Wie lange nutzt ihr eure Siebträgermaschine?

Diskutiere Wie lange nutzt ihr eure Siebträgermaschine? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Mich interessiert, wie lange ihr an eurer Maschine festhaltet und wie schnell die Upgraderitis um sich greift...

?

Nach wieviel Jahren Nutzung habt ihr euch zuletzt eine neue Siebträgermaschine gekauft?

  1. 0 - 2 Jahre

    29,9%
  2. 3 - 4 Jahre

    9,2%
  3. 5 - 6 Jahre

    18,4%
  4. 7 - 8 Jahre

    9,2%
  5. 9 - 10 Jahre

    2,3%
  6. Über 10 Jahre

    31,0%
  1. #1 mabuse205, 26.09.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    181
    Mich interessiert, wie lange ihr an eurer Maschine festhaltet und wie schnell die Upgraderitis um sich greift...
     
  2. phloem

    phloem Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2014
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    161
    7-8
    von der Gaggia Classic zum Cafelat Robot
     
  3. #3 Tokajilover, 26.09.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    5.248
    Jetzt 4.5 Jahre

    kein Wunsch nach was anderem vorhanden.
    Glaube auch nicht dass irgend etwas anderes zu meiner Nutzung besser passen würde.
     
  4. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    645
    BZ10 5 Monate
    Bezzera Duo 19 Monate
    Linea seit 18 Monaten und noch immer angekommen und keinen anderen Wunsch. Eher im Mühlenpark habe ich noch ein paar Wünsche die ich mit der Zeit mal gerne testen würde (Lagom, Mahlkönig ...)
     
    EspressoDoc und Bernie_J gefällt das.
  5. #5 Bernie_J, 26.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2021
    Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    1.202
    > 18 Jahre: ECM Technika II
    ≈ 2 Jahre: Rocket R58
    seit 4 Jahren: La Marzocco Linea Mini
     
    wilder_wein und ReneK. gefällt das.
  6. Scope

    Scope Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    16
    02/2016: Delonghi Dedica EC 680
    03/2018: Lelit PL81T
    08/2021: Rocket Mozzafiato Cronometro R
     
  7. #7 mabuse205, 26.09.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    181
    Find ich super und sehr interessant, dass ihr dazu schreibt, wann und wie ihr euch verändert habt.
    Gerne weiter so :)
     
  8. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    161
    Wie ich es immer mache, habe ich mich bei meiner ersten Maschine solange und so tief mit der Materie beschäftigt, auch Mithilfe dieses Forums, dass die Wahl für meine Zwecke auf jeder Ebene und in jedem Aspekt ideal war. Die Maschine, eine Silvia V4 ohne PID aber mit etlichen anderen selbst angebrachten Verbesserungen, werkelt jetzt hier bald sieben Jahre im täglichen Einsatz. Wahrscheinlich werde ich sie innerhalb des nächsten Jahres durch eine neue V5 ersetzen, in einigen Punkten auf V4 zurückgebaut, weil es rechnerisch günstiger kommt, als die ersten Verschleißdefekte abzuwarten. Diese Maschine, und auch das Prinzip meiner Nutzung, werde ich vermutlich beibehalten solange ich (und meine Frau nebst Gästen) Kaffee trinke.
     
    CasuaL gefällt das.
  9. #9 infusione, 26.09.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    4.087
  10. #10 Assmann, 26.09.2021
    Assmann

    Assmann Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    36
    1993 Siebrtägermaschine aus dem Aldi sporadisch genutzt
    2000 -2011 Vollautomat
    2011-2021 Livia 90
    Mühle Bezzera BB05
    Aktuell Rocket R58 Fiorenzato T80

    Reizen würde mich die Elektra Verve und die Eureka Atom.
    Den größten Unterschied würde ich nicht in der Tasse, sondern auf dem Bankkonto spüren, deshalb lasse ich das.
     
  11. #11 mabuse205, 26.09.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    181
    90er Jahre: irgend eine Gaggia, evtl. war es die Classic. Und danach eine Maschine, die ich im Netz nicht mehr finde... Beides Einkreisern.

    ca. 2003 - 3/2017 Oscar (Nuova Simonelli)
    Seit 3/2017 Oscar II
     
  12. #12 garamiel, 27.09.2021
    garamiel

    garamiel Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    134
    1980 La Pavoni
    1989 La Cimbali Junior
    2012
    R58
    LM GS/3 Paddle
    KvdW Speedster , Londinium 1
    2017 Londinium L-R
    2021 zusätzlich LM Linea Mini
     
  13. #13 Spazialekocher, 27.09.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    261
    Ich hatte für nur-Espresso knapp 20 Jahre lang so ein Einsteigersiebmaschinchen von Tschibo oder Eduscho damals.
    Gelegentliche Zapfungen nur, ansonsten vorwiegend Kaffee aus der Stempelkanne ( Bodum gabs damals noch gar nicht).
    Später dann, so vor 20 Jahren, ein Saeco Vollomat.
    Machte mir wirklich leckere Heißgetränke bis zum wirtschaftlichen Totalschaden.
    Noch ein traumatisches Jahr mit ner Saeco-Philips, danach mein Vollausstieg vom Prinzip Vollautomat, und plötzliche Rückbesinnung auf mein erstes Espressoerlebnis in Italien vor - meine Fresse, vor 40 Jahren:D

    Vor einigen Jahren holte ich mir also eine gebrauchte Domita, weil Bezerras und Co mir zu suspekt waren.
    Danach upgradete ich dann nicht die Maschinen, sondern das Getränk :)

    Weil ich die volle Kontrolle über meine Dampflanze haben wollte, mußte also die Domita wegen meiner neuen Anforderungen meiner gebrauchten La Spaziale weichen.
    Die baue ich mir noch etwas handlicher und hübscher; weitere Espressokocher werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr brauchen.
     
  14. Luke92

    Luke92 Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    53
    Ich fing mit ner kleinen Lelit Maschine an, PL81T und holte mir ca. 2 Jahre später eine große, die PL162T.
    Mit der neuen Maschine fühle ich mich seit dem Kauf angekommen.
    Upgradegrund waren Wartezeit von Schäumen zu Brühen und umgekehrt und konstante Brühtemperatur egal ob man gerade vorher noch geschäumt hat.
     
  15. #15 Geniesser_MUC, 27.09.2021
    Geniesser_MUC

    Geniesser_MUC Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    2005 - 2020 ECM Casa Prima
    Seit 09/2020 ECM Synchronika

    Ich hoffe, dass mich keine Upgraderitis erwischt, aber dass ich nochmal 15 Jahre mit einer Maschine glücklich bin, würde ich mir wünschen.
     
  16. #16 SebiEspresso, 27.09.2021
    SebiEspresso

    SebiEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    139
    11/2020 Sa** Bar*sta Pro
    01/2021 Rancilio Silvia V5, umgebaut mit PID, Drucksensor und Waage

    Ich warte auf einen Umzug, dann gibt's inkludiert voraussichtlich eine Decent oder Dalla Corte :)
     
    ccce4 gefällt das.
  17. #17 Yoku-San, 27.09.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    1.161
    Bei dem Setup ist auch nicht mehr viel Platz nach oben. ;)

    Bis Anfang 2018: SOLIS SL90
    Anfang 2018 bis Frühjahr 2021: BZ10
    Ab Frühjahr 2021: DC Mini


    Ich hab das Upgrade von der BZ10 auf die DC Mini nach drei Jahren nicht bereut. Die Dalla Corte ist einfach eine tolle Maschine.
     
  18. #18 nikkfuchs, 27.09.2021
    nikkfuchs

    nikkfuchs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    479
    Olympia Cremina C67 5 Jahre
    Bezzera BZ07 2 Jahre
    La Pavoni Europiccola 0,5 Jahre
    ROK Espresso 1 Jahr
    Olympia Cremina seit knapp über 3 Jahren

    Meine erste (richtige) Espresso Maschine war eine Cremina und für mich fast perfekt. Unüberlegt verkauft und bei der Neuanschaffung dachte ich aus irgendeinem Grund, so ein klassischer Chrombomber ist besser und eine Bezzera zog ein.
    Dem war nicht so, nach dem ersten Honeymoon war ich eigentlich schon unglücklich. Allein schon die Aufheizzeit, das Handling und die Plasteteile haben mir den Espressogenuss vermiest und nachdem sie dann gefühlt ewig rumstand kam sie weg.
    Wollte dann wieder eine Cremina, aber der Preis hat mich abgeschreckt. Unbedarft wie ich war, erkannte ich in der Europiccola eine gewisse Ähnlichkeit und holte mir die ins Haus - Fehlkauf. Die war überhaupt nicht meines und hatte mit der Cremina außer dem Hebel nichts gemein. Allein der "verkehrte" Portafilterhalter trieb mich in den Wahnsinn.

    Nach wieder einer längeren Pause hab ich die manuelle ROK und das Singledosing für mich entdeckt und die machte sowohl guten Espresso als auch richtig wieder Spaß. Einzig die erste Liebe war nicht vergessen und als sich die Gelegenheit ergab zog wieder eine Cremina - diesmal eine aktuelle - ein.

    Für mich ist und bleibt die Cremina die beste Epressomaschine für den Heimgebrauch.
    Klar ist sie auch nicht perfekt, aber in der Summe leider konkurrenzlos. Ich würde lügen wenn ich nicht zwischendurch auch wiedermal nach links und rechts geschielt und sogar probiert hätte. In erster Linie federgestütze Handhebler (Londinium) und auch eine Pumpe (LMLM), aber Größe, Handling, Spieltrieb, Geräuschkulisse, Aufheizzeit, Wartungsfreundlichkeit, usw. lassen sich nicht wegdiskutierten.

    Solange nichts Vergleichbares und Besseres auf den Markt kommt, hab ich die Upgraderitis im Griff.
     
    turriga gefällt das.
  19. #19 plempel, 27.09.2021
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    13.303
    Zustimmungen:
    10.974
    benötigt gefällt das.
  20. #20 ccce4, 27.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    527
    Ich glaub ich bin da falsch :D

    Ich hab mir während der Corona-Zeit viele Reparaturprojekte geholt, meist Einkreiser von Lelit. Die DC hat nach der Restauration ungeplant die R58 verdrängt, darf bleiben. Keine Upgradegelüste aktuell. Die Niche kam aus praktischen Gründen (Mazzer lahm+laut+Verstellung zu schwer für Frau), die Kinu gabs kürzlich.

    2010-2020 98' Krups Plastkeinkreiser mit Thermoblock, selten benutzt, unzerstörbar aber... musste während Corona weichen.
    04/2020 KitchenAid Dualboiler + Mühle
    08/2020 Rocket R58 + Mazzer Mini
    06/2021 Dalla Corte Mini
    07/2021 Niche Zero
    09/2021 Kinu m47 Handmühle
     
    TTaurus gefällt das.
Thema:

Wie lange nutzt ihr eure Siebträgermaschine?

Die Seite wird geladen...

Wie lange nutzt ihr eure Siebträgermaschine? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - mehrer verlängerte Espresso hintereinander?

    Gaggia Classic - mehrer verlängerte Espresso hintereinander?: Die aktuelle Gaggia Classic hat anscheinend einen kleinen Boiler mit nur 100ml bekommen. Wie schnell ist das Wasser für verlängerte Espesso (80ml)...
  2. Bezzera BZ09 Wie lange wirklich Anheizen?

    Bezzera BZ09 Wie lange wirklich Anheizen?: Hallo, ich komme von der Quickmill und habe jetzt eine Bezzera BZ09 Einkreiser. Eine schneller Vorheizzeit war mein Hauptkriterium. Vom...
  3. Wie umgehen mit Wasser im Boiler bei längerem Stillstand?

    Wie umgehen mit Wasser im Boiler bei längerem Stillstand?: Hallo, ich habe mittlerweile eine Zweitmaschine (Rocket Cellini Evo v2) im Keller stehen die ich für Veranstaltungen bei Freunden mitbringe u.ä....
  4. Wasser steht länger im Boiler. Na und?

    Wasser steht länger im Boiler. Na und?: Dieses Thema taucht hier immer wieder auf und geistert durch das Forum. Ich selbst bin davon auch betroffen, weil ich einen Dualboiler nur auf...
  5. [Verkaufe] Ascaso Steel Duo PID ohne Garantieverlängerung !

    Ascaso Steel Duo PID ohne Garantieverlängerung !: Der eine oder andere hat es vielleicht schon bemerkt - bei mir gibt es die Ascaso Steel Duo PID jetzt auch ohne Garantieverlängerung. Man darf...