WMF 1000 pro Nässe in der Brühgruppe

Diskutiere WMF 1000 pro Nässe in der Brühgruppe im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Unsere 1000pro ist nun ca. 10 Jahre alt mit ca. 20.000 Bezügen. Im Vergleich zu den JURAs davor hatten wir wenig Stress bisher. Aber nun kamen...

  1. #1 markus_e, 28.11.2017
    markus_e

    markus_e Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Unsere 1000pro ist nun ca. 10 Jahre alt mit ca. 20.000 Bezügen. Im Vergleich zu den JURAs davor hatten wir wenig Stress bisher. Aber nun kamen gleich zwei Dinge auf einmal:

    1. Legris Verschraubung am vorderen Magnetventil unter dem Satzbehälter abgebrochen/oxidiert. Habe das ersetzt und im Prinzip läuft die Maschine wieder, jedoch

    2. haben wir ein paar Tage später festgestellt daß immer nach 1-2 Bezügen bereits in der Plastikschale unter der Brühgruppe Wasser steht. Was auch auffällt, daß seit neuestem sofort beim Herausziehen des Brühgruppenwagens Rest-Wasser aus dem unteren Anschluß der Brühgruppe läuft. Das war vorher definitiv nie so.
    Ich habe daraufhin die gesamte Gruppe gereinigt und die Dichtringe erneuert, den unteren Kolben auch mal durchgeblasen (ist alles sauber und frei). Der obere Kolben lässt sich deutlich schwerer durchblasen mit dem mund obwohl alles sauber erscheint, ist aber evtl. normal?
    Zudem fällt auf daß beim Kaffebezug immer während des Kaffee-Auslaufs auch klares Wasser in die Tropschale läuft, und zwar genau in der Mitte zwischen Trester und Wasserbehälter kommt das unten rausgelaufen.
    Habe auch bereits den Friktionskolben etwas mit Heißluft behandelt damit er nicht so stark spreizt, hat aber keinen erkennbaren Effekt gebracht.

    Hoffe es gibt hier jemanden dem dieses Fehlerbild etwas sagt...

    danke im voraus!
     
  2. #2 markus_e, 29.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2017
    markus_e

    markus_e Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Habe mein Problem doch selbst lösen können. Damit andere was davon haben, hier die Beschreibung und eine Dokumentation der Ventile und deren Funktion:


    Bei mir war das Ventil 3 verdreckt, und konnte weder richtig schließen noch richtig öffnen. Das hatte zur Folge, daß beim Brühen ein Teil des Wassers in die Tropfschale gedrückt wurde, und beim Entwässern das Restwasser nicht ablaufen konnte. Der Dreck ist wohl hineingelangt als das Legriselement am Ventil abgebrochen war,denn der gesamte Bereich um die Ventile war mit Kaffeemehl gefüllt.

    Zum Foto:
    1 - Ventil nach Wasserboiler und vor Brühgruppe
    2 - Ventil nach Wasserboiler und vor Dampfboiler
    3 - Ventil für Entwässerung der Brühgruppe (Restwasser) in die Tropfschale
    A - Hier kommt das Heißwasser aus dem Boiler
    B - Hier wird das Wasser in den Dampfboiler geleitet, sofern Ventil 2 offen
    C - Hier wird das Wasser in die Brühgruppe geleitet sofern Ventil 1 offen
    D - Hier wird nach dem Spülen oder Brühen das Restwasser der Brühgruppe in die Tropfschale geleitet, sofern Ventil 3 offen
    E - Ausgang in Tropfschale
    F - Leitung zum Dampfausgang (Tassenvorwärmung) in der Tropfschale

    edit: es zeigt sich jetzt, daß auch die Sauerei mit Tresterresten in der Brühgruppe ein Ende hat. Scheinbar bestand schon länger eine Verschmutzung im Ventil 3, so daß durch mangelnde Entwässerung nach dem Brühen der Trester zu nass blieb und noch während dem Auswerfen in den Tresterbehälter schon Reste in die Brühgruppe fielen.
     

    Anhänge:

    The Rolling Stone gefällt das.
  3. Frawie

    Frawie Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich habe ähnliche Probleme mit meiner 1000er. Alles matschig um die Brühgruppe und ständig Wasser in der Schale. Bei mir ist es so, dass wenn ich die Brühgruppe kurz nach dem Kaffee beziehen rausziehe, dann tropft noch Wasser aus dem oberen Kolben nach. Das scheint mir nicht normal zu sein. War das bei dir auch? Das Wasser beim Kaffeebezug in die Auffangschale geht, kann ich nicht beobachten.

    Gruß
    Frank
     
  4. Carlo

    Carlo Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus

    vielen danke für deine gute Beschreibung, das gleich Problem haben wir mit unsere 1000 pro :)
    wie kommt man eigentlich zu diesen Ventile auf deinem Bild hin... was muss ausgebaut werden?
    Danke für einen Info
    Gruß
    Carlo
     
  5. Frawie

    Frawie Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich bin nicht Markus, antworte dir aber einfach mal. :)

    Unter dem Satzbehälter siehst du eine Kreuzschlitzschraube. Diese lösen und dann den Deckel hochnehmen.

    Gruß Frank
     
  6. Carlo

    Carlo Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke Frank werde es Probieren ;)
     
  7. Carlo

    Carlo Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ich meine seit ich hier diese Zwei Dichtungen gewechselt habe verliert sie kein Wasser mehr :rolleyes: Dichtung Brüheinheit.jpg
     
  8. Frawie

    Frawie Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir war es nicht das Ventil und leider auch keine Dichtung. Es war ein Haarriss in der Brühkammer. Der war schlecht zu erkennen. Ich habe mir eine gebrauchte Brühgruppe gekauft, jetzt geht alles wieder.
     
  9. Carlo

    Carlo Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    zu schnell gefreut nun ist die Maschine Trocken aber ich habe nassen Trester in der Brühgruppe :-(
    wer kann mir einen tipp geben wie ich diese Problem lösen kann?
     

    Anhänge:

  10. Frawie

    Frawie Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht hast/hattest du mehrere Probleme. Bei mir sah es ähnlich aus. Über Reinigung der Kolben und Überprüfung des Magnetventils (hier im Beitrag beschrieben), bin ich dann auf den Haarriss in der Brühgruppe gekommen. Der war schlecht zu erkennen (direkt über dem „Drehgelenk“).
     
Thema:

WMF 1000 pro Nässe in der Brühgruppe

Die Seite wird geladen...

WMF 1000 pro Nässe in der Brühgruppe - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Dalla Corte Siebträger bodenlos DC PRO - EVO 2 - Mina

    Dalla Corte Siebträger bodenlos DC PRO - EVO 2 - Mina: Hallo, ich biete hier einen bodenlosen Dalla Corte DC PRO - EVO 2 - Mina Siebträger zum Verkauf an. Er ist in nahezu unbenutztem Zustand....
  2. Gebrauchtmaschinenkauf - auf was achten? (DC Mini)

    Gebrauchtmaschinenkauf - auf was achten? (DC Mini): Hallo KN-Gemeinde, Ich bin ziemlich neu hier und habe hauptsächlich im Forum gestöbert. Selber habe ich noch keine Siebträgermaschine, aber...
  3. Profitec Pro500 undicht

    Profitec Pro500 undicht: Hallo, Ich habe gestern eine relativ große Pfütze unter meiner Maschine (Profitec Pro 500) festgestellt. Dampf und Brühdruck sind noch normal und...
  4. WMF Lumero Espresso

    WMF Lumero Espresso: Hat jemand Erfahrungen mit WMF Lumero Espresso Siebträgermaschine sammeln können? Kurze Aufheizzeit, kompakt und tolles Design, aber verhebt die...
  5. [Erledigt] VMB Vibiemme Domobar Dualboiler

    VMB Vibiemme Domobar Dualboiler: Biete einen Dualboiler von ende 9/2017. Habe Sie etwa jeden Tag ca 2 mal benutzt Rechnung ist vorhanden Modell: Vibiemme Domobar Junior (Doppio...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden