Wiederbelebung einer WMF 1000

Diskutiere Wiederbelebung einer WMF 1000 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich habe nun neben meiner Schaerer Opal auch eine WMF 1000 im Fuhrpark. Die Maschine hat nur wenige Bezüge (knapp 20000 laut...

  1. #1 Memph1s, 05.09.2018
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe nun neben meiner Schaerer Opal auch eine WMF 1000 im Fuhrpark. Die Maschine hat nur wenige Bezüge (knapp 20000 laut Steuergerät) auf dem Buckel, die Wartung wurde aber stark vernachlässigt.

    Nach dem Tausch der Brühgruppe und der Beendigung des Entkalkungsprogramms gelang es mir, ein paar Kaffees zu beziehen. Auffällig war direkt, dass der Kaffeesatz sehr grob gemahlen und matschig in Tresterbehälter gelandet ist, die Brühgruppe war nach wenigen Bezügen auch total versifft. Kurioserweise zeigt die Maschine die Fehlermeldung "Mahlgrad zu fein" an.

    Da die Pumpe auch sehr laut war, habe ich diese erstes gegen eine alte Ersatzpumpe getauscht, leider ohne Erfolg.
    Das Flowmeter habe ich auch geöffnet und geprüft, das Turbinenrad ist leichtgängig und das teil sieht noch sehr neu aus.
    Als nächstes wollte ich mich den Ventilen widmen.

    Oder habt ihr eventuell eine Idee was die Ursache dieses widersprüchlichen Phänomens sein könnte?

    Bilder gibts morgen

    Danke im Voraus!

    MFG
     
  2. #2 Memph1s, 06.09.2018
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    IMG_20180902_190246.jpg
    IMG_20180708_121559.jpg auf dem oberen Bild sieht man den sehr groben Trester (die Maschine behauptet dennoch der Mahlgrad wäre zu fein)
    Auf dem unteren Bild sieht man den zustand im inneren des Gehäuses, die Hydraulik war vollständig in Kaffee Satz eingebettet.
     
  3. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    634
    Du musst mal schauen wie viel Wasser beim Bezug gefördert wird, geht etwas beim Bezug in die *1Auffangschale?
    Pumpe ist ja das eine, aber bis das Wasser mit Kaffeegeschmack vorne rauskommt, muss es erstmal durch einige Bauteile durch.
    Also mal schaue wie viel Wasser in ml in 30sec ausfliesst.
    1* Hinten das Rückschlagventil prüfen/erneuern (Jura Type einbauen)
    Solis Master Pro - Druckventil - Dicofema

    Bei meiner war mal die obere Düse hinter dem Brühsieb des oberen Kolbens dicht, eine 0,8mm Nadel von oben durch die Düse gedrückt, machte sie frei. Drehgelenk und die hydr. Kupplungen zur Brühgruppe können dicht sein.
     
    Perrin gefällt das.
  4. #4 Memph1s, 06.09.2018
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingo,

    danke für deine Rückmeldung!

    Ich habe die Maschine momentan wieder zerlegt, wollte die MV und das RV ausbauen, zerlegen, reinigen und testen. Dann muss ich erst nochmal die entlüften. Wenn die Maschine dann wieder läuft, dann mess ich den Wasserverlust pro bezug, danke für den Tipp! :)

    Weißt du zufällig wie man den Ventilkörper von der Spule runter kriegt:
    IMG_20180905_173742.jpg
    Ich hab die Klammer entfernt, die Spule müsste man jetzt einfach runter ziehen können, leider müsste ich hierfür sehr viel kraft aufbringen, ist das normal oder muss ich da noch eine Art Bajonett Verschluss lösen?
     
  5. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    634
  6. #6 Memph1s, 08.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2018
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Danke für das Bild, ich denke man müsste das Ventil auch noch weiter zerlegen können. Die Mechanik ist grundsätzlich immer die gleiche bei den Teilen (wie bei meinen LPG Injektoren :D ). Das Ventil ist im stromlosen Zustand geschlossen, kann ich bedenkenlos kurze 24V Impulse drauf geben um zu testen ob das Ventil öffnet? Oder gefährde ich damit mein Labornetzteil (habe in irgendeinem Kaffee Forum gelesen man müsste eine Diode in Reihe schalten).

    Leider kann ich auch noch keine Aussage zu dem Oberen (Brüh / Auslauf) Kolben machen, auch dieser Anschluss sitzt sehr fest /bzw. meine Finger Sind zu dick. Ist der wirklich nur aufgesteckt?

    Lösung: zuerst Schlauch seitlich rausziehen, dann kann man den Anschluss mit wenig Kraftaufwand nach oben aus dem Auslaufkolbe ziehen
    Fazit: Ist tatsächlich relativ verstopft!!! Es lässt sich nur minimalst von unten durchpusten, von oben geht garnix durch. Danke ingo


    Das Eckventil und das Drehgelenk, sowie der untere Kolben müssten eigentlich frei sein, ich konnte durchpusten. Der Mahlgrad war auch so grob, dass hier nicht hinkommen solle :-/

    Wie kann man denn die Linke Seitenwand ausbauen? Ich habe bislang nur eine Zerlegungsanleitung bei Kaffee Welt gefunden, konnte sie aber nicht runterladen weil ich dort nicht registriert bin.... :(
     
  7. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    634
    Datei von filehorst.de laden
    Verkleidung WMF1000

    Wenn es ein Labornetzteil ist, sollte es vor Rückspannungen aus der Spule geschützt sein, ich habe mir da nie groß Gedanken gemacht.

    Zur Brühgruppe, der obere Kolben hat hinter dem nicht entfernbaren(!) Sieb eine Düse.
    Diese kann man von oben durchpieken wenn sie nicht durchgängig ist.
    Testen kannst du das, in dem du Wasser in die Brühkammer auf den unteren nach ganz unten gedrückten Kolben kippst und dann die Kolben zusammenfährst, Vorher noch den Finger auf den Zuluaf halten, dann (wenn die Düse oben sauber ist) spritzt es eben auch richtig leicht raus.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Das letzte Bild zeigt den Kolben ohne Sieb, das hatte ich an einem defekten mal runtergerissen, und die Nadel schaut etwas durch
     
  8. #8 Memph1s, 09.09.2018
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke für die Anleitung! Ich habe gestern erst mal an meinem Projektauto weiter geschraubt, da ich keine passende Nadel gefunden habe. In der Zwischenzeit wurden die beiden Kolben eingeweicht. Mir ist dabei ausserdem noch aufgefallen, dass das Metall Sieb leicht wellig ist in der Mitte. Ich werde ein Foto nachreichen.
    Eine Auslaufkolben Modifikation hat noch niemand entwickelt?
    Mfg Marc
     
  9. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    634
    Wozu?
    Die wenigsten bekommen Probleme und die meisten löst man mit einer Nacht in DanKlorix oder Pullycaf, hartnäckigen Kandidaten geht man mit der Nadel nach.
    Suche nicht lange, nimm eine (abgebrochenen) Nähnadel :D und die steckst du in einen Kunststoffpinsel oder klebst sie in eine Schaschlikspieß ein, geht perfekt.
     
  10. #10 Memph1s, 29.12.2018
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, hallo Ingo,

    im Weihnachtsurlaub hatte ich nun endlich nochmal ein wenig Zeit um mich mit der Maschine zu beschäftigen, daher nun ein kleines Update:

    • alle 3 Magnetventile sind i.O. (getestet mit Schaltnetzteil + durchpusten)
    • ein rein mechanisches Rückschlagventil wie bei der Solis Master / Opal etc. gibt es leider nicht
    • der obere Brühkolben wurde mehrere Monate eingeweicht und im Ultraschallbad gereinigt :D
    • momentan bin ich dabei die Mühle zu zerlegen und neu zu justieren. Da der Mahlgrad viel zu grob ist und keine Skala am Verstellmechanismus zu erkennen ist, werde ich zunächst versuchen die Werkseinstellungen dieser Baugruppe wieder herzustellen. Ich hatte mal eine Anleitung, kann sie aber nicht mehr finden. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich diese Anleitung nochmal finden könnte? Wurde das hier oder bei Kaffee welt gepostet? :)
    Danke im Voraus!
     
  11. #11 Memph1s, 01.01.2019
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe nun auch die Mühle zerlegt und auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Ich bin nach Betateilchens Anleitung vorgegangen, da bei der WMF Maschine die Skalierung fehlt habe ich mir mit einem weißen Edding selbst eine Skalierung auf den Zahnring, auf die gegenüberliegende Seite des Schneckengetriebegehäuses und auf den Sechskant (zur Verstellung bei geschlossenem Gehäuse) aufgezeichnet. In irgend einem Forum habe ich gelesen, dass die Abstufung des Mahlgrades nicht pro Umdrehung des Multitools erfolgt, sondern pro 1,5 Umdrehungen. Eigentlich ist diese Angabe unerheblich und dient nur vollständigen Dokumentation.

    Es wurde somit das Mahlwerk zerlegt, gereinigt, zusammengedreht bis sich die Mahlscheiben berühren, 13 Umdrehungen aufgedreht, diese Position wurde mit 0 markiert und dann in jeweils pro 1,5 Multitool Umdrehung um eine Stufe erhöht.

    Aktuell bin ich bei Stufe 2,5 und der Kaffee ist gut, die Bohnen sind zwar schon älter, aber für die Findung der richtigen Grundeinstellung zunächst gut genug. Die softwareseitigen Grundeinstellungen wurden auch auf Werkseinstellung zurückgesetzt.

    Die Meldung: Mahlgrad zu fein ist bislang nicht mehr aufgetreten, der Kaffee läuft gut durch.


    Folgende Fehler sind mir nun trotzdem aufgefallen.
    1. Beim erstmaligen Latte Macchiato Bezug ist die Maschine plötzlich während dem Milchaufschäumen, in dem Augenblick als der Kaffee gleichzeitig gebrüht wurde, aus gegangen und konnte erst nach kurzem Abkühlen wieder gestartet werden. Dieser Fehler ist bislang einmalig aufgetreten.
    2. die Milchschaumtaste ist komplett ohne Funktion.
    3. die Maschine hat einen ergebnislosen Kaffeebezug und eine "trockene" Abschaltspülung durchgeführt ... Die Geräuschkulisse war ganz normal, die Pumpe hat keinen angestrengteres Geräusch gemacht.... beide Ereignisse sind unabhängig voneinander aufgetreten und konnten nicht gewollt reproduziert werden.

    Insgesamt bin ich nun vorerst zufrieden und werde die Maschine im laufe der nächsten Wochen weiter testen.

    Danke für eure Geduld!
     
  12. #12 Memph1s, 06.01.2019
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber interessierte aber schweigsame Community,

    nach nun knapp einer Woche kann ich folgendes Zwischenfazit geben:

    zu Punkt 1) Dieser Fehler ist kein zweites mal aufgetreten.
    zu Punkt 2) Die Milchschaum Taste ist nach wie vor ohne Funktion, mit diesem Fehler kann ich jedoch leben. Es würde mich nur interessieren ob diese Stilllegung ggf. über ein verstecktes Menü durchgeführt werden könnte, bei meiner Schaerer Opal konnte man Bspw. den Dampfboiler im Menue deaktivieren....

    zu Punkt 3) Dieser Fehler tritt mit zunehmender Benutzung häufiger auf, Anfangs hauptsächlich bei der Abschaltspülung, nun auch partiell bei einzelnen Bezügen. Ich habe nun als Sofortmaßnahme eine Entkalkung mit 100g/L und eine komplette Reinigung durchgeführt. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Strahl beim Kaffeeauslauf (auch ohne Widerstand des Kaffeemehls) angesträngt plätschernd und nicht wirklich kräftig wirkt.Das Pumpengeräusch ist auch eher laut, was wohl auf eine Verstopfung / Widerstand im Hydrauliksystem vor der Pumpe schließen lässt. Bei dem Heißwasserbezug mit aufgestecktem Milchschlauch fällt auf, dass Luft im System ist....
    Ich habe vor einigen Monaten die Pumpe gegen eine gebrauchte Pumpe aus meinem Schaerer Opal Sammelsurium getauscht. Weiterhin habe ich alle Hydraulikventile unter dem Trester Behälter geprüft. Folgende Bauteile sind imho die einzigen möglichen Fehlerquellen:
    1. Brühventil (ggf. schwergängig bei Temperatur Ausdehnung) den Spulenkörper konnte ich abziehen, kann man diese neumodischen Magnetventile (Typ 9831) zerstörungsfrei noch weiterzerlegen?
    2. Elektronikdefekt: Das Hydraulikventil könnte auch wegen einem Defekt an der Hauptplatine sporadisch nicht öffnen. Für wie relevant haltet ihr diese Therorie?
    3. Flowmeter: halte ich für eher unwahrscheinlich, da die Kaffeemenge bei den meisten Bezügen konstant ist

    Ist Betateilchen eigentlich nicht mehr aktiv?
     
  13. #13 tangolem, 06.01.2019
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    58
    Bei einer Verstopfung / Widerstand wird die Pumpe nicht lauter sondern leiser.
     
  14. #14 Memph1s, 06.01.2019
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für deine Rückmeldung! Laut einigen Aussagen von diversen Spezialisten bei Kaffee Netz / Welt würde eine Verstopfung in der Brühgruppe, sprich hinter der Pumpe zu einem leiseren Pumpgeräusch (vermutlich durch die geringere Drehzahl) führen. Eine Verstopfung vor der Pumpe würde angeblich ein lauteres Pumpgeräusch (dröhnen) verursachen.
    Hast du ähnliche Probleme?
     
  15. #15 tangolem, 06.01.2019
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    58
    OK, sorry mein fehler.
    Habe vor der Pumpe überlesen.
    Ich habe keine wmf.
    würde auf defekte (schwache) pumpe tippen aber die hast du ja schon gewechselt.
     
  16. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    634
    Luft im Wasser: Evtl. ist zur Pumpe hin, am Wassertank der Übergang nicht ganz dicht und zieht Luft. Gleiches gilt für die Schläuche am Flowmeter und Saugseite Pumpe, hier hatte ich bei der Solis mal das Problem, dass ein Schlauch mit der Zeit nicht mehr richtig saß (lose, zog Luft)

    In der Pumpe kann man noch die Kugel und den O-Ring erneuern, das macht Sinn wenn sie nicht mehr ausreichend Menge fördert.
     
  17. #17 Memph1s, 09.01.2019
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Danke für die Rückmeldungen!

    Stimmt, die Pumpe könnte auch Schwächeln, ich habe die original Pumpe durch eine gebrauchte ersetzt, hab aber noch eine neue in einer anderen Maschine, das werde ich am WE. testen!

    Danke für den Hinweis zur Instandsetzung der Pumpe! Das werde ich mir Auch Mal bei de gebrauchten Pumpen anschauen.
    Ich hab für 50€ einen riesigen Teilekonvolut ersteigert, da sind unter anderem 5 Pumpen, 2 Brühlgruppe, 3-4 Boiler, einige (Messing) Ventile und sonstige Kleinteile enthalten. Vielleicht ist ja auch ein passendes Magnetventil als Ersatz für das Brühventil enthalten.

    Die Undichtigkeit am Tank kann ich nur durch einen neuen Tank + oring am stutzen ausschließen, oder? Vielleicht passt der Opal Tank :)

    Mfg
     
  18. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    634
    Man kann sowohl die äußere Dichtung als auch die meistens betroffene innere Dichtung tauschen, das ist frimelig.
    Kenne die WMF 1000 nicht, wenn es wie bei Solis Master Top gelöst ist, passen meine Sätze.
    Am besten den Tank mal außerhalb der Maschine voll stehen lassen, hält der das Wasser?
    Ja = innen O-Ring OK , dann ist es der Übergang zur Maschine.
     
  19. #19 Memph1s, 10.01.2019
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    danke für den Tipp, das werde ich über Nacht testen, sollte ja reichen denk ich :)
     
  20. #20 Memph1s, 12.01.2019
    Memph1s

    Memph1s Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also das Rückschlagventil des Tanks ist dicht. Das dürfte aber eigentlich im eingebauten Zustand keinen unterschied machen. Ich werde den O-Ring am Tankstutzen tauschen, den müsste ich irgendwo noch als Ersatzteil haben.

    Weiterhin ist mir eingefallen, dass während dem Test bei geöffnetem Gehäuse eine minimale Undichtigkeit am Schlauchanschluss, der zum unteren Brühgruppenstutzen (maschinenseitig) führt, aufgefallen ist. Da aber auf der Druckseite (sprich hinter der Pumpe) ist, gehe ich nicht davon aus, dass hier Luft ins System gelangen kann, oder?

    Ich bin nun dabei aus meinem bestellten Teilekonvolut eine weitere inkakte Brühgruppe zusammen zubauen. Bei dieser Bastelaktion ist mir auch ein ganz alter unterer Brühkolben inkl. passender Aufnahme in die Hände gefallen. Statt des schwarzen, gefederten Friktionskolbens ist hier ein brauner mit 2 dicken O-Ringen verbaut.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Maschine bei der alten Revision deutlich leiser im Betrieb ist, habt ihr das mal getestet? Sind die teile überhaupt Problemlos einzusetzen, ich denke mal man hat sich nicht ohne Grund für eine technische Änderung entschieden ( ich gehe nicht davon aus, dass es eine Fertigungskosten Optimierungsmaßnahme war)

    Wisst ihr zufällig, wie man den Stecker am Flowmeter ablöst? Ich habe im Teilekonvolut ein gut aussehendes Flowmeter gefunden, die schwarze Kappe ist auch noch montiert, das Kabel ist jedoch ab. Ich dachte immer das schwarze Teil wäre der Stecker..... :-/
     
Thema:

Wiederbelebung einer WMF 1000

Die Seite wird geladen...

Wiederbelebung einer WMF 1000 - Ähnliche Themen

  1. WMF 1000 pro Durchflussfehler

    WMF 1000 pro Durchflussfehler: folgende Fehlemeldungen Durchflussfehler Brüher verstopft? Mahlgrad zu fein? Wassertank auffüllen Auch beim Reinigungslauf, nach dem...
  2. Einsteiger Siebträger Fokus Cappuccini bis 1000 Euro

    Einsteiger Siebträger Fokus Cappuccini bis 1000 Euro: Hallo liebes Forum, nach einiger Recherche möchte ich noch einmal in diesem Format euren Rat erbitten: Ich möchte zeitnah meine erste Siebträger...
  3. [Verkaufe] gebrauchte WMF espresso Siebträgermaschine

    gebrauchte WMF espresso Siebträgermaschine: Produktinformationen zu unserer gebrauchten "WMF espresso Siebträgermaschine" Diese Maschine war 3 Jahre lang in Benutzung und wird jetzt wegen...
  4. WMF 1000 PRO S verstopft

    WMF 1000 PRO S verstopft: Hallo zusammen, ich habe zwei WMF 1000 PRO S aus einer aufgelösten Kantine bekommen. Die eine funktioniert - die andere nicht. Bei der defekten...
  5. Kaufberatung Mühle bis 1000€

    Kaufberatung Mühle bis 1000€: Hallo zusammen, aktuell besitze ich die Eureka Mignon MCI und würde gerne upgraden. Was mir aktuell an der Eureka nicht gefällt: - kein Halter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden