Wieder einmal...Espressomenge?

Diskutiere Wieder einmal...Espressomenge? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo an alle, obwohl ich weiss, dass dieses Thema schon mehrere Male diskutiert worden ist, lässt es mich nicht in Ruhe, beziehungsweise habe...

  1. #1 ramundo, 29.11.2007
    ramundo

    ramundo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    obwohl ich weiss, dass dieses Thema schon mehrere Male diskutiert worden ist, lässt es mich nicht in Ruhe, beziehungsweise habe ich keine abschliessende Antwort für mich gefunden.

    Es gibt ja grob gesagt zwei Sichtweisen:

    1. 25-30ml mit Crema (also Messung des Volumens)
    2. 25-30ml ohne Crema (damit meine ich 25-30g, also Messung des Gewichts).

    Zur Zeit tendiere ich eher zur 2. Methode. Allerdings wird dann die Espressotasse bei einer cremareichen Bohnensorte schon ziemlich voll. Das ist optisch nicht das, was man unter einem Espresso versteht. Bei einer Sorte, welche weniger Crema produziert stimmt optisch das Resultat. Wenn ich allerdings nur das Volumen als Referenz nehme, habe ich bei einer Sorte einen Espresso mit relativ viel Flüssigkeit und andererseits einen Espresso mit kaum Flüssigkeit.

    Deshalb meine Frage, wie machen es die Boardies, welche mit der oben genannten ersten Methode "messen" bei einer Sorte mit viel Crema.

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und würde mich über ein paar Antworten freuen.

    Gruss

    ramundo:)
     
  2. #2 Inalina, 29.11.2007
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    Also ich messe die 25ml immer ohne Cremavolumen. Zum Mahlgradtesten habe ich mir an einem türkischen Teeglas eine Eichmarke bei 25ml gemacht. Die Crema ist dann immer über der Eichmarke, der Espresso drunter. Aber ich messe das nur um den Mahlgrad bei neuen Bohnen einzustellen und danach lasse ich den Espresso einfach nach Gefühl in die Tasse laufen.
    Hauptsache ist doch, daß der Espresso schmeckt.

    LG,
    Inalina
     
  3. #3 old harry, 29.11.2007
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    damit gibst du m.E. doch schon einen teil der antwort: volumenmessung ist insofern nonsense, als das volumen abhängig ist von der generellen "crema-veranlagung" und von der frische der bohnen und von parameteren wie mahlgrad und tamperdruck - von klimatischen einflüssen wie luftfeuchtigkeit und temperatur mal ganz zu schweigen. was also tun, wenn die heute geöffnete packung frischester bohnen drei tage später bereits erste alterserscheinungen zeigt und bei gleichbleibenden einstellungen nicht mehr dasselbe mass an crema produziert? drehst du dann so lange am mahlgrad, bis zumindest das volumen (sprich die crema) wieder auf sollniveau liegt?

    klar, dass die tasse oder das glas mit einer cremafreudigen und frischen bohne den bergen an crema kaum herr wird, aber spielt der optische eindruck denn tatasächlich eine rolle? sollte statt deines auges nicht dein gaumen die letztgültige referenz sein?
    imho ist die crema bloss ein indikator für einen gelungenen espresso. natürlich kann man auf teufel komm raus auf möglichst imposante crema hin "optimieren", aber irgendwie lässt dieser ansatz ausser acht, dass es sich bei einem guten espresso um ein getränk und nicht um ein "gesehe" handelt... ;-)
     
  4. #4 dike1982, 29.11.2007
    dike1982

    dike1982 Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    Amen!

    Das war mal eine gute Antwort, wichtig ist dass es schmeckt, ob nun viel oder wenig Crema ist mir eigentlich egal!


    Dike!
     
  5. #5 ramundo, 29.11.2007
    ramundo

    ramundo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    Hallo an alle,

    vielen Dank für die Antworten.

    Möchte hier nur klar stellen, dass es mir nicht im geringsten um möglichst viel Crema geht. Mir ist es auch egal ob ich viel oder wenig Crema habe, aber es ist doch eine Tatsache, dass einige Bohnen mehr andere weniger produzieren und deshalb meine Frage. Ich brauche das Messen der 25ml auch nur zum einstellen bei neuen Bohnen und danach richte ich mich nach der Blondphase. Für mich ist es aber auch ein Indikator für die Qualität der Bohnen. Wenn bei einer Bohne die Blondphase bereits nach 7 Sekunden (also ca. 7ml) beginnt und die restlichen Parameter stimmen, kann es doch sein, dass irgend etwas mit der Bohne beziehungsweise deren Röstung nicht stimmt, oder irre ich da. Lasse mich gerne eines besseren belehren.

    Gruss

    ramundo:)
     
  6. #6 NewRomancer, 29.11.2007
    NewRomancer

    NewRomancer Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    Ich meine, es kann ja jeder machen, was er wie will. Aber ich würde die Kirche im Dorf oder den Caffè mal in der Tasse lassen.
    25 ml und 25 Sekunden, ob mit oder ohne Crema, sind ein Richtwert (wie 7 gr Caffè, 15 kg Tamperdruck und das Caffè in Italien besser schmeckt als in Deutschland).
    Ein bisschen Wissenschaft ist gut (deswegen 25 ml ohne Crema ;-)), der Rest ist Emotion und Passion.:cool:
     
  7. #7 meister eder, 29.11.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    ich messe immer grob 25-30ml mit crema ab, aus dem einfachen grund, dass ich schwer sagen kann, was crema ist und was flüssig. bei weniger cremaintensiven sorten kann man vll ohne crema messen, aber wenn ich einen malabar oder was mit robusta nehme, ist das glas während des bezugs fast komplett mit crema gefüllt und teilt sich erst danach in die 2 phasen auf. weil ich vorher aber ncht wissen kann, in welchem verhältnis das passiert, schalte ich ab, wenn das gewünschte gesamtvolumen erreicht ist. meine feinwaage möchte ich auch nicht unter der bodenlosen stellen :)...
    gruß, max
     
  8. #8 danielsan, 30.11.2007
    danielsan

    danielsan Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    Ich messe die 25-30ml auf jeden Fall mit Crema, die Crema schluckt man ja auch runter und sie gehört deswegen ganauso dazu. Außerdem würde ja dann ein Espresso mit viel Crema die Tasse halb füllen und ein Espresso mit sehr wenig Crema gerade mal den Tassenboden füllen.
     
  9. #9 NewRomancer, 30.11.2007
    NewRomancer

    NewRomancer Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    Die Füllmenge der Tasse kann eigentlich nicht das schlagende Kriterium sein. Es geht ja darum - einach ausgedrückt - möglichst viel Aromen und wenig Bitterstoffe zu lösen.
     
  10. #10 koffeinschock, 30.11.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Wieder einmal...Espressomenge?

    eins noch, was nicht zu vergessen wäre: durch die energie beim herabfließen aus dem st in das glas/die tasse wird auch noch ein kaffee-crema-gemisch erzeugt, welches sich erst mit der zeit trennt. so verschiebt sich also die cremagrenze mit der zeit auch noch nach oben ;)
     
Thema:

Wieder einmal...Espressomenge?

Die Seite wird geladen...

Wieder einmal...Espressomenge? - Ähnliche Themen

  1. Espressomenge nie erreicht

    Espressomenge nie erreicht: Hallo, mit einer Rocket Giotto evolutione R und einer Baratza Sette 270 mühe ich mich bislang fast vergeblich ab, einen ordentlichen Espresso zu...
  2. Einstellen der Espressomenge La San Marco SM90/A

    Einstellen der Espressomenge La San Marco SM90/A: Hallo zusammen, ich habe eine La San Marco SM90/A in Kombination mit einer Vibiemme Domobar. Da ich für die Domobar mehr als 7g Espresso...
  3. Espressomenge ....

    Espressomenge ....: Liebe Barista Gemeinde, jetzt habe ich seit ca. einem Jahr eine Bezzera Unica PID in Kombi mit einer Eureka Mignon in Betrieb und komme...
  4. Espressomenge Gaggia Classic Coffee

    Espressomenge Gaggia Classic Coffee: Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit meiner Gaggia Classic (die alte Variante mit dem Kannen-Logo). Wenn ich mich an die Vorgabe von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden