Wie funktioniern espressokannen

Diskutiere Wie funktioniern espressokannen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo erstmal, seit längerem begegnen mir die sog. Espressokannen. Sie sehen sehr schön aus und sind auch recht günstig, stellen somit eine...

  1. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    Hallo erstmal,

    seit längerem begegnen mir die sog. Espressokannen. Sie sehen sehr schön aus und sind auch recht günstig, stellen somit eine feine Alternative zu den teureren Siebträger oder sogar Vollautomaten da. Jedoch kann ich mir nicht so recht denken wie diese funktionieren. Wird das Espressopulver dort einfach ins Wasser gegeben? Oder handhabt man diese ganz anders?

    Ein Bild von einer solchen Espressokanne konnte ich hier auftreiben: klick

    Schonmal vielen Dank im Voraus und liebe Grüße.
     
  2. #2 Holger Schmitz, 01.08.2002
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.800
    Zustimmungen:
    2.384
    Hallo Sono,

    stell Dir das so vor :
    Du hast ein Oberteil und ein Unterteil, dazwischen ein Sieb mit einem Röhrchen nach unten, das Oberteil hat ein Röhrchen von unten nach oben, das Unterteil ist der Wasservorrat.

    Wasser unten einfüllen, Sieb reinlegen, mit Kaffee-Pulver auffüllen, nicht andrücken, Oberteil der Kanne aufschrauben und ab auf den Herd.

    Das Wasser im Unterteil fängt an zu Kochen, der Dampf steigt durch das Röhrchen am Sieb auf, drückt sich durch das Sieb. Das Extrakt wird in den oberen Teil der Kanne durch das Röhrchen gedrückt und plätschert oben rein. Wenn es zischt ist der Espresso fertig.

    So hat es bei mir angefangen und wenn ich in Urlaub bin nehme ich das Kännchen auch noch mit :) Der Espresso (eher Mokka nach irgendwelchen "Richtlinien") schmeckt allerdings nicht so wie mit einer "richtigen" Espressomaschine zubereitet. Die Crema fehlt wegen des zu niedrigen Druck (9 Bar sollten es sein) und auch vom Aroma fehlt irgendwas.

    Falls ich jetzt auf eine Sommerloch-Ente reingefallen bin, sei es so. Ist diese Frage den üblichen Forumsmitgliedern zu simpel, oder das Gerät nicht professionell genug, daß es dazu keine Antwort gibt (mal provokativ gefragt ?)

    Gruß
    Holger
     
  3. #3 deepblue**, 01.08.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Du fragst -wir antworten.
    OK..war ne Ente..bist reingefallen...

    Nein im Ernst..ich kenne zwar die Kanne, habe aber selber noch nie eine benutzt. Ich weiss nur was von Wasser rein, Mehl rein und auf den Herd, aber wie genau das funktioniert, hätte ich nicht gewusst. Du siehst also, die simplen Sachen sind auch nicht immer einfach zu erklären.
    So nun habe ich mich rehabilitiert..


    Gruss----Helmut
    :)
     
  4. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Beim Kochen des Wassers steigt allerdings nicht der Dampf nach oben und extrahiert den Kaffee, sondern der Dampf im Unterteil erzeugt den nötigen Druck damit das Wasser durch das Röhrchen nach oben gepresst wird (Deswegen ragt das Röhrchen des Siebes sehr tief in das Unterteil, unter die Wasseroberfläche).

    Pressen sollte man das Pulver deshalb nicht, weil dadurch das der Druck im Unterteil sehr hoch wird, bis Wasser durchkommt. Nach Prinzip des Dampfkochtopfs wird das kochende Wasser unten auch über 100°C heiß, wenn es schließlich das Kaffeepulver passiert. Das Ergebnis ist bitterer, verbrannter Kaffee im Oberteil.

    Grüße
    Horst
     
  5. #5 Holger Schmitz, 01.08.2002
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.800
    Zustimmungen:
    2.384
    Hallo Host,

    vielen Dank für Deine Info,
    das war mir so nicht klar.

    Gruß
    Holger
     
  6. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    Aha, danke nochmals.

    Also jetzt weis ich immerhin wie diese Dinger funktionieren.
    Aber so wie man hört scheint da das Geschmackserlebnis ja nicht sooo berauschend zu sein.
    Für die ersten selbstgekochten Espresso (ka wie die Mehrzahl von Espresso ist) müsste eine solche Gerätschaft ja aber eigentlich ausreichen oder?
    Ob ich Espresso nun öfter trinke weis ich noch nicht und daher bin ich mir auch nicht sicher ob ich ca. 90 € für eine Siebtäger Maschine ausgeben soll.
    Das bringt mich auch gleich auf die nächste Frage: Bezeichnet man mit Siebträger die Sache, das der Behälter mit dem Espressomehl unten eingehängt wird? (Ich weis eigentlich ne richtig primitive Frage, aber ihr wart auch mal unwissend :) )

    Gruß Sono
     
  7. #7 Holger Schmitz, 02.08.2002
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.800
    Zustimmungen:
    2.384
    Hallo Sono,

    zum Anfang ist es sicher nicht schlecht, um auf den Geschmack zu kommen reicht es auf jeden Fall.

    Der Siebträger ist tatsächlich das Ding was in die Maschine eingespannt wird.

    Von Vollautomaten bin ich nicht so ganz überzeugt (ich lasse mich in jedem Kaufhaus mal verköstigen, aber richtig gut ist es nie), aber aus eigener Erfahrung kann ich jetzt sagen, daß es sich lohnt eher 3 oder 4 Monate länger zu sparen und keine Billig-Maschine zu kaufen. Ab z.B. der Gaggia Evolution und einer Mühle (min. Solis) wird es interessant.

    Vorher hatte ich eine Krups Novo, die leckeren Espresso gemacht hat, vor allem wenn man fertiges Pulver kauft, der Espresso ist immer was geworden, auch das Aufschäumen der Milch klappt leicht.

    Eine Billigst-Maschine mit einem Druck von ca. 3 Bar würde ich schon gar nicht empfehlen, da die keine Crema aufbauen, da bleibt man lieber beim Kännchen.
    Die Anschaffung von so einer Kanne ist nie verkehrt. Wenn es nicht schmeckt hat man nicht viel Geld zum Fenster rausgeworfen. Wenn es schmeckt und man dann doch noch eine Espressomaschine danach sein Eigen nennt kann man wenigstens das Kännchen leicht in den Urlaub nehmen. Wenn man noch ein leeres Marmeladenglas dabei hat kann man sogar lecker Cappuchino machen (Milch rein, erhitzen, Deckel drauf, wild schütteln - fertig) - und das sogar im Motorradurlaub mit einem Benzinkocher :)

    Gruß
    Holger
     
  8. #8 deepblue**, 02.08.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Das ist eine sehr gute Anleitung zu Espressokannen von der...Kaffeezentrale



    Gruss-----Helmut
    :)
     
  9. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    Danke. Der Link ist klasse.
    Für den Fall des Kaufs einer richtigen Espressomaschine kam diese hier in die engere Wahl.
     
  10. #10 83-1020593928, 03.08.2002
    83-1020593928

    83-1020593928 Gast

    hi, du hast auf eine seite mit frames verlinkt, so dass man nur die homepage zu gesicht bekommt, nicht deine wunsch-machina.

    geh mal auf der entsprechenden frame-seite mit der rechten maustaste auf eigenschaften und kopier dann die url. ;)
     
  11. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    Ach so was dummes aber auch. Hier nochmals der Link (hoffe es klappt jetzt)

    klick
     
  12. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    *grummel*
    die url ist zu lang für das script. ich kann nicht direkt verlinken.
    Die Maschiene ist unter coffee-nation.de zu finden. Dort im Menü auf Kaffeemaschienen, dann auf Siebträgergeräte und dann die erste für 89€ (die Sonique).
     
  13. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Leider immer noch nicht...error 404....

    Aber das Bild kriegst Du hier rein:



    [img:post_uid12]http://s21541898.einsundeinsshop.de/sess/utn153d0b6f9523399/shopdata/0180_siebtraeger/images/sonique_137x155_137x155.jpg[/img:post_uid12]



    Edited By Stefan on Aug. 04 2002 at 00:52
     
  14. #14 K.R.ausDO, 04.08.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    Und so ?
    ---------
    Gelbe Seiten
    P.S.: @Stefan, mit fünf Sternen muß das jetzt aber klappen.
    Und mach doch mal der Maschine ein eigenes Thema, is' doch keine Espressokanne mehr ...
    ;)



    Edited By K.R.ausDO on Aug. 04 2002 at 01:14
     
Thema:

Wie funktioniern espressokannen

Die Seite wird geladen...

Wie funktioniern espressokannen - Ähnliche Themen

  1. BZ10 heizt nicht, Rest scheint zu funktionieren

    BZ10 heizt nicht, Rest scheint zu funktionieren: Hallo zusammen! Habe heute eine BZ10 von 2019 erstanden, die einen Defekt haben sollte (Dampf in Wasserbehälter). Ich dachte mir also, nach...
  2. E.S.E. Pads in der Gaggia New Classic funktionieren nicht , es kommt nur Wasser

    E.S.E. Pads in der Gaggia New Classic funktionieren nicht , es kommt nur Wasser: Moin, ich habe letzte Woche eine Gaggia New Classic 2019 geschenkt bekommen und sie funktioniert auch hervorragend – aber nur mit den normalen...
  3. Schimmel/Ablagerung im Espressokocher?

    Schimmel/Ablagerung im Espressokocher?: Moin! Ich habe das Problem, dass sich unten im Wasserbehälter meines Espressokochers Schwarz/Braune Flecken befinden, die unangenehm riechen und...
  4. Nespressokapseln funktionieren nicht

    Nespressokapseln funktionieren nicht: Hallo, Wir besitzen schon seit Jahren eine DeLonghi Latissima und kaufen die Kaspseln immer bei Nespresso. Nun haben wir Kapseln, die von der...
  5. Suche Infos zu einer Espressokanne

    Suche Infos zu einer Espressokanne: Hallo, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Suche für meine neu erworbene Espressokanne nähere Infos. Die Bildersuche war nicht erfolgreich....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden