Westernkanne

Diskutiere Westernkanne im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Was haltet Ihr davon? http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=122889>ID=d34ad3193ffdc7b5177be1dd673cc529a37

  1. #1 kaffeeklaus, 31.12.2011
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    945
    AW: Westernkanne

    wofür?
     
  3. #3 Bonsai-Brummi, 31.12.2011
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    945
    AW: Westernkanne

    Wenn man öfter mal abseits der heimischen Küche literweise Kaffee kochen will/muß, sicherlich den bezahlbaren Versuch wert: Solches Emaillegeschirr ist erprobtermaßen kaum kleinzukriegen :cool:
     
  4. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    735
    AW: Westernkanne

    Das klassische Perkolatorprinzip, verpackt im Pseudo-Retrolook. Geschmacklich ist das Ergebnis nicht schlecht, aber schwierig zu handeln weil zum einen die Temperatur suboptimal hoch ist und zum anderen weil man recht genau auf die Brühzeit achten muss. Ein Filteraufguss ist sicherlich genauso einfach mithilfe von Wasserkessel und Papierfilterhalter oder Dauerfilter machbar - geschmacklich aber besser.
     
  5. #5 kaffeeklaus, 01.01.2012
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Westernkanne

    Zur Info: Ein Kumpel hat mir gestern mitgeteilt, er überlege das Ding zu kaufen. Für's Camping mit dem Motorrad. Er fände es cool, wie ein Cowboy über dem Lagerfeuer Kaffee zu kochen.
    Ich stehe dem eher skeptisch gegenüber (Zitat von ir im Gespräch: "Das wird dann aber grausam!"). Ich an seiner Stelle würde eher meine Brikka einpacken und mir 'ne Handmühle besorgen. Er meinte aber, das würde zviel Platz wegnehmen und man sei nicht so flexibel (wg Motorrad).

    Deshalb meine Frage, was ihr davon haltet.
     
  6. #6 Bonsai-Brummi, 01.01.2012
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    945
    AW: Westernkanne

    Unfug - beides :roll:

    Eine Mühle braucht er sowieso - also auch den Platz für diese und das übrige Zubehör wie Kaffee- und Wasservorrat, Tassen, Zucker, ...

    Und: Ein Camping-Gaskocher mit Herdkännchen nimmt nicht mehr Platz weg als so eine Kanne, besteht aber aus drei kleinen Teilen (Kocher, Kartusche, Kännchen) die leichter unterzubringen sind als ein großes; und natürlich ist der flexibler: Ein Lagerfeuer will erstmal angelegt sein und ist gar nicht überall erlaubt - der Campingkocher ist zur Not binnen kürzester Zeit am Straßenrand einsatzbereit :-D

    Kein Grund freilich, den Kumpel von seiner Idee abbringen zun wollen - der soll ruhig mal machen und Dich tunlichst zwecks Erfahrungsbericht auch mal einladen ;-)

    Schlimmstenfalls stellt er selber fest, daß das Teil seinen Erwartungen doch nicht wirklich gerecht wird - dann hat er gerade mal 'nen Zwanziger in den Sand gesetzt; oder aber er ist hell begeistert... :cool:
     
  7. #7 kaffeeklaus, 01.01.2012
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Westernkanne

    Ich denke nicht, dass er entäuscht wird. Zur Zeit trinkte er beim Campen Instant-Kaffee.:shock::cry:
     
  8. #8 carkoch, 01.01.2012
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.004
    AW: Westernkanne

    Dann aber auch bitte stilecht nur mit blauen Bohnen zu betreiben, oder sollte man sagen Bohnen in Kannenfarbe...

    Für´s Mopped-Gepäck ist das das Teil vielleicht etwas sperrig.

    Carsten
     
  9. #9 kaffeeklaus, 05.01.2012
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Westernkanne

    Noch mal eine Frage:
    Ich habe in einem andere Thread was gefunden, was auch in diese Richtung geht. Der "Goggel" konnte damit aber nichts anfangen.
    Also:
    Was ist das, wie heißt es und wo kann man es kaufen?
    [​IMG]
    Soll wohl eine FP mit (integrierter?) Mühle sein.
     
  10. #10 Bonsai-Brummi, 05.01.2012
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    945
    AW: Westernkanne

    Das sieht mir sehr nach der "La Playa Cafetiere" aus, mit aufgesetztem "Javagrinder" :-D



     
  11. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    26
    AW: Westernkanne

    Ein richtiger Cowboy zerkloppt die Bohnen mit dem Revolvergriff, der kennt keine Mühle :D
     
  12. #12 freiburger, 08.01.2012
    freiburger

    freiburger Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Westernkanne

    Wie Bonsai-Brummi schon schrieb ist die Mühle eine "Javagrinder". Hab ich auf der Suche nach einer Motorradlösung auch ausprobiert.
    Die Mahlscheiben mögen wahrscheinlich ok sein, aber der Mahlgrad lässt sich nicht wirklich einstellen. Die Kurbel ist nur in dem Plastikdeckel aufgenommen, und der ist so weich, dass man die Mahlscheiben ziemlich vorspannen muss und die Mühle dann entsprechend schwer dreht. Mahlergebniss trotzdem sehr ungleichmäßig. Tut man das nicht, sind die Bohnen nur unwesentlich kleiner als ungemahlen. Jedenfalls hab ichs nicht hinbekommen, wirklich platzsparend ist das Ding auch nicht und um die Nerven zu schonen ist das Ding umgehend entsorgt worden. Bevor man mit sowas mahlt, nimmt man besser bereits gemahlenen Kaffee mit. :roll:

    Der Cappuccino Maker in deinem anderen Beitrag sieht interessant aus, allerdings stellt sich auf dem Motorrad immer die (Platz-) Frage mit der Milch.

    Daher ist meine sehr bewährte und auch tankrucksacktaugliche Moppedlösung im Moment ein WMF Espressokocher (Edelstahl, ich mag die Alukannen nicht so) und eine kleine Zassenhausmühle. Die Menge aus der Mühle passt exakt für den Espressokocher und der Mahlgrad lässt sich recht präzise einstellen.

    Ich kann mit meinen jetzt 9 Beiträgen anscheinend noch keine Bilder reinstellen, daher zum Bildersuchen im Web:
    WMF, Espressomaschine Kult
    Zassenhaus, Serie Panama

    Gruß, Freiburger
     
  13. #13 nacktKULTUR, 08.01.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    3.059
    AW: Westernkanne

    Hat mit der Anzahl veröffentlicher Beiträge nichts zu tun. Wenn Du die reinzustellenden Bilder selbst gemacht hast, darfst Du sie bei picr.de hochladen und den erzeugten Link in Dein Posting kopieren. Das gilt für alle Kaffee-Netz-TeilnehmerInnen.

    nK
     
  14. #14 Linzertoertler, 08.01.2012
    Linzertoertler

    Linzertoertler Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    AW: Westernkanne

    Hallo,

    um einen guten Kaffee am Lagerfeuer her zustellen, brauchts lediglich eine Kanne, Wasser und grob gemahlenen Kaffee.
    Pro Tasse Kaffee einen gehäuften, grob gemahlenen Kaffee in die Kanne füllen, mit Wasser auffüllen und ans Lagerfeuer stellen (sinnigerweise den Henkelgriff vom Feuer weg, damit man sich nicht die Pfoten verbrennt). Durch die Strahlungshitze kocht das Wasser recht schnell, etwas kochen lassen, dann die Kanne vom Feuer nehmen und eine halbe Tasse kaltes Wasser einschütten, damit sich der Kaffee setzt.

    Wir trinken schon ettliche Jahre nicht nur "Draussen" diese Art "Westernkaffee" .

    Viele Grüße
    aus Au

    ps. Vorstellung meinerseits an anderer Stelle
     
  15. #15 freiburger, 08.01.2012
    freiburger

    freiburger Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Westernkanne

    Danke für die Info. In anderen Foren mit der gleichen Software gibts manchmal die Anfangsbeschränkung.

    Gruß, Freiburger
     
Thema:

Westernkanne