Wie viel Wasser aus der Dampflanze ist normal?

Diskutiere Wie viel Wasser aus der Dampflanze ist normal? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Ich trinke gern nen doppelten Espresso (ca. 40-50ml) mit relativ wenig aufgeschäumter Milch (ca. 100ml) also irgendwas zwischen Flatwhite,...

  1. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    219
    Hallo
    Ich trinke gern nen doppelten Espresso (ca. 40-50ml) mit relativ wenig aufgeschäumter Milch (ca. 100ml) also irgendwas zwischen Flatwhite, Cappuccino und Espresso Macchiato...
    Weil ich in letzter Zeit immer mal wieder etwas aufgeschäumte Milch weggeschüttet habe und das blöd fand, habe ich die letzten Tage die Milch per Waage abgemessen. Dabei ist mir aufgefallen, das ich nach dem Aufschäumen 10 bis 20g Wasser in der Milch habe. Je länger ich schäme bzw um so mehr Milch geschäumt werden soll um so mehr Wasser kommt rein...

    Haltet ihr das für eine normale Wassermenge pro 100ml Milch?

    Ich lasse vor dem Schäumen natürlich das Wasser aus der Lanze ab und habe zuletzt noch etwas länger "abgedampft" aber das Ergebnis bleibt. Habt ihr nen Tipp oder sollte ich das einfach als unveränderbar hinnehmen?
     
  2. #2 cbr-ps, 16.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.371
    Zustimmungen:
    18.199
    Da Dampf aus Wasser besteht ist das normal. Auch mit verringertem Milchvolumen wirst Du ein Minimum ein Zeit zum Schäumen brauchen und die dabei entstehende Wassermenge nicht mehr weiter reduzieren können.
    Dampfdruck erhöhen wäre ev. noch eine Möglichkeit. Aber Du hast einen ZK, oder? Dann erhöhst Du leider gleichzeitig die Brühtemperatur, ist also keine praktikable Lösung.
     
    Maybe gefällt das.
  3. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    64
    Es kommt darauf an, was du für eine Maschine besitzt? Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler??
    Kondenswasser ist zunächst Mal normal, Dampf besteht schließlich auch aus Wasser.. abhängig von der Maschine ist es Mal mehr, Mal weniger.. grundsätzlich haben einkreiser bauartbedingt mehr Kondenswasser im Dampf.
     
  4. #4 StSDijle, 16.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    418
    Folgendes gerade getestet:

    Machina: SAB Nobel, 2k mit 2,5l serviceboiler
    Wasser im großen Milchkännchen ca 400ml für 20s „aufgeschäumt“
    Versuch 1 maximaler Kesseldruck (1,1 bar), kurz ausblasen, dann 20s. Es werden ca 25g Wasser „eingefangen“ und das Wasser erwärmt sich um ca 20°c
    Versuch 2 lange abdampfen lassen Kesseldruck fällt auf (0,5 bar), dann 20s. Es werden 40g Wasser „eingefangen“ das Wasser erwärmt sich auch um ca 20°C

    also sicher schonmal, nicht zu lange ausblaßen und mit möglichst hohem Kesseldruck Schäumen. Die 20g scheinen normal zu sein. Ich will nicht so gern am pressosrat rumdrehen, mein Kaffee schmeckt wäre blöd wenn ich mir jetzt deswegen meinen Kaffee versau ;). Es kann also sein, dass du mir mehr Druck auch noch weniger Wasser rausbekommst.


    Ich hatte übrigens bewusst viel kaltes Wasser genommen. Damit habe ich mir erhofft einen Maximalwerte zu messen, da das viele Wasser eben auch relativ kalt bleibt und damit kein Dampf wegdampft. Ich würde auch sagen, dass ich meine 100ml Milch für den morgendlichen Cappuccino in unter 20s schäume, würde also etwas weniger Wasser erwarten.

    lg
    Stefan
     
    Tigr und cbr-ps gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.071
    Zustimmungen:
    4.387
    Woraus besteht denn der Dampf bei den Maschinen, bei denen es weniger ist?
    Als Dualboiler?
     
  6. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    219
    Danke für die Rückmeldungen.

    Ich habe im Januar nen gebrauchten ECM Zweikreiser gekauft. Ist schon etwas älter, aber für meine Ansprüche genau richtig zum Reimkommen. Jetzt im angeordneten Homeoffice habe ich außerdem reichlich Gelegenheiten zum Experimentieren, bisher lief die Maschine fast nur am Wochenende und jetzt doch etwas häufiger... Man muss ja auch mal die positiven Seiten von Corona ansprechen... :cool:

    Unter 1,25bar Kesseldruck läuft die Heizung und schaltet bei 1,35bar ab.
    Am Pressostat hab ich bisher nix verstellt, ich würde aber nicht ausschließen, dass der Vorbesitzer da was dran rumgeschraubt hat...

    Was ist denn so bei euch die Wassermenge in der Milch nach dem Schäumen?
     
  7. #7 Iskanda, 16.03.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.455
    Zustimmungen:
    12.317
    Es kann auch daran liegen, dass die Maschine eine sog. noburn-Dampflanze hat. Die neigen dazu Wasser zu sammeln, das dann beim 1. Schäumen mit rauskommt.

    Selbst wenn, hat das darauf keinen Einfluß.
     
  8. #8 Oldtimer, 16.03.2020
    Oldtimer

    Oldtimer Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    189
    Hallo zusammen!
    Es gibt 2 Möglichkeiten!
    1. Dein Kaltwasserzulaufventil ist etwas undicht. Somit steigt dein Wasserpegel im Kessel. Bei der Dampfabnahme wird dadurch mehr Wasser herrausgesogen.
    2. Die Wasserstandselektrode ist etwas "abgefressen"! Auch dadurch steigt der Wasserpegel im Kessel, mit gleichem Ergebnis. Eventuell ist aber auch nur die Elektrodendichtung nicht mehr ganz dicht. Dann schiebt der Dampfdruck die Elektrode nach oben. Der Wasserpegel steigt ....... usw.
    Gruß, Oldtimer
     
  9. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    219
    Es ist keine NoBurn Lanze verbaut...

    Würdest du vermuten, das bei der Wassermenge in der Milch ein Defekt oder zumindest ein Problem vorliegt?
    Wie gesagt, mir fehlt der Vergleich und ich habe bisher nix dazu gefunden was so der "normale" Bereich am Waser in der Milch ist...
    Bisher hat sich auch nur Stefan konkret zur Fragestellung geäußert...
     
  10. #10 Oldtimer, 16.03.2020
    Oldtimer

    Oldtimer Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    189
    Ich habe nur aus meinen Beruflichen Erfahrungen mit unseren WMF-Maschinen geschrieben. Bei anderen Maschinen sind natürlich auch andere Ursachen möglich.
    Gruß, Oldtimer
     
  11. #11 StSDijle, 16.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    418
    Also wenn die Milch warm werden soll, muß etwas von dem Dampf kondensieren, einen Defekt würde ich nicht erwarten. Theoretisch kann man das auch ausrechnen.
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.371
    Zustimmungen:
    18.199
    Die Messungen die @StSDijle in #4 für dich gemacht hat lassen vermuten daß das eine normale Menge ist.
     
  13. #13 The Rolling Stone, 17.03.2020
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    2.073
    Wenn beim Ausblasen ohne Milch zu schäumen nur Dampf herauskommt und kein Wasser, dann ist die Maschine in Ordnung. Alles andere ist Physik. Wiviel Dampf benötigt wird hängt von dessen temperatur ab, je höher die ist (je höher der Druck im Kessel ist) umso weniger Dampf wird benötigt. Wieviel letztendlich kondensiert und wieviel ev. unkondensiert wieder so verduftet hängt natürlich auch von der Schäum-technik jedes Einzelnen ab. Durch die Änderung des Aggregatzustandes gibt das Wasser auf jeden Fall viel Energie ab, den Dampf unkondensiert zu lassen wäre eine große Energieverschwendung.

    Ich frage mich aber gerade, ob geschäumte Milch per se schwerer ist als ungeschäumte. Oder leichter? Wiegen die Luftbläschen in der Milch etwas? Sind die Bläschen mit Luft oder mit Dampf gefüllt? Dampf kann es eigentlich nicht sein, die Temperatur ist zu niedrig. Feuchte Luft ist leichter als trockene - schwebt die Milch dann davon, wenn man lange genug schäumt? Fragen über Fragen......
     
    Cappu_Tom und cbr-ps gefällt das.
  14. #14 StSDijle, 17.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    418
    Es gibt, wie gesagt, eine Minimalmenge. Die Frage im Physikabi wäre: Wieviel g gesättigter Dampf kondensiert wenn 100g Milch von Kühlschranktemperatur auf 65°C zu erhitz werden?
     
  15. #15 StSDijle, 17.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    418
    Ja tun sie, aber die haben keinen Einfluss mit welche Kraft die Milch auf die Waage drückt, weil die ja die gleiche Dichte haben wie die Umgebungsluft, ergo schweben. Du machst also einen Messfehler, weil du die Masse der Luft nicht messen kannst ;)
     
  16. #16 Espressojung, 17.03.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    866
    Die Milch im Kännchen wird schwerer, weil der Dampf in der Milch kondensiert
    ==> Dampf wird zu Wasser und erhöht somit gesamte Masse im Kännchen.
    Wie hoch die Massenzunahme ist, hängt von vielen Faktoren ab.
     
  17. #17 StSDijle, 17.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    418
    Eben weniger als man denken mag. Annahme der Dampf ist wirklich Dampf. Dan hängt es eben nur von der Dampftemperatur sowie der Ausgangs und Zieltemperatur ab. Ansonsten gilt der Energieerhaltungssatz...
     
  18. #18 Espressojung, 17.03.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    866
    Das ändert aber nichts an meiner Aussage ==> das Kännchen wird schwerer, um wieviel ist dabei Nebensache.
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.371
    Zustimmungen:
    18.199
    irgendwie fehlt mir hier die wichtigste Frage: Gibt es irgendein geschmackliches Problem oder ist das eine rein theoretische Diskussion ohne praktische Relevanz?
     
    NiTo gefällt das.
  20. #20 Espressojung, 17.03.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    866
    Das kommt darauf an wieviel Wasser beim Aufschäumen in die Milch eingeleitet wird.
    Viel Wasser ==> "verwässert" die Milch nun mal. Das ist Fakt.
     
Thema:

Wie viel Wasser aus der Dampflanze ist normal?

Die Seite wird geladen...

Wie viel Wasser aus der Dampflanze ist normal? - Ähnliche Themen

  1. Nuova simonelli Personal uno drückt Wasser bei Bezug ins Ablaufbecken. Zu Hilfe!

    Nuova simonelli Personal uno drückt Wasser bei Bezug ins Ablaufbecken. Zu Hilfe!: Hallowiegeht’s, ich habe mir das oben genannte Schmuckstück mit Standschaden gekauft und restauriert, d.h. auseinander genommen, entkalkt,...
  2. Reparatur Vibiemme Domobar in Frankfurt

    Reparatur Vibiemme Domobar in Frankfurt: Hallo zusammen, meine Vibiemme Domobar zieht kein Wasser, trotz Entkalkungsversuchen. Ich hatte das Problem vor einigen Jahren schon mal, gab sie...
  3. ECM Technik IV wird brutal heiß, zischt und verliert Wasser

    ECM Technik IV wird brutal heiß, zischt und verliert Wasser: Hallo, ich habe seit ca. 4 Jahren eine ECM Technika IV mit Rotationapumpe und bin absolut glücklich mit dem Maschinchen. Für den morgendlichen...
  4. Quickmill QM67 Kein Espressodruck, Wasser fließt in Auffangschale

    Quickmill QM67 Kein Espressodruck, Wasser fließt in Auffangschale: Hallo zusammen, seit gestern hat leider meien Esspressomaschine Quickmill QM67 einen Defekt. Es wird kein Esspressodruck mehr aufgebaut. (Auch...
  5. Domobar Inox -> Festwasseranschluss?

    Domobar Inox -> Festwasseranschluss?: Liebe Community, ich kriege die Tage eine Domobar Inox von Vibiemme mit Wassertank. Ich würde allerdings einen Festwasseranschluss bevorzugen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden