Wer ist (stolzer) Besitzer einer PONTE VECCHIO Export/ Lusso?

Diskutiere Wer ist (stolzer) Besitzer einer PONTE VECCHIO Export/ Lusso? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Eine Frage in die Runde: Gibt es andere Siebe, als die beiden mitgelieferten, z.b. von IMS, oder VST `? Meines Wissens nicht.

  1. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    1.825
    Meines Wissens nicht.
     
  2. #142 barista67, 14.01.2021
    barista67

    barista67 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    90
    Eine Frage an die Anwender des bodenlosen Siebträgers bei der PV.
    Ich haben den Bodenlosen seit gestern im Einsatz und bin entsetzt:
    Obwohl ich sauber tampere, präzise Distribution und single Dosing mache schaffe ich es nicht, daß der Bezug gleichmäßig aus dem Sieb mittig herausläuft. Der Hauptkaffestrahl läuft am Rand des Siebes heruaus. Habt Ihr eine Idee für bessere Bezugsqualität? Z.B. konvex tampertn ? Wieviel Platz lasst Ihr vom Kaffee zur Brühkopfdusche, wie stark tampert ihr und wieviel Gramm füllt Ihr in das 2er Sieb etwa ein ?
     
  3. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    1.825
    Stehen Maschine bzw. ist die Brühgruppe "in Waage"?
    :D schmeckt es dir? Channeling ist keines zu beobachten? Dann ist doch alles gut!

    Ein paar Seiten zuvor schrieb jemand, dass er immer extra schief tampt, womit er die ungleichmäßige Befeuchtung des Pucks zu kompensieren versucht.
     
  4. posauno

    posauno Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    49
    Ich arbeite nur mit dem Bodenlosen.
    Allerdings auch nur mit dem 1er Sieb.
    Mit dem 2er komm ich überhaupt nicht zurecht.

    Da kann man meinen Workflow sehen.
    Wir der Espresso schmeckt, ist leider nicht drauf, aber ich mag ihn:)
     
  5. #145 barista67, 14.01.2021
    barista67

    barista67 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    90
    Leider nicht so richtig: ich kann machen was ich will, er ist nicht richtig vollmundig, bissl zu flach mit Bitternote. Passe ich so an, daß er schneller läuft, kommt Säure.
    Ich habe zwar kein Channeling, aber den Eindruck, daß das Wasser nicht linear und gleichmäßig druch den gesamten Puck gespresst wird, sondern sich über den Rand am Kaffeemehl vorbei drückt (was dann ja auch Channeling wäre) Kann es mir aber nicht erklären, da ich im Vorfeld präzise arbeite und diese Technik bei meinen anderen Siebträgern hervorragend funktioniert.
    GranBoard 132 Elektronisches Dartboard | Elektronische Dart Boards | Dart Boards & Zubehör | McDart.de Dartshop - Darts online kaufen
    Danke für das Video: MIr wäre das Tröpfeln etwas zu langsam: findest Du den Espresso so nicht bitter ?
    8,5 ist wohl auch Max für das 1er, wobei ich auch den Eindruck habe, daß man damit leichter arbeiten kann.
    Das direkte Nachpumpen halte ich auch für kritisch: das Kaffeemehl wir dadurch angesaugt und der Puck aufgewühlt: Wie sieht denn der Puck kurz nach dem Bezug aus?
     
  6. posauno

    posauno Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    49
    Schaff es leider nicht, das Bild vom Puck hochzuladen. Angeblich Datei zu groß.
    Aber zur Beschreibung:
    Ich heble nach, bevor der Hebel seinen halben Weg zurückgelegt hat. So bleibt immer Druck auf dem Puck.
    Nach dem Bezug ist der Puck sehr gleichmäßig glatt bis auf eine kleine Delle am Einfluss des Wassers.
    Mein Espresso schmeckt sehr rund und ausgewogen, weder bitter noch sauer.
    Im Moment habe ich den Moretti von Avola Caffee in der Mühle, typische italienische Barmischung.
     
  7. posauno

    posauno Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    49
    So Screenshot_Fotos_20210114-232408.png
     
  8. posauno

    posauno Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    49
    Screenshot_Fotos_20210114-232826.png So schaut der Espresso aus
     
  9. #149 barista67, 15.01.2021
    barista67

    barista67 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    90
    So langsam wird es. Bezugsdauer war hier etwas zu lange, Extraktion mit 26 g zu viel, aber wir sind auf einem guten Weg.
     
    honsl gefällt das.
  10. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    1.825
    A
    Bravo!
    Das sieht, im Gegensatz zum Video von @posauno (sorry :rolleyes: ), wirklich brauchbar aus. Du bist etwas früh im Blonding und deshalb läuft anfangs der Bezug auch schon etwas schnell, aber manche (meist dunkle) Bohnen benötigen den Bezug so...gerade wenn es zu bitter erscheint.
    Der Bezug läuft nun auch schön mittig aus dem Siebboden. Einmal mehr - Um den Bezug zu perfektionieren ist ein bodenloser ST eben unerlässlich.

    Ps. Dieses knarren der Feder bekommst du nahezu komplett weg, wenn du bei der nächsten prophylaktischen Kolbenwartung auch die Feder mit Silikon einschmierst.
     
    barista67 gefällt das.
  11. #151 barista67, 15.01.2021
    barista67

    barista67 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    90
    Hey honsl, ich bin gerade noch weiter am experimentieren und stelle fest, dass dein Tipp, die Präinfusio weg zu lassen einen besseren Geschmack, zumindest für meine aktuelle Bohne ergibt. Das hätte ich nicht gedacht, zumal doch gerade die lange PI bei den Handhebelmaschinen so in den Vordergrund gestellt wird.
    Wenn ich bei der gleichen Einstellung wie auf dem Video ohne die PI arbeite, läuft der Bezug auch etwas langsamer und es kommt nicht so schnell zum Blonding
    Überraschender Weise scheint es keine Rolle zu spielen, ob ich direkt in den Siebträger mahle und direkt durch den Trichter tempere, Oder ob ich vorher in ein Gefäß mahle und dann vor dem einfühlen in das Sieb noch Distribution mache. Bei Variante zwei läuft der Bezug lediglich etwas langsamer, der Geschmack wird nicht besser.
    Beim klassischen Siebträger hingegen, wirkt sich Variante 2 positiv auf den Geschmack aus und ergibt einen konstanteren Bezug, was ich auf den gleich bleibenden Druck der elektrischen Pumpe zurückführe.
    Wie singt AC/DC doch so treffend: ist der Long way to the top
     
    honsl gefällt das.
  12. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    1.825
    Ja, durch die geringere PI Dauer sollte es langsamer laufen. Demnach kannst du dann grober mahlen bzw. musst nicht so fein mahlen, was sich gerade bei dunkleren Bohnen positiv auf den Geschmack auswirken kann. Die kleinen und hohen Siebe sind sowieso nicht besonders problematisch hinsichtlich Channeling.

    Mit der PI kann man wunderbar spielen. Ich meine ich hätte es schonmal erwähnt, das du diese PI Phase auch unterstützen kannst, indem du den Hebel währendessen kurzzeitig etwas Angebot und dann zurück.

    Ohne längere PI bleibt allerdings ein späterer Biting Point (Hebel "greift später") und damit verbunden ein etwas geringer Anfangsdruck und auch weniger Output. Wobei die geringer Menge in der Praxis durch Nachhebeln keine große Relevanz hat.

    Es gibt wirklich viele Möglichkeiten um den Geschmack manuell zu beeinflussen und anzupassen. Mehr geht dann nur noch ohne Feder (Pavoni und Konsorten).
     
    barista67 gefällt das.
  13. #153 OnkelKalle, 15.01.2021
    OnkelKalle

    OnkelKalle Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    34
    Ich habe hier bereits drei Bohnensorten durchprobiert und bekomme mit meinem Vorgehen auch sehr gute Ergebnisse hin. Bei dunklen Röstungen lasse ich die PI weg, bei Röstungen, die heller sind, eben nicht. Es kommt nur noch selten vor, dass der Espresso "sauer" wird. Essig habe ich aber schon lange nicht mehr produziert.

    @barista67 Honsl hat mir noch ein anderes Sieb genannt, welches nicht direkt für die Siebträger von PV gemacht ist, mit ein wenig Bastelei aber passen könnte.
    Du fragtest nach Bezugszeit und wie gehebelt wird. Ich hebele mittlerweile glaube ich sogar häufiger als 3 Male, um am Ende auf die gewünschte Ausgangsmenge zu kommen, dabei müssen die Hebelbewegungen nicht die volle Strecke fahren. Ich achte da im Moment eher auf das, was in der Tasse ist, heble ab 5 Gramm nochmal um von Tropfen auf Stahl zu kommen und auf jeden Fall bei 25 Gramm nochmal, um am Ende 35 Gramm in die Tasse zu kriegen.

    Mit der Bezugszeit....ganz ehrlich: Ich war zunächst erschrocken, dass ich bei einer Minute oder so auslaufe. Trotzdem der Espresso schmeckte, wollte ich aber die Bezugszeit in das klassische Fenster bekommen und habe währenddessen durch Zufall noch ein Video von James Hoffmann gesehen und ein paar Webseiten zu dem Thema durchleuchtet. Mir ist die Bezugszeit mittlerweile echt egal, solange der Espresso schmeckt ;) Und tatsächlich schmeckt er mir auch, wenn ich länger als 35 Sekunden beziehe^^
     
    posauno und barista67 gefällt das.
  14. #154 Oli1234, 23.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2021
    Oli1234

    Oli1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Kurze Frage zum Abschalten der Maschine.

    Schaltet ihr sie einfach aus und gut ist? Oder lasst ihr den Druck NACH dem Ausschalten noch irgendwie ab?

    lg

    edit: Und spannt ihr den Siebträger ein in die ausgeschaltete Maschine?
     
  15. posauno

    posauno Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    49
    Also bei mir wird sie einfach ausgesxchaltet. Druckabbau über die Dampfdüse mach ich nur, wenn mich die Geräusche nerven.
    Und der Siebträger bleibt immer dran. Soll ja beim nächsten Aufheizen mit warm werden.
     
    Oli1234 gefällt das.
  16. Oli1234

    Oli1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Antwort! Bin etwas vorsichtig :oops:
    Noch eine (Anfänger) Frage.
    Da ich keine genaue Waage habe, frage ich mich wieviel Gramm in den mitgelieferten Löffel passen.
    Ich weiß, das hängt auch vom Pulver ab, aber genauer als meine +/- 2 Gramm Waage ist es allemal :(
     
  17. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    2.857
    Ja, ich mache das bei meinen Sama Export (der "Großmutter" der PV Export)
    Zum einen sollte man bedenken, dass der sich langsam abbauende Innendruck schon auch die Kolbendichtungen beansprucht, da eine solche Maschine mit Feder in der Brühgruppe nicht den bei z.B. einer Pavoni zu beobachtenden "Geisterhebel" macht, der bei dieser wie von Geisterhand nach oben wandert.
    Zum anderen schont das vor allem die Dichtung des Verschluss-Deckels, da ich den öffne und so die Dichtung entlaste. Ich sehe keinen Sinn darin, den Verschluss "angeknallt" zu lassen, so dass bei meinen Exports die Dichtungen sehr lange halten.
    Also, Druck ablassen kann nicht verkehrt sein, man muss es aber auch nicht tun.
    ;)

    Den Siebträger klinke ich auch heraus und lege ihn aufs Abtropfblech. Auch hier gehts mir um das Schonen der Siebträgerdichtung, die so einfach länger hält.
    Aber jeder wie er mag.
    Das kann ich leider nicht beantworten, da ich so einen Löffel gar nicht verwende; weder bei der Export, noch bei anderen Maschinen.
    Meine Mühle ist so eingestellt, dass ich die erforderliche Menge für den Bezug erhalte.
    :p;)
     
    Oli1234 gefällt das.
  18. posauno

    posauno Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    49
    Espresso machen ohne genaue Waage ist doch eher wie Blindflug.

    Man braucht ja nicht dauernd wiegen, aber zunächst muss man wissen, bei welcher Füllhöhe des Siebträgers wieviel Gramm drin sind.

    Mich hat das auch immer genervt, deshalb hab ich seit 3 Minaten ne Baratza Sette WI
     
    Oli1234 gefällt das.
  19. Oli1234

    Oli1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Antworten, insbesondere die Abschaltroutine @vectis

    Zur Waage: Meine Waage zeigt 8g an für den Löffel. Selbst wenn sie falsch ist, wird sooderso 7-9g in den Löffel passen. Sehe das jetzt nicht als Blindflug. Muss halt mehr ausprobieren, aber mit einem glatt gestrichenen Löffel bekomme ich schon gute Ergebnisse.

    Habe die Konstanten glatt gestrichener Löffel + 1x Hebeln. Variiere alle anderen Dinge und schaue was sich verändert.

    Aber ja interessant wäre schon zu wissen, wieviel Kaffee ich da benutze :D
     
  20. #160 OnkelKalle, 25.01.2021
    OnkelKalle

    OnkelKalle Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    34
    Ich lasse den Dampfhahn zu nach dem Ausschalten. Nur wenn ich neu befüllen muss, lasse ich über den Dampfhahn den Restdruck hab. Der Siebträger wird immer ausgehebelt.

    Wenn dir das mit dem Löffel mal zu fummelig wird, kannste auch das Sieb "überfüllen" (dass er ein kleines Häufchen trägt) und den Rest abstreichen.

    Lese ich das richtig, dass du das Einersieb verwendest?
     
    Oli1234 gefällt das.
Thema:

Wer ist (stolzer) Besitzer einer PONTE VECCHIO Export/ Lusso?

Die Seite wird geladen...

Wer ist (stolzer) Besitzer einer PONTE VECCHIO Export/ Lusso? - Ähnliche Themen

  1. Wer ist (stolzer) Besitzer einer Röstbiene?

    Wer ist (stolzer) Besitzer einer Röstbiene?: #1 Hallo, Bilder folgen. Ich habe die Version 1 mit Standard-Stahlbeinen, VOLTCRAFT K202 mit USB-Schnittstelle, ARTISAN & LINCAR-Gaskochfeld. Bin...
  2. Wer ist (stolzer) Besitzer einer BFC Ela?

    Wer ist (stolzer) Besitzer einer BFC Ela?: Tach, nach über 50 La Cimbali Juniors hier im Board wäre es doch mal interessant zu wissen, wie es um den Forenliebling BFC Ela bestellt ist....
  3. Wer ist (stolzer) besitzer einer La Cimbali Junior?

    Wer ist (stolzer) besitzer einer La Cimbali Junior?: Hi KaffeeForis, auf mehrfachen Wunsch in dem Thread (bug oder undocumented feature - taster bei der junior s) eine Umfrage an die Cimbali...
  4. Rancilio Silvia Pro als Rancilio Silvia Besitzer

    Rancilio Silvia Pro als Rancilio Silvia Besitzer: Hallo zusammen, ich folge diesem Forum schon seit längeren als passiver Leser, doch nun möchte ich auch mal mit einen Erfahrungsbericht...
  5. Ist meine Silvia E defekt? Frage an andere Silvia E-Besitzer.

    Ist meine Silvia E defekt? Frage an andere Silvia E-Besitzer.: Hallöchen, ich werde sehr zeitnah upgraden und eine Lelit Bianca wird bei mir einziehen. Dazu an anderer Stelle mehr. Seit November 2015 habe ich...