Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt?

Diskutiere Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Da ich im ganzen Forum auf keinen ausführlichen Beitrag zu dieser Mühle gestoßen bin, sie aber definitiv diskussionswürdig ist, würde ich das...

  1. #1 Galahad, 28.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2020
    Galahad

    Galahad Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    42
    Da ich im ganzen Forum auf keinen ausführlichen Beitrag zu dieser Mühle gestoßen bin, sie aber definitiv diskussionswürdig ist, würde ich das Thema hiermit anstoßen.

    Für Espresso nutze ich bisher die Niche Zero und für Filter meist meine Comandante, wenn ich faul bin auch mal die Niche. Nach umfangreicher Lektüre und in der Sehnsucht nach noch mehr Frucht in meinen Filter-Brews machte ich mich auf die Suche nach Flat-Burrs. Immer wieder wird ja betont, dass diese uniformer mahlen und daher gerade bei Filterkaffe eine gleichmäßigere Extraktion ermöglichen, die weniger Bitterkeit enthält.
    Jetzt gibt es auf dem Markt ja außer der EK-43, die mir derzeit einfach viel zu teuer ist, wenige bis keine erschwinglichen Mühlen, die flache Mahlscheiben einsetzen.
    Fellows Ode kommt jetzt zwar aktuell auf den Markt, doch hier fehlten mir bisher unabhängige Testberichte.
    Durch James Hoffmann wurde ich dann auf die Wilfa Uniform aufmerksam, die ich zwar vor einiger Zeit schonmal gesehen, aber dann nicht weiter beachtet habe. Mit 58mm Flat-Burrs soll die Mühle, wie ihr Name schon sagt, ein besonders gleichmäßiges Mahlen bewerkstelligen und richtet sich damit vorzugsweise an Filter-Liebhaber. Tim Wendelboe, der die Mühle mit Wilfa zusammen entworfen hat, gibt im Produktivideo auch explizit an, dass vor allem Filterkaffee mit der Uniform gemahlen werden soll. Für Espresso eignet sich weder der Auffangbehälter, noch lassen die Mahlgradstufen hier den nötigen Spielraum.

    Mein Interesse war geweckt und ich habe die Mühle bestellt, gerade ohne die im Deckel integrierte Waage war es gar nicht so einfach, in Europa einen Händler zu finden. Die verbaute Waage (ca. 70€ Mehrpreis) brauchte ich nicht. Zudem finde ich das Modell in Edelstahl-Optik schöner.

    Jetzt teste ich die Mühle seit gut einer Woche und bin noch nicht wirklich überzeugt, dass die flachen Scheiben wirklich eine Aufwertung zu meinen beiden konischen Mahlwerken (Niche und Comandante) beim Filter brühen bieten. Die Mühle ist natürlich noch nicht eingemahlen, das ist klar.
    Ziel meines Experiments sollte es sein, festzustellen, ob sich die Wilfa als zusätzliche Filter-Mühle lohnt, sodass ich die Niche nur für Espresso nutzen kann und die Comandante für kleine Mengen und Urlaube. Gerade morgens ist der Druck aufs Köpfchen schon sehr verlockend.

    Daher wäre ich sehr gespannt über Langzeittests von BesitzerInnen der Mühle. Aktuell bin ich unsicher, ob ich die Mühle behalten soll.
    Würde mich freuen, wenn hier Erfahrungen, gerne auch Vergleiche mit anderen Mühlen geteilt werden.
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.475
    Zustimmungen:
    18.414
    Du siehst bei hellen Filterröstungen keinen Unterschied zwischen Niche und Comandante?
    Das wundert mich.

    Ich habe die Lagom SSP parallel zur Comandante und muss gestehen, der Abstand ist nicht sehr groß. Insofern ist die Comandante schon eine sehr ordentliche Referenz.
    Meine Kinu M68 mit der Niche vergleichbarem Kegel fällt dagegen spürbar ab.
     
  3. #3 Cosinuswelle, 28.10.2020
    Cosinuswelle

    Cosinuswelle Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Angeblich soll es auch SSP Mahlscheiben existieren, nicht auf der Seite gelistet aber auf Anfrage. Würde mich auch sehr interessieren ob sich die Uniform gegen eine Comandante behaupten kann für Filter.
     
    Lemmy39 gefällt das.
  4. #4 Galahad, 29.10.2020
    Galahad

    Galahad Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    42
    Ich sehe keinen größeren Unterschied zwischen Niche/C40 und Wilfa.

    Jetzt ist es ohne Präzisions-Siebe schwer zu sagen, ob die Wilfa wirklich uniformeres Mahlgut produziert. Was ich für Filter sehr gelungen finde, für Espresso eher hinderlich sind feste Klicks bei der Einstellung des Mahlgrads, damit lassen sich Rezepte ganz leicht reproduzieren.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.475
    Zustimmungen:
    18.414
    Ach, unter „Filter Brews“ verstehst Du Espesso Bezüge aus dem Siebträger mit Filterröstungen?
    Dann bin ich leider raus, nicht meine Welt. Dass so eine Billigmühle dafür Wunder bewirkt, wage ich aber zu bezweifeln. Da dürfte der Einstiegslevel wohl eher bei einer MK Vario Home mit Stahlscheiben liegen.
     
  6. #6 Galahad, 29.10.2020
    Galahad

    Galahad Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    42
    @cbr-ps Nein, es geht nur um Filterröstungen/Ominroast, die als Filter zubereitet werden. Für Espresso würde ich die Wilfa nicht nutzen, dafür ist sie zu unpraktisch
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.475
    Zustimmungen:
    18.414
    ok, da wundert mich, dass dir das alles gleich vorkommt. Hätte einen Unterschied zwischen Comandante und der Niche erwartet. Ich meine einen deutlichen Unterschied zwischen der Comandante und dem klassischen Espressokegel wahrzunehmen. Der erhöhte Anteil Fines bei der Niche sollte eigentlich auch im Filterbett sichtbar sein.
     
    filtus gefällt das.
  8. #8 Galahad, 29.10.2020
    Galahad

    Galahad Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    42
    Es geht, wie oben ja beschrieben nur um den Einsatz für Filter. Die C40 nutze ich nie für Espresso, das dauert mir zu lange.

    Die Frage ist, ob jemand Erfahrungen mit der Wilfa im Langzeittest hat und diese gerne teilen würde :)
     
Thema:

Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt?

Die Seite wird geladen...

Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt? - Ähnliche Themen

  1. Günstiges Einsteigermodell bis max. 250€

    Günstiges Einsteigermodell bis max. 250€: Hallo Leute, ich möchte mir ein Siebträgermaschine zu Weihnachten wünschen und benötig hierfür eure Unterstützung. Welche Geräte bis zu einem...
  2. Gibt es Preis/Leistungs-technisch eine Maschine als die Victoria - PL91T?

    Gibt es Preis/Leistungs-technisch eine Maschine als die Victoria - PL91T?: Okay, ich gebe zu, der Titel ist bewusst etwas provokant gewählt. (Edit: und ich habe ein Wort vergessen, läuft..) Ich bin aktuell auf der Suche...
  3. [Mühlen] Wilfa Svart (1 Jahr alt)

    Wilfa Svart (1 Jahr alt): Hallo zusammen, ich verkaufe meine gut erhaltene, regelmäßig gereinigte und gepflegte Wilfa Svart. Gereinigt wurde sie immer mit Grindz und "per...
  4. Wie am besten Backofenlampenglas öffnen

    Wie am besten Backofenlampenglas öffnen: Hallo zusammen, Schrauben sind keine dran, d.h. das Glas muss "einfach nur" ausgedreht werden, wäre es nicht festgebacken... Haber erstmal eine...
  5. Günstige brauchbare Espressomühle.

    Günstige brauchbare Espressomühle.: Moin, Freunde von mir suchen eine neue Espressomühle und haben mich um Rat gebeten. Sie haben mir einen link geschickt zu einem Test. Da hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden