Wie lange für allerersten Espresso?

Diskutiere Wie lange für allerersten Espresso? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hey Leute, ich habe mir jetzt endlich meinen ersten Siebträger gekauft (Rocket Appartamento) mit einer gebrauchten Eureka Mignon MCI als Mahlwerk....

  1. lookio

    lookio Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hey Leute,
    ich habe mir jetzt endlich meinen ersten Siebträger gekauft (Rocket Appartamento) mit einer gebrauchten Eureka Mignon MCI als Mahlwerk.
    Habe die Maschine laut Anweisung vorbereitet und direkt mit dem Ausprobieren begonnen. Jetzt die Frage wie lange man als Anfänger braucht um die von so vielen empfohlene ~25-30sek Bezugszeit zu finden?! Ich bin momentan dran den Mahlgrad herauszufinden, bin mir aber nicht sicher ob ich immer den gleichen Druck mittels Tamper hinbekomme. Hat jemand vllt nen Tipp wie ich wenigstens einen der Faktoren gleichbleibend hinbekomme oder bei welchem Faktor ich anfangen sollte?
    Fragen über Fragen
    Lieben Gruß aus dem Rheinland
    Christian

    Nachtrag: Würdet ihr eine Waage zum Pulver messen empfehlen?
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 06.04.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.856
    Zustimmungen:
    1.173
    Hi,

    sieh dich gerne hier im Forum um.
    Da sind alle deine Fragen bereits beantwortet.
     
  3. #3 silverhour, 06.04.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.018
    Zustimmungen:
    5.694
    Ja, auf jedem Fall. Vor allem am Anfang.
     
    NiTo und Ajescha gefällt das.
  4. #4 quick-lu, 06.04.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.125
    Zustimmungen:
    7.404
    Da gibt es sicher sehr unterschiedliche Erfahrungen, beim einen klappt's schneller, der andere sucht und sucht.
    Einfach die Mühle ohne Bohnen soweit zudrehen, sehr vorsichtig und langsam, bis sich die Mahlscheiben leicht berühren, dann schleift es und wieder eine viertel Umdrehung zurück.
    Und dann ausprobieren.
    Nach jedem Verstellen des Mahlgrades immer berücksichtigen, dass die Mühle Totraum hat, also am Besten zuerst ca. 5g wegmahlen, dann sollte sich der neue Mahlgrad durchgesetzt haben.

    Unbedingt, kostet nicht die Welt und macht es m.E. leichter.

    Mach dir keinen Kopf, wichtig ist, dass du gleichmäßig anpresst, es braucht aber nicht viel Druck, einfach kurz und gerade anpressen und gut ist. Wichtiger ist es, den richtigen Mahlgrad einzustellen und eine konstante Menge beizubehalten.
    Deshalb empfiehlt sich auch eine Waage, die Menge bleibt fix, den Mahlgrad passt man an.
    Alles weitere kommt dann mit mehr Übung.
     
    NiTo und Ajescha gefällt das.
  5. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    610
    Ratio soll dann 1:2 werden.
    Also bei z.B. 16 Gramm im 2er Sieb sollen nach 25-30 Sek. nach dem ersten Tropfen ca. 32 Gramm Espresso in der Tasse sein. 2er Sieb ist für den Anfang empfehlenswert, da es einfacher zu handhaben ist.
    Und dafür brauchst du eine 10 Euro Chinawaage. :)
     
  6. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.495
    Zustimmungen:
    2.991
    Meine Meinung: Bei z.B. 16 Gramm im 2er Sieb sollen bis zum Blonding ca. 32 Gramm Espresso in der Tasse sein. Ob das nach 25, 30 35, 40 oder 45 Sekunden auftritt, ist insofern wurscht, als es schmecken muss. Eine Brührate von 1:2 im Zeitfenster von 25 bis 30 Sekunden nutzt absolut nichts, wenn der Espresso nicht schmeckt ;)
     
    Thosch2602 und brrrt gefällt das.
  7. lookio

    lookio Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Danke Leute,
    die 10€ Chinawaage liegt im Einkaufskorb und wird Montag eingekauft. Dann wird gebrüht und gewogen und natürlich auch geschmeckt :)
     
    NiTo gefällt das.
  8. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    610
    Richtig NiTo, aber es ist ein Anhaltspunkt, damit man weiß wo man ungefähr hin muss. Wenn man dann mit seinem Mahlgrad da angekommen ist, geht das freie Experimentieren los.
     
Thema:

Wie lange für allerersten Espresso?

Die Seite wird geladen...

Wie lange für allerersten Espresso? - Ähnliche Themen

  1. Espresso läuft viel zu schnell

    Espresso läuft viel zu schnell: Hallo zusammen und sorry dafür, dass ich vor Fotos von Kaffeeecke etc. eine Anfängerfrage stelle. Ich habe die gängigen Antworten bereits gelesen...
  2. Hilfe! Espresso sauer ohne Grund

    Hilfe! Espresso sauer ohne Grund: Hallo zusammen, ich bin seit vielen Jahren Besitzer einer alten BFC Junior samt Anfim Mühle. Mit dieser Kombination bin ich sehr glücklich und...
  3. [Verkaufe] Kees van der Westen Mirage Veloce Duette Classic Idrocompresso

    Kees van der Westen Mirage Veloce Duette Classic Idrocompresso: Im Rahmen einer Betriebsschließung bieten wir eine aktuell rundum erneuerte Kees van der Westen Mirage Veloce Duette Classic Idrocompresso zum...
  4. Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen?

    Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen?: Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen? Realität oder pur psychologisch? Minimal aus Keramik und dickwandig, einer guten ACF oder Ginori,...
  5. Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?

    Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?: Hallo alle zusammen :) Nachdem ich nun schon einige Zeit meinen Kaffee in der Karlsbader zubereitet habe [schmeckt super :)], wollte ich mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden