Welches LM1 würdet ihr empfehlen?

Diskutiere Welches LM1 würdet ihr empfehlen? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich hätte niemals gedacht, dass der Wechsel von einem angeblich schon hochwertigen IMS auf die X so einen Unterschied machen würde. Der...

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    31.692
    Zustimmungen:
    39.743
    Der Unterschied liegt nicht im „angeblich“ hochwertig, sondern in der Form, selbst wenn die Ausführungsqualität gleichwertig sein sollte.
     
    Andreas 888, Cappu_Tom, FRAC42 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #22 Alphonso, 15.06.2023
    Alphonso

    Alphonso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2019
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    29
    Ok, das 7er unterscheidet sich eklatant in der Form. Aber das 17er ist dem IMS schon recht ähnlich. Es ist einfach nur zylindrischer, also die untere Kante ist weniger abgerundet. Aber vielleicht ists ja so eine Kleinigkeit, mit großen Auswirkungen.
    Ich jedenfalls bin schwer begeistert, und kann es bedenkenlos weiterempfehlen.
     
    FRAC42 gefällt das.
  3. #23 btx1980, 28.06.2023
    btx1980

    btx1980 Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    15
    Hast Du Deine Einstellungen mit dem 7g Sieb begonnen und dann ohne Mahlgradverstellung die Menge an das 17 g Sieb angepasst oder hattest Du mit dem 17 g Sieb begonnen und dann die Menge auf das 7 g angepasst?

    Wollte mir auch solch ein Setup holen, bei dem der Mahlgrad unverändert bleiben kann.
     
  4. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.412
    Zustimmungen:
    9.544
    Auch wenn ich nicht angesprochen wurde:

    Ich starte bei neuen Bohnen mit 9 Gramm im LM1. Wenn der Mahlgrad dort passt nehme ich für 2 Espressi oder Doppios dann das 17 Gramm Sieb mit 18 Gramm Kaffeemehl bei gleichem Mahlgramm.

    Funktioniert bei mir prima, habe aber sowohl das LM 1 wie das 17 Gramm Sieb aus der La Marzocco X-Filter Serie.
     
    Alphonso und btx1980 gefällt das.
  5. #25 Alphonso, 28.06.2023
    Alphonso

    Alphonso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2019
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    29
    Ich hab mit dem 7er begonnen, war auch zufrieden. Musste dann aber beim 17er doch nochmal erheblich feiner mahlen, da ich bei gleichem Mahlgrad auf nur etwa 4-5 bar beim Bezug gekommen bin. Hab dann solang feiner gestellt, bis es bei 8 bar ein zufriedenstellender Espresso wurde.
    Mit diesem Mahlgrad, bei unveränderter Mahldauer (Specialita), hab ich dann auch einen Bezug im 7er gemacht. War trotzdem ein guter Bezug, allerdings bei etwa 9 bar wo abgeriegelt wird.
     
    btx1980 gefällt das.
  6. #26 Alphonso, 28.06.2023
    Alphonso

    Alphonso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2019
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    29
    Bei mir sinds 8,5 und 17,3. Bei 18gr berührt der Puck das Duschsieb. Aber ich bin eh noch am experimentieren.
    Wor trotzden ein absolut lohnenswerter Umstieg auf die X-Filter.
     
  7. #27 Alphonso, 28.06.2023
    Alphonso

    Alphonso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2019
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    29
    Eine Anmerkung noch, mit der Specialita war die Anpassung an die neuen Siebe ziemlich einfach. Ich experimentiere aber noch mit anderen Sorten abseits des Standarts in der Specialita. Dafür habe ich eine J-Max. Und mit der tue ich mich sehr schwer die richtige Menge und Mahlgrad zu finden. Bei den Lelit-Sieben war es genau umgekehrt. Erklären kann ich mir das allerdings nicht.
     
  8. #28 S.Bresseau, 28.06.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    24.978
    Zustimmungen:
    13.718
    Ich häng mich hier mal ran:
    Nochmal für mich, das ist der Vergleich zu einem 58mm Sieb, richtig? Das kann ich sofort nachvollziehen.

    Ich habe ein 41mm Sieb seit über 10 Jahren, Herkunft unbekannt (war bei der Maschine dabei), habe es mal poliert und bin eigentlich ganz zufrieden.

    Aber angesichts all der Threads und hochgradig verwirrenden Infos zu Herstellern, Namensgebungen, Nachbauten, Lizenzen, Zertifikaten, seit Neuem auch noch Ultramegahochpräzisionssieben und sonstigem Bohei frag ich mich immer wieder, ob es sich nicht doch evtl. lohnen könnte, für so ein "Wunderding" mal 25€ oder gar mehr auszugeben.

    Wie ist eure Erfahrung? Kann man im Blindtest *wirklich* einen geschmacklichen Unterschied erwarten oder sind das wie so oft nur psychologische Effekte?

    Dankeschön!
     
  9. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.412
    Zustimmungen:
    9.544
    Ich habe anfangs mit den Standardsieben meiner Pro 300 gearbeitet und bin dann auf das LM1 nebst passendem 2er umgestiegen.

    Endlich aus dem LM1 bei gleichem Mahlgrad und halber Dosis einen einfachen Espresso ziehen zu können, der dem Ergebnis aus dem Zweiersieb nichts nach stand, war eine Erleuchtung.

    Das der Espresso aus dem La Marzocco 2er erheblich besser schmeckt als aus dem Profitec 2er kann ich jedoch nicht sagen. Aber ich war damals ja noch blutiger Anfänger!

    Was auffällt ist, daß ich für die La Marzocco Siebe feiner mahlen muss. Das erhöht die Extraktion und geht in die gleiche Richtung wie hohe Temperaturen und lange Bezugszeiten, die vielen hellen Röstungen gut tun, bei klassischen Röstungen aber zu ungewollter Bitterkeit führen können.

    Das Ziel bei der Entwicklung der ersten Präzisionssiebe durch den späteren VST Gründer Vince Fidele und La Marzocco war ja auch nicht generell besserer Espresso, sondern konstant reproduzierbare Bezüge zwischen verschiedenen Siebträgern, in denen baugleiche Siebe steckten. Also in der Gastro bei mehrgruppigen Maschinen oder bei Wettbewerben wichtig, zuhause eher weniger.

    Mehr dazu hier: [Vorstellung] - Die VST und La Marzocco Sieb Story

    Was bei sehr hellen Bohnen zudem auffällt sind dunkle Flecken unten im Puck, und ein dunkler Rand. Dicht am Rand gibt es halt keine Löcher, und zwischen den Löchern ist wohl der Abstand zu groß als dass das Wasser alles vollständig gleichmäßig extrahiert. Gegen letzteres helfen Papierfilter unter dem Puck. Gegen ersteres Siebe, bei denen die Löcher bis an den Rand gehen und die deswegen aus dem Vollen gefertigt werden müssen statt aus tiefgezogenem Blech. Die Ultra High Precision Baskets, die gerade so hipp sind.

    Meine Einschätzung: Das LM1 ist ein riesen Sprung nach vorne. Darüber hinaus denke ich, daß es um Nuancen vor allem bei sehr hellen Röstungen geht. Jedenfalls solange man nicht in der Gastro oder bei Wettbewerben unterwegs ist.
     
  10. #30 Andreas 888, 29.06.2023
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    1.781
    Verstehe ich nicht. Das 41er ist ja auch ein 58er Standard.
    Du hast ja schon ein 41er…oder meinst du ein 17, 18g Sieb dazu?
    Oder steh ich auf‘m Schlauch?
     
  11. #31 S.Bresseau, 29.06.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    24.978
    Zustimmungen:
    13.718
    Das LM 1er war für mich der Hauptgrund, von der QM zur Classic zu wechseln, vor deutlich über 10 Jahren. Die prinzipiellen Vorteile gegenüber normalen, konisch geformten 1er Sieben sind mir perfekt klar :cool: und ich empfehle es auch immer, wenn man keine Doppios machen will.

    Ja klar, man kann beim 41er Sieb einen 58er Tamper verwenden, das ist aber doch nicht der Sinn der Sache!
    Neinnein, ich will (wenn überhaupt) wieder ein 41mm Sieb, ich will auch weiter 41 mm Tamper und Trichter verwenden. Es geht mir um den Einfluss der Bohrungen (Form, Anzahl, Größe, Verteilung etc.) der verschiedenen Modelle. Evtl. hat auch die Höhe der Vertiefung noch einen Einfluss, wie die Übergänge der Wandung sind und ob die Wand perfekt zylindrisch ist etc.

    Das ist aber alles Theorie. Mir geht es darum, ob mir in der Praxis mit einem teuren Superdupersieb der Espresso tatsächlich besser wird.
     
  12. #32 pastajunkie, 29.06.2023
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2023
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    5.583
    Zustimmungen:
    4.818
    Zitiere mich mal selbst…
    Wenn es einen Unterschied gibt, ist dieser nur sehr gering, zumindest habe ich es damals mit einer Medium Röstung so wahrgenommen. Vermutlich kommen aber auch…
    … dazu!

    Edit: ich beziehe mich auf das LM1er
     
    S.Bresseau gefällt das.
  13. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    150
    Moin,
    ich kann den Ausführungen nur zustimmen, die LM Kombi 1er 41er und 2er (bei mir 14gr) ist perfekt und begleitet mich seit Jahren. Womit ich allerdings überhaupt nicht klar komme, ist das "neue" LM 1er Sieb mit 58er Durchmesser. Ein Mahlgrad der einen Wechsel vom 1er zum 2er ohne Mahlgradverstellung ermöglicht, ist bei mir schlicht nicht zu finden. Geht das nur mir so? Das oben verlinkte LM Video fixed mich immer mal wieder an es auszuprobieren....mit immer gleichem Ergebnis
     
  14. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.412
    Zustimmungen:
    9.544
    Ich glaube, ihr redet aneinander vorbei. "58er Standard" meint vermutlich, daß ein Sieb in einen 58 mm Siebträger passt. Das ist auch beim. LM1 so, nur das hier das komplette Kaffeemehl in die zylindrische Vertiefung mit 41 mm Durchmesser passt. Jedenfalls beim klassischen LM1.

    Das führt ja auch die ganze Idee des LM1 ad absurdum.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  15. #35 Andreas 888, 29.06.2023
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    1.781
    Das meinte ich nicht, sondern:
    genau das.
    Eine Kopie hab' ich nie verwendet, nur die Abmessungen verglichen. Ich verwende VST 7g und LM1 Original, die ja Baugleich sind. Was das Ergebnis in der Tasse betrifft, denke ich nicht, dass bei einer guten Kopie ein Unterschied zu den Originalsieben erkennbar ist.
    Da hab' ich ein bisschen geschrieben:
    Welches LM1 würdet ihr empfehlen?
    Die Wände sind, wie bei jedem Sieb nicht komplett zylindrisch (ausgenommen Superpräzisionssiebe), sondern leicht konisch.
    VST 7g und LM1, die einzigen 'original und präzise gefertigten' 41er Siebe sind wie geschrieben Baugleich. Die Oberflächen sind minimal anders.
     
    S.Bresseau, Cappu_Tom und FRAC42 gefällt das.
  16. #36 kaffee-mannheimer, 24.11.2023
    kaffee-mannheimer

    kaffee-mannheimer Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Ich hab die X-Filter 7g und 17g erstanden und die Ergebnisse sind sehr zufriedenstellend. Gleicher Mahlgrad auf 7g und 17g. Das Resultat ist vergleichbar und das channeling im 1-er Sieb ist endlich vorbei.
     
    Silvaner, FRAC42 und S.Bresseau gefällt das.
  17. Steeli

    Steeli Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2023
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    17
    Wie bekommt ihr 9gr ins LM1er? Ich hab da leider immer mal wieder Channeling. Wenn ein Shot dann ohne Channeling klappt ist der Espresso mit 9gr für mich super aus dem 1er. Welche Trichter könnt ihr empfehlen?
     
  18. #38 Cappu_Tom, 04.12.2023
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.633
    Zustimmungen:
    8.810
    Worin besteht der Sinn ein 7g Sieb wie das klassische LM-1 mit 9g zu füllen?
    Möglich ist das natürlich immer, z.B. mit einem passenden Trichter von Tidaka.

    Du musst dir dabei aber im Klaren sein, dass der trockene Puck auch nach dem Anpressen die Grenze gerade noch am Ende des zylindrischen Teil ansteht oder diesen sogar gar überschreitet. Damit überragt dann der aufgequollene Puck sehr deutlich den vorgesehenen Füllraum und ein wesentlicher Teil des Pucks steht somit "frei in die Luft". Auch mit ein Grund, warum das LM-1 von manchen Anwendern als schwierig empfunden wird.

    Ich arbeite mit dem LM-1 grundsätzlich immer mit 7g, was auch ein Arbeiten ohne Trichter ermöglicht.
    Eine Ausnahme mache ich höchstens bei Decaff, da gehe ich hin und wieder auf 8g.
     
    Steeli gefällt das.
  19. Steeli

    Steeli Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2023
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    17
    Danke, genau das ist das Problem und verursacht seitliches Channeling. Ich hab jetzt Jahre Lang 8gr. verwendet und wollte mal mit 9gr. und 2,5er Brewratio experimentieren. Bis jetzt hab ich halt jahrelang klassisch nach 7gr und 25ml bezogen...
     
  20. #40 Cappu_Tom, 04.12.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.633
    Zustimmungen:
    8.810
    Was kann ich mir darunter vorstellen?

    Deine obige Frage:
    legt nahe, dass du ohne Trichter und dafür mit 58mm Tamper arbeitest?
    Das funktioniert nicht.
    Nur zur Klarstellung: alle meine Aussagen basieren auf dem klassischen LM-1 mit zylindrischem Füllraum ("3029") und 41mm Tamper

    Als Nachtrag hier noch Beispiel Bilder von @CremaChris für die Befüllung des LM-1 mit 9g, wenn alles passt ;)
     
    Steeli und CremaChris gefällt das.
Thema:

Welches LM1 würdet ihr empfehlen?

Die Seite wird geladen...

Welches LM1 würdet ihr empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. Welches Upgrade zu Ceado E37S?

    Welches Upgrade zu Ceado E37S?: Hallo zusammen, ich habe zwei Ceado E37S und verwende ausschließlich dunkle Arabica-Röstungen (Fausto Monsooned Malabar, Giasing). Hat von Euch...
  2. Wega Mininova welches Modell?

    Wega Mininova welches Modell?: [ATTACH] Guten Abend! Trotz langer Suche konnte ich im Netz nichts über folgende Maschine finden, auch der Verkäufer kann mir keine Informationen...
  3. Welches E.S.E. Sieb für Gaggia New Classic

    Welches E.S.E. Sieb für Gaggia New Classic: Hallo Forum, für meinen Gaggia New Classic bin ich auf der Suche nach einen E.S.E. Sieb, finde aber nicht das richtige im Netz. Hat jemand einen...
  4. Welches Sieb bei Cafe Creme aus der BEZZERA DUO DE

    Welches Sieb bei Cafe Creme aus der BEZZERA DUO DE: Hallo, habe eine Bezzera DUO DE. Diese wurde mit einem 8g und 20g Sieb geliefert. Da meine Frau gerne mal einen Cafe Creme / Schümli trinken...
  5. Pavoni welches Baujahr

    Pavoni welches Baujahr: Hallo Liebe Kaffeegemeinde Seit ein paar Tagen bin ich Besitzer einer Pavoni und frage mich aus welchem Jahr die Gute wohl stammt . Kann mir...