Wiederaufbau Quickmill 3004 Cassiopeia

Diskutiere Wiederaufbau Quickmill 3004 Cassiopeia im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo erstmal :) . Bin neu hier . Erstmal ein fettes Lob an das Forum ! Seeehr viel Lektüre. Nun zu meinem Problem.Bin absoluter Neuling in der...

  1. #1 Bambedi, 11.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo erstmal :) .
    Bin neu hier . Erstmal ein fettes Lob an das Forum ! Seeehr viel Lektüre.
    Nun zu meinem Problem.Bin absoluter Neuling in der Szene .Ich bin günstig zu einer Qm 3004 in zerlegtem Zustand gekommen. Schlecht gepflegt und Teilzerlegt . Nun benötige Ich eure Hilfe zum Wiederaufbau ;) .
    Technisches Verständnis und Optimismus habe ich .
    Nun .
    Wie reinige ich am besten Aluminium ?
    Hat wer nen Schaltplan der Quickmill. ... da fast alle Kabel abgezogen waren .
    Tipps &Tricks ?
    Danke im voraus
    Gruss Bernd
     
  2. #2 Mr.Chucks, 13.03.2018
    Mr.Chucks

    Mr.Chucks Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2015
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    33
    Kenne mich sehr gut aus mit QM, allerdings ohne Bilder schwierig :| und aus der ferne ist es auch nicht ganz so einfach zu sagen wo was angesteckt wird!
     
  3. #3 Bambedi, 13.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Kannst du mir sagen wie die Kippschalter angeschlossen werden ? Wäre super !!!
     
  4. #4 Bambedi, 13.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Und was macht die kleine Platine genau ?
     
  5. #5 Cappu_Tom, 13.03.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    323
    Die pulst die Pumpe bei Dampfbetrieb, um die Menge zu reduzieren.
    Edit:
    Das ist zwar nicht deine Maschine, aber die Platine und das Prinzip dürfte ähnlich sein - so mal als Startpunkt
     
  6. #6 Bambedi, 13.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hab mir mal aus Bildern u. Verständnis folgendes bisher hergeleitet.
     

    Anhänge:

  7. #7 Bambedi, 14.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Juhuuu !!!!! Heute Abend die ersten Gehversuche !!!!! Schaltet und waltet ganz gut ...... Nur dampfen tut sie noch nicht . Die Pumpe pulst zwar aber es kommt kein Dampf .schalte ich danach Heisswasser ein Dampft es bis wieder Wasser kommt .
     
  8. #8 Cappu_Tom, 14.03.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    323
    Gratuliere! Schon ersten Bezug gemacht? :)
    Vorsichtige Frage: Dampflanze nach außen geklappt ?
     
  9. #9 Bambedi, 15.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Nein leider noch nicht .Hab noch keine Mühle . Ja Lanze nach außen geklappt . Kommt ja auch heiß Wasser . Denke evtl Membran der Pumpe ....
     
  10. #10 Cappu_Tom, 15.03.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    323
    Nur der Ordnung halber: die hier üblichen Pumpen (z.B. Ulka) haben keine Membran sondern einen Kolben. Siehe dazu auch hier.
    Bastle dir ein einfaches Blindsieb, in dem du eine Scheibe aus weichem Kunststoffmaterial (z.B. Silikon) in dein Sieb legst, so solltest du bei 'Bezug' den max. Pumpendruck ablesen können.
    Vorausgesetzt es ist bei leerem Sieb alles durchgängig und das Manometer ok.
    Die Pumpe ist bei Bedarf einfach zu zerlegen und wenn es nur die Neugierde befriedigt ;)
    Sollte es wirklich auf die Pumpe hinauslaufen - als Ersatzteil leicht zu bekommen und kein Vermögen.
     
  11. #11 Bambedi, 15.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Die QM 3004 hat doch alles doppelt (getrennte Kreise ) also wenn ich Heiß Wasser mache geht das . Mache ich Dampf kommt nix . Wechsel ich auf Wasser kommt ca. 3sek. Dampf dann wieder Wasser. ...
     
  12. #12 Cappu_Tom, 15.03.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    323
    Irgendwie reden wir von etwas anderem - du schriebst:
    und darauf bzw. die Überprüfung der Pumpe sich meine Antwort.
    Also:
    - Pumpe überprüfen
    - Wenn ok, die weiteren Wasserwege auf Durchgängigkeit prüfen
    - Umschaltventil überprüfen
    Das wäre meine Vorgangsweise, wobei ich nur Modelle mit einem Thermoblock selbst in der Hand hatte.
     
  13. #13 Bambedi, 15.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ok zur Erklärung. Bei der Cassiopea hat Wasser und Dampf einen Heizkreis mit Pumpe und Thermoblock (2ter Heizkreis nur Espressobezug) . Dieser fördert top das heiße Wasser . Aber beziehe ich Dampf kommen nur ein paar Wassertropfen aus der Lanze . Ca. 1min.
    . Stelle ich dann Dampf aus und beziehe Heißwasser kommt ca.3-4 Sek. Dampf .
    Deshalb tippe ich auf die Membran da diese vielleicht beim Pulsieren des Dampfbezugs zu wenig Wasser in den Thermoblock schickt .
    Korrigiere mich bitte bei nem Denkfehler :D
     
  14. #14 Sebastiano, 15.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    1.384
    Der von Dir beschriebene Maschinenzustand und die von Dir geschilderte schwache Dampfentwicklung deuten eher auf eine mangelnde Heizleistung, als auf eine mangelnde Pumpleistung.

    Bevor Du Dich an das Innenleben der Pumpe wagst, empfehle ich Dir eine gründliche Durchlaufentkalkung mit Entkalker auf Amidosulfonsäurebasis – und/oder die Prüfung der folgenden Punkte:

    Hintergrund. Die beschriebene, verzögerte Dampfentwicklung nach Heißwasserbezug dürfte darin begründet sein, dass der Dampf-Thermoblock im Normalzustand für Heißwasser, aber (noch) nicht für Dampf aufgeheizt ist. Stellst Du auf Dampf, so wird höher aufgeheizt und das braucht einige Sekunden – bei Verkalkung entsprechend länger – und durch die Intervallsteuerung der Pumpe tröpfelt es nur. Stellst Du dann nach etwa einer Minute (bei 'tröpfelndem' Wasser/Dampf) auf Heißwasser, dann arbeitet die Pumpe wieder im 'Normal-Modus' und aus dem inzwischen weiter aufgeheizten Thermoblock strömt zunächst kurz Dampf und dann wieder Heißwasser. Für einen verkalkten Thermoblock oder/und eine verstopfte Dampfdüse geradezu symptomatisch…
    • Eine schwache oder nachlassende Dampfleistung ist ein guter Indikator für eine Verkalkung des Heizsystems, sofern nicht eine verstopfte Dampfdüse die Ursache ist. In Deinem Fall könnte beides zutreffen, ergo auch die Düse der Dampflanze abnehmen und von innen mit einem feuchten Wattestäbchen säubern, die Düsenöffnung vorsichtig mit einer Nadel
      • Der Dampf-Thermoblock sollte ebenfalls wie der Caffè-Thermoblock mindestens 15 Minuten 'vorgeheizt' sein, dann ist es möglich Heißwasser zu beziehen
      • Wird auf Dampf geschaltet, dann braucht es durch das Hochheizen und die Impulssteuerung der Pumpe ca. 5-10 Sekunden bis eine brauchbare Dampfleistung aus der Düse strömt
    • Es ist systembedingt normal, dass beim Einschalten der Dampffunktion nicht sofort Dampf aus der Düse strömt. Denn anders als bei einem Boilersystem wird der Dampf im Thermoblock ja erst im Augenblick des Bezugs mit frischem Wasser erzeugt und steht nicht unter permanentem Boiler-Druck auf Abruf bereit
    Kabelanschlüsse prüfen. Theoretisch könnte es auch sein, dass die Dampfheizung nicht korrekt geschaltet wird, wenn Du auf Dampffunktion umschaltest, insofern wären nochmal die Anschlüsse zu prüfen

    Intervallsteuerung der Pumpe justieren.
    Falls das Entkalken/Reinigen noch nicht weiterhelfen sollte, wäre zu prüfen ob die Pumpensteuerung für die Dampf-Funktion korrekt justiert ist:. a) die Intervalldauer .oder/und..b) der Pumpenhub. .Beides lässt sich auf der Platine mit Potis einstellen. Normal wäre ein Pumpintervall etwa im Sekundenrhythmus. Hier im Forum gibt es Hinweise dazu, müssten wir noch wiederfinden…
    Auf die Schnelle finde ich nur die folgenden Hinweise – das ist zwar nicht exakt Deine Maschine, aber vielleicht hilft ein Seitenblick dennoch weiter. Dort wird auch die Lösung eines Dampfproblems durch das Vertauschen der Pumpen-Anschlusskabel erwähnt:

    Quickmill Pegaso 3035 ohne Dampf
    Dampfprobleme Quickmill Stretta

    Thermostat prüfen. Es ist wohl unbekannt, ob sich der Vorbesitzer beim 'Teilzerlegen' an den Thermostaten vergriffen hat – defekte oder vertauschte Dampf-/Caffè-Thermostate wären eventuell zu prüfen…

    Vielleicht helfen Dir diese gedanklichen Pfade etwas weiter…

    Viel Erfolg und Gruß, Sebastiano
    .
     
    Caruso und joost gefällt das.
  15. #15 Cappu_Tom, 16.03.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    323
    Dem ausführlichen Posting von @Sebastiano ist nichts hinzuzufügen.
    Dann muss es die Pumpe auch beim Dampf tun -
    der Test mit Kaffeemehl bzw. gegen Blindsieb steht noch aus?

     
  16. #16 Bambedi, 16.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Entschuldigt mir noch den Kabelsalat .
    Der Thermoblock hinten mit Magnetventil inkl. Pumpe links , dient NUR zur Heißwasser/ Dampf Ausgabe. Der Blindsieb Test wäre also Sinnlos.
     

    Anhänge:

  17. #17 Cappu_Tom, 16.03.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    323
    Sorry, da hast du natürlich recht :oops:
    Das System mit den zwei getrennten Thermoblöcken für Bezug und Dampf war mir schon klar.
    Aber ich habe nicht bedacht, dass auch zwei getrennte Pumpen verwendet werden :(
    Weiterhin viel Erfolg wünscht dir Tom!
     
  18. #18 Bambedi, 18.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    So also nach dem entkalken immernoch kein Dampf . Wasser wird heiß kommt auch ein starker Strahl .

    Hab auch Leitungen sowohl elektrische als auch Wasserseitig kontrolliert .
    Hab an den Potis gedreht , keine Besserung.

    Hab allerdings gemerkt wenn ich den Rücklauf am Magnetventil zuhalte kommt leichter Dampf.

    Was meint ihr wenn die Membran der Pumpe defekt ist und so wenig Wasser beim Pulsen in den Thermoblock drückt ?
    Oder
    MagnetVentil schließt nicht sauber und es kommt so kein/wenig Wasser in den Thermoblock . Zum Verdampfen .
     
  19. #19 Bambedi, 19.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Wie kann ich das Magnetventil prüfen ?
    Soll es ihnen leichtgängig sein ? Kann ich es irgendwie testen ?
     
  20. #20 Bambedi, 24.03.2018
    Bambedi

    Bambedi Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Erst nochmal vielen Dank für alle Tipps !!!
    Fehler der Dampf Funktion ist das Magnetventil (noch nicht repariert ;)) . Aaaaaaber ..... .
    Rest wieder Sauber zusammengebaut und ....
    Jaaa endlich den ersten Bezug gemacht!

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Mahlgrad und falschen Bohnen.
    Den ersten Guten Espresso gemacht !
    :):):)
     
    Sebastiano gefällt das.
Thema:

Wiederaufbau Quickmill 3004 Cassiopeia

Die Seite wird geladen...

Wiederaufbau Quickmill 3004 Cassiopeia - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 5000A liefert kein Wasser mehr

    Quickmill 5000A liefert kein Wasser mehr: Hallo, habe seit knapp einem Jahr eine gebrauchte QM 5000A und bin recht zufrieden mit dem Ergebnis Espresso. Nun produziert sie leider seit...
  2. Druckabfall in der Quickmill Pippa

    Druckabfall in der Quickmill Pippa: Guten Abend, habe eine neue Quickmill Pippa 4100 und leider noch keinen einzigen vernünftigen Espresso... Sobald die Maschine hochgeheizt hat,...
  3. Dampfsiebträger an alter Poccino Stretta/Quickmill 820r

    Dampfsiebträger an alter Poccino Stretta/Quickmill 820r: Ich habe hier eine Poccino Stretta de Luxe von 1989 erstanden, konnte es nicht lassen;) Sie hat einen Drehschalter, einen Drehknopf zum Verändern...
  4. Quickmill Evo 3130, unsinniges Abtropfgitter?

    Quickmill Evo 3130, unsinniges Abtropfgitter?: Hallo, seit einigen Tagen besitze ich eine Quickmill 3130, leider erscheint mir das Abtropfgitter einigermaßen sinnlos konzipiert worden zu sein....
  5. Downsizing von Zweikreiser auf Einkreiser?

    Downsizing von Zweikreiser auf Einkreiser?: Hallo, ich habe seit 2011 eine ECM Mechanika lll mit der ich auch sehr zufrieden war. Allerdings stört mich die Aufheizzeit und die Größe der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden