Wie stellt man eine Espressomaschine optimal auf?

Diskutiere Wie stellt man eine Espressomaschine optimal auf? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Da die Suchfunktion nichts hergegeben hat, hier meine Frage nach der Standortwahl, hauptsächlich interessiert mich aber die Höhe der...

  1. aqua

    aqua Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Da die Suchfunktion nichts hergegeben hat, hier meine Frage nach der Standortwahl, hauptsächlich interessiert mich aber die Höhe der Arbeitsfläche. Sollte es aber noch andere Hinweise zur Standortwahl geben, sind die natürlich ebenfalls willkommen.

    Da ich in Kürze (hopefully) eine neue Maschine (Cimb. Junior) mein eigen nennen darf und das Ding so riesig ist, plane ich, einen eigenen Platz dafür im Esszimmer aufzubauen. Wenn ich mir die Postings und Fotos hier im Forum so ansehe, haben die meisten ihr Equpment einfach auf der Arbeitsplatte in der Küche stehen, was ich nicht so genial finde.

    Also, welche Arbeitshöhe ist für das Zubereiten von Espresso optimal? 70cm, 80cm, 90cm, 100cm, 110cm,...? Ein bisschen hängt das wohl auch von der Größe des Barista ab (ich bin 1.86m). In Bars sieht man oft die unterschiedlichsten Lösungen, aber irgendwo muss sich da doch eine "optimale" Lösung verstecken...
     
  2. #2 wolf294, 01.11.2006
    wolf294

    wolf294 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    Unter praktischen Gesichtspunkten ist natürlich die Arbeitsplatte in der Küche schon ein recht guter Platz. Saubermachen und -halten gehört nun mal dazu. Das ist auch der Grund weshalb ich das Ding nicht im Esszimmer haben möchte. Es soll aber auch Leute geben, die das Ding am Bett stehen haben. Ich war mal so einer. :D
     
  3. #3 danielp, 01.11.2006
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Moin,

    ein kurzer Tipp: Stell sie nicht irgendwo hin, wo es in der Nähe kein Wasser, kein Waschbecken und keine abwaschbaren Oberflächen gibt. Es gibt immer etwas zu Spülen, Abwischen, Wegschütten usw. Ich hatte seinerzeit auch überlegt, die Maschine ins Esszimmer aufs Buffet oder in den Barbereich auf den Bartresen (ohne Waschbecken usw.) zu stellen. Aber wenn ich heute sehe, was ich Siebträger ausspüle, volle Tropfschale leere, Tassenvorwärm-Wasser wegschütte, verschossene Espressi weggieße usw. ... wenn ich da jedes Mal in die Küche laufen müsste! Und es spritzt immer irgend etwas!

    Von der Höhe her: Einfach "auf Bauchhöhe vor sich" oder leicht darüber würde ich sagen. So, dass man mit der Hand "gerade nach vorne" den ST greifen und einspannen kann.

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  4. #4 ideekaffee, 01.11.2006
    ideekaffee

    ideekaffee Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo aqua

    da ich Rücken habe, habe ich unsere Arbeitsplatte höher bauen lassen als es der Standard vorsieht. Ich finds perfekt, müsste aber die cm noch nachmessen falls gewünscht. Ist die Frage aber nicht vielmehr unter praktischen Gesichtspunkten zu beantworten? Ich brauche Wasser (Leitung), Milch (Kühlschrank) und saubere Tassen (Geschirrspüler). Das ist nunmal alles in der Küche. Lieber ein wenig in die Knie gehen als ständig die Milch aufwischen...

    Es grüßt

    ideekaffee
     
  5. aqua

    aqua Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich befürchtet mit den Hinweisen, dass nur die Küche der richtige Ort ist, aber das ist bei mir completamente impossibile! Ich muss dazu sagen, dass der jetzt geplante Standort auch nur 2m weiter weg ist als der bisherige und noch innerhalb einer gedachten 25m2-Küche (mein Traum) wäre. Am liebsten würde ich natürlich die eine Wand rausreißen, was aber leider nicht geht. Bei der Wahl der nächsten Wohung werde ich dies alles berücksichtigen...

    Zur Höhe nochmal: Ich hätte jetzt gesagt, dass die Position optimal ist, bei welcher das Milchaufschäumen am besten geht. Was sagen die Pros hier im Board, die so was tausendmal am Tag machen?
     
  6. #6 old harry, 01.11.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    @aqua: küchenarbeitsflächen sind üblicherweise rund 90 cm hoch, auf exakt dieser höhe steht auch meine junior - und ich ich bin mit 1.88 m etwa gleich gross wie du.
    ich würde mir über die frage, ob die maschine nun auf 80, 90 oder 100 cm höhe stehen soll keine gedanken machen. du wirst ja kaum stundenlang ohne unterbruch an der maschine hantieren, also dürfte alles zwischen 80 und 110 cm eine akzeptable weil beschwerdenfreie arbeitshöhe sein.

    viel wichtiger sind die tipps, die zu einem stellplatz in der nähe eines waschbeckens und eines mülleimers raten. und der hinweis bezüglich der abwaschbarkeit der arbeitsplatte verdient ebenso beachtung. das mit dem esszimmer würde ich mir also nochmal überlegen, auch wenn die funktion einer espressomaschine als raumschmuck oder kunstobjekt hier unbestritten sein dürfte - ich kenn' das: ich hatte die gaggia CC 'ne zeitlang im wohnzimmer; unpraktisch, schmutzig und die fitness fördernd... :wink:
     
  7. #7 coffeeslave, 01.11.2006
    coffeeslave

    coffeeslave Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Hey aqua,

    also ich habe meine Maschine im Esszimmer auf einer Kommode stehen:
    [​IMG]

    Die Arbeitshöhe ist also so ungefähr 80cm. Stimme aber old harry zu, dass die Höhe nicht so entscheidend ist.

    Der nächste Waschbecken/Mülleimer ist zwar ca. 5 Meter weit weg in der Küche, aber im Esszimmer konnte ich mir einen kleinen "Schrein" bauen, die Schubladen darunter nutzen (die in der Küche - die klein ist - sind alle voll) und der "Performance-Wert" wenn man nach dem Essen vor den Gästen einen Espresso zubereitet ist nicht zu unterschätzen...
    Klar bin ich manchmal ein wenig "am Rennen", aber bei mir ist das ja nicht so weit/ging es eigentlich auch nicht anders und die oben beschriebenen Vorteile sind ja auch ganz nett...

    Dies nur, um Dir nach den ganzen Contra-Esszimmer Argumenten ein wenig Bestätigung für Deinen Plan zu geben.

    gruß,

    frank
     
  8. #8 Kaffeesack, 01.11.2006
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.467
    Zustimmungen:
    1.033
    Uuuups, was sagt denn die Politur der Kommode zu Wasser?javascript:emoticon(':twisted:'
    Twisted Evil

    ralph
     
  9. #9 Sheygetz, 01.11.2006
    Sheygetz

    Sheygetz Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    12
    Tja, so unterschiedlich sind die Ansichten/ Geschmäcker...
    Ich hingegen meine, dass fürs Milchaufschäumen die Höhe vernachlässigbar ist (wir reden hier ja nicht über Kinnhöhe o.ä. , sondern irgend etwas zwischen 70 und 100 cm). Wichtiger scheint mir ST einsetzen und vor allem Tampen. Meine steht jetzt auf 90cm, mir wären 10cm weniger - bei 1,84m Körpergröße - deutlich lieber.

    Sheygetz
     
  10. aqua

    aqua Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    @ coffeslave

    Sehr schön! Deine Unterlage ist sogar noch empfindlicher als meine geplante (abwaschbar). Ich habe es gerade nachgemessen, ich habe auch genau 5m zur Spüle! Ich finde eben auch, dass ein Aufbau außerhalb der Küche seinen Reiz hat (außer die Küche hat 25m2). Und neben dem normalen Waschbecken hat sie IMHO schon garnix verloren!

    @ old harry

    Wie gesagt, Küche ist komplett unmöglich! Mülleimer etc. werde ich langfristig auch unter der Standfläche im Esszimmer anbringen. Abwasser ist halt immer ein Problem des Anschlusses, wenn es danach ginge, könnte ich das alles bei mir im Schlafzimmer aufbauen, denn da ist blöderweise ein Wasseranschluss. Übrigens, deine schönen Fotos sind daran schuld, dass ich angefangen habe, für die Junior zu schwärmen! ;-)

    -----

    Zur Höhe der Standfläche: Ich sehe schon, die meisten haben wohl eine "normale" Höhe wie in der Küche eben auch. Ich habe mich eben nur gefragt, ob diese "vorgegebene" Höhe auch optimal ist...
     
  11. #11 old harry, 01.11.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    ok, mein equipment steht zwar nicht auf 'ner antiken kommode (und schon gar nicht unter einer sammlung jagdtrophäen :wink: ), aber doch auch auf einem holztisch - mit klarlack überzogen ist das ganze durchaus wasserresistent.
     
  12. #12 enricoangelo, 01.11.2006
    enricoangelo

    enricoangelo Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab' mir das vor Anschaffung meiner Maschine auch mal überlegt. Erstens ist unser Platz in der Küche wirklich beschränkt und meine Maschine (siehe Signatur) ist fast zu schade für die Küche. Ich habe den Plan aber nicht weiterverfolgt, da mir der Hausfrieden dann doch lieber war :lol:

    Inzwischen bin ich ehrlich gesagt auch froh drum (die Demoka saut halt je nach Bohne schon ziemlich rum). Trotzdem, wenn's denn doch mal dazu kommen würde, habe ich mir folgendes überlegt:

    Einfach nur auf ein Regal oder Sideboard stellen geht nicht. Es müsste ein spezieller "Arbeitsplatz" gebaut/konstruiert werden mit folgenden Anforderungen:

    - Die Mühle müsste in einer Art Behälter stehen, wo wirklich kein Krümelchen nach draussen gelangt.
    - Alle "unschönen" Utensilien wie Ausklopfkasten, Bürste, Siebe, Kaffeedosen etc. müssen bei Nichtgebrauch diskret und einfach verschwinden (Schublade?)
    - Ebenso diskret versteckt müsste ein (leerer) Wassereimer zur Verfügung stehen, der dann nur einmal pro Tag in der Küche geleert werden muss. Am besten sogar zwei, ein voller mit sauberem Wasser und ein leerer für den Ausguss.
    - Die Arbeitsfläche müsste pflegeleicht sein
    - Die jeweilige Verwandlung von Dekoration zu Arbeitsplatz müsste mit ein, zwei Handgriffen zu bewerkstelligen sein, z.B. mit so einer Art "Auszugs-Theke".

    Nicht vergessen sollte man auch den Geruch nach Kaffee und heissem Metall. Nicht jedermann/-frau hat sowas gerne im Wohnzimmer :roll:

    Enrico
     
  13. #13 unclewoo, 01.11.2006
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    2
    Beim Entlüften macht meine Gaggia immer ordentlich Dampf, der sich in etwa einem Meter Abstand als Kondenswasser niederlässt. Ich würde also nichts wasserempfindliches in der Nähe stehen haben wollen - und die Mühle lieber auf die Seite stellen, wo das dampfrohr nicht ist.
     
  14. #14 DonPhilippe, 01.11.2006
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    51
    Meine Uno kommt auch gleich neben die Spüle. Wenn ich schon die Möglichkeit zum Festwasseranschluss hab, dann nutz ich sie auch.
    Ich werd mir dafür zwischen Spüle und Wand einen absperrbaren Hahn an die Arbeitsplatte bauen, dann ist das Loch in der Arbeitsplatte dicht und es ist ne saubere Lösung.

    Dumm nur, dass ich dann eigentlich keinen Platz mehr hab, neben Spüle und Uno kommt dann nach 20cm das Ceranfeld :D

    Muss ich eben noch eine aufsetzbare Arbeitsplatte fürs Ceranfeld zimmern...
     
  15. aqua

    aqua Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Klingt gut! Eine Elektra mit ihrem total verspieltem Design gehört einfach nicht in die Küche in eine Ecke gequetscht!

    Hört sich nach Campingbusausbauequpment an!

    Das ist bei mir eben das absolute "don´t", denn dort wird gekocht und da hat die Espressomaschine bei mir absolut nix verloren!
     
  16. #16 DonPhilippe, 01.11.2006
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    51
    Das ist eben der Nachteil wenn man Festwasser will. Meine Küche besteht zur Hälfte aus Schrägdach,
    also entweder ich stell die Maschine da hin oder ich mach schon mal nen Termin zur Wirbelsäulengymnastik klar... :D
     
  17. aqua

    aqua Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne deine Küche ja nicht, aber bei mir ist die Spüle auch ca. 2m vom eigentlichen Wasseranschluss weg, was mit festen Rohren (wie bei mir), aber auch mit flexiblen R. kein Problem ist. Abwasser ist schon schwieriger, da das Gefälle des Rohres wenigstens ein paar cm pro m sein sollte...
     
  18. #18 gunnar0815, 01.11.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    823
    Bin mit meiner UNO auch aus der Küche geflogen. Hab sie jetzt auf einer Küchenzeile im Arbeitsraum stehen. Wasserleitung und Abwasser hab ich kurz dort hin gelegt. Suche eigentlich noch ein kleines Waschbecken. Man kann aber auch gut die UNO zum abspülen nehmen. Das ist das schöne am Festwasser man kann da mit ruhig verschwenderisch umgehen.
    Gunnar
     
  19. #19 jerry37, 01.11.2006
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Da sich bei uns die Hälfte des Alltagsleben in der Küche abspielt ist das eh der optimale Platz für die Maschine. Bei uns jedenfalls. Wasser, Kühlschrank, Spüle und der Rest in der nähe ist ja auch wichtig. Will ja nicht jedes Mal einen 20m Lauf hinlegen. Also Küche, Arbeitsplatte ist optimal, für mich.

    jerry37
     
  20. #20 Dirk2/3, 01.11.2006
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    651
    Hallo,
    denke im nächsten Jahr werde ich die Maschine auf der Terrasse plazieren,
    Wasseranschluss ist da und Abwasser lege ich ins Beet.

    Dann hört die ewige Reinrauslauferei auf.

    Gruß
    Dirk
     
Thema:

Wie stellt man eine Espressomaschine optimal auf?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden