Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

Diskutiere Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Gemeinde, aus gegebenem Anlass frage ich mich, wie unbedenklich der Genuss von Espresso in Gegenden ist, die keine...

  1. MUC

    MUC Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    20
    Hallo liebe Gemeinde,

    aus gegebenem Anlass frage ich mich, wie unbedenklich der Genuss von Espresso in Gegenden ist, die keine Trinkwasserqualität in den Leitungen haben.

    Für HX-Geräte habe ich inzwischen (leider) meine Zweifel, ob die kurze Erwärmung auf Brühtemperatur ausreicht, das Wasser ausreichend keimfrei zu machen. Andererseits hätte ich bei Dualboilermaschinen keine grossen Bedenken - leider gibt es von denen im Umkreis keine.
    Meine Frage bezieht sich also v.a. auf die großen Handhebelmaschinen, da ich keine Ahnung habe, wie da die unterschiedlichen Temperaturen für Brüh- und Heisswasser erzielt werden. Also sprich, wie lange das Wasser dort auf Brühtemperatur ist.

    Bevor ich einen weiteren Selbstversuch starte, würde ich gerne Eure Meinungen hören.
    Viele Grüße MUC
     
  2. #2 Largomops, 23.05.2010
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.043
    Zustimmungen:
    5.977
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    Ich denke, dass neben Keimen auch andere Schadstoffe im Wasser sein könnten. Eventuell Blei oder andere Gifte. Da würde dann erhitzen nicht viel bringen. Ich würde sicherheitshalber auf Flaschenwasser umsteigen.
     
  3. MUC

    MUC Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    20
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    Danke Largomops,
    ist natürlich das beste, wird aber nicht funktionieren. ich werd dann mal präziser:
    Ich bin im Urlaub und würde hier ebenso gerne wie zuhause dem Kaffeegenuß fröhnen. Von Kaffeebars gibt es jede Menge, aber ich habe eben keine eigene Grätschaft vor Ort.

    Andererseits interessiert mich natürlich die prinzipielle Frage, wie das Wasser in der Handhebelmaschine einmal im Dampfkessel zum Aufbau des Dampfdrucks stark erhitzt wird und andererseits Wasser mit Brühtemperatur bereitgestellt wird - mit nur einem Kessel.
     
  4. #4 Largomops, 23.05.2010
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.043
    Zustimmungen:
    5.977
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    Wo bist Du denn in Urlaub, oder hab´ ich was überlesen. Wie gesund sehen denn die Einheimischen aus, die in diesen Bars espresso trinken?
     
  5. MUC

    MUC Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    20
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    :lol:
    Die Einheimischen in den Bars schauen schon gesund aus. Ich bin in Asmara, Eritrea, und hab für mich entschieden, dass die Mägen der Einheimischen einfach anders ticken als meiner.
     
  6. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    Ich denke, bei einkreisigen Handhebel-Maschinen sollte die Keimgefahr relativ gering sein: ;-)

    Bei anderen Schadstoffen hilft das natürlich nicht.

    LG Andreas
     
  7. #7 SanCoffea, 23.05.2010
    SanCoffea

    SanCoffea Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    müssten denn nicht schon 93 °c Dauertemperatur ausreichen, um halbwegs sicher zu entkeimen? (Mal abgesehen von Bakterien, die sonst nur in Vulkanen und "schwarzen Rauchern" vorkommen)
     
  8. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.829
    Zustimmungen:
    935
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    Bilharziose ist in weiten Landesteilen endemisch, dort Süßwasserkontakt unbedingt meiden!

    laut:

    Auswärtiges Amt - Eritrea: Reise- und Sicherheitshinweise

    ich würde versuchen wasser aus flaschen zu bekommen... unbedingt darauf achten, das die flaschen fest verschlossen sind... ich kenne das aus PNG.. da wurde bier und wasser (lausiger qualität) in flaschen nachgefüllt, deswegen immer darauf achten, auch im lokal beim essen (ausser es ist ein 5 sterne hotel) .......
     
  9. #9 MUC, 23.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2010
    MUC

    MUC Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    20
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    Andreas, ich hab das Forum durchsucht und nach Blaupausen gegoogelt, aber aufs KaffeeWiki bin ich nicht gekommen. Tststs.

    Danke

    Das Wasser wird also zum Brühen von der Gruppe etc. heruntergekühlt und nicht wie beim HX aufgeheizt.
    Nachdem ich hier ja nicht in Rente gehen will, lass ich die Metalle und die anderen Langzeitfolgen mal ausser Acht.

    Dann lass ich die ganzen neumodischen Maschinen links liegen und schau mir stattdessen lieber die bella machina mit Hebel an.

    [​IMG]
     
  10. zamzon

    zamzon Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    15
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    Ich war schon vor vielen Jahren mal fünf Wochen in Eritrea (wo gerade mal kein grösser Krieg war) und habe vielfach Espresso und Cappu in Lokalen in Asmara, Massawa, Assab und noch einigen kleinen Städten getrunken und nie auch nur über Probleme mit dem Kaffeewasser nachgedacht. Hatte damals keine Probleme und habe den Urlaub sehr genossen dort. Das ital. Kolonialerbe hat auch seine guten Seiten. Geniesse Deinen Aufenthalt!

    Z.
     
  11. Bowman

    Bowman Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    AW: Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

    ...ich war vor ca. 15 Jahren mal dort und habe in ganz Eritrea (zugegebenermassen komplett Ahnungslos) Kaffee gesoffen wie ein Loch, ohne mir auch nur im geringsten Gedanken über die Maschinen oder das Wasser zu machen - und hab es komplett ohne gesundheitliche Probleme überstanden.
    Bei Salaten, Obst und Trinkwasser beim Essen war ich allerdings immer recht vorsichtig, aber auch da hat man selten wirklich Einfluss auf die Zubereitung.

    Fazit: Gesunden Menschenverstand walten lassen und auf sein Immunsystem vertrauen... :-D
     
Thema:

Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ?

Die Seite wird geladen...

Wie sicher ist Espresso bei nicht-Trinkwasser ? - Ähnliche Themen

  1. Rancilio Silvia: Kaum Espresso - zu fein gemahlen?

    Rancilio Silvia: Kaum Espresso - zu fein gemahlen?: Hallo zusammen, ich habe leider keinen Sammelthread zur Silvia gefunden, sondern ausschließlich Kaufberatungen. Sollte es einen geben, gerne...
  2. Qualität Espresso Siebträger

    Qualität Espresso Siebträger: Hallo zusammen, Ich bin kurz davor mir eine Siebträgermaschine zu kaufen. Im Auge habe ich Rancilio silvia mit der Eureka Mignon MCI. Super...
  3. Rocket Cellini

    Rocket Cellini: Hi, vielleicht kann mir jemand behilflich sein bei meiner Bastelei. Habe vor 2 Monaten gebraucht eine Rocket Cellini Premium (altes Modell mit...
  4. [Zubehör] Suche Rocket Espresso 1er Siebträger

    Suche Rocket Espresso 1er Siebträger: Hallo zusammen, wie der Titel schon sagt, suche ich einen original Rocket 1er Siebträger. Vielleicht hat ja einer, der auf Bodenlos umgestellt...
  5. Unglaublich!

    Unglaublich!: Ich nutze seit Monaten die Kaffeebohnen La Semeuse Maitre No1 mit konstanten und absolut leckeren Ergebnissen. 13,6g Kaffeepulver, 32 Sekunden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden