Welches Material zur Isolierung beim Röster?

Diskutiere Welches Material zur Isolierung beim Röster? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo an alle Selbströster und Rösterbauer! nachdem ich gerade einen Brotbackautomaten mit zwei Knethaken so umgebaut habe, dass ich die Heizung...

  1. #1 rainman013, 28.08.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Selbströster und Rösterbauer!
    nachdem ich gerade einen Brotbackautomaten mit zwei Knethaken so umgebaut habe, dass ich die Heizung und den Motor jeweils ein und aus schalten kann, habe ich erst die Temperatur gemessen und dann gleich dreimal geröstet. Fazit: ein schöner, leiser, sanfter Röster, der auf Anhieb 500 g Rohbohnen geschafft hat, aber: beim dritten Mal war der Motor hinüber. Ich brauche also Isomateriel, dass für diese Situation passt und so ca. 250 Grad aushält. Kann mir da jemand helfen?
    lG Rainer
     
  2. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    357
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Käme vielleicht Mineralwolle (z.B. Rockwool) in Frage?
    Wo soll die Dämmung denn hin?
     
  3. #3 rainman013, 28.08.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Zwischen Motor und dem Blech, das die herausnehmbare Backform umgibt.
    lG Rainer
     
  4. #4 rainman013, 29.08.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Hier sind mal einige Bilder - zuerst, als der BBA noch rösten konnten, danach die Problemzone Motor - Blechabdeckung.
    Der Kaffee ist ein India Robusta Parchement - die Röstung schmeckt mir sehr gut als Kaffee im VA!
    LG Rainer

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  5. #5 AlphaRay, 01.09.2012
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Morgen,

    ich würde auch Steinwolle empfehlen. Am besten in Alu gewickelt wg. den Fasern die nicht im Motor/Kaffee landen sollten ;)
    Den Motor müsste man zusätzlich am besten mit einem Lüfter kühlen, da der Lack auf dem Kupferdraht bei Ca 200 anfängt zu schmelzen. Der Motor selbst wird ja auch schon gut warm, weshalb er nicht mal die ganzen 200 Umgebungsluft braucht um da hin zu kommen.
    Ist der Motor der Rösttemperatur ausgesetzt oder sitzt er im "Nebengehäuse" des Automaten? Dort wäre ja eine Kühllösung einfacher zu gestalten.

    Gruß
    Paul
     
  6. #6 rainman013, 01.09.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Hallo Paul,
    der Motor Sitz im Nebengehäuse - ist vielleicht auf den Bilder zu sehen. Ich habe jetzt erstmal das Gehäuse direkt über dem Motor frei gemacht und ich lasse ihn nun auch beim Hochheizen laufen ( er hat unten und oben ein kleines Gebläse montiert. Eine Messung gestern nach der Modifikation ergab direkt am Motorghäuse nach ca. 30 min Rösten eine Temperatur von 124 Grad Celsius. Am liebsten würde ich weder Stein- noch Glaswolle nehmen. Mal sehen, wie lange der Motor diesmal hält ( einen habe ich noch! ). LG Rainer
     
  7. #7 AlphaRay, 01.09.2012
    AlphaRay

    AlphaRay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    12
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Alternativ könntest du Perlite (ebenfalls in Alufolie als "Platte" gewickelt, damit man es formen kann) oder Kalziumsilikatplatten nehmen...an nicht brennbaren, Faserfreien Dämmstoffen gibts nicht so viele.
    Am besten die komplette Trennwand damit auskleiden, dass so wenig Wärme wie möglich zum Motor rüber kommt. Über dem Motor ist ja mehr Platz, weshalb du dort stärker dämmen könntest
     
  8. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    357
    Ich fürchte jede Art von Dämmung wird nur begrenzt etwas bringen, da die Wärmeleitung über die Befestigung des Motors ganz ordentlich sein dürfte.
     
  9. #9 rainman013, 01.09.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Aber beim Brotbacken sind doch auch höhere Temperaturen - sollten die Motoren also eigentlich aushalten?
    LG Rainer
     
  10. #10 rainman013, 03.09.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Habe jetzt gerade noch einmal nachgeschaut - die Motoren sitzen auf dicken Gummipuffern und nicht direkt auf dem Metallrahmen.
    LG Rainer
    P.S. Lasse den Motor jetzt auch beim Hochheizen laufen - vielleicht kühlen die Lüfterräder am Motor doch ausreichend!
     
  11. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    357
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Vielleicht könntest du stattdessen auch einen separaten Lüfter einbauen?
    Dann sparst du dir die Abwärme des Motors, die zusätzlich abgeführt werden muss.
     
  12. #12 rainman013, 07.09.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    Obwohl Gummifüße zwischen Motor und Blech sind, ist jetzt der vierte Motor still und heimlich über den Jordan gegangen. Da ich von den Röstergebnisse begeistert bin bei 25 min kommt aus dem bob-o-link 2 ein toller Kaffee aus der Jura, schaue ich doch mal nach Alternativen - Gehäuse auschneiden und Motor draußen lassen. Ich werde berichten!
    LG Rainer ;-)
     
  13. #13 rainman013, 07.09.2012
    rainman013

    rainman013 Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welches Material zur Isolierung beim Röster?

    P.S. Der Anker des Motor hatte nach dem Aussteigen 150 ° - definitiv zu viel für den kleinen!
    LG Rainer
     
Thema:

Welches Material zur Isolierung beim Röster?

Die Seite wird geladen...

Welches Material zur Isolierung beim Röster? - Ähnliche Themen

  1. Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar

    Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar: Euch allen einen schönen Sonntag, ich hätte eine Frage in die Runde. Bei meiner FB 80 steigt der Druck im Brühboiler in der Aufheizphase über die...
  2. Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien

    Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien: Hallo, versuche ja seit geraumer Zeit, diese Ziele in meine Reisen einzuplanen, mitunter sogar etwas danach auszurichten. Hilfreich sind dabei...
  3. [Verkaufe] Tassen (Quijote und weitere Röster)

    Tassen (Quijote und weitere Röster): [ATTACH] Da mein Regal voll ist hier eine Runde zum Verkauf. jeweils mit Untertasse. neues schwarz Meindl Nano Café Quijote Coffee collective...
  4. Bezzera Unica PID - Geräusche beim Aufheizen

    Bezzera Unica PID - Geräusche beim Aufheizen: Hallo, ich beobachte bei meiner 2 Jahre alten Bezzera Unica seit einigen Wochen folgendes: direkt nach dem Anschalten (nach 3 sec) am Morgen...
  5. Bezzera Medea Druckaufbau beim Aufheizen.

    Bezzera Medea Druckaufbau beim Aufheizen.: Hm,... nun habe ich endlich meine Maschine gefunden. Es ist eine Bezzera Medea. Ich habe sie erst für eine ECM Mechanika III gehalten, Embleme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden