Wo gibt's den HOTTOP-Röster

Diskutiere Wo gibt's den HOTTOP-Röster im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo. Noch ein neues Thema heute. Außer in der Staaten habe ich keine Angebote für den Hottop gesehen. Weiß jemand eine zuverlässige Quelle...

  1. #1 Holle789, 23.02.2008
    Holle789

    Holle789 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    Hallo.

    Noch ein neues Thema heute.

    Außer in der Staaten habe ich keine Angebote für den Hottop gesehen.

    Weiß jemand eine zuverlässige Quelle bzw. wer hat ihn und woher bekommen? Zufriedenheit etc?

    Ungeröstete Grüße

    Holger
     
  2. #2 Bubikopf, 23.02.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
  3. #3 Holle789, 23.02.2008
    Holle789

    Holle789 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Hallo Roger.

    Getz sach nich du hast den? :-o

    Mir gefällt der ja unwahrscheinlich gut, obwohl mich der Preis noch etwas abschreckt!

    Der Röster mit der einfachen Elektronik ist herunter gesetzt auf 339 Britische Pfund. Der andere kostet 640. Lohnt es sich wirklich für die bessere Elektronik so viel Kohle auszugeben?

    Grüße

    Holger
     
  4. #4 Bubikopf, 23.02.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Hallo Holger!
    Ich hab den Gene, hab aber lange über den Hottop nachgedacht. Der Gene ist intuitiver zu bedienen, ist aber praktisch ein reiner Heissluftröster, rel. starker Einbrand, Kaffee muss feiner gemahlen werden als aus einer Trommel ( trockener ? ), der Hottop kommt einem Trommelröster schon näher. Da ich aber in näherer Zukunft einen alten 1k Trommelröster aus einem alten Laden erben werde und der Hottop wohl auch nicht perfekt arbeiten soll, hab ich mir den Gene zugelegt. Der Behmor ist aber auch nicht uninteressant, soll bald in 230V kommen, sieht nach einer preiswerten Alternative zum Hottop aus. Zum Hottop gibt es einige Erfahrungsberichte hier im Board.
    Gruss Roger
     
  5. #5 Holle789, 23.02.2008
    Holle789

    Holle789 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Hallo Bubikopf.

    Vielen Dank für die Infos.

    Mir gefällt der Hottop vom Design sehr viel besser als die "Mikrowelle" ;)

    Über die Suchfunktion konnte ich auf die schnelle nichts über den Hottