Wie heiß ist kochendes wasser - ... in abhängigkeit von der höhe?

Diskutiere Wie heiß ist kochendes wasser - ... in abhängigkeit von der höhe? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Bei der Kaffee- oder Espressozubereitung kommt bekanntlich kein „kochendes“ Wasser zum Einsatz. Vielmehr wird z.B. für die Zubereitung in der...

  1. #1 Mr. Bean, 01.09.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Bei der Kaffee- oder Espressozubereitung kommt bekanntlich kein „kochendes“ Wasser zum Einsatz. Vielmehr wird z.B. für die Zubereitung in der French Press eine Brühtemperatur von 90° bis 96° C empfohlen.

    Deshalb meine Frage an die "Kaffee-Physiker": Wie heiß ist „kochendes“ Wasser überhaupt? Gibt es insbesondere eine Faustregel über den Siedepunkt des Wassers in Abhängigkeit von der Höhe? Was bedeutet das konkret, wenn ich das Wasser auf z.B. 300 Metern Höhe erhitze?

    Viele Grüsse
    Christian
     
  2. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    99
    Bei 1013 Millibar hat Wasser einen Siedepunkt von exakt 100°C. Das dürfte bei normalem Luftdruck bei 300m Höhe auf 99,6°C absinken. Und wenn es Hochdruck gibt, dann bist Du wieder bei 99,9°C. ;-)

    Erst größere Höhen machen sich bemerkbar, in Mexico City siedet Wasser bei 93 oder 94°C, die Stadt liegt aber auch 2300m hoch. Da verlängern sich die Kochzeiten für das Frühstücksei bereits signifikant.

    Martin
     
  3. csp

    csp Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2002
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ne Faustformel hab ich nicht für dich, aber vielleicht reicht dir dieses Bild:
    .[img:post_uid0]http://www.physik.uni-muenchen.de/didaktik/U_materialien/leifiphysik/web_ph09/umwelt_technik/07dampfdruck/diagramm_temp.gif[/img:post_uid0]

    der druck bei h=0 beträgt 1013hPa. dort siedet das wasser bei 100°C.
    bei h=900m sind es etwa 900hPa und 97°C
    bei h=1800m etwa 814hPa und 94°C
    bei h=3000m etwa 700hPa und 90°C und so weiter

    Ach warte ne Faustformel wäre... Mal scharf die Grafik angeschaut: y=mx+b, b=100 m=dy/dx=-20/6000=-0,003
    daraus folgt in etwa:
    Siedetemp=((Höhe in m)*(-0,003)) + 100°C

    Schönen Gruß,
    Thomas
     
  4. #4 Mr. Bean, 01.09.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für all die detaillierten Infos. Aber wie es scheint, müßte ich meinen Kaffee dann wohl auf mindestens 900m brühen (und maximal auf 3000m), damit das kochende Wasser eine optimale Brühtemperatur hat :D

    Viele Grüsse
    Christian



    Edited By Mr. Bean on 1062415643
     
  5. markus

    markus Gast

    Ich glaube viel wichtiger als die Höhe ist der Anteil an Mineralien im Wasser. Die verändern die Siedetemperatur nämlich auch.
    Grüße,
    Markus
     
  6. #6 Jack Napier, 02.09.2003
    Jack Napier

    Jack Napier Gast

    [quote:post_uid0="Guest"]Ich glaube viel wichtiger als die Höhe ist der Anteil an Mineralien im Wasser. Die verändern die Siedetemperatur nämlich auch.
    Grüße,
    Markus[/quote:post_uid0]

    Ändern die nicht nur den Gefrierpunkt?
    Ich glaube mich zu erinnern, daß pro mol eines gelösten Stoffes, der Gefrierpunkt um 1°C (oder wissenschaftlich: um 1 K) sinkt.
    Aber vielleicht wirkt sich das auch auf den Siedepunkt aus?!

    Ansonsten verweise ich auf einschlägige Diagramme aus der Thermodynamik, wie z.B. das pv-Diagramm. Google oder sonstige Suchmaschinen können da bestimmt weiterhelfen.

    JN ;-}
     
  7. csp

    csp Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2002
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    sie wirken sich auch auf den Siedepunkt aus, jedoch so gering, dass es meiner Meinung nach vernachlässigt werden kann.
    Die Differenz bei einer Kochsalzlösung liegt lediglich bei ca. 1,3°C, wobei diese Lösung gesättigt ist.
    Die Konzentration von Mineralien im Leitungswasser ist deutlich geringer.
    Gruß,
    Thomas
     
Thema:

Wie heiß ist kochendes wasser - ... in abhängigkeit von der höhe?

Die Seite wird geladen...

Wie heiß ist kochendes wasser - ... in abhängigkeit von der höhe? - Ähnliche Themen

  1. DC Mini Problem - kein Wasser mehr aus Brühgruppe

    DC Mini Problem - kein Wasser mehr aus Brühgruppe: Hallo, ich habe seit ein paar Jahren eine DC Mini und irgendwie jedes Jahr ein Problem. Die letzten 2 Jahre war 1x das Rückschlagventil zu und 1x...
  2. Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr

    Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr: Liebe Leute, nachdem ich seit Jahren die Silvia in Betrieb habe - stets brav entkalkt - ist in letzter Zeit immer öfter das Problem aufgetreten,...
  3. Saeco Stratos verliert Wasser beim Entkalken

    Saeco Stratos verliert Wasser beim Entkalken: Hallo, ich habe eine alte, aber bestens funktionierende, Saeco Stratos. Gestern habe ich sie wieder mit dem Entkalkungsprogramm entkalkt und...
  4. Kein Wasser aus Dampflanze der ECM Classika II

    Kein Wasser aus Dampflanze der ECM Classika II: Die Classika ist nun seit 15 Monaten in Gebrauch hier. Die Dampflanze nutze ich nur, wenn ich nach längerer Abwesenheit den Kessel durchspülen...
  5. Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr

    Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr: Hallo, mal wieder, ich brauche eure Hilfe. Ich schildere eben mal was los ist: meine Frau hat heute morgen noch zwei Cappuccini zubereitet, als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden