wie verkostet ihr einen Espresso?

Diskutiere wie verkostet ihr einen Espresso? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo ins Kaffee-Netz, ich gehöre jetzt auch dazu und bin fleißig am üben...es klappt mal gut, mal nicht. Jetzt frage ich mich wie ihr einen...

  1. #1 KaffeeLuzie, 27.11.2011
    KaffeeLuzie

    KaffeeLuzie Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ins Kaffee-Netz,

    ich gehöre jetzt auch dazu und bin fleißig am üben...es klappt mal gut, mal nicht. Jetzt frage ich mich wie ihr einen Espresso verkostet? Immer pur? Pur schmecke ich nichts von Schokolade oder wat auch immer, es ist mal mehr mal weniger bitter. Mache ich ein wenig wirklich wenig Zucker drauf dann wird das ganze wirklich gut, finde ich.

    Was ist denn nun richtig? Ich trinke am liebsten Cappuccino oder Espresso macchiato sozusagen, und da werden fehler eigtl immer ausgeglichen,

    aber ich möchte den perfekten Espresso ja erschmecken und nicht nur anhand von Parametern produzieren. Aber irgendwie weiß ich nicht wie ein perfekter Espresso schmecken muß. Vielleicht hab ich sogar schonmal einen gemacht und weiß es nicht?

    So What??

    Danke eure Kaffee Luzie
    mit Bezzerra BZ10
     
  2. #2 Marc Aurel, 27.11.2011
    Marc Aurel

    Marc Aurel Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Ich verstehe Deine Frage noch nicht ganz: Sie klingt ein wenig so als wenn Du davon ausgehst, dass es einen objektiv perfekten Espresso-Geschmack gibt*, über den Diich hier wer informieren kann. Und dass Du dann in Folge Dein Geschmacksempfinden dem anpassen müsstest.
    Wenn Du in der Tat davon ausgehst, dann: Willkommen bei der Kaffee-Inquisition!


    Warum traust Du nicht Deinem eigenem Geschmacksempfinden? Wenn es Dir mit ein wenig Zucker gut schmeckt, dann schmeckt es Dir mit ein wenig Zucker gut. Warum sollte das problematisch sein?

    *[Nota bene: Ich meine nicht, dass es nicht ein paar objektive Parameter für die Espresso-Zubereitung gibt die sich als Richtwerte bewährt haben. Aber hier ging es um Geschmack.]

    Gruß,
    M
     
  3. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    70
    AW: Wie verkostet man einen Espresso?

    Just das habe ich mich vorhin (auch mal wieder) gefragt.

    Ich würde aber weniger nach dem "richtig" als vielmehr nach dem "aussagekräftig" oder "hilfreich" fragen.

    Ich hatte (und habe) relativ große Probleme bei einem heißen Espresso "zu sauer" und "zu bitter" auseinanderzuhalten.
    Irgendwann bin ich darauf gekommen Espresso kalt zu probieren. Dort fällt mir diese Unterscheidung wesentlich leichter.

    Und seit gestern möchte ich behaupten, dass man im kalten Zustand auch andere Fehler erkennen kann. Zum Beispiel "zu geringer Druck" (Pumpe zu alt). Das schmeckt dann (zu stark) säuerlich-modrig.
     
  4. #4 Ranger Kevin, 27.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Ich glaube da gehen die Meinungen hier auseinander, für manche ist Zucker im Espresso = Jehova (um mit Monthy Python zu sprechen), manche (wie ich) trinken ihn lieber mit Zucker.

    Natürlich ist was dran an der Sache, dass der Pure Geschmack des Extraktes durch Zucker verfälscht wird (bei roh-Zucker mehr als bei weißem, raffiniertem).
    Aber ich finde genau wie du, dass erst durch eine priese Zucker das "Schokoladige" oder auch Karamellaromen (jeh nach Sorte) erst richtig zur Geltung kommen. Und ich mag auch eher die Sorten, die in diese Geschmacksrichtung gehen.

    Aber wie bei eigentlich allen Sachen gillt am Ende: Wichtig ist, dass es dir schmeckt, was andere für richtig oder falsch halten ist erstmal nebensächlich :cool:
     
  5. #5 KaffeeLuzie, 27.11.2011
    KaffeeLuzie

    KaffeeLuzie Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    ich versteh schon wie ihr das meint, aber ich meinte halt wenn ich gar nicht weiß wie gut ein richtiger espresso schmecken kann dann ist das total schwierig...

    es ist irgendwie immer etwas bitter, aber das ist dann wohl "normal"


    ich werde einfach weiter üben. man kann ja geschmack auch nicht über das forum übertragen.

    thanks
     
  6. #6 Ranger Kevin, 27.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Ich kenne dein Problem, manche Menschen sind eben stärker empfindlich für bittere Geschmacksnoten als andere. Deshalb versucht ja auch die Lebensmittelindustrie immer, genau solche Leute für Verkostungen zu finden um die bitteren Noten in ihren Produkten zu eliminieren :roll:

    Mir geht es auch so, vor allem beim ersten Espresso des Tages, wenn ich noch nicht "gewöhnt" bin, selbst wenn der perfekt gelaufen ist und eigentlich alles stimmt schmecke ich beim ersten mal nur "bitter". nach 2-3 Schlücken geht es dann und ich erkenne auch die anderen Noten. Mittlerweile trinke ich meistens als erstes einen Cappu, um die Geschmacksnerven langsam dran zu gewöhnen. Denn dieser Bitter-Schock versaut einem auch irgendwie den Spaß an den folgegetränken.

    Am Anfang dachte ich immer, es liegt am alten Mehl in der Mühle, oder zu heißer Maschine, aber alle Fehlerquellen sind eigentlich mittlerweile mehr oder weniger auszuschließen. IMHO ist es wirklich nur ein Geschmacknbervenproblem.
     
  7. #7 torkscoffee, 27.11.2011
    torkscoffee

    torkscoffee Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    470
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    wenn du bei einigen verkostungen dabei warst und du dabei die verschiedenen äusserungen der teilnehmer gehört hast,wirst du feststellen das für jeden unterschiedliche merkmale als gut gelten.was mir schmeckt muss dir nicht schmecken.erst wenn du viele,auch ausserhalb,getrunken hast wirst du irgendwann deinen espresso geschmeckt haben.und diesen wirst du reproduzieren möchten.
     
  8. #8 Milchschaum, 27.11.2011
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.658
    Zustimmungen:
    4.056
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Nun, ich finde das Thema noch etwas komplizierter, denn bitter ist nicht gleich bitter und sauer nicht gleich sauer.

    Also erstens verkoste ich Kaffee grundsätzlich erst mal ohne Zucker. Ich selbst trinke ihn inzwischen auch so, weil wirklich guter Espresso i.d.R. keinen Zucker wirklich braucht - die Ausgewogenheit zwischen sauer und bitter ist ja gerade das Merkmal von wirklich gutem Espresso.
    Ich habe aber gar nix dagegen, wenn jemand nachsüßt, weil die Geschmacksempfindungen ja verschieden sind. IMHO sollte auch ein guter Koch nicht arroganterweise seinen Gästen das Nachwürzen verbieten.

    So, jetzt aber zur Schokolade und zur Frucht:
    Es gibt gute Saueraromen, die gewünscht sind, z.T. sogar gezielt 'hervorgeröstet' werden - Stichwort 'third wave' und 'Fruchtnoten'.
    Einfach nur sauer weil schlecht, das soll ja gerade weg, z.B. durch Veränderung der Brühtemperatur.
    Ähnlich mit den Bitternoten: Dort gibt es die Unterscheidung von 'Schokolade' und 'verbrannt'.
    Mir hilft es, wenn ich mir klar mache: 'schokoladig' zielt nicht auf Milka Vollmilch ab, sondern auf richtig richtig richtig gute Bitterschokolade vom belgischen Chokolatier (und ich meine nicht Leonidas, sondern z.B. Marcolini). Wenn ich diese Aromen spüre, v.a. im Nachklang des Kaffees, ist das beglückend. Von mir aus kann man dann auch gerne mit einer Prise Zucker abrunden in Richtung Vollmilch :).

    Ok, das war lang, daher noch ein Abstract:
    - Verkosten ohne Zucker, genießen je nach Gusto mit.
    - Gut-säuerlich = Frucht, gut bitter = Schokolade - alles andere soll weg.
    :-D

    Viele Grüße
    :) Dirk
     
  9. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Kann Dirk zu 100% zustimmen.
    (BTW: Pierre Marcolini ist lecker, lecker, lecker, lecker, ... Wo bekommst Du die in D?)

    Ich trinke inzwischen des Espresso auch immer ohne Zucker.
    Cappus sind sowieso viel gnädiger (auch die trinke ich ohne Zucker). Mit zu viel Zucker würde man m.M.n. Fehler in der Zubereitung verdecken.

    @KaffeeLuzie, @Ranger Kevin: falls es euch ernst ist, so könnt ihr in eurer Stadt sicher einen Kleinröster finden, der meist auch sehr guten Espresso zubereitet. Aber dies immer auf Basis seiner Bohnen und seines Könnens. Aber man merkt so z.B., ob man auf der Geschmacksrichtung des Rösters ist oder nicht (hell/fruchtig oder dunkel/kräftig/würzig). Evtl. gibt es auch einen der beides kann und anbietet. Auch gibt es immer wieder sehr gute Baristas, die Grundkurse anbieten. Dort gibt es fast immer auch einen Test bzgl. sauer/bitter/süß/salzig.
     
  10. #10 Ranger Kevin, 27.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    hihi... wir haben die Rösterei Mocambo hier in Rade, die können aber genausowenig erstklassigen espresso zubereiten wie welchen zu Rösten. Am Anfang habe ich den getrunken, weil er eben Frisch vor Ort zu bekommen war, aber der taugt wirklich nicht viel.
     
  11. #11 Milchschaum, 27.11.2011
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.658
    Zustimmungen:
    4.056
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    leider nirgends. Ich fahre bisweilen bei einem Heimatbesuch in Aachen rüber nach Lüttich. Aber AFAIK versenden die auch - ist sicher nicht ganz billig.
    Aber inzwischen gibt es auch in D ganz gute Schokoladenspezialitätengeschäfte.

    Cappuccino mit Zucker ist wirklich übertrieben. Die Süße der heißen, geschäumten Milch sollte doch hinreichen, auch einen wirklich bitteren Espresso abzurunden, vielleicht sogar einen sauren.
    Hier fängt auch meine Toleranz gegenüber 'Nachsüßern' an, aufzuhören. :)

    Viele Grüße
    :) Dirk
     
  12. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Das ist natürlich blöde.
    Ich dachte mehr so an einen der hier bekannten und guten Röster, wie z.B. Fausto, Machhoerndl, Quijote, Caffee-A-Due, Wildkaffee, Alberto, Fortezza, World's End (Kaffee Total), ...
    Evtl. gibt es ja in Wuppertal einen guten?
     
  13. #13 Ranger Kevin, 27.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Ich trinke ja immer Fauto-Kaffee, nur vor Ort verkosten ist ein wenig schwierig bei der Entfernung...
     
  14. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    677
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Noch was allgemeines: Mein Geschmacksempfinden ist auch von der Tageszeit abhängig.
    So habe ich morgens eine gewisse Erwartungshaltung wie mein Cappu schmecken soll und Mittags oder am frühen Abend, wie ich meinen Espresso gerne hätte.
     
  15. #15 ElPresso, 27.11.2011
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.799
    Zustimmungen:
    58
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Ja, Geschmack ist da schwierig zu "erzählen".

    Ein sinngemässer Spruch aus einem englischen Forum hat mir am besten Gefallen: der Espresso ist perfekt, wenn Du ihn im Mund hast, er sich sehr gut dort anfühlt (Du also nicht wie bei Schnaps das Gefühl hast, ihn schnellstmöglich herunterkippen zu müssen), und Du den Nachgeschmack so lange wie irgend möglich beibehalten willst.

    Also: 100% subjektiv. :)
     
  16. #16 Espressoaddict, 27.11.2011
    Espressoaddict

    Espressoaddict Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    10
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Wenn er Dir schmeckt, ist er perfekt. ;-)


    Parameter sind nur m.E. nur "guidelines than actual rules". :-D
     
  17. #17 plempel, 27.11.2011
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    14.780
    Zustimmungen:
    14.355
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Dann hast Du aber noch keinen guten "Schnaps" getrunken. :)

    Gruss
    Plempel
     
  18. #18 ElPresso, 27.11.2011
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.799
    Zustimmungen:
    58
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Schuldig. :)
     
  19. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    550
    AW: wie verkostet ihr einen Espresso?

    Denk dir nichts dabei, das, was auf manchen Packungen steht (schokoladig, leichtes Nussaroma, im Abgang nach Blaubeeren oder so ähnlich) schmecke ich auch ganz selten bis gar nicht. Das ist so wie beim Wein, der eine schmeckts, der andere nicht.
    Was mir aufgefallen ist, bei einem sehr starken Espresso, also mehr Pulver, kann ich bestimmte Geschmacksnuancen eher erahnen.

    Was für dich "normal" ist, musst du selbst festlegen. Es gibt keinen Normgeschmack für einen Espresso. Dazu solltest du relativ frische Bohnen verwenden und mit den Standard-Parametern einige Bezüge machen und so allmählich etwas herausbekommen, was dir zusagt.
     
Thema:

wie verkostet ihr einen Espresso?

Die Seite wird geladen...

wie verkostet ihr einen Espresso? - Ähnliche Themen

  1. Wie verkostet / beschreibt man eigentlich einen Espresso?

    Wie verkostet / beschreibt man eigentlich einen Espresso?: Wie verkostet / beschreibt man eigentlich einen Espresso? Dieses Board mach süchtig. Natürlich will man da auch neue Espressosorten...
  2. Food-Pairing - wie verkostet ihr Kaffee?

    Food-Pairing - wie verkostet ihr Kaffee?: Am Morgen schmeckt mir der erste Kaffee meist am besten. Besser als z.B. nach dem Mittagessen oder am späten Nachmittag. Ob es an der Tageszeit...
  3. Verkostete Bohnen/Röstungen katalogisieren

    Verkostete Bohnen/Röstungen katalogisieren: Hallo zusammen, wir haben gerade großen Spaß daran, verschiedene Bohnen bzw. Röstungen auszuprobieren, den optimalen Mahlgrad und evtl. auch die...
  4. Bezzera Mitica Top PID - Kesselmanometer meldet keinen Druck

    Bezzera Mitica Top PID - Kesselmanometer meldet keinen Druck: Liebe Forum-Mitglieder, nach zwei Jahrzehnten Quickmill Thermoblock Maschinen (3035 + 3004), durchläuft gerade eine Bezzera Mitica Top PID das...
  5. 7g für einen Espresso?

    7g für einen Espresso?: Moin zusammen, ich lese immer wieder das für einen Espresso 7-8g Bohnen verwendet werden um daraus 14-16g Espresso zu beziehen. Das wäre bei...