Welchen Vollautomat? Saeco, Jura, Delonghi, Quickmill???

Diskutiere Welchen Vollautomat? Saeco, Jura, Delonghi, Quickmill??? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ein Hilferuf an alle Vollautomatenbesitzer hier im Forum! Ich bin auf der Suche nach einem neuen Vollautomaten. Ich habe etwa 5 Jahre eine Saeco...

  1. #1 Esspressoschluerfer, 01.07.2006
    Esspressoschluerfer

    Esspressoschluerfer Gast

    Ein Hilferuf an alle Vollautomatenbesitzer hier im Forum! Ich bin auf der Suche nach einem neuen Vollautomaten. Ich habe etwa 5 Jahre eine Saeco Magic Comfort+ gehabt, aber die hat jetzt einen wirtschaftlichen Totalschaden - die Reparatur sollte über 500 € kosten für Durchlauferhitzer, Elektronik und zwei Elektroventile! Das Preis/Leistungsverhältnis finde ich für diese kurze Zeit ungeheuerlich :evil:
    Im Geschäft findet man heutzutage eine unüberschaubare Zahl von Maschinen und man liest immer wieder, dass die meisten Maschinen nach 2-5 Jahren kaputtgehen, weil sie so konstruiert sind. Den Verkäufern kann man samt und sonders nicht trauen, sie wollen alle nur verkaufen und Ahnung haben die meisten nur vom Prospekt.

    Also suche ich eine Maschine von 500-1000 €, die neben gutem Kaffee- und Espressogeschmack auch haltbar oder zumindest wartungsfreundlich und lange haltbar ist und bei der auch die Ersatzteilversorgung funktioniert. Gibt es sowas? :?:

    Vielen Dankf für hoffentlich zahlreiche brauchbare Antworten! :)
     
  2. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Espressoschlürfer,

    Glückwunsch, dass Deine Maschine so lange durchgehalten hat! Bei vielen anderen kam der wirtschaftliche Totalschaden schon nach zwei bis drei Jahren. Wenn Du hier etwas mehr liest und suchts, wirst Du feststellen, dass

    a) alle VA-Besitzer Deine Probleme kennen
    b) hier VA nicht besonders en vogue sind

    In der Preisklasse wirst Du immer diese Probleme haben.

    Viele Grüße
    Hari
     
  3. #3 Barista, 01.07.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    7.102
    Zustimmungen:
    1.111
    Die Quickmill ist robust und einfach aufgebaut, geht aber preislich auch an die Obergrenze deines Budgets.
    Ich habe das Gerät seit ein paar Jahren und sie läuft problemlos.
     
  4. #4 Magnifica3500, 01.07.2006
    Magnifica3500

    Magnifica3500 Gast

    Ich empfehle - wer hätt's gedacht - eine DeLonghi.
    Einfach super Qualität zu super Preis.
     
  5. #5 kingcoconut, 02.07.2006
    kingcoconut

    kingcoconut Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Willkommen Espressoschlürfer,

    Ich frage mich gerade, wie die Auswahl deines Namens mit der Auswahl der Geräte in Einklang zu bringen sind :roll: :wink:

    Gruß Michael
     
  6. Jofu

    Jofu Gast

    Also ein guter Bekannter von mir hatte jahrelang eine AEG, baugleich mit einer Jura, er hat sie jetzt verkauft und sich eine De Longhi genommen. Er hat sich in allen Selbsthilfeforen rumgetummelt, aber die Juras sind wohl doch zu reparaturanfällig und im Zweifelsfalle wohl recht teuer im Unterhalt...

    Aber er wollte ja unbedingt einen VA :roll:
     
  7. MaPfDe

    MaPfDe Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Ja. Sogar mehrere.

    * Quickmill Vollautomaten
    Gibt es außen in Plastik und Edelstahl, mit Auto-Cappuccino Funktion und ohne. Sind für die (Klein-)Gastronomie entworfen, stabil und wartungsfreundlich; man kann sie auf einen Festwasseranschluss umrüsten. Die Brühgruppe ist aus Metall und beheizt, der Durchlauferhitzer ist mit Kupferrohren ausgestattet und in einem massiven Alublock eingeschlossen.
    Ersatzteile gibt es u.a. bei QMD (kaffeegenusstechnik.de) oder anderen Service-Werkstätten. Die Verschleißteile Dichtungen und Mahlscheiben sind Standard-Teile und leicht zu beschaffen.
    Neu gibt es die Geräte ab ca. 980€ (Plastikgehäuse ohne Auto-Cappu). Man sieht immer wieder gebrauchte Maschinen auf EBay; mehr als 200€ würde ich dafür nicht ausgeben.

    * Delonghi Vollautomaten
    Preiswert und dank einfach herausnehmbarer Plastikbrühgruppe leicht zu reinigen und pflegen. Keine Gastronomie-Features, aber mit separatem Dampfkreislauf, Display und Auto-Cappuccino erhältlich.
    Ersatzteile sind sehr preiswert, eine neue Brühgruppe kostet etwas über 20€. Delonghi gibt 3 Jahre Garantie bei normaler Nutzung.
    Neu ab 299€ (Modell 3000B), die Luxusvariante mit Auto-Cappuccino ab 686€ (Modell 3500). Von Gebrauchtgeräten würde ich abraten.

    Grüße,

    Magnus
     
Thema:

Welchen Vollautomat? Saeco, Jura, Delonghi, Quickmill???

Die Seite wird geladen...

Welchen Vollautomat? Saeco, Jura, Delonghi, Quickmill??? - Ähnliche Themen

  1. Vollautomat für Firma

    Vollautomat für Firma: Hallo, nachdem ich meine Silvia langsam in den Griff bekomme und sehr zufrieden bin, suche ich nun für unsere Firma einen Vollautomaten, der...
  2. Quickmill Novate M

    Quickmill Novate M: Hallo liebe Kaffee-Freunde, ich möchte mir meine erste Siebträgermaschine zulegen und wie so oft hier zu lesen, nicht zu viel Geld ausgeben....
  3. KVA - Jura E8 oder Nivona 841

    KVA - Jura E8 oder Nivona 841: Hi! Meine Frau möchte unbedingt einen Vollautomaten, da sie keine Lust mehr auf die Moccamaster hat. Ok, als pflichtbewusster Ehemann guckt man...
  4. jura ena micro 1 bohnen blinken

    jura ena micro 1 bohnen blinken: kennt jemand das problem- kaffee bohnen blinken abwechselnd,nach der bestätigung habe ich das gefühl das sich die pumpe zu tode pumpt aber kein...
  5. Jura Impressa Z5 - Reparatur lohnenswert?

    Jura Impressa Z5 - Reparatur lohnenswert?: Hallo! Ich habe von meiner Firma einen Kaffeevollautomaten von Jura für Lau bekommen, der aufgrund des hohen Pflegeaufwands irgendwann gegen eine...