. Ein Traum wäre eine Malwani Livi oder die HG1. Leider für mich (noch) zu teuer. Die Kinu M68 ist nicht verfügbar und auch immer noch etwas zu teuer. Die OE Pharos gefällt mir nicht und ist mir zu umständlich einzustellen.

    Unter den elektrischen Mühlen gefallen mir die Bezzera BB005 und die neue Mignon Specialita Chrom. Für die BB005 spricht der Preis, die niedrige Drehzahl und das puristische äußere, auch wenn sie mit Tageshopper aussieht wie ein Currywurst-Schneider.
    Die Mignon mit den großen Scheiben ist ebenfalls attraktiv, dazu recht leise. Gehäuse ist aber aus Plastik.
    Haptisch und optisch gefiel mir die ECM S Manuale 64 extrem gut, ist aber etwas teurer und soll gerne mal blockieren, wobei die Gefahr bei meinen "weichen" Bohnen wohl eher gering ist.
    Die Quamar m80e gefällt mir auch, leider nicht stufenlos (Ist das Raster da deutlich feiner als bei der Graef?)

    Alle haben leider einen nicht zu verachtenden Totraum.

    Bei dem Preis der Bezzera könnte ich auch mit dem Gedanken leben, dass sie eine Zwischenlösung darstellt, bis ich mir etwas im Kaliber der Livi hole. Eine BB005 kann man auch gut gebraucht kaufen/verkaufen.

    Eine Sette 270 scheidet aus, auch wenn der Totraum minimal ist, sie sieht einfach zu schlimm aus und soll wohl auch nicht die zuverlässigste Mühle sein.

    Was meint ihr? Könnt ihr mir bei meiner Entscheidung weiterhelfen oder mir eine Mühle empfehlen?

    Vielen Dank und besten Gruß
    Jan
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.819
    Zustimmungen:
    25.714
    Das ist die Krux bei allen elektrischen Mühlen der Preisklasse ausser der Sette. Insofern sehe ich eine klare Tendenz zur Handmühle. Hast Du eine getriebelose Mühle schonmal ausprobiert? Hier im Markt wird gerade eine Feld2 angeboten, das wäre aus meiner Sicht einen Versuch Wert, ansonsten auch eine leider deutlich teurere M47, die schneller sein dürfte.
     
  3. #3 irrerelevant, 06.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Ich hab ne pre-Wiedervereinigungs Zassenhaus, mit der ich für die French Press uns auch mal für die Mokkakanne mahle. Zweiteres nervt mich schon, dauert mir einfach zu lange.
    Wie lange mahlt man mit ner M47 oder einer Knock Feld 2 oder Haus?
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.819
    Zustimmungen:
    25.714
    Zur M47 gibt es Messwerte im Kinu Thread, z.B. hier: Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen
    Das sind konkret allerdings Werte für Filter, feinerer Espresso dürfte länger brauchen, die Menge ist aber deutlich geringer. Musst mal suchen, gibt bestimmt auch Espresso Messwerte irgendwo in dem Thread.

    Feldgrind hatte ich mal in der Hand, aber nie die Zeit gestoppt. Durch das kleine Mahlwerk ist sie natürlich nicht die Schnellste. Ich denke sie dürfte vergleichbar mit der Comandante sein, deren Werte Du auch im Link oben findest.
     
  5. #5 irrerelevant, 06.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Danke für die schnelle Antwort! Aber ohne Übersetzung ist mir das für einen doppelten Espresso zu arbeitsintensiv. Da bleibt nachher keine Kraft mehr, um den Hebel der Pavoni zu betätigen...
     
  6. #6 cbr-ps, 06.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.819
    Zustimmungen:
    25.714
    Dann wirst Du wohl mit dem Totraum der elektrischen leben müssen. Die timerlose BB005 geeignet sein.
    Für deine Singledosing Anwendung solltest Du nochmal in den BB005 Threads schauen, ob die ev. problematisch auf geringen Bohnendruck reagiert.
     
  7. #7 irrerelevant, 06.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Zur BB005 habe ich widersprüchliche Beiträge bezüglich der Single Dosing Tauglichkeit gefunden.
    Vielleicht sollte ich doch den Weg über eine Feld2 oder M47 versuchen, und sie nicht aufgrund der Erfahrung mit einer alten Zassenhaus ausschließen. Wird aber wohl nicht leicht sein, so eine Mühle vor dem Kauf erst einmal auszuprobieren...
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.819
    Zustimmungen:
    25.714
    Kommt drauf an, wo Du wohnst. Hier gab es schon Berichte von Leuten, die z.B. in Berlin ihre M47 zum Testen zur Verfügung gestellt haben.
     
  9. #9 irrerelevant, 06.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Im Kreis Recklinghausen werde ich da vermutlich weniger Leute mit einer M47 finden.
    Ist die Mühle bzw. ihr Mahlwerk wirklich so gut, dass sie ihren Preis rechtfertigen kann?
    Der Verkäufer der Feld2 hier im Forum hat wohl nicht ohne Grund auch ein Gesuch für eine M47 eingestellt...
     
  10. #10 FlowerKnight, 07.06.2018
    FlowerKnight

    FlowerKnight Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Ich selbst habe mich kürzlich von der Graef CM800 auf eine Eureka Mignon Classico gesteigert und bin begeistert von der Stufenlosigkeit, Optik und Mahlgutqualität. Sie hat zwar auch etwas Totraum, ich empfinde ihn aber als leichter zugänglich und insgesamt geringer als bei der Graef. Die Eureka braucht bei mir immer etwas weniger prügel :)

    Spricht von Seite der erfahrenen Foristen hier denn etwas gegen die "alte" Mignon? Ich persönlich finde die "Vespa"-Optik als sehr ansprechend und sie ist aktuell auch überall relativ günstig.
     
