Welcher Einbau Vollautomat?

Diskutiere Welcher Einbau Vollautomat? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, wir wollen uns einen Kaffee Vollautomat in die küche einbauen lassen. Gibt es hier irgendwelche Ausschlußkriterien? Auf was muß besonders...

  1. #1 georgeclooney, 15.04.2008
    georgeclooney

    georgeclooney Gast

    Hallo, wir wollen uns einen Kaffee Vollautomat in die küche einbauen lassen. Gibt es hier irgendwelche Ausschlußkriterien? Auf was muß besonders geachtet werden? Welche Empfehlungen habt Ihr? Ist ein Einbau überhaupt zu empfehlen?

    Vielen Dank
    George
     
  2. #2 Gregorthom, 15.04.2008
    Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    1.217
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Wenn der VA in Reperatur ist, habt ihr ein Loch in der Küche ;)

    Spass bei Seite: Die Einbau-VAs beinhalten Saeco Technik und sind nach meinem Wissen häufiger defekt als Auftisch-Geräte anderer Hersteller. Über das Preis-Leistungsverhältnis muss man auch nicht sprechen, in meinen Augen total überzogen, gleiches bekommt man bei den gängigeren VAs für weniger Geld mit zuverlässigerer Technik.

    Gruß
    Gregor
     
  3. #3 Jumping_Jack, 15.04.2008
    Jumping_Jack

    Jumping_Jack Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Hallo Georg,

    warum möchtest du überhaupt einen Einbau-VA in deine Küche integrieren?

    Gruß - JJ
     
  4. #4 the-hq, 15.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.07.2009
    the-hq

    the-hq Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    5
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    ist nicht böse gemeint, aber ich glaube die VA-spezialisten tummeln sich eher hier: ******
    vllt. erhältst du dort noch schneller hilfe :)
     
  5. #5 georgeclooney, 15.04.2008
    georgeclooney

    georgeclooney Gast

    AW: Welcher Einbau Vollautomat?


    Na ja, der Grundgedanke ist der wie beim Navi im Auto. Integriert ab Werk fügt es sich einfach besser ins Gesamtbild ein als eine Maschine auf der Theke. aber das ist Geschmacksache. Was ich nicht nachvollziehen kann, ist dass diese Einbau Maschinen Anfälliger sein sollen. Warum denn? Die werden doch praktisch nur eingebaut oder sind das völlig andere Bauarten?
    Danke für ein Rat,
     
  6. #6 senseman, 15.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.04.2008
    senseman

    senseman Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    18
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Ist doch ganz simpel weil der hersteller schrott ist (saeco technik) als auf tisch geräte anderer Hersteller.
    siehe erste AW im thread.
    Da raus leite ich mal ab das der Hersteller murks macht.
    und wie gesagt ist es blöd wenn defekt dann musste es auch wieder aus bauen bei einem upgrade haste nen loch in der küche wenn du keinen VA mehr möchtest. oder sich die masse des neuen ändern usw.
    dann würde ich mir lieber die ecke so machen lassen das man ihn auf der arbeitplatte abstellen kann.

    Ich war mal so frei und habe die rote Moderatorenfarbe wieder eingeschwärzt.
    Die Ausdrucksweise gegenüber dem Hersteller ist, so möchte anmerken grenzwertig, vielleicht kannst Du das etwas entschärfen.
    Danke
    Holger
     
  7. #7 Holger Schmitz, 15.04.2008
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.315
    Zustimmungen:
    1.786
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Ikea hat übrigens auch Einbau-Vollautomaten :)

    Über Sinn und Unsinn von Vollautomaten braucht man jedoch hier nicht zu streiten, jeder soll nach seiner Fasson (?) glücklich werden.

    Miele hat auch entsprechendes im Sortiment und ich meine hier mal gelesen zu haben daß auch Quickmill eine Einbaumaschine im Sortiment hat oder haben wird (es gab hier mal einen Beitrag bei dem ein Prototyp vorgestellt wurde). Die Maschinen sind zumindest etabliert und bestehen etwas mehr aus Metall statt Plastik.

    Gruß
    Holger
     
  8. #8 Gregorthom, 16.04.2008
    Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    1.217
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Ich werde mal meine Antwort ein wenig präzisieren:

    Holger sprach ein Miele Einbauautomaten. Von den älteren Modellen sprach ich auch: Miele, Bosch, Gaggenau, alles das Selbe und aus der Saeco Schmiede. Die Dinger sind im Inneren labiler aufgebaut als vieles was man als Aufstellgerät bekommt. Zudem sind sie nicht einfach zu handhaben und bieten für den hohen Preis ein sehr schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis bei niedrigeren Komfortfunktionen. Für den Preis kann man sich lieber einen WMF-Vollautomat (WMF 1000 oder 1000 pro) kaufen, hat aber dafür ein Gerät mit Schaerer Technik, d.h. nicht nur außenrum Edelstahl, sondern im Inneren ein Rahmen aus Metall und wesentlich stabiler aufgebaute Einzelkomponenten.

    Besser sollen die Miele Geräte der 5000er Serie sein, hier kommt andere Technik zum Einsatz, die besser als bei den Vorgängern sein soll.

    Bisher haben sich die Einbaugeräte auch nicht als sonderlich zuverlässig erwiesen, sie rangieren auf dem Niveau der neuen Serien von Saeco, die sehr anfällig und reperaturbedürftig sind. Jura ist nicht viel besser, bieten aber keinen Einbauautomaten.
    Hier wären Standgeräte von DeLonghi wesentlich zuverlässiger und bieten ein besseres Preis-Leistungsverhältnis. Solis/Schaerer haben auch einiges zu bieten, haben allerdings wie WMF ihren Preis. Darf es noch haltbarer und näher am Siebträgersystem sein, empfiehlt sich eine Quickmill 5xxx, die halten Jahrzehnte. Alles aber keine Einbaugeräte.

    Bei einem Einbauvollautomat muss man sich im klaren sein, was man mit dem Leerraum macht, möchte man sich etwas besseres anschaffen. Möchte man erneut einen Einbauautomaten, muss man bedenken, dass diese zum Teil abweichende Abmessungen haben, man ist also für die Zukunft auf wenige Hersteller beschränkt.

    Uneingeschränkt würde ich als Einbauautomat nur den "Baucknecht KM 7200 IN" empfehlen, dieser verfügt über das selbe Innenleben wie die Geräte von DeLonghi, geschmacklich besser als alle Saeco-Geräte die ich kenne, einfacher zu handhaben und vor allem haltbar.
    Als Alternative gibt es dann von Miele die Modelle 5065 und 5060, da diese sehr neu auf dem Markt sind und unbekannte Technik beinhalten, kann ich zur Zuverlässigkeit nichts sagen. Wie ich oben schon schrieb, weiß ich nur vom Hörensagen, dass diese Gerät recht gut sein sollen.

    Die Quickmill 9000, ein Einbauvollautomat im Preisrahmen von knapp über 3000€ ist leider immer noch nicht erhältlich und spielt somit bei der momentanen Auswahlfrage keine Rolle.


    Gruß
    Gregor
     
  9. #9 Jumping_Jack, 16.04.2008
    Jumping_Jack

    Jumping_Jack Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Hallo Georg,

    Die Entscheidung, ob eine Einbaumaschine oder ein Standalone-Gerät besser ins Küchenbild passt, musst du tatsächlich für dich selbst treffen. Vor 1 1/2 Jahren habe ich ebenfalls über die Anschaffung eines Einbau-VAs nachgedacht und hatte den Plan meine Küche entsprechend umzubauen (wäre recht einfach möglich). Nach zahlreichen Beratungsgesprächen mit Küchen- und Espressoprofis habe ich mich gegen die Einbauvariante entschieden. Meine damaligen Gründe, die ich heute wohl noch genauso nennen würde:
    - VAs - egal ob Einbau oder Standalone - sind im allgemeinen anfälliger als Siebträger-Geräte. Bei Reparaturen klafft ein Loch in der Küchenzeile.
    - Der Ausbau des Einbau-VAs für Reparatur ist nur bedingt selbst möglich. Daher möglicherweise teurere Wartung durch Service-Techniker.
    - Da Einbau-Geräte nur in geringen Stückzahlen verkauft werden, sind Ersatzteile möglicherweise schwierig zu bekommen (war ein Hinweis eines Küchenprofis).
    - Die Wartung/Pflege eines Einbaugerätes ist nicht so einfach, wie die eines Standalone-Geräts, da es Einschränkungen in der Zugänglichkeit gibt.
    - Deutlich teurer als Standalone-VA.
    - Bei technischem Fortschritt/Unzufriedenheit muss es dann wieder ein Einbau-VA sein, der in den Ausschnitt passt.
    - Das Wechseln von VA auf Siebträger ist zwar möglich, aber der Einbau-VA bleibt dann entweder nutzlos in der Küchenzeile oder das Loch muss gefüllt werden.

    Es gab noch ein paar weitere Gründe, die aber nicht so nennenswert sind (Festwasseranschluss, etc.). Gekauft habe ich mir schließlich einen Saeco-VA in der 1000-Euro-Klasse. Das Ergebnis: Fünf Reparaturen in 1 1/4 Jahren, Espressoqualität eher mittelmäßig. Habe dann Gebrauch vom Rückgaberecht gemacht und mir einen Siebträger gekauft. Das Ergebnis: Super Espressoqualität, optisch noch nicht ganz der Leckerbissen, aber schon recht gut - das Upgrade ist schon geordert - das wird dann ein wirklicher optischer Leckerbissen, der mit sich mit Sicherheit nicht hinter einem Einbau-VA verstecken muss.

    Will dich mit diesem Beitrag nicht von einem Einbau-VA abbringen, sondern nur die verschiedenen Argumente nennen, die mich von einem Kauf abgehalten haben.

    Steht denn für dich ein Siebträger gar nicht zur Diskussion?

    Gruß - JJ
     
  10. #10 koffeinschock, 16.04.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    evtl. wäre es eine überlegung wert, den einbauplatz von vorneherein so vorzusehen, daß der va/st hinter einer abdeckung, einem rollo, einer tür verschwindet. wenn diese abdeckung von der küchenfirma gefertigt wird, fügt sich das optisch absolut problemlos in die küche ein. klar, daß die perfekt zur küchenelektroausstattung passende front bei einbaugeräten ein argument ist, ob es aber das einzige sein soll, muß man selbst entscheiden.
     
  11. #11 Cooking_Woody, 16.04.2008
    Cooking_Woody

    Cooking_Woody Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Es gibt übrigens auch Einbau-Siebträger, siehe hier:

    Built-In Coffee Machines Archives | Appliancist

    Dort z.B. die Fagor MQC-SA10X, offensichtlich ein Siebträger mit eingebauter Mühle. Zur Verfügbarkeit in Europa und zur Qualität kann ich aber nichts sagen, ich bin nur zufällig mal darauf gestossen.

    Gruß

    Woody
     
  12. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Hi,

    hmmm, wenn ich so in meinen Bekanntenkreis rumgucke, da sind nicht wenige dabei die in den letzten 7-8 Jahren 2-3 Vollautomaten "verschlissen" haben.

    Das ist ärgerlich, aber das Ganze ist mit einem Gang zum lokalen MediaMarkt schnell gelöst. Wenn ich aber denke, das ich mir jedes mal Sorgen machen müsste, ob der neue wieder exakt in die Küchemulde passt? Und dann gibts da bestimmt die tollen neuen von SaecoJuraDelonghi mit automatischer Sirupeinspeissung und Garagentoröffner aber leider nicht als Einbauversion, erst in nem halben Jahr, vielleicht, von Miele, für 2500€... Nee, müsste ich nicht haben.

    Gruß
    Peter
     
  13. #13 RandyNic, 14.08.2008
    RandyNic

    RandyNic Gast

    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Also wir haben uns einen Miele 5060 - "der mit der neuenTechnik" - zugelegt.
    Schon nach dem Auspacken war die Maschiene defekt.
    Die Brueheinheit hat sich nicht entleert. Der Espresso wurde schwächer und schwächer. Die Ablaufschale voller und voller mit Kaffeemehl.

    Nach dem Austausch war dann acht Wochen alles gut.

    Dann wurde die 5060 zu einer Dampfmaschiene.

    Gummistopfen an der Dueseneinheit hatten sich gelöst, weil sie schlecht
    verklebt waren (laut MIELE ein Fehler der ersten Serie).

    Nun läuft sie - aber ein komischen Gefuehl bleibt.
    Vielleicht waren die rund 2000 € nicht so gut angelegt.

    Gruss aus Schweden
    Nic
     
  14. #14 mr.smith, 14.08.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    752
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Hallo georgeclooney - wirst doch nicht deiner Nespresso unteu werden ?
    (gibt es da keine Vertraglichen konsequenzen !?) :lol:

    Im Ernst - habe auch schon über das Thema nachgedacht.
    Ich würde eine Qickmill 5xxx nehmen - die Verkeidung abschrauben -
    u. den Metallpanzer in einem Stück einbauen.
    Ist leicht möglich da alles nach vorne zu wechseln u. Reinigen ist.
    Eine einfache Edelstahlblende mit Ausnehmungen für die Behälter müsste reichen. - ev. kann man noch die originale Edelstahl-Tür zur BG einbauen.

    Das wäre die wertigste Variante !!!
    (bis die 9000 auf dem Markt ist)

    Gruß
    Jürgen
     
  15. Clamic

    Clamic Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Benutze seit 5 Jahren den Miele Einbauvollautomaten in der Küche, ist für Cappuccino (und viel Besuch) durchaus O.K.
    Habe in dieser Zeit 2 Reparaturen vom Kundendienst durchführen lassen (ca. 350,-), Kleinigkeiten wie: z.B. Demontieren der kompletten Gerätetür wegen Verschmutzung der Innereien oder undichter Schlauchverbindungen oder auch eines undichten Dampfventils erledige ich selber.
    Die "normale" Innenreinigung ist grundsätzlich einfach.
    Meinen Espresso mache ich trotzdem mit der B.F.C. Junior, ist mit dem Miele-VA nicht zu genießen.
    Die Entscheidung für den Einbau des VA habe ich getroffen, weil meine Frau ständig die Kaffeekrümmel auf der Arbeitsplatte in der Küche angemeckert hat :)!

    Grüße aus D
    Clamic
     
  16. #16 langbein, 15.08.2008
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.072
    Zustimmungen:
    2.155
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Und jetzt hat sie Kaffeekrümel in der Küche von Deiner Espressomaschine UND keinen Platz auf der Arbeitsplatte UND keine Platz im Schrank. :shock:

    Nur so ein spontaner Einfall...sorry :lol:
     
  17. #17 mr.smith, 15.08.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    752
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    Nachtrag zu Quickmill 5xxx einbauen ...
    Das Ding da einbauen - dürfte kein Problem sein
    Im Prinzip reicht - so reinstellen - Edelstahlblende drüber - fertig.
    (Nackig machen - ca. 5-10 Min wenn man weiß wie)
    Na ja - die Schalterleiste muß man dann noch irgendwie Plazieren.

    [​IMG]

    Der große Vorteil ist die vorne sitzende - offene - beheizte BG -
    bei der der Kaffee ohne große Umwege direkt aus der BG in die Tasse kommt.
    Gibt es auch keinen versteckten Dreck - Schimmel ...
    Kommt mit der einfachen BG - einem ST am nähesten!

    Gruß
    Jürgen
     
  18. Clamic

    Clamic Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    AW: Welcher Einbau Vollautomat?

    So ist es eben nicht! Der Einbau-VA nimmt in einer 7 m Küchenzeile vergleichsweise wenig Platz in Anspruch und meine heißgeliebte B.F.C. steht in meinem (da stören keine Krümmel) Arbeitszimmer.
    Und genauso würde ich es auch wieder einrichten, wenn ich recht überlege :-D!

    Koffeinhaltiges Wochenende
    Clamic
     
Thema:

Welcher Einbau Vollautomat?

Die Seite wird geladen...

Welcher Einbau Vollautomat? - Ähnliche Themen

  1. WLAN Schalter einbauen?

    WLAN Schalter einbauen?: servus, Habt ihr Erfahrungen mit einem nachträglichen Einbau eines wLAN Schalters zb von Shelly zum Aufheizen in eure Maschine? Ich hab eine...
  2. Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR

    Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR: Hallo Zusammen, für unsere Büro (3 Kollegen) plannen wir einenen Vollautomat zu kaufen. Pro Tag wird ca. 15 Tassen bezogen. Überwigend ohne...
  3. Vollautomat reparieren oder auf Siebträger umsteigen?

    Vollautomat reparieren oder auf Siebträger umsteigen?: Hallo zusammen, bisher hatte ich zu Hause einen Kaffeevollautomat (Jura Impressa S9) und immer die Bohnen aus dem Discounter verwendet. Ich hab...
  4. Kleiner Siebträger als Egänzung zum Vollautomaten

    Kleiner Siebträger als Egänzung zum Vollautomaten: Hallo Forum, erstmal Hallo...Ich bin der Neue :D Ich habe seit gut 7 Jahren eine WMF 900 als KVA und habe über die Zeit immer mehr die Lust an...
  5. Saeco Aroma - Pumpe ersetzen, wann nötig, was gibt es zu beachten

    Saeco Aroma - Pumpe ersetzen, wann nötig, was gibt es zu beachten: Hallo Leute, ich habe eine Saeco Aroma SIN015XN mit runden Einschaltknöpfen. Ich habe den Eindruck, dass das Wasser beim Brühvorgang (ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden