Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

Diskutiere Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, Habe seit gestern eine Quickmill 3004 mit 1-Tasen-Sieb. Mein größtes Problem ist bis jetzt, die richtige Menge Kaffeepulver in das...

  1. Juan_m

    Juan_m Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe seit gestern eine Quickmill 3004 mit 1-Tasen-Sieb.
    Mein größtes Problem ist bis jetzt, die richtige Menge Kaffeepulver in das Sieb zu füllen, weil ich keine genaue Waage habe.
    Gibt es da irgendwelche Erfahrungswerte (evtl. Füllstand im Sieb, Messlöffel o. Ä.)?

    Vielen Dank schon mal im Vorraus:)

    Wenn ich das mit der Pulvermenge raushabe, habe ich bestimmt noch weitere Fragen:)
     
  2. cuse

    cuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    52
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Wenn ich dran denke, dann stell ich morgen früh mal ein Foto ein...
     
  3. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Eine Richtschnur wäre, das Sieb so weit zu füllen, dass die Pulveroberfläche zwei, drei Millimeter unter dem Duschsieb endet. Der Abdruck des Siebes kann bei aufgequollenem Puck ganz leicht sichtbar sein.
     
  4. lamo

    lamo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    244
    Moin,

    man kann das sicher auch durch probieren herausfinden, trotzdem wäre mein Tipp: kaufe Dir eine kleine Feinwaage. Die kriegst Du für unter 10 EUR.
    Mir hat das den Geschmackshorizont doch nochmals erweitert...

    Lars

    P. S.

    Falls Du Interesse hast: zufällig hätte ich noch eine über, würde ich Dir für 5 EUR plus Versand überlassen.
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.777
    Zustimmungen:
    911
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    soweit ich mich erinnern kann, hat doch die QM einen schraubenkopf welche am duschsieb hervorragt. wenn du den siebträger einspannst und der schraubenkopf sich leicht abzeichnet, wäre das der erste anhaltspunkt.
     
    XedgeX gefällt das.
  6. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    wenn ich irgendwo gar nicht weiterweiß, dann mahle ich den Sieb locker knapp voll - streife was vielleicht doch zu viel ist ab und tampere dann. Wenn die Schraube der Dusche leicht zu sehen ist, dann wars nicht ganz verkehrt. Wenn ich Probleme beim Einspannen des ST habe wars zu viel, das mal als erster Anhaltspunkt, aber... messen würd ich trotzdem bei Gelegenheit, einfach, damit Du einen anhaltspunkt hast mit wieviel du da rumprobierst, ob du da grade nur 5 oder gar 11 Gramm ins Einer stopfst... (das Volumen variiert ja auch mit dem Mahlgrad)
     
  7. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    danke Tara - so mache ich es auch

    finds immer interessant die beiträge von milligrammfetischisten zu lesen ;-)

    hab ja ne zeitlang auch selber gewogen - nützt aber nix wenn man für "sein" sieb die exakte menge nicht weiss
     
  8. ROSO

    ROSO Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Bin ich eben Milligrammfetischist :lol:
    Da ich bei uns der einzigste bin der Kaffee trinkt, benutze ich fast ausschließlich das 1er Sieg. Ich mahle mit einem kleinen Trichter in ein Döschen (ähnlich einer alten Filmdose) und wiege das Ganze auf einer Löffelwaage ab. 8,2 gr. bei mir. Für das 1er Sieb von mir die genaue Menge.
    Wenn ich mit dem 2er Sieb arbeite kann ich einfach nach geschätzter Menge in den Siebträger mahlen. Das 2er Sieb bei mir verzeiht Mengenunterschiede und ist für Anfänger erstmal optimal.
    Beim 1er Sieb muss ich immer Milligramm genau abwiegen, sonst wirds nichts.
    Hat bei mir mindestens 1 Kilo Kaffee gedauert bis ich es rausgefunden habe. Da ich nur 2 Sorten Espresso benutze brauche ich auch nicht viel umzustellen.
    Also nicht verzweifeln. Es klappt irgendwann und dann sagt man sich: Ist doch ganz einfach !

    Gruß
    ROLF
     
  9. #9 Weltenbummler_207, 03.07.2011
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Ich würde es einfach ausprobieren. Ich habe zwar auch eine Waage, benutze sie aber nur für meine Aeropress.
    Beim Espresso habe ich mich schon immer dagegen gesträubt, jeden Shot vorher mit der Waage abzumessen.
    Mit der Zeit und mit wachsender Erfahrung hast Du auch ein Auge dafür, ob zu viel oder zu wenig Pulver im Sieb ist.
     
  10. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?


    Oh, ich meine damit nicht, daß die, die abwiegen es umsonst machen oder man das nicht schmecken würde,
    das kann ich nicht beurteilen,
    so weit sind meine Espresso und meine Geschmacksnerven nicht.
    Ich bin derzeit froh unterschiedliche Kaffees auseinander halten zu können ;)
    Mein Stand derzeit ist "er muß gut sein, reproduzierbar gut".
    Die einzelnen nuancen zu erkennen und rauszuarbeiten wäre nun mein nächstes Ziel - da möchte ich nicht ausschliessen, daß eine Feinwaage
    mich da neäher bringt...
    nur...
    der Threadersteller steht ja noch am Anfang,
    und HAT noch keine Waage...
    da denke ich kann man auch mal mit der Pi mal Daumen Methode anfangen und sich zu "brauchbar und trinkbar" rantasten bis es weiter geht.
     
  11. #11 S.Bresseau, 03.07.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.506
    Zustimmungen:
    5.255
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Eine Waage bringt zweierlei: sie steigert die Wiederholbarkeit und ermöglicht, gezielt zu variieren. Wenn der Kaffee mal besonders gut läuft - wie will ich das beim nächsten Mal, ohne die hier so oft zitierte Routine und Erfahrung, wieder genauso hinbekommen? Wenn der Puck zu matschig ist: Wie kann ich beim nächsten mal wissen, dass ich ein halbes Gramm mehr im Sieb habe? Deshalb: Waage kaufen.
     
  12. cuse

    cuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    52
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    So sah es heute früh aus:

    [​IMG]
    [​IMG]

    macht 10g.
     
  13. #13 cappucciner, 03.07.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Ich selbst nutze keine Waage. Nicht weil mich das Gewicht nicht interessieren würde, eher aus Bequemlichkeit. Wenn es tröpfelt gibt es halt einen guten Ristretto.

    Ich überprüfe die Füllmenge durch die Tampereinsinktiefe. Eine markante Kante am Tamper sollte mit Abstand x (nicht zu viel) parallel zur ST-Oberkante verlaufen. Ist aus meiner Sicht eine gute Referenz. Nachteil: Zum Nachfüllen oder Reduzieren ist es zu spät.
     
  14. #14 Juan_m, 05.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2011
    Juan_m

    Juan_m Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Hallo,

    Danke erstmal für die zahlreichen Antworten und Bilder.
    Habe jetzt durch Ausprobieren ungefähr den Füllstand herausgefunden, der einen einigermaßen "trinkbaren" Espresso ergibt. Auf Dauer lege ich mir vllt doch noch ne Waage zu.

    Eine Frage noch: Ist es normal, dass sich der Siebträger nicht bis zum Anschlag eindrehen lässt, wenn "genug" Kaffeemehl im Sieb ist?
    Meiner lässt sich dann nur so weit eindrehen, dass der Griff etwa gerade steht. Bei weniger Pulver (ST lässt sich komplett eindrehen) habe ich bis jetzt nur faden sauren Kaffee bekommen.

    Juan_m
     
  15. #15 ergojuer, 06.07.2011
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Ich wiege meine Shots in der Regel nicht ab. Wie man`s macht, ist oben ja hinreichend beschrieben.
    Ab und an nutze ich ich aber gerne eine kleine Waage (s.a. http://www.kaffee-netz.de/504535-post14.html ), wenn ich z.B. mit neuen Sieben arbeite oder eine Mühle gekauft habe oder neu einstelle oder einfach um mal wieder zu kontrollieren. Manchmal bemerke ich dann z.B. dass ich in den zu groben Bereich abgerutscht bin und dass unbemerkt über die Menge ausgeglichen habe.
    Für 4,30€ incl. Versand bekommt man eine sehr brauchbare Waage, bei der man sogar den ST mitwiegen kann. Einfach mal in der Bucht beim Verkäufer "365digital" nachschauen, in dessen Shop "balance" eingeben oder aktuell den Artikel 184997 aufrufen.
    Dank Zollfreigrenzen gibt es auch keine Probleme mit der Einfuhr oder der Umsatzsteuer wegen des Imports aus Hongkong.
     
  16. #16 wusaldusal, 06.07.2011
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    239
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Welch ein Schelm... :)

    Obwohl dieses horrenden Fauxpas traust du dich wirklich noch hier posten? :-D

    Schäm dich ;-)
     
  17. #17 dergitarrist, 06.07.2011
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1.499
    Ich mach's immer mit dem Abstreifen.. mit der Waage komm ich mir dann doch ein wenig kauzig vor.
     
  18. #18 ergojuer, 06.07.2011
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Keine Sorge. Spätestens nach 1393 Beiträgen im Kaffeenetz bist du das ohnehin. :lol:
     
  19. sr71

    sr71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    ich hab am Anfang als ich meine Gaggia genutzt hab auf Anraten aus dem Forum abgewogen. Hat aber wenig gebracht und ist mir zu aufwendig. Hab nach zwei Wochen den Dreh raus gehabt und denke wenn der Mahlgrad paßt und gleichmäßig und parallel gepresst wurde sollte einem guten Espresso nichts im Wege stehen.
     
  20. #20 hitch-hiker, 07.07.2011
    hitch-hiker

    hitch-hiker Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

    Naja - gerade am Anfang ist die Anzahl der Variablen doch schwer in Griff zu bekommen. Da ist eigentlich jede Variable, die man konstant machen kann hilfreich.
    Bei meiner Gaggia kam noch hinzu, das - obwohl neu - die Pumpe nicht genug Wasser lieferte (stellte sich später als geknickter Schlauch unter der Pumpe heraus).

    Das Ergebnis war, das ich extrem grob mahlen musste um annähernd an die 25 sec zu kommen - wenn dann auch noch bei jedem Versuch die Unsicherheit über die Menge dazugekommen wäre, würde ich vielleicht heut noch probieren ;-)

    Trotzdem brauchst du nicht wiegen um konstante Ergebnisse zu bekommen. z.B. enthält ein Bodum-Kaffeelöffel je nach Bohnenform 7-8g Bohnen. Am Anfang einfach die Bohnen löffelweise in die Mühle ergibt zumindest reproduzierbare Mengen (egal ob 7, 8 oder 9g).
    Wieviel du tatsächlich nimmst ist oft eher akademisch, wenn der Rest stimmt und es schmeckt...

    Gruss
    Mike
     
Thema:

Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage?

Die Seite wird geladen...

Wie die richtige "Pulvermenge" bestimmen ohne Waage? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  2. [Zubehör] Acaia Pearl Waage

    Acaia Pearl Waage: ich bin auf der Suche nach einer Acaia Pearl Waage
  3. Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?

    Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?: Hier
  4. [Erledigt] Hario VST‑2000B Drip Waage mit Timer

    Hario VST‑2000B Drip Waage mit Timer: Moin, die Waage brauche ich nicht mehr. Es ist diese hier: V60 Drip Scale - HARIO Co., Ltd. Technisch und optisch in sehr gutem Zustand, ist...
  5. Suche richtige Parameter [LaCimbali M39 Dosatron TE]

    Suche richtige Parameter [LaCimbali M39 Dosatron TE]: Hallo zusammen, ich besitze seit einigen Tagen eine LaCimbali M39 Dosatron TE und habe noch etwas Startschwierigkeiten. Kennt sich jemand mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden