Welches Wasser nutzt ihr? (Umfrage und Erfahrungsbericht)

Diskutiere Welches Wasser nutzt ihr? (Umfrage und Erfahrungsbericht) im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, wollte hier mal meine Erfahrungen zum Thema "Wasser" mit euch teilen. Nachdem ich während Corona tief in das coffee/espresso...

?

Welches Wasser nutzt ihr?

  1. Leitungswasser + regelm. Entkalkung

    14 Stimme(n)
    12,7%
  2. Destilliertes Wasser + Mineralienmischung (TWW, PCW & Co)

    7 Stimme(n)
    6,4%
  3. Flaschenwasser

    50 Stimme(n)
    45,5%
  4. Wasser aus Tischfilter (BRITA & Co)

    24 Stimme(n)
    21,8%
  5. Sonstiges (Details gerne in die Kommentare)

    15 Stimme(n)
    13,6%
  1. #1 KarlausK, 09.05.2023
    KarlausK

    KarlausK Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2023
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    10
    Hallo zusammen,

    wollte hier mal meine Erfahrungen zum Thema "Wasser" mit euch teilen.
    Nachdem ich während Corona tief in das coffee/espresso rabbithole abgetaucht bin, kam natürlich irgendwann auch das Thema Wasser auf die Agenda, insbesondere da das Wasser hier bei mir ziemlich hart/kalkhaltig ist und das neben dem Geschmack natürlich auch schlecht für meinen neuen Siebträger ist.

    Über barista hustle & co bin ich dann darauf gestoßen, dass man sich das perfekte Kaffeewasser ja relativ leicht selbst herstellen kann. Alles was man braucht ist destilliertes Wasser und Mineralien zum anreichern. Geschmacklich macht das wirklich was aus wie ich finde! Der Espresso und Filter/V60 ist viel geschmeidiger und die Geschmacksnuancen der jeweiligen Röstung kommen deutlich klarer zur Geltung.

    Auf die Dauer hat mich das ganze Prozedere mit milligram-genauem abwiegen aber dann genervt und ich bin auf fertige Mineralienmischungen gestoßen. Zuerst habe ich dann mal third wave water (Third Wave Water: Make Better Coffee) ausprobiert, das war mir dann aber letztendlich doch etwas teuer und da Calcium enthalten ist, gibt es auch Berichte von Ablagerungen (u.a. in der Dampflanze). Zur Zeit probiere ich purecoffeewater (https://www.purecoffeewater.com/), das günstiger ist und zusätzlich auch kein Calcium enthält. Soweit bin ich mit diesem Setup auch zufrieden, sowohl geschmacklich als auch hinsichtlich dem Ausbleiben von Ablagerungen/Kalk.

    Welches Wasser nutzt ihr für eure Maschine und Zubereitung?
    Ein Freund von mir nutzt bspw. Volvic, da das auch wohl relativ weich ist. Allerdings muss er dennoch regelmäßig entkalken, damit für mich eher keine Alternative. Ach ja, falls das jemand anbringen sollte: Von Tischfiltern a la BRITA halte ich gar nichts (kontinuierlich abnehmende Filterleistung, Verkeimung, etc.).
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Leitungswasser für Brühkaffee und BWT Filter am Festwasser für die Espressomaschine
     
    Llestde gefällt das.
  3. #3 Lemmy39, 09.05.2023
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    1.107
    Quellbrunn - Naturell Mierbachquelle von ALDI Nord. (Muss es bei A Süd eigentlich auch geben)
    Mit dem Wasser experimentiere ich schon ne Weile (Cal. 22,3; Mag.7,9) dH muss bei 5 liegen.
    Maschine habe ich zwar nicht, aber für meinen Brühkaffee finde ich es mehr als gut und in einem direkten Vergleich zu Volvic stelle ich überhaupt keine Unterschiede fest.
     
  4. fueld

    fueld Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2019
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    71
    Wasser aus der Umkehrosmoseanlage
     
  5. #5 KarlausK, 10.05.2023
    KarlausK

    KarlausK Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2023
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    10
    Reicherst du das Wasser denn vor Verwendung für deine Zubereitungsart noch an? Reines UO-Wasser hat ja fast gar keine Mineralien mehr (TDS zwischen 3-15 PPM)!? Welche Anlage verwendest du genau?
     
  6. #6 KarlausK, 10.05.2023
    KarlausK

    KarlausK Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2023
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    10
    Hängt deine Maschine dann direkt am BWT-Filter / Wasseranschluss?
    Wenn ich das richtig sehe, wird der Kalkgehalt durch den BWT-Filter aber lediglich reduziert und du musst deine Maschine weiterhin entkalken, korrekt?
     
    Llestde gefällt das.
  7. fueld

    fueld Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2019
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    71
    ich verwende eine noName Anlage, schon seit Jahren, für Meerwasseraquarium, Kaffee, Espresso, Tee, Bügeln... da das Wasser in Oberbayern doch etwas sehr kalkhaltig ist. Verschneiden tue ich es nicht.
     
  8. #8 KarlausK, 10.05.2023
    KarlausK

    KarlausK Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2023
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    10
    Hatte zu Beginn meines Wasserversuches auch mal reines Wasser (Destilliertes Wasser ohne Anreicherung; TDS = 0 PPM) ausprobiert und muss sagen, dass eine leichte Mineralisierung geschmacklich defintiv einiges ausmacht. Kannst dein UO gefiltertes Wasser ja einfach mal leicht mineralisieren für einen Geschmacksvergleich
     
  9. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    1.896
    Für Espresse verschneide ich Leitungswasser mit Saskia Kirkel Flaschenwasser.
    Für Brühkaffee nutze ich zu 90% Leitungswasser, manchmal auch dabei verschnittenes Leitungswasser.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    ja

    ja, bei mir genau auf das gewünschte Level. Völlig entmineralisiertes Wasser wäre für mich geschmacklich kontraproduktiv.

    Möglich, bis jetzt habe ich nach mehr als sechs Jahren allerdings keinen Bedarf. Wobei das sicher auch vom Durchsatz abhängt, der bei mir überschaubar ist.
     
  11. #11 KarlausK, 10.05.2023
    KarlausK

    KarlausK Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2023
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    10
    Wenn sich nach 6 Jahren kein Kalk gebildet hat, kommt da auch nichts mehr, denke ich ;)
    Stimme dir zu: Ein gewisser Anteil an Mineralien sollte vorhanden sein für den Geschmack, aber Calciumcarbonat (=Kalk) kann man m.E.n. getrost weglassen und nur auf Magnesium für GH setzen
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Das weiss ich nicht gesichert, zumindest habe ich diesbezüglich bisher keine Probleme. Ein bisschen Kalkablagerung erwarte ich eigentlich, das macht aber nichts. Manche provozieren anfangs dies sogar als Schutzschicht.
     
  13. #13 KarlausK, 16.05.2023
    KarlausK

    KarlausK Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2023
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    10
    An dieser Stelle erstmal ein Danke an alle, die fleissig abgestimmt / kommentiert haben :)

    Da ja anscheinend relativ viele von euch Flaschenwasser nutzen, folgende Frage: Eure Maschine müsst ihr dann aber dennoch regelmäßig entkalken, oder?
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Wenn Du hinreichend kalkarmes Wasser wie z.B. Volvic nutzt, wird es viele Jahre dauern, bis das möglicherweise mal nötig sein wird, wenn überhaupt.
     
  15. #15 roady43, 16.05.2023
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    886
    Sonstiges (Details gerne in die Kommentare):

    Das am häufigsten verwendete Wasser stammt aus dem Tessin. Wir füllen es vor Ort harassenweise luftdicht in Literflaschen ab und karren es in den Norden. Das hält dann immer mehrere Monate. Spätestens wenn der Bestand knapp wird, "müssen" wir wieder hin. Zur Überbrückung dient Saskia (Lidl). Die "weichen" Wasser werden jeweils zu 1/3 mit hartem Leitungswasser versetzt. Ohne die Lelit Kartuschen! Entkalkt mit Amidosulfonsäure wurde die Bianca bisher etwa 1x jährlich bzw. wenn sich unten am Auslauf der E61 eine schwache weissliche Kruste zeigte (die kam aber bei Verwendung der Kartuschen mit ausschliesslich hartem Leitungswasser wesentlich schneller zum Vorschein als jetzt).
     
  16. #16 cosmosoda, 23.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2023
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    620
    Ich trinke ausschließlich Filterkaffee und nutze einen Brita Tischfilter, der konstant im Kühlschrank steht. Rein vom TDS-Wert merke ich keine Verschlechterung der Filterleistung. Die Entwicklung der Karbonathärte müsste ich mal testen.
    Für meine Ansprüche passt das.
     
  17. joe841

    joe841 Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    9
    LIDL Saskia Still. Ich mag es das dass Wasser sehr Geschmacksneutral ist.
     
  18. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    6.017
    Natürlich, Kalk zerfällt doch nicht von selbst. Aber @cbr-ps trinkt ja auch nicht so viel Espresso, da kann das schon noch viele weitere Jahre dauern.

    Bei der Umfrage wundert mich etwas, eine der meiner Meinung nach gängigsten Lösungen, der Festwasserfilter, fehlt. Bei mir in Kombination mit 3-Wege-Armatur.
     
    The Dude gefällt das.
  19. #19 TastyBeanJuice, 04.06.2023
    TastyBeanJuice

    TastyBeanJuice Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    7
    Hast du mal getestet wie es mit destilliertem Wasser + Mineralienmischung im Vergleich schmeckt? Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht bzw. finde ich besonders die Veränderung im Härtegrad und den intensiveren Geschmack merklich besser. Ist auch ein ganz anderes Zungengefühl. Kann ich wirklich nur empfehlen den Extraschritt zu gehen.
     
    KarlausK gefällt das.
  20. #20 The Dude, 05.06.2023
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2023
    The Dude

    The Dude Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    73
    Hat mich auch gewundert.
    Habe seit kurzem einen Festwasserfilter an einem zweiten Hahn an der Küchenspüle (BWT) für Espresso und Filter und den Sodastream.
    Davor hatte ich ein „Brita-Kissen“ (Aquagusto) im Wassertank der Espressomaschine.
     
Thema:

Welches Wasser nutzt ihr? (Umfrage und Erfahrungsbericht)

Die Seite wird geladen...

Welches Wasser nutzt ihr? (Umfrage und Erfahrungsbericht) - Ähnliche Themen

  1. Welches Wasser nutzt Ihr

    Welches Wasser nutzt Ihr: Hallo Espressofreunde, es gibt mehrere Möglichkeiten den Wassertank zu befüllen: 1. mit Wasser aus der Leitung (sorgfälltig entkalkt) 2. mit...
  2. Welches Wasser nehmt ihr?

    Welches Wasser nehmt ihr?: Moin Kaffeefreunde, Mal eine grundsätzliche Frage zum Thema Wasser im Siebträger. Wir haben hier mittlehartes Wasser mit d.H 13 aus der Leitung....
  3. Welches Wasser ist geeignet?

    Welches Wasser ist geeignet?: Ich hoffe mir kann hier im Forum jemand weiterhelfen. Mir ist nun schon zum 3. mal meine Gaggia Classic Coffee verkalkt. Das zeigt sich dann...
  4. Welches Wasser

    Welches Wasser: Hallo zusammen, es geht zwar nicht um Bohnen, sondern um Wasser, aber es gab kein "Wasserforum" :) Ich nutze seine Bezzera Giulia und frage mich,...
  5. Welches Mineralwasser

    Welches Mineralwasser: Hallo Kaffee - Liebhaber ich habe hier schon viel über stilles Mineralwasser VOLVIC, VIO, Purania, e Aqua, Black Forest, Plose...... Welches...