Werkzeugeignungsfrage

Diskutiere Werkzeugeignungsfrage im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Da hier ja viele Reparierer mit entsprechender Werkzeugerfahrung sind, stell ich mal meine Frage hier. Hat zwar ni mit Espressomaschinen und...

  1. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.778
    Zustimmungen:
    18.424
    Da hier ja viele Reparierer mit entsprechender Werkzeugerfahrung sind, stell ich mal meine Frage hier.
    Hat zwar ni mit Espressomaschinen und ähnlichem nix zu tun, sondern mit nem anderen Projekt, es dreht sich aber auch um Metallbearbeitung.
    Hat von euch schon mal mit nem Dremel- (bzw. Proxxon) Schleifer und angesetzter Trennscheibe gearbeitet?
    Kann man damit 3 mm dicken Edelstahl trennen? Zumindest von Proxxon gibts Scheiben, die dafür geeignet sein und nicht so leicht zerbrechen sollen.
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.748
    Zustimmungen:
    22.824
    Bei nem Dremel sehe ich nicht, dass das mit den Mini Scheibchen ginge, ohne dass die extrem schnell verschleißen. Dafür würde ich eine Flex mit einer dünnen Scheibe zum Metall Schneiden nehmen.
     
    Tschörgen und onluxtex gefällt das.
  3. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.778
    Zustimmungen:
    18.424
    Das befürchte ich auch :(.
    Ne normale kleine dünne Flex-Scheibe von 115 ist vorhanden, für den gedachten Zweck geht sie aber nur für die Außenkontur.
    Kann ich ja ruhig drauf hinweisen: Es geht um die Innenkontur von meinem neuen Messerprojekt.
    Dann geht das wohl nur mit vielen Löchern und Stichsägeblatt für Inox und anschließendem Schleifen mit nem Geradschleifer.
    Es sei denn, ich finde - wenns so weit ist - jemanden, der so ne Plasma- oder Wasserstrahlschneidmaschine hat und mich da nicht verarmen läßt.
     
  4. #4 Melitta, 01.04.2019
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    232
    3 mm Edelstahl sauber zu trennen ist braucht schon professionelles Werkzeug. Entweder eine Bandsäge mit hochwertigem, gekühltem Blatt oder tatsächlich einen Schneidlaser. Letztere sind aber heute schon Standard in der Blechverarbeitung und die Kosten richten sich nach dem Aufwand für die Programmierung. Wer die Daten für das Projekt mitliefert, kommt billiger davon.
     
    nenni gefällt das.
  5. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.778
    Zustimmungen:
    18.424
    Denn guck ich mal mit dem Begriif, ob hier welche das machen - Schablone hab ich ja angefertigt.
     
  6. #6 onluxtex, 01.04.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    5.218
    2mm VA habe mit ner Laubsäge und feinem Metallsägeblatt bearbeitet und dann gefeilt. Alle 4 Ecken vorher anbohrt. Das war bei der Aktion Mazzerumbau, Motorabdeckung und Öffnung für den Timer ca. 40x40mm groß. Mit ner feinen Trennscheibe verfärbt sich das Blech.
    Die Dremelscheibe wird so heiß, dass sich die Aufnahme nach kurzer Zeit verabschiedet. Versuch die Öffnung in den Marmeladentrichter für Mazzer-Umbau hin zu kriegen.
     
    S.Bresseau, Augschburger, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  7. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.778
    Zustimmungen:
    18.424
    Da haste aber wohl sehr lange dran gesessen ;).
     
  8. #8 Espressojung, 01.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.542
    Zustimmungen:
    1.237
    S.Bresseau und nenni gefällt das.
  9. #9 onluxtex, 01.04.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    5.218
    nee, Versuch macht klug und ist die billigste Variante.
     
  10. #10 BadBoysCoffee, 01.04.2019
    BadBoysCoffee

    BadBoysCoffee Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    51
    Ich habe schon ein 0,5mm starkes Edelstahlgitter mit nem günstigen Dremel-Klon geschnitten (Varroagitter).
    Da gehen schon auf 'nen halben Meter 2-3 Mini-Trennscheiben weg - und das ist nur ein Gitter!

    Ich glaube bei 3mm Edelstahl wirst Du mit dem Mini-Werkzeug verrückt (und arm) werden, wenn Du das durchziehst.


    LG
     
    S.Bresseau, cbr-ps, nenni und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 S.Bresseau, 02.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.622
    Zustimmungen:
    8.772
    Ich hab 1mm dicke Edelstahlbleche schon mit Stichsäge&passendem Sägeblatt bearbeitet, vielleicht so?

    Ed sagt, dass du das schon selbst vorgeschlagen hast

    Schon ohne Löcher zu bohren ausprobiert? Sägeblatt kühlen/Ölen mit Schneidöl.
     
    nenni und onluxtex gefällt das.
  12. #12 sokrates618, 02.04.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    1.045
    So kleine Sachen wie die Öffnung in einem Likörtrichter oder das Kappen der Spitze lassen sich mit einem Dremel oder einer Proxxon-Trennscheibe schon machen (ca. 0,8mm Edelstahl). Man darf nur nicht zu sehr drücken und die Scheibe auch nicht verkanten. Für einen Likörtricherumbau verbrauche ich ca. 3 Scheiben.
    Gruß, Götz
     
    onluxtex gefällt das.
  13. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.778
    Zustimmungen:
    18.424
    Ohne Löcher zu bohren komm ich ja an den Innenteil der vorgesehenen Klinge nicht ran.
    Entsprechende Bestellung - Sägeblätter, passender Bohrer und Schneidöl - ist jetzt unterwegs.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  14. #14 S.Bresseau, 02.04.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.622
    Zustimmungen:
    8.772
    Ach so, ich dachte du willst die gute alte Loch-an-Loch-Methode machen und dir dann einen Wolf feilen.... Ist manchmal nicht das schlechteste, zumindest hat man eine gute Kontrolle. Dauert halt lang, aber glätten musst du ja sowieso.
    Viel Erfolg, und vor allem viel Spaß!
     
    nenni gefällt das.
Thema:

Werkzeugeignungsfrage