Wer hat Erfahrung mit Krups UNO Espressomaschine?

Diskutiere Wer hat Erfahrung mit Krups UNO Espressomaschine? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, nachdem ich jetzt einige Tage und viele Stunden das Forum gelesen habe, möchte ich gerne wissen, wie es um meine derzeitige...

  1. Klaas

    Klaas Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    nachdem ich jetzt einige Tage und viele Stunden das Forum gelesen habe, möchte ich gerne wissen, wie es um meine derzeitige Espressomaschine bestellt ist. Sie ist ein "Erbstück/Geschenk", daher habe ich keine Anleitung und keine Ahnung was dieses Ding gekostet hat und ob es überhaupt vernünftigen Espresso zaubern kann. Sie muss schon einige Jahre alt sein, vielleicht so 5-10 Jahre. Auf ebay ist sie unter dem Namen Krups Uno Typ 992 Espressomaschine zu finden. Soll 15 bar Druck haben (hoffentlich nur am Kessel oder wo das ist und nicht beim Durchbrühen).

    Unten habe ich drei Bilder eingefügt. Ich würde gerne wissen, ob jemand diese Maschine kennt und was sie so taugt. Leider habe ich noch eine Tschibo-Mühle (ja ich weiß, die ist nicht toll), daher kann ich gar nicht sagen, was da am Ende so rauskommt. Ein vernünftiger Tamper fehlt mir auch, genauso wie die Feinwaage, um überhaupt mal zu wissen, wieviel Pulver ich da so reindonnere.

    Mein Plan ist es jetzt erst einmal eine Macap M4 doser stepless zu kaufen, weil mir die Mazzer Mini ohne Dosiereinheit zu teuer ist und die Mazzer mit Dosierer wohl einen schlechteren Dosierer hat, als die Macap. Das Mühlenthema gehört eh woanders hin, da ich auch gerne meine Ikea-Stempelkanne zum Kaffee kochen nehme, möchte ich weiterhin an einem Stück 50g durchmahlen können, da fällt eine doserless Mühle in meinen Augen raus.

    Am liebsten würde ich meine ersten richtigen Erfahrungen mit der neuen Mühle und der Krups 992 sammeln, um dann zu schauen auf welche Maschine ich umsteige. Gehe von einer Zweikreiser aus, weil ich auch viel Cappo trinke und meine Freundin überhaupt nur mit Milchschaum, anderseits leistet uns der Bialetti Milschaufschäumer (ähnlich einer Stempelkanne mit zwei "Filtern") sehr gute Dienste. Derzeit schäume ich noch gar nicht mit der Krups, sondern nur mit dem Bialetti-Aufschäumer.

    Falls aber meine derzeitige Maschine schrott ist, würde ich natürlich auch die wechseln. Derzeit ist der Espresso schrott, ich komme vielleicht auf 12 Sekunden Extraktionsdauer egal wie fest ich mit dem Plastiktamper an der Maschine zudrücke. Ich hoffe, dass dies an der Mühle und dem fehlenden Tamper liegt. Was mir Sorgen macht ist, dass die Maschine für 10-20 Euro auf Ebay zu ersteigern ist und dort auch schon in der Vergangenheit für unter 30 Euro weggegangen ist.

    Meine Fragen:

    • ist die Krups 992 zumindest so gut wie die Einstiegs-Gaggia oder muss ich direkt darüber nachdenken, was ich mir für eine Espressomaschine zulegen muss?

      wenn ich ohne ST Wasser beziehe läuft das nur an sehr wenigen Stellen aus dem Brühkopf, ist das normal/sieht es nur so aus oder spricht das für eine schlechte Qualität?

      wie kann ich die Maschine vernünftig entfetten/sauber machen, ich habe kein Blindsieb um rückzuspülen? Reicht hier einfach auf den Kopf stellen und ordentlich mit Spüli sauber machen oder muss ich mir dafür Spezialreiniger kaufen?

    Ansonsten möchte ich meinen ersten "Frage"-Beitrag nutzen, um mich hier bei den ganzen Nutzern und Forum-Betreibern zu bedanken. Dieses Forum ist wirklich grossartig. Ich habe bereits meine Stempelkannen-Kaffee-Qualität verbessert und wundere mich, wie ich als Kaffeeliebhaber so lieblos mit der ganzen Zubereitung umgegangen bin. Das Forum hat mir schon ganz schon den Kopf gewaschen und mich als totalen Anfänger geoutet :)

    Die Maschine mit ST und den beiden Einsätzen:
    [​IMG]

    Der Brühkopf:
    [​IMG]

    Das Typenschild:
    [​IMG]
     
  2. #2 Largomops, 13.03.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.534
    Zustimmungen:
    5.343
    Diese spezielle Maschine kenne ich nicht, aber ein Kollege hat eine ähnliche im Büro stehen. Ich würde in so eine Maschine keinen Euro investieren und gleich etwas gescheites kaufen. Du hast ja schon geschrieben, dass Du einen Zweikreiser möchtest, da geht´s bei 650 Euro (Oscar) los.
     
  3. #3 la_fusch, 13.03.2007
    la_fusch

    la_fusch Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klaas,

    ich habe eine aehnliche Maschine (siehe Signatur) eine ganze Weile im Buero genutzt (geht momentan nicht, da ich z.Zt. in Kalifornien lebe). In Verbindung mit der Demoka laesst sich damit durchaus trinkbarer Espresso zubereiten.
    Klar ist das keine Top Maschine, aber wenn du sie eh schon hast wuerd' ich damit erstmal experimentieren.

    Wenn die Maschine eine Weile nicht gelaufen ist, solltest du sie erst mit Kaffeefettloeser und dann mit Entkalker (Durgol z.B. greift den Thermoblock nicht so stark an) durchspuelen.

    Ein Nachteil sind natuerlich die leichten Alu-Siebtraeger. Ich hatte 2 davon und habe einen unten mit einer Lochsaege aufgesaegt sprich einen Naked Portafilter daraus gemacht. Da der Espresso dann nicht mehr auf das kuehlere Alu trifft, ist er doch spuerbar waermer in der Tasse.

    Gruss,

    Markus
     
  4. Klaas

    Klaas Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Infos. Dann werde ich erst einmal bei meiner Krups bleiben und damit rumspielen, wenn ich dann mehr weiß gibt es eine größere Maschine.
     
  5. #5 Sheygetz, 15.03.2007
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Klaas, die Krups kenne ich gut, alldieweil ich über min. 10 Jahre bestimmt ein halbes Dutzend davon verschlissen habe (der Werksverkauf ist nicht weit, das half ;-) ) Ich glaube sogar, im Keller steht noch eine.

    Wenn du in älteren Posts von mir suchst, wirst du sehen, wie ich meinen Umstieg empfand - erst auf eine gute Mühle, dann später auf eine Oscar. Da steht dann sicher auch, dass die grössere Verbesserung von der Mühle kam. Das heißt, dein Plan, zunächst in die Mühle zu investieren ist goldrichtig, du wirst schon da dein "schwarzes" Wunder erleben.

    Für die Krups reicht sicher der Plastik-Tamper, Waage wäre nicht schlecht, ich benutze sie immer noch ab & an, mein Augenmass ist nicht so doll. Eine grammgenaue Küchenwaage tut's und hat den Vorteil, den kompletten ST wiegen zu können - viele Feinwaagen vertragen so viel Gewicht nicht.
    Also, m.E. d'accord.
    Dass deine Freundin nur mit Milchschaum zu geniessen ist... :-o
    Der Bialetti mag besser sein als die Krups (ich persönlich fand die gar nicht sooo schlecht zum Schäumen, versuch's mal), aber er ersetzt dir keinen 2kreiser, wenn du viel mit Milch machst.

    Wird mit der neuen Mühle anders, glaub mir.
    Öh.. verstehe ich jetzt nicht. Was macht dir da Sorgen? Oder hattest du gedacht, den 2kreiser weitgehend über den Wiederverkaufswert der Krups zu finanzieren?

    Das ist sie nach allgemeiner Forumsmeinung - mangels eigener Erfahrung - wohl nicht. Aber erst mal 'ne Gaggia kaufen ,wohl wissend, dass es bald eh ein 2kreiser wird, wäre mir ein Zwischenschritt zu viel. Es sei denn, eine weitere Verwendcung der Gaggia als Urlaubsmaschine o.ä. wäre absehbar.
    Ohne es selber gesehen zu haben, ja.
    Ein Blindsieb würde dir bei dieser Art Maschine mangels Magnetventil nichts nützen. Auf den Kopf stellen würde ich auch nicht unbedingt. Dusche abschrauben und in Lauge reinigen, mit einem Lappen plus Q-Tip gründlich das dahinter und drum herum liegende Metall säubern. Und die Dichtung wechseln, wenn sie auf Druck kaum noch nachgibt, also stark verhärtet ist.

    Viel Spass auf deinem Upgrade-Weg!
    Sheygetz
     
  6. #6 Dirk2/3, 15.03.2007
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    666
    Hallo,
    so eine ähnliche hatte ich auch.
    (Das Nachfolgemodell.)

    Hat relativ gut funktioniert mit gemahlenem Espresso.
    Dann aber Preinfusieren, d.h. kurz einschalten und 5 sekunden warten und dann wiedereinschalten.
    Das Problem ist ,das fein gemahlener Espresso kaum durchgedrückt wird.

    Also eine Mühle ist relativ quatsch.
    Es gibt beim Italiener Vacuumverpackte Espressi.

    Die sind dafür geeignet.

    Aber du wirst, wenn Du Dich mit der Materie mehr befasst irgendwann upgraden.
    Das Niveau ist ca. guter VA.

    Bis dahin viel Glück.
     
Thema:

Wer hat Erfahrung mit Krups UNO Espressomaschine?

Die Seite wird geladen...

Wer hat Erfahrung mit Krups UNO Espressomaschine? - Ähnliche Themen

  1. Schalter für Demoka Espressomaschine

    Schalter für Demoka Espressomaschine: Liebe Foristen, da die neue Heizung für meine Gaggia TE auf sich warten lässt, versuche ich, meine Minimoka wieder in Gang zu bringen. Die...
  2. Mahlkönig Mühle Vario Erfahrung

    Mahlkönig Mühle Vario Erfahrung: Hallo zusammen, Ich nutze ja die sette 30 und bin relativ gut zufrieden.....allerdings müsste man sie noch etwas besser einstellen können....ich...
  3. Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter

    Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter: Aus Neugier und durch den durch das kleine Packmaß eher unkomplizierten Weiterversand haben @infusione und ich gedacht, eine Sammelbestellung zu...
  4. Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton

    Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton: Servus zusammen, seit einiger Zeit besitzen wir einen Siebträger und haben uns für den Einstieg die Handmühle Hario Skerton gekauft. Für die...
  5. Erfahrungen Synchronika ECM (2018)

    Erfahrungen Synchronika ECM (2018): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe seit einiger Zeit eine ECM Synchronika (BJ 2018) in Kombination mit einer eureka mignon specialita im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden