Wo bleiben eure Gasflaschen beim Nichtgebrauch?

Diskutiere Wo bleiben eure Gasflaschen beim Nichtgebrauch? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo GasflaschenverwenderInnen (für z.B. gasbetriebene Kaffeemaschine, Schweissgerät, Heiz- und Kochgerät, etc...) Bald werde ich in einer...

  1. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    798
    Hallo GasflaschenverwenderInnen (für z.B. gasbetriebene Kaffeemaschine, Schweissgerät, Heiz- und Kochgerät, etc...)

    Bald werde ich in einer Garagebox neben dem PKW ein Kaffeedreirad mit gasbetriebenen Hebelespressomaschine parkiert haben. Vorgesehen sind 5kg Composite Gasflaschen (Butan oder Propan).

    Ich stelle mir die Frage des Haltens der Gasflasche beim Nichtgebrauch (also nicht über Winter, wie z.B. bei Grills, Wohnmobil, etc.). Überall im Net wird empfohlen Gasflaschen im Freien zu halten. Auf der anderen Seite kenne ich sehr viele Beispiele, wo die Gasflaschen im Werkstatt oder sogar im Keller zum schweissen, im Wohnmobil in einer Garage, in der Küche für den Herd, etc. bleiben.

    Wo habt ihr eure Gasflachen beim nicht Gebrauch? Würdet ihr mir empfehlen die Gasflasche jedesmal zu entfernen, wenn das Kaffeedreirad nicht verwendet wird und neben einem PKW in der Garagebox parkiert ist?

    Danke für eure Meinungen.
    Karal
     
  2. #2 nacktKULTUR, 05.10.2014
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.456
    Zustimmungen:
    2.279
    Gasflaschen im Keller ist ein no-go. Das Gas ist schwerer als Luft, und bei einem winzigen Leck sammelt es sich dort. Bei passender, zündfähiger Mischung mit Luft braucht es nur noch einen Zündfunken... Jedenfalls wird das Abbruchunternehmen nach so einem Vorfall nicht mehr viel zu tun haben.

    Im Prinzip wäre es mir ebenfalls wohler, wenn Gasflaschen im Freien gelagert sind. Im Notfall ebenerdig - eine Garage, die regelmäßig benutzt wird (und somit belüftet), ist keine schlechte Alternative.

    nK
     
    blu gefällt das.
  3. #3 nenni 2.0, 05.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2014
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.770
    Zustimmungen:
    14.540
    Hab meine fürs Kochen am Haus in so nem kleinen Häuschen/Huck, so daß sie gegen Regen und Schnee geschützt ist, aber trotzdem belüftet ist.
    Die beiden 5er hab ich hinterm Schuppen unterm vorgezogenen Dach neben Holz und Gartengeräten.
     
  4. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.889
    Zustimmungen:
    3.407
    Hi,
    bitte niemals, das ist lebensgefährlich! Das Gas ist schwerer als die Luft und sammelt sich im Keller. Am besten im Freien oder "oben" lagern. Bei mir steht eine Flasche auf der Terrasse, die andere im Wohnzimmer auf der "Empore".
    lg blu
    edit: sorry, nK war schneller.
     
  5. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    798
    Was meinst du mit "Empore"?
    Dass Gaslagerung im Keller gefährlich, war mir schon bewusst. Deshalb habe ich auch geschrieben, dass ich "sogar" Beispiele von Lagerung im Keller kenne.
    Aber Danke für eure begründete Warnung;)
    Was ist aber mit der der Verwendung z.B. in einer Autokarrosserie. Ich stelle mir vor, dass abends die Flaschen in der Werkstatt bleiben. Am folgenden werden Motoren angemacht. Was bei einem Leck seht gefährlich sein kann, oder?
     
  6. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    683
    Sehr heikle Sache...
    haben in der Arbeit gerade damit zu tun.
    Als erstes, ist es eine gewerbliche Nutzung, dann solltest Du dich genau informieren, am besten bei deiner zuständigen Berufsgenossenschaft.
    Es ist auch zu unterscheiden "lagern" und die Flasche(n) die zum betreiben des Gerätes notwendig ist.
    Als kleiner Anhaltspunkt mal dieser link:

    http://www.bgbau-medien.de/bausteine/a_38/a_38.htm

    VG Peter

    Sehe gerade du bist aus der Schweiz...da können natürlich ganz andere Vorschriften gelten...
     
  7. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.889
    Zustimmungen:
    3.407
    Hi,
    unser Wohn/Esszimmer geht über zwei Ebenen, sorry. Die Gasflasche steht oben beim Röster.
    Werkstatt: Die ist bestimmt nicht luftdicht verschlossen, wenn der Meister morgens die Türe aufmacht...
    lg blu
     
  8. #8 Holger Schmitz, 06.10.2014
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.239
    Zustimmungen:
    1.656
    Kellerschächte/Fenster sind auch nicht zu verachten, wenn man da eine undichte Flasche in der Nähe stehen hat könnte es sich auch dort sammeln.
    Gasgrill hat die Flasche ganzjährig angeschlossen und steht unter dem Terassendach, die Reserveflasche steht in der regelmäßig genutzten Garage.
    Alles in allem halte ich das Risiko für höher wenn man die Flasche jedes mal nach Benutzung abnimmt.
    Wenn der Schlauch in Ordnung ist und auch der Druckminderer fit ist (die sollte man alle paar Jahre austauschen, einen defekten hatte ich auch mal... das war lustig) ist Gas eigentlich recht sicher.

    Grüße
    Holger
     
  9. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    798
    Danke für eure bisherigen Antworten, langsam kriege ich ein differenziertes Bild von "dos and don't" sowie eine Einschätzung der potentiellen Gefahren.

    Gruss
    Karal
     
  10. #10 silberkorn, 06.10.2014
    silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    109
    Im Haushalt sind Räume unter Erdgleiche, Durchgänge und Flure sowie Garagen Tabu. Rest ist ok. Ich lagere meine Flaschen auf Balkon oder Veranda.
     
  11. #11 mcblubb, 07.10.2014
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.119
    Und das Gas weiß Bescheid, dass es bei Austritt auch oben bleiben muss? Also natürlich im Obergeschoss auf dem Boden...


    Das wichtigste bei Gasarmaturen ist, dass man professionelle Qualität verwendet. Da gibt es auch Billigkram.

    Das tückische an Flüssiggas ist, dass es, wie mehrfach gesagt, schwerer als Luft ist und damti zu Boden sinkt und (!) auch aus dem freien über einen Kellerschacht in den Keller gelangen kann.

    Eines der sichersten Verfahren dagegen etwas zu unternehmen ist:

    1.) Die Flasche nach Gebrauch zudrehen!
    2.) Die Flasche so lagern, dasss bei einem Leck sich das Gas nirgends sammeln kann. Das kann der Balkon sein, das kann Garage sein

    Gruß

    Gerd
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.889
    Zustimmungen:
    3.407
    Hi,
    ich habe es dahingehend instruiert ;-).
    lg blu
     
  13. #13 silberkorn, 07.10.2014
    silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    109
    Nein, das kann definitiv nicht Garage sein! Garage ist verboten!
    Siehe Punkt 4.1 in diesem PDF.

    https://www.google.de/url?sa=t&sour...R8fLNGo_GjlRPpjkg&sig2=ZkcEcIT95NECkhyB5KAHaQ
     
  14. #14 mcblubb, 07.10.2014
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.119

    Ich empfehle auch den Punkt 1 in diesem PDF zu studieren. Diese Vorschrift gilt für gewerbliche Nutzung (was für den TS wohl auch gilt).

    Persönlich nutze ich meinen gesunden Menschenverstand. Für mich ist aufgrund der baulichen Situation die Garage der geeignetste Ort eine Gasflasche zu lagern.
    Alternative:
    1.) Terasse: Da würde Leckgas über Kellerluken in die Kellerräume (Ölheizung!!!) strömen
    2.) Wohnung: Nein.
    3.) Keller: teilweise Wohnraum, auch nein
    4.) Garage: Befindet sich unter dem Wohnhaus, aber aufgrund der Hanglage ebenerdig zur Straße. Austretendes Gas kann ungehindert ins Freie austreten und sammelt sich nicht in der Garage. Ach ja. Selbstverständlich habe ich eine Ex-Schutz Verkablung in der Garage.

    Diese Garagenvorschrift ist alt wie Methusalem und auch noch heute der Grund, dass in vielen Tief(!)-Garagen keine Gasgetriebenen Fahrzeuge geparkt werden dürfen.

    Ich hab auch nur eine Gasflasche für den Gasgrill. Und die ist zugedreht und wird jährlich getauscht.
     
  15. #15 silberkorn, 07.10.2014
    silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    109
    Was für Gewerbetreibende verboten ist, ist es für Privatleute allemal wert beachtet zu werden. Gas verhält sich ja beim Gewerbetreibenden nicht anders als beim Privatmann. Und dass Du in der Garage eine EX geschützte Verkabelung hast (wozu eigentlich?) ist ja nett, die elektronische Anlage deines Fahrzeuges bietet aber genügend Zündquellen, glaube mir.
     
  16. #16 Monstafant, 07.10.2014
    Monstafant

    Monstafant Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    66
    Was mich interessieren würde: Wie steht es mit hohen und tiefen Temperaturen? Können die einer Gasflasche gefährlich werden?
    Meine (für den Gasgrill) steht ganzjährig auf der Terrasse unter der schwarzen Grill-Burka. Im Sommer dürfte es darunter schön heiß werden, im Winter bekommt selbst eine Wiesbadener Terrasse reichlich Frost ab. Schadet das?
     
  17. #17 silberkorn, 07.10.2014
    silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    109
    Schaden tun hohe und tiefe Temperaturen nicht. Selbst in Südfrankreich stehen die Gasflaschen im Sommer ohne Sonnenschutz im Freien. Da passiert nix. Im Winter bei tiefen Temperaturen kann es passieren dass du nichtmehr genug Gas aus der Flasche bekommst weil nichtmehr genug Gas die flüssige Phase verlässt. Schädlich für die Flasche ist das allerdings nicht.
     
    Monstafant gefällt das.
  18. #18 Monstafant, 07.10.2014
    Monstafant

    Monstafant Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    66
    Danke, silberkorn, das wollte ich hören! :)
     
  19. #19 mcblubb, 07.10.2014
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.119
    Da hast Du recht.
    Nur: Gas kann nur entzündet werden, wenn es auch da ist. Die Geometrie meiner Garage ist so, dass das Gas beim Austritt sich nach außen verziehen wird. (außerdem habe ich 2 Garagen. Gasflasche steht beim selten genutzten Cabrio)
    Aus meiner Sicht sind in meinem Fall alle anderen potentiellen Lagerorte gefährlicher.

    Wenn mir das Gas in Wohn- oder Kellerräume einströmen kann, halte ich das für gefährlicher.

    In der Cabriogarage müssen 3 Faktoren zutreffen:

    1.) Flasche undicht
    2.) Es ist genügend Gas für eine Verpuffung in der Garage. (Da die Garage vom Haus aus geöffnet wird und bis man hingegeangen ist noch ne Minute vergeht, halte ich das für unwahrscheinlich)
    3.) Dann muss zündfähiges Gemisch an die elektrischen Teile im Fahrzeug gelangen. Ein FUnke an der Decke entzündet nicht das Gemisch am Boden.

    Aber, wie schon gesagt: Es ist meine vernunftbgründete Entscheidung, dass bei mir so zu handhaben. Wer eine Terasse hat, bei der kein Gas über Kellerschächte in Wohnräume strömen kann, hat andere Möglichkeiten...

    Gruß

    Gerd
     
  20. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    798
    Meine Situation ist ähnlich wie die von mcblubb. Meiner Garage ist ebenerdig, sogar leicht erhöht. Klar kann die Vorstellung Gasflasche und PKW im gleichen Raum beunruhigend sein. Zusätzlich zu den bereits erwähnten Sicherheitsmassnahmen finde aber auch die Kontrolle mit unserem Riechorgan massgeblich. Solte ein Gasleck vorliegen, würde ich m.E. das Propan /Butan sofort riechen, bevor ich was (Licht, Anlasser anzünde). Weiter kann man die Sicherheit nochmals drastisch erhöhen, in dem man ein Gaswarngerät installiert.

    Gruss
    Karal
     
Thema:

Wo bleiben eure Gasflaschen beim Nichtgebrauch?

Die Seite wird geladen...

Wo bleiben eure Gasflaschen beim Nichtgebrauch? - Ähnliche Themen

  1. Problem beim Milch aufschäumen

    Problem beim Milch aufschäumen: Moin zusammen, ich bin von H-Milch auf Vollmilch aus Flaschen (3,8%) umgestiegen. Ich bekomme ums Verrecken nix anderes als H-Milch ordentlich...
  2. Saeco Stratos verliert Wasser beim Entkalken

    Saeco Stratos verliert Wasser beim Entkalken: Hallo, ich habe eine alte, aber bestens funktionierende, Saeco Stratos. Gestern habe ich sie wieder mit dem Entkalkungsprogramm entkalkt und...
  3. Maschine.. Nespresso Expert

    Maschine.. Nespresso Expert: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe gleich einmal eine Frage..! Ich besitze einige Kaffeevollautomaten. Unter anderen eine Jura 40..seit 17...
  4. Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?

    Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?: Guten Morgen - vielleicht kann mir hier jemand helfen: ich habe eine Profitec 300 und folgendes Problem: Egal, welchen Mahlgrad ich wähle, um...
  5. BZ 07 undicht an der Brühgruppe beim Brühvorgang

    BZ 07 undicht an der Brühgruppe beim Brühvorgang: Hallo liebes Forum, Ich habe ein Problem mit meiner BZ 07. beim Bezug presst diese oben an der Brühhruppe Wasser aus der Brühgruppe. Das Wasser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden