Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

Diskutiere Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; hallo, restauriere gerade meine urania und kämpfe mit dem kupferkessel, dieser ist mit 12 schrauben verschraubt. der kessel liegt schon eine...

  1. #1 stagger, 23.07.2009
    stagger

    stagger Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    hallo,

    restauriere gerade meine urania und kämpfe mit dem kupferkessel, dieser ist mit 12 schrauben verschraubt. der kessel liegt schon eine woche in zitronensäure um den massiven kalk herr zu werden. das funktiniert auch sehr gut. kriege aber die beiden teile des kessels nicht ausseinander. die muttern sind alles abgegangen nur eine habe ich abgerissen beim öffnen. jetzt sind nur mehr die schrauben noch drinnen. muss man die auch rausschrauben um den kessel öffnen zu können? da komme ich mit einer nuß oder einem gabelschlüssel nicht gut dazu. vermute mal, dass der noch nie geöffnet worden ist.

    andere frage noch. der kessel hat eine heizspirale mit der kennzeichnung 380V und 500W. unter dem kessel wurde die urania mit gas erhitzt. war das original, dass das wasser mit strom und gas erhitzt werden konnte. oder wurde die bereits auf strom umgebaut? ich möchte sie mit 230V betreiben. muss ich da eine neue heizspirale besorgen. einen quartzthermoschalter hat sie auch, muss ich den dann auch wechseln?

    vielleicht weiß jemand von euch eine oder mehrere antworten.

    danke euch.
     
  2. #2 Holger Schmitz, 28.07.2009
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.035
    Zustimmungen:
    1.456
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Und schwupp in die richtige Kategorie...
     
  3. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    188
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hi

    die Schrauben sind wahrscheinlich nur reingesteckt - aber durch Aluminium-Korrosion festgebacken. Erst Mal WD40 1-2 Tage einwirken lassen - und dann mit sanfter Gewalt...
    Durch VA-Schrauben / -Muttern / -Scheiben ersetzen.

    [​IMG]
    Quelle: https://ssl.kundenserver.de/tricambi.de/index.php?article_id=128

    Heizung:
    380V und nur 500W? eher unwahrscheinlich...
    Ist die Heizung bereits ausgebaut? Hast Du Bilder?

    Viele Maschinen konnten mit Gas und/oder Strom beheizt werden - ist nichts Ungewöhnliches.
    Aber nur Strom sollte auf jeden Fall auch möglich sein.

    Und was ist ein Quartzthermoschalter? Du meinst vermtl. Thermostat oder aber die Maschine hat noch den Quecksilber-Pressostat?

    Fragen über Fragen...

    "Fritzz"

    PS: was macht die Mühle?
     
    Gallagher gefällt das.
  4. #4 stagger, 28.07.2009
    stagger

    stagger Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    hallo,

    die mühle ist fertig, hatte nur noch keine kamera bei der hand und mit bohnen ist sie auch noch nicht gelaufen. vorher mache ich die bilder und stelle sie dann rein. bin gespannt ob das drehmoment reicht.

    die 500W haben mich auch gewundert sind aber eingestanzt.ja, es ist alles ausgebaut und zerlegt. ich werde am we fotos machen und reinstellen. da ich im haus kein gas habe will ich sie nur mit strom (230V) betreiben. die gas vorrichtung lasse ich ausgebaut.
    natürlich meinte ich quecksilber und nicht quartz. bin schon wohl zu lange am lackieren und polieren;-) muss ich diesen pressostat auch austauschen wegen 380V? oder ist das egal. optisch schaut er ok aus.

    korrosion am aluring ist da. wenn das mit wd40 aufgeht und die nur gesteckt sind die schrauben dann bin ich guter hoffnung. wie bekomme ich überhaupt die korrosion auf alu teilen weg? leider ist die korrosion auch schwer auf dekoteilen zu sehen. gibts ein mittel oder hilft nur schleifen.

    so jetzt wieder ein paar fragen von mir;-)
     
  5. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    188
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hi

    schon seltsam - 500 W...:roll: Wirst Du wohl durch eine Stärkere ersetzen müssen.
    Den HG-Presso kann Du drin lassen - er schaltet geräuschlos.
    Mußt halt vorsichtig sein, damit die einzelnen Schalter nicht kaputt gehen: Quecksilber ist sehr giftig.

    Das Alu kannst Du polieren - wird aber wieder "anlaufen"

    "Fritzz"
     
  6. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hallo Stagger,
    ist das eine 2-gruppige? Sollte die Heizung 3 Heizstäbe haben, dann haben sie eine 0 vergessen und es sind 5000W. 500W Heizkörper hatten nur die frühen Faemas ohne Temperaturregelung und mit 2 Heizkörpern.
    Zu den Flanschen: ich säge die Schrauben immer im Bereich der Dichtung durch und dann lässt sich der Deckel abheben. Wichtig bei diesen Kesseln ist, nicht den umgebördelten Rand (Dichtfläche) des Kessels und den Deckel krumm zu kloppen. Da die Schrauben eine innige Verbindung mit dem Alu eingegangen sind und nur mit Gewalt zu entfernen sind, Vorsicht. Bei der Beseitigung der Reste unbedingt den Flansch abstützen, er bricht sehr schnell. Die Löcher danach auf 9mm aufbohren.Flansche gibt es aber als Ersatz, wie man in den Expl.zeichnungen sehen kann.
    Meine Versuche mit versch. Kriechmitteln haben nichts erbracht. Und vergammelte Schrauben durchzusägen geht mit einem scharfen Sägeblatt ruckzuck. Macken in die Dichtflächen auch, der Kessel sollte also gut fixiert sein.
    Gruß
    Achmed
     
    Gallagher gefällt das.
  7. #7 Belgarath, 29.07.2009
    Belgarath

    Belgarath Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    207
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Da ja auch Gas dabei ist, zählt das doch eigentlich als 2 Heizungen, oder? ;)

    Ist die Leistungsangabe auf dem Typenschild oder am Heizelement eingeschlagen? Am Element würde mich eine Fehlangabe denn doch wundern, Italien hin, Schludern her ...

    lg,
    Klaus
     
  8. #8 stagger, 02.08.2009
    stagger

    stagger Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    so hier die fotos. nach einer entkalkungskur habe ich noch was entdeckt und zwar W500 und W900. also vermutte ich das der eine heizstab 500W heizt und er 2. größere 900W. meine ist eine eingruppige!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hallo Stagger, da hast du wohl Recht mit deiner Annahme. Und der Klaus mit seiner, dass es Quatsch war, was ich geschrieben hatte.
    Ich habe so eine Ausführung nocht nicht gesehen, bei der die Leistung der Heizstäbe getrennt angegeben wurde. Heißt wohl nicht viel.
    Wenn die Bilder nicht täuschen, würde ich die Heizung nicht mehr einsetzen. Der Flansch sieht ziemlich krumm aus. Aktuelle Faema Heizkörper passen weiterhin, die Leistung ist durch die mögl. Eintauchtiefe begrenzt.
    Hast du den Kessel schon geöffnet bekommen?
    Gruß
    Achmed
     
  10. #10 stagger, 02.08.2009
    stagger

    stagger Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    hallo achmed,

    noch ist der kessel nicht offen. ich hoffe aber das nächste wochenende. ich habe mit einem 2mm bohrer in die dichtung reingebort und die stichsäge angesetzt. leider hatte ich nur ein sägeblatt für holz bei der hand. also scheiterte ich schon bei der ersten schraube. mit wd40 und 2 tage einwirken lassen half nichts. alles super fest. habe auch versucht mit dem hammer die schrauben rauszuschlagen. habs aber dann wieder eingestellt weil ich nichts brechen will.
    welche dichtung soll ich dann verwenden, teflon? die sind ja deutlich teurer.
    heizstab will ich sowieso neu wegen 230V.
     
  11. #11 Belgarath, 03.08.2009
    Belgarath

    Belgarath Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    207
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    D.h. also 1400W für eine eingruppige (bei 380V) - das ist nicht gerade überdimensioniert, aber klingt plausibel.

    Achmed, ich habe gar nicht angenommen, daß Deine Aussage "Quatsch" ist - ich hatte nur Clown zum Frühstück, wollte also mit dem Hinweis auf Gas als zweite Heizung einen (offenbar nicht ganz geglückten) Scherz anbringen.

    lg,
    Klaus (der gerade gut drauf ist, weil er seine Schärfimali endlich komplett "auseinander" und bereits ein rohes Gehäuse "zusammen" hat)
     
  12. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hallo Stagger,
    die Schrauben gehen mit dem aufgeblüten Alu eine sehr innige Verbindung ein. Wie gesagt, Flansche gibt es im Zubehör, problematisch könnten verzogene Dichtflächen werden.
    Sollte dies passieren, erst vorsichtig mit einem Hammer richten, ausreichend Schleifpapier auf eine ebene Fläche kleben und den Kessel sowie den Deckel darüber abziehen, bis du ein gleichmässiges Schleifbild hast. Eine Lampe im Kessel hilft, ev. Unebenheiten aufzutun.
    Bei problematischen Fällen nehme ich Goretex oder ähnliches, es ist sehr weich, passt sich gut an und ist leider ziemlich teuer. Ich hatte Glück und habe einen Bogen für rel. kleines Geld bekommen. Ansonsten hat Teflon gegenüber Klingerit den Vorteil, das es nicht festbackt.
    Ich würde ggf. bei beiden zus. Flüssigdichtmittel einsetzen.
    Gruß
    Achmed
     
  13. Fesel

    Fesel Gast

    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hallo,

    ich habe meinen Kessel vor ein paar Tagen geöffnet. Die Schrauben sind mit dem Flansch sozusagen unzertrennbar verbunden gewesen. Selbst auf einer Presse liessen sich die Schrauben nicht lösen. Nach dem Hinweis von Achmed habe ich ebenfalls die Schrauben mit einer Metall-Handsäge aufgesägt. Der Aussenring ging beim Öffnen aber auch kaputt. Den bekommt man ja aber als Ersatzteil.

    Grüsse

    Dominik
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  14. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Mal ganz blöd gefragt: Gehört das Loch da in den Wärmetauscher???? wie soll der denn so noch funktionieren????
     
  15. Fesel

    Fesel Gast

    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Ja, das Loch ist da schon an der richtigen Stelle, weil es sich bei diesem Kessel und der dazugehörenden Handhebel-Brühgruppe nicht um einen Zweikreiser handelt. Das Thermosyphon ist dazu unten mit einem Blindstopfen versehen. Das Wasser für die Brühgruppe kommt vom Kessel und zwar direkt über dieses Loch.

    Grüsse

    Dominik
     
  16. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hallo,
    das war Faemas Ansatz, das Überhitzen der BG in den Griff zu bekommen, in dem sie die Gruppe vom Kessel entkoppelt haben. Das Thermosyphonsystem und der Kesselaufbau erinnern stark an die E61. Ich nehme an, Fesels Maschine ist von 61 oder später.
    Ich habe z.Zt. eine eingruppige Urania vor der Brust, auch mit Thermosyphon (dünnere Rohre als normal), einem sehr kleinen Kessel und der Rücklauf der Gruppe wird vor dem Kesseldeckel hergeführt. Dieser ist aus Blech, hat 9 Löcher und, glaube ich, den DM der früheren massiven Messingdeckel und einen Aluflansch, der demnach anders als die gängigen Modelle ist. Vll. liest grantourismo mit und ist schon mal über so ein Modell gestolpert. Aufgrund des 3-Wege Ventils für Heißwasser/Kesselfüllung würde ich sie um 1960 einordnen. Weiß jemand mehr, ich habe diesen Kessel noch in keinem anderen Modell gesehen?
    Gruß
    Achmed
     
  17. #17 stagger, 27.09.2009
    stagger

    stagger Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    hallo,

    habe endlich zeit gefunden den kessel zu öffnen. habe die methode von achmed mit den druchsägen gewählt. im nachhinein hätte ich eine andere methode anwenden sollen die materialschonender ist. leider war es da aber schon zu spät. der flansch hat sägerillen bekommen. ich hoffe trotzdem das mit dem richtigen material dicht zu bekommen. nun meine frage an euch... womit blos am besten die rillen abdichten? die fotos helfen euch vielleicht bei der analyse. die alu ringe habe ich im ganzen entfernen können. das war meine methode:
    ich habe eine nuß genommen welche über den kopf der schraube gepasst hat und diese an den aluring gelegt. dann das ganze in den schraubstock gespannt und langsam zugedreht. der schraubstock drückte auf die schraube und der kopf der schraube war ja durch die nuß frei. dann macht es kurz einen knall und die schraube war frei. damit braucht man nicht sägen und die gefahr was zu zerstören sinkt.

    [​IMG]


    [​IMG]
     
    Gallagher gefällt das.
  18. #18 Slayer Espresso, 27.09.2009
    Slayer Espresso

    Slayer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    249
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hallo Stagger,

    die Riefen und Beschädigungen im Flanschdeckel sollten kein Problem darstellen. Löte einfach auf die komplette Flanschdichtfläche eine Lage Bankazinn auf.
    Dann befestigst du auf einem ebenem Holzbrett eine Lage Schleifpapier und führst den Deckel vollflächig so lange über das Schleifpapier (dabei immer feineres aufspannen) bist du eine schön glatte neue Oberfläche hast.
    So haben wir im Kühlerbau und Behälterbau die schlimmsten vermackten Dichtflächen wieder hinbekommen ;-)

    Grüße
    Ralf
     
  19. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    Hallo Stagger,
    sehr häufig ist es so, wie es der Fesel beschrieben hat. Da hilft dann noch nicht einmal eine Presse. Hast du denn fürs Sägen eine Stichsäge benutzt? Da hatte ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Ich meinte eine Bügelsäge, da sieht man, wo man sägt bzw. bewegt sich im äusseren Bereich des Flansches. Da ich schon einige Faema Kessel geöffnet habe, weiß ich,
    dass es ohne Macken geht. Aber dass man im Nachhinein immer schlauer ist, nutzt dir jetzt auch nichts.
    Ich würde auch die von Ralf empfohlene Methode wählen, die Frage ist, ob du die komplette Fläche löten musst. Ich würde den Kessel vorher mal abziehen und gucken, wie es aussieht und evt. nur die Macken mit Lot füllen.
    Gruß
    Achmed
     
  20. #20 stagger, 27.09.2009
    stagger

    stagger Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

    hallo ralf hallo achmed,

    danke für eure vorschläge. ich werde versuchen mal nur die riefen mit lötzinn zu füllen und dann abzuschleifen um zu schauen ob es eben ist.
    ja, habe leider eine stichsäge genommen. war halt grad bei der hand. habe es aber geahnt das ich trotz ruhiger hand und einspannes des kessels den flansch beleidige.
    danke nochmal für die hilfe.

    was meint ihr soll ich dann eine teflondichtung (ist ja teurer) oder eine normale aus papier nehmen?
    mein überdruckventil hat ein schwere gewichtglocke aufgesetzt welche den druck regeln soll durch sein gewicht. liege ich da richtig? da muss ich wohl das gewinde mit teflon band abdichten. die kupfer rohre haben ja so ein konusende und müssen nicht mit teflonband abgedichtet werden. stimmt das?
    danke
     
Thema:

Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen

Die Seite wird geladen...

Wie einen Kupferkessel einer Faema Urania öffnen - Ähnliche Themen

  1. Suche (defekten) Faema FP Motor

    Suche (defekten) Faema FP Motor: Hallo, ich suche einen Motor für eine Faema / Futurmat FP, den ich neu wickeln lassen möchte damit er bei 120V (USA) läuft - deshalb kann der...
  2. Faema Urania mit Brühgruppen Kühlung

    Faema Urania mit Brühgruppen Kühlung: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] ich lasse Bilder sprechen
  3. [Maschinen] Suche Faema Compact altes Modell

    Suche Faema Compact altes Modell: Hallo zusammen, ich suche eine Faema Compact in der alten Ausführung (also keine Compact a oder s) mit mechanisch, per Hebel betätigter Gruppe....
  4. Fama FCS106, eine italienische Großküchenmühle

    Fama FCS106, eine italienische Großküchenmühle: Auf der Suche nach einer schicken SD-fähigen Mühle bin ich irgendwie und irgendwo über diese italienische Grazie gestolpert. Mein erster Gedanke:...
  5. La Cimbali magnum on demand, Faema md 3000

    La Cimbali magnum on demand, Faema md 3000: Hallo Leute, hat zufällig jemand ein techniker handbuch für diese mühlen? Ich hab bei meiner Faema md 3000 den Boden abgeschraubt, da war bestimmt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden