Wie steigende Toleranz verhindern?

Diskutiere Wie steigende Toleranz verhindern? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, bei Kaffee (Referat oder Hausaufgabe) habe ich gelesen, das häufiges Kaffeetrinken eine Toleranzsteigerung bewirkt. Dies bewirkt, dass mit...

  1. Gmic

    Gmic Gast

    Hallo,

    bei Kaffee (Referat oder Hausaufgabe) habe ich gelesen, das häufiges Kaffeetrinken eine Toleranzsteigerung bewirkt. Dies bewirkt, dass mit der Zeit die gleiche Menge Kaffee immer geringere Wirkung zeigt.
    Was kann man tun, um diese Toleranz nicht zu erhöhen?
    Kann man sagen, wie oft man wieviel Kaffee trinken darf, damit sich diese Toleranz nicht erhöht?

    Danke für das Interesse.

    Gmic
     
  2. #2 old harry, 24.10.2007
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    im grunde lässt sich wahrscheinlich gar nichts dagegen tun. wie bei wohl allen (sucht-)stoffen setzt auch beim koffeein eine gewöhnung ein, deren folgen sich nur durch massive reduktion (oder "kalten entzug") oder durch konsequente erhöhung der dosis umgehen lassen...
     
  3. tsurf

    tsurf Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    243
    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    Ist doch klasse, wenn mann mehr trinken und trotzdem noch schlafen kann. Zumindest wenn es schmeckt :-D. Ich schaffe ca. 8 Bezüge am Tag...

    Grüße, Thomas
     
  4. #4 niffchen, 24.10.2007
    niffchen

    niffchen Gast

    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    Also wenn Du Kaffee nur den Geschmacks wegen trinken würdest müsstest mit weitren Stoffen/Substanzen/Medikamenten im Blutkreislauf dafür sorgen, dass parallel zur Keffeinaufnahme dieses Koffein wieder gebunden und ausgeschieden wird. Gibt ja Medikamente für Dialysepatienten
    , die bestimmte Stoffe im Körper binden damit Sie nicht aktiv werden bzw. deren Wirkung entfalten können aber ich wüsste nicht, dass es so etwas für Koffein gibt ... ist ja medizinisch gesehen kein gefährlicher Stoff ... also geniesse den Kaffee so wie er ist und freude Dich mit der Gewöhnung an. Man kann ja immer noch, wenn nötig, etwas mit Tee machen, zumindest funktioniert das bei mir. Einmal sehr ordentlich in den Pott mit schwarzem Tee gegriffen und da stand auch ich mal stundenlang senkrecht :)
     
  5. #5 enricoangelo, 25.10.2007
    enricoangelo

    enricoangelo Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    Wo ist das Problem? Ist doch schön, wenn man durch Kaffeetrinken toleranter wird!

    SCNR ;-)

    Enrico

    PS: Die UNO erlässt eine Resolution, nach der alle Staatsmänner/Politiker mindestens 5 Espressi am Tag trinken müssen. Vor Gipfeltreffen sogar deren 10. Und die Welt sähe sogleich friedlicher aus...
     
  6. #6 Morello, 25.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    Hi

    da kam doch mal (oder bzw. kommt immer wieder) so ein dödel im fernsehen.
    glaube einer von der uni, der behauptet hat koffein sei keine droge, weil man sich nicht daran gewöhnt usw. sein vortrag war ein pures lobeslied auf denn kaffee.
    vermutlich war seine studie im auftrag von tchibo :)

    allerdings kann ich seine aussage nicht bestätigen. von anfangs 2-3 tassen bin ich inzwischen schon bei 5-6 und zwar auch abends und das ganze ohne schlafstörungen.

    seit 2 tagen ist hier der kaffee ausgegangen und seitdem habe ich dauerkopfschmerzen..... tssss sowas, ob das auch was damit zu tun hat????
    ist eben doch ne einstiegsdroge :)
    grüße joe
     
  7. #7 Morello, 25.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    ihr werdet's kaum glauben.
    vorher ist der kaffee geliefert worden, habe mir gleich 2 tassen hinter die binde geschüttet.
    und..... siehe da nach ca. 30 min. waren die kopfschmerzen weg.
    so was aber auch... oder vielleicht nur ein placeboeffekt?
    joe
     
  8. #8 Dirk2/3, 25.10.2007
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    644
    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    Hallo, irgendwie fallen mir viele Witze ein zu dem Thema "steigende Toleranz verhindern."
    Vielleicht mal mit Monarchie versuchen oder Rechts.:)

    Aber im Ernst, ich trinke beim Testen einer neuen Mischung seit Jahren nur löffelweise höchstens aus 10 Espressi und bin nachwievor völlig durchgedreht danach.
    Deshalb ändere ich auch nur, wenn die Mischung nicht lieferbar ist oder schlechter geworden ist. usw.
    Eine Gewöhnung hat nicht stattgefunden.

    Gruß
     
  9. #9 Dr.Bohne, 25.10.2007
    Dr.Bohne

    Dr.Bohne Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    Vor einiger zeit war ich grünteetrinker - so 1,8 liter pro tag. wenn ich mal einen tag ausgesetzt habe, gabs auch gleich dauerkopfschmerzen. da reichte es schon, mit einem espresso den kopfschmrz entgegen zu wirken. jetzt wo ich im club der esspressotrinker zurück gekehrt bin, komme ich so auf 6 bis 9 espressi. es gibt ein interessantes buch, was sich mit kaffee und dessen wirkung auf körper und seele beschäftigt, mit medizinischen erkenntnissen. ( anita heßmann -kosaris/ titel: kaffee der gesunde muntermacher. im goldmann verlag 6,95 euro).


    gruß aus Bremen
    Dr. Bohne
    __________________________
    Gaggia cc/ Rancilio Miss Silvia/ Demoka 203/ Espressohimmel: Poccino Linea Uno
     
  10. #10 niffchen, 25.10.2007
    niffchen

    niffchen Gast

    AW: Wie steigende Toleranz verhindern?

    Der Effekt mit den Kopfschmerzen ist ein bekannter Entzugseffekt bei Koffein. Da hilft bei mir ur länger als 1Wochenende trocken bleiben, dann bin ich drüber hinweg oder Schmerztabletten nehmen. Bei mir ist es aber wohl auch deswegen nicht so schlimm mit dem ntzug, weil ich meinen Kaffee überwiegend unter der Woche zu mir nehme und am Wochenende wird es weniger, wenn ich viel unterwegs bin bleibe ich auch schon mal völlig ohne Kaffee/Espresso.

    Und beim Tee trinken kann genau desselbe auftreten, weil Teein, der Stoff aus dem Tee, der quasi identische Stoff in Tee ist - als ein Koffein im Tee, deswegen Teein. Also auch dasselbe Verhalten des Köspers. Wenn also mal kein Kaffee im hause ist und der Schmerz kommt einfach schön ein paar tassen Tee machen und hinter die Binde kippen ... Das hilft auch gut :-D
     
Thema:

Wie steigende Toleranz verhindern?

Die Seite wird geladen...

Wie steigende Toleranz verhindern? - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Mitica Unterbrechung Kaffeebezug verhindern

    Bezzera Mitica Unterbrechung Kaffeebezug verhindern: Hallo zusammen, ich habe eine Espressomaschine von Bezzera, Modell Mitica. Ich bin mit der Maschine grundsätzlich ganz zufrieden. Allerdings:...
  2. Mahlkönig K30 Toleranz/ Abweichung

    Mahlkönig K30 Toleranz/ Abweichung: Hallo zusammen, meine Frage richtet sich an die K30 Besitzer bzw. alle die sich damit auskennen. Leider finde ich nirgendwo angaben dazu. Wie...
  3. Festwasser-Ablauf modifizieren, um Verstopfung zu verhindern

    Festwasser-Ablauf modifizieren, um Verstopfung zu verhindern: Moin, der Titel sagt es - hat jemand Erfahrung damit, ein klassisches Auffangschälchen mit FW-Abgang so zu modifizieren, dass es nicht ab und an...
  4. Siebträger anbohren um tropfen zu verhindern?

    Siebträger anbohren um tropfen zu verhindern?: Hallo liebe Kaffegemeinde! Problem: Nach dem Ausspannen des Siebträgers, sei es nach einem Bezug oder einem Leerbezug, läuft nicht gleich alle...
  5. La Pavoni PRH - Undicht, Wasser tropft aus dem Brühkopf beim steigendem Druck

    La Pavoni PRH - Undicht, Wasser tropft aus dem Brühkopf beim steigendem Druck: Hallo liebe Gemeinde, im März 2011, direkt nach dem Kauf hatte die Pavoni Wasser auf dem Brühkopf, was durch die Garantie abgedeckt war und an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden