Wie findet man die richtige Maschine + Kaufempfehlung

Diskutiere Wie findet man die richtige Maschine + Kaufempfehlung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, ich war immer der Kaffee"trinker" von Billigkaffee und nie der Kaffee"genießer" bis ich vor kurzem eine Erleuchtung hatte wie...

  1. #1 Schorschen, 28.06.2021
    Schorschen

    Schorschen Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    ich war immer der Kaffee"trinker" von Billigkaffee und nie der Kaffee"genießer" bis ich vor kurzem eine Erleuchtung hatte wie geil ein Espresso schmecken kann bzw wie groß die Unterschiede zwischen einem gut und schlecht gemachten Cappuccino sein können.

    Nun will ich mir eine Espressomaschine kaufen und habe hierfür einige Stunden den "die Kaffeemacher" angeschaut und mir diverse Tests durchgelesen, jedoch bin ich nicht wirklich schlauer geworden.

    In den Tests bzw Empfehlungen fließen Kriterien in das Ergebnis die mich stand jetzt als Einsteiger nicht wirklich interessieren.
    Ob die Maschine scharfe Kanten hat, wie laut die Maschine ist, unnötig groß oder kein Augenschmaus ist, wäre mir aktuell komplett egal. Konstante Temperatur und guten Espresso soll die Maschine liefern und zudem schäumen können. Und auch hier kommt es nicht auf jede Sekunde an...


    Folgende Fragen würden mich interessieren.
    1. Wozu gibt es überhaupt Zweikreiser Maschinen wenn es für ähnliches Geld auch schon Dualboiler gibt ?
    2. Wie finde ich mich im Dschungel der Espressomaschinen zurecht? Allein Bezzera hat mit der BZ10, Magica und Mitica drei Maschinen die sich für mich "gleich" anhören




    Desweiteren würde ich euch um eine Kaufempfehlung bitten, auch wenn diese bei meinen spärlichen Angaben wahrscheinlich schwierig sein wird.

    Ich schmeiße jetzt mal die Bezzera Magica in der Raum, jedoch auch nur aus dem einzigen Grund, dass diese laut Kaffeemacher eine gut eingestellte Temperatur hat, über mehrere Bezüge diese relativ konstant aufrecht halten kann und relativ günstig ist
    Ansonsten kann ich viele Punkte nicht wirklich einschätzen, sodass ich den Fragebogen abgekürzt habe.


    Budget für die Espressomaschine : 1000-2000€
    Lieber günstiger als teurer weil ich nicht weiß wie sich das alles entwickelt


    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    Morgens 2-4 Bezüge (innerhalb 30 Minuten)
    Nachmittag 1-2 Bezüge


    Anteil Milchgetränke in %:
    70%


    Hauptsächlich trinken wir den Cappuccino morgens bzw "geplant", sodass die Aufheizzeit nicht so die große Rolle spielt. Andererseits fehlt immer dann der spontane Kaffee wenn man diesen nicht bekommen kann...


    Beste Grüße
    Schorschen
     
  2. #2 Dingelding, 28.06.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    143
    Kauf dir eine Lelit PL41PlusT und eine Eureka Mignon XL, beides extrem wertstabil und du kannst erst Mal gucken ob das was für dich ist.
     
  3. #3 cbr-ps, 28.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.677
    Zustimmungen:
    25.486
    Einen Einkreiser bei 70% Milchschaumbedarf?
    Das wäre für mich wahrscheinlich der Tipp zum abgewöhnen. Das sähe ich bestenfalls als Notoption bei geringem Budget, dann würde ich aber bei der Mühle auch nicht so hoch einsteigen.

    Ich würde dann schon eher Richtung Profitec Pro 300, Silvia Pro oder Mini Vivaldi gehen.
    Wenn es unbedingt E61 sein soll, macht man mit der Magica vermutlich nicht viel falsch.

    Bei den sinkenden Preisen für Einsteiger DB eine berechtigte Frage. Wobei innerhalb eines Herstellers die DB in der Regel schon noch ein bisschen teurer sind als die ZK. Man muss dann beim Vergleich schon auf die Details schauen

    BZ10 hat eine elektrisch beheizte BZ Gruppe, die anderen beiden E61. Außer „Zweikreiser“ eint die also wenig.
     
    infusione, Silas, silverhour und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 muemmel, 28.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2021
    muemmel

    muemmel Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2020
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    155
    Hi Schorschen,
    warum es für Privatanwender noch Zweikreiser gibt ist mir auch nicht verständlich. Das sind Gaststättenmaschinen für Läden wo 100 Getränke in der Stunde durch müssen.
    Ansonsten sehe ich das ähnlich wie Du. Die Maschine muss funktionell sein. Was nützt mir die beste E61-Brühgruppe, wenn ich vorher einen Brief schreiben mussdas ich was trinken will. Da ich ursprünglich aus dem Maschinenbau komme, sind für mich funktionelle der Funktion folgende Desingns sowieso am liebsten. Schon der Gedanke, die E61-Brühgruppe putzen zu müssen ist mir ein Graus. Andererseits möchte ich schonn was recht perfektes haben. Unmengen will ich andererseits dafür auch nicht ausgeben. Aber wie es im Norden so schön heist, wat mut dat mut.
    Bei meiner Espressomaschine hab ich mir die letzte empfehlung von meinem Verkäufer/Mechaniker geholt. Vorher hatte ich schon eine Gaggia CC und mochte daher die Grundform der Balkonmaschinen schon. Bei mir ist es dann die Profitec Pro 300 geworden. Der ganze innere Aufbau, das alles ist supersolide und doch noch bezahlbar. Da sind keine Schläuche zu fummeln, sondern der Tank wird eingesetzt und ist automatisch angeschlossen über ein Bodenventil.
    Als Mühle habe ich mir dazu die Sette 270 Wi gegönnt. Keine Gedanken mehr um die Mahlmenge machen. Mahlgrda verstellen, und trotzdem exakt 7 Gramm im Siebträgerund ein sehr gutes Mahlergebnis, bei dem der Espresso richtig toll schmeckt. Kann ich Dir beides bestens empfehlen und würde beides zusammen in Dein Budget passen.
     
  5. #5 Dingelding, 28.06.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    143
    @cbr-ps der Einkreiser braucht 35s um auf Temperatur zu kommen. Er ist absoluter Anfänger, der Wertverlust bei den beiden Produkten gegen 0. Leckeren Cappu kriegt er damit auch hin, die 2min die er am Tag länger warten muss, sind 800€.
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.677
    Zustimmungen:
    25.486
    zwei Menschen, zwei Meinungen. Dann kann sich @Schorschen ja eine zu seiner Erwartung passende aussuchen:D
     
    Dingelding gefällt das.
  7. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    634
    Einen Einkreiser mit Boiler 35 Sekunden aufheizen lassen? Na dann lass es dir schmecken. Auch wenn eventuell das Wasser im Boiler so grob auf Temperatur ist - spätestens der zimmerwarme Siebträger sollte die Brühtemperatur zuverlässig aufs Level "saure Plörre" senken. Ich stimme dir zwar zu, dass man mit einem Einkreiser problemlos einen guten Cappu hinkriegt - aber wenn wir über 2000€ Budget reden, würde ich bei 70% Milch nicht Mal über einen Einkreiser nachdenken. Denn genauso wie du sagst, dass eine Lelit PlusT keinen großen Wertverlust hat - eine Ascaso Steel Duo PID zum Beispiel hat den auch nicht. Und eine Maschine dieser Art würde ich bei den Anforderungen eher sehen.
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.677
    Zustimmungen:
    25.486
    Es ging bei der nicht ganz exakten Formulierung wohl eher ums Hochheizen von Espresso auf Dampf.
     
    Dingelding gefällt das.
  9. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    634
    Ahh das macht deutlich mehr Sinn, stimmt, dann revidiere ich in dieser Hinsicht meine Aussage. Nichts desto trotz würde ich dem TE trotzdem einen ZK / DB / Dual Thermoblock ans Herz legen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. #10 Schorschen, 28.06.2021
    Schorschen

    Schorschen Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.

    Das Argument mag sich jetzt komisch anhören, jedoch ist das "will haben" Gefühl bei einer Einkreiser Maschine nicht vorhanden...


    Es muss keine E61 Brühgruppe sein. Zuverlässig und gut soll diese sein.
    Mir sind scharfe Kanten genauso wenig wichtig wie ein zu heiser ein/aus Schalter oder eine riesige Auffangschale. Klappern darf diese zudem auch da ich bereit bin eigenständig Gummis anzubringen.
    Das hört sich vielleicht nach wenig "liebe" an, jedoch soll in erster Linie der Espresso gut werden


    Durch die Profitec pro 300 bzw den bezahlbaren Preis bin ich überhaupt auf die Idee gekommen nach Dualboiler zu gucken.
    Auch wenn der Vergleich hinkt da es sich um zwei verschiedene Bauarten handelt so war die erste Serie der Profitec pro 500 laut Kaffeemacher nicht wirklich Temperaturstabil (von 96°C auf 88°C nach 5 Bezügen)

    Wie Temperaturstabil ist die Profitec pro 300 bzw sind die oben genannten Dualboiler Maschinen und gibt es bei den Maschinen gewisse Jahrgänge die man nicht kaufen sollte?
     
  11. #11 muemmel, 28.06.2021
    muemmel

    muemmel Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2020
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    155
    Ich kann mich mit meiner Pro 300 nicht beschweren. Die Temperaturstabilität garantiert schon der PID. Und da sie eine Ringbrühgruppe hat folgt die Brühgruppe auch maximal exakt der durch den PID geregelten Temperatur des Boilers. Es ist keine Maschine zum angeben aber ein grundsoliedes Arbeitstier.
     
    Fortefortissimo und cbr-ps gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.677
    Zustimmungen:
    25.486
    Nur weil der Hersteller derselbe ist, haben ein E61 Zweikreiser und eine Dualboiler mit Ringbrügruppe nichts gemein. Die Aussagen der KM würde ich zumindest kritisch beleuchten, die liegen nicht immer richtig...
     
  13. #13 Iskanda, 28.06.2021
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.842
    Zustimmungen:
    15.178
    Es gibt schon ein sehr systematisches Messverfahren mit dem man Temperaturstabilität bewerten kann:

    https://www.worldcoffeeevents.org/w...rewing-Temperature-in-Espresso-Machines-2.pdf

    Der Nachteil: Es macht Mühe und dauert seine Zeit und ist deswegen auf Youtube garantiert kein Hinkucker.

    Und der 2. Nachteil: es lässt wenig Raum für eigene Interpretation und das wird vermutlich zu weniger Sensationen und Enthüllungen führen. Aber ich finde es fair und führt zur Vergleichbarkeit.

    Dass es auch für jedermann durchführbar ist, kann man ganz gut hier sehen:

    Freak-Artikel: Wir haben Temperatur-Präzision bei Espressomaschinen getestet - DieRöster
     
    infusione gefällt das.
  14. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    787
    Die Pro300 hat beim Dampf wohl durchaus Verbesserungspotential. Das können angeblich viele Zweikreiser besser...
    Einen Dualboiler mit Pid würde ich mir wegen der potentiell flexibleren Temperatur für Espresso anschaffen.
    Wenn man am Ende eh nur dunkle Röstungen mit Milch trinkt und wenig Espresso, bzw nicht mit dunklen bis hellen Röstungen herumspielt, dann ist ein Zweikreiser immer noch eine Überlegung wert...

    Bei den genannten Bezzera Maschinen sieht man schön wie unterschiedlich ein Zweikreiser sein kann. Brühgruppe, Boilergröße, Ausßenabmessungen, enthaltenen Zubehör und Pid sind die wesentlichen Merkmale und am Ende erkennt man das am Preis...
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.677
    Zustimmungen:
    25.486
    Das Potential steht und fällt mit der Kesselgrösse, egal ob ZK oder DB. Die Frage ist, wie viel Reserven man für den persönlichen Bedarf braucht. Nur weil einer, der riesen Pötte schäumt, über diesen vermeintlichen Schwachpunkt klagt, bedeutet das noch lange nicht, dass es für jeden relevant sein muss…
     
  16. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    787
    Ich wollte das nur anmerken, weil ich sehr häufig davon gelesen habe und es scheint ein generelles Thema bei der Pro300 zu sein... Insofern bedeutet Dualboiler nicht automatisch viel Dampfpower.
    Das die Kesselgröße der wichtigste Faktor ist kann ich nicht bestätigen, dafür hatte meine Silvia ohne Pro viel zu viel Power, aber man musste vor dem Schäumen dafür eine kurze Wartezeit einplanen...
     
  17. #17 Schorschen, 28.06.2021
    Schorschen

    Schorschen Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Die Kaffeemacher sind sicherlich nicht der heiliger Gral. Bei den Messungen wird hoffentlich vergleichbar und somit repräsentativ gemessen. Ob Temperaturschwankungen beim Brühen bzw zwischen den Bezügen einen Unterschied machen, weis ich nicht. Die Brühdauer ist hingegen mit jeder Sekunde schmeckbar...

    Da ich Laie bin und mir bewusst ist, dass die größte Fehlerquelle ich selbst bin denke ich ist es umso wichtiger eine Maschine zu haben die ohne große Einstellungen über mehrere Bezüge mit gleich bleibender Tempereatur ein gleich guten Espresso inklusive gleichbleibender Dampfleistung liefert
     
  18. #18 kaffeebastler, 28.06.2021
    kaffeebastler

    kaffeebastler Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    46
    Hey @Schorschen,
    die Ascaso Steel duo PID wurde ja schon erwähnt weiter oben. Ich finde den Test der Kaffeemacher dazu ganz aussagefähig, schau den doch so an.
    Ich stehe allerdings auch wirklich auf Thermoblockmaschinen, brutal schnelle Aufheizzeit, in dem Fall Temperaturstabil, und mit etwas Übung auch geiler Schaum…
    Warum bringe ich es nochmal: wenn es dann doch Spaß macht und Du öfter auch mal zwischendurch nen Kaffee ziehst, ist schnelle Aufheizzeit einfach geiler oder einfach anlassen und die Hälfte Strom verbrauchen auch :)
     
  19. #19 benötigt, 29.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.412
    Zustimmungen:
    4.112
    Dass Dir Deine initialen Recherchen nicht weiter geholfen haben, sagt vielleicht etwas über den tatsächlichen Informationsgehalt der Quelle. Wie Du aus den Kommentaren erspürst, bewegst Du Dich da auf einem dünnen Grat, was persönliche Präferenzen angeht. Schlussendlich ist es ein unumstösslicher Fakt, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, zu einem Espresso zu kommen. Jede vernünftige Maschine presst Dir lediglich heisses Wasser mit einem definierten Druck durch Kaffeepulver. Es sind die sonstigen technischen Features, die die Geräte dann unterscheiden.

    Bei Deinen Anforderungen kommen mehrere Gerätetypen in Frage und Du musst aus den Vor- und Nachteilen dann für Dich entschieden, was Dir am ehesten entspricht.

    Thermoblocks - gibt es als Single und Dual, schnell, einfach im Unterhalt, immer Frischwasser für den Bezug, erfordern eine andere Technik beim Schäumen. Dafür aber "unendlich" Dampf. Interessant könnten die neuen Quickmill für Dich sein, die die Vorteile des TB beim Bezug mit dem besseren Dampfdruck eines Boilers kombinieren. Markteinführung steht erst an, Berichte gibt es noch keine.
    Einkreiser - arbeiten nur mit einem Boiler für Dampf und Bezug und erfordern deshalb Wartezeiten. Dies klingt wesentlich dramatischer, als es tatsächlich ist. 30 sec. zum hochheizen, nach Dampfbezug in max. 2 min. wieder auf Bezugstemperatur. Passt bei Dir genauso gut.
    Zweikreiser - heizen immer einen dicken Serviceboiler hoch, auch wenn nur Espresso bezogen wird. Die indirekte Temperaturkontrolle macht das System ungenauer. Dampf immer ausreichend.
    Dualboiler - getrennte und bestenfalls getrennt steuerbare Boiler mit genauer einstellbarer Temperatur. Die Boilergrösse entscheidet über die Ausdauer beim Dampf.

    Dies ist nicht als Reihenfolge oder Wertung zu verstehen, ist einfach nur für andere Anwendungsfälle konstruiert. Sehr guten Espresso und Cappuchino bekommst Du aus allen. Für Deine bisher benannten Anforderungen passen erstmal alle. Wenn Du Dich für ein System entschieden hast, dann kannst Du zwischen Anbietern wählen. Interessanterweise sind die Preisunterschiede nicht immer eine gute Orientierung. Du bekommst Thermoblocks, die teurer als ein Dualboiler sein können. Und exzellente Einkreiser, die mehr kosten als ein Zweikreiser. Darum - schau aus Richtung Deiner Präferenzen und Abläufe, was sich am besten verwenden lässt.

    Es gibt in Deinen Ausführungen einen Punkt, bei dem ich mir einen Hinweis erlaube: Scharfe Kanten sind Dir egal. Das stimmt sicher nur so lange, bis Du Dir an einer schlecht entgrateten Abtropfschale die Finger aufgeschnitten hast. Wahrscheinlich hast Du sowieso Probleme, bewusst nach Maschinen mit schlechter Fertigungsqualität zu suchen. Aber das ist irgendwie nicht ganz so lässig, wie Du annimmst.
     
    Fortefortissimo und kaffeebastler gefällt das.
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.677
    Zustimmungen:
    25.486
    Hast Du das mal mit der Pro 300 verglichen? Meine Erwartung wäre, dass die mit selber Düse mindestens vergleichbar wäre…
     
Thema:

Wie findet man die richtige Maschine + Kaufempfehlung

Die Seite wird geladen...

Wie findet man die richtige Maschine + Kaufempfehlung - Ähnliche Themen

  1. Wie findet man die richtige Einstellungen bei eine neue Kaffee-Sorte??

    Wie findet man die richtige Einstellungen bei eine neue Kaffee-Sorte??: Hallo Leute Ich habe eine Frage... Ich finde es noch nicht so einfach, um die richtige Einstellungen zu finden wenn ich eine neue Kaffee-Sorte...
  2. Wie findet Ihr die richtige Kaffeemange

    Wie findet Ihr die richtige Kaffeemange: Hallo, nachdem ich lange Zeit mit meiner Gaggia CC recht glücklich war und einen prima Espresso hinbekam, wolte ich mich verbesseren und habe...
  3. Wie fängt man am besten an? - Wie findet man die richtige kaffeemenge?

    Wie fängt man am besten an? - Wie findet man die richtige kaffeemenge?: Hallo Alle! Wie geht ihr an die Sache ran wenn ihr eine neue Maschine und Mühle bekommt? Also wie findet ihr die richtige Kaffeemenge für das...
  4. Wie findet ihr diese Maschine um 100 Euro?

    Wie findet ihr diese Maschine um 100 Euro?: Hätte ihn runtergehandelt auf 100, könnte sie gleich abholen. Würdet ihr das machen? Und was würde noch ein Service kosten? Bin Anfänger und hab...
  5. Melitta erfindet sich neu?

    Melitta erfindet sich neu?: Bei meinem Info-Rundgang stoße ich gerade auf ein bemerkenswertes Pour-Over Design-Equipment. Für mein Empfinden etwas Pour 'Over-Dressed'....