  11. #11 Küstenkaffee, 07.06.2018
    Küstenkaffee

    Küstenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    181
    Auch hier nicht vergessen: Mühlen nutzen nur langsam ab und gebrauchte gibt es daher wie Sand am Meer.
     
  12. #12 frizzzcat, 08.06.2018
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    396
    Eine Macap oder eine Mazzer, 10 Jahre lang in einer Caffeteria gedient , hält noch locker 10 Jahre im Haushalt- neue Mahlscheiben kosten wenig.
    Und im Notfall Kohle wechseln sollte auch kein Prob sein. Klar- wer auf cm² achten muß oder sein "Ambiente" durchgestylt hat der kauft neu. Wer Kaufemotionen braucht, auch. Der Espresso wird dadurch nicht besser- nur teurer.
     
  13. #13 BigFlow, 08.06.2018
    BigFlow

    BigFlow Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    275
    Habe die M47 heute eingeweiht ... ja lohnt sich. Überlege sogar ob meine Elektrische gehen darf.
     
  14. #14 irrerelevant, 08.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Gibt's ne gute Quelle, wo man gebrauchte oder generalüberholte Mühlen beziehen kann (abgesehn von diesem Forum oder eBay)? Dass so eine Mühle technisch überschaubar ist, ist mir bewusst, aber ich habe keinen ausreichenden Überblick, Kenntnisse der Ersatzteilversorgung oder die Erfahrung in dem Bereich, um eine fundierte Kaufentscheidung bei gebrauchten Mühlen zu treffen.
    Und dieses Wissen anlesen gestaltet sich schwierig, auch weil es zum Thema Mühlen sehr viele und oftmals widersprüchliche Aussagen/Meinungen gibt.
     
  15. #15 irrerelevant, 08.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Hört sich vielversprechend an. Die M47 hat aber jetzt nochmal 10% im Anschaffungspreis zugelegt.

    Ich habe heute meine CM800 nochmal zerlegt, gründlich gereinigt und das Mahlwerk nachjustiert und überlege, lieber auf ein Kaliber a la Livi, HG-1, M68 oder Helor Stance zu sparen.
     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.819
    Zustimmungen:
    25.714
    Da fällt mir dann nur noch ein Händler deines Vertrauens ein...
     
  17. #17 irrerelevant, 08.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Den habe ich leider noch nicht. Bis jetzt habe ich nur "Wild" in Osnabrück kennengelernt, die hatten ausschließlich Neuware beim letzten Besuch.
     
  18. #18 Küstenkaffee, 09.06.2018
    Küstenkaffee

    Küstenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    181
    Gebrauchtware ist nicht Gebrauchtware. Die Funktionsfähigkeit einer solchen Mühle ist in 5min überprüft. Ansonsten ist dieses Forum meiner Erfahrung nach auch sehr vertrauenswürdig:D
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.819
    Zustimmungen:
    25.714
  20. #20 irrerelevant, 09.06.2018
    irrerelevant

    irrerelevant Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    9
    Danke für den Tipp! Die MG1 finde ich allerdings, wie auch die OE Pharos, etwas umständlich. Kurbeln um die Hochachse ohne Übersetzung und die rudimentäre Saugnapfbefestigung ... da spare ich lieber noch ein paar Mark.
     
Thema:

Welchen Ersatz für Graef CM 800?

Die Seite wird geladen...

Welchen Ersatz für Graef CM 800? - Ähnliche Themen

  1. Welchen Ersatz für die Spule vom Magnetventil von Gaggia Coffee 86?

    Welchen Ersatz für die Spule vom Magnetventil von Gaggia Coffee 86?: Nachdem meine restaurierte Coffee 86 jetzt ein paar Wochen viel Spaß bereitet hat, streikte heute Morgen nach einiger Zeit das MV. Ich dachte erst...
  2. Welchen Wasserfilter bei ECM Synchronika mit Festwasseranschluss

    Welchen Wasserfilter bei ECM Synchronika mit Festwasseranschluss: Hallo ihr, ich habe mir gestern, als es sie im Angebot gab, eine ECM Synchronika zugelegt und ein Freund meinte, dass ich einen Wasserfilter bei...
  3. Welchen Siebträger kaufen - Hilfe!!!

    Welchen Siebträger kaufen - Hilfe!!!: Hallo, Wir wollen gerne vom Filterkaffee und Aeropress den Schritt zum Siebträger wagen. Erstrangig wollen wir guten Espresso und Cappuccino (...
  4. Welchen Parameter zuerst ändern für besseres Ergebnis?

    Welchen Parameter zuerst ändern für besseres Ergebnis?: Ich habe seit ca. 1 Monat eine Appartamento mit Eureka Specialitá. Mittlerweile klappts ganz gut, ich bleibe jetzt auch länger bei einer Bohne um...
  5. Welchen Motor für die Rösttrommel ???

    Welchen Motor für die Rösttrommel ???: Hallo - Projekt-Fortsetzung von hier ... Seeehr alten RÖSTER restaurieren - brauche Hilfe ! Ich möchte gern die alten, riesigen Zahnräder an der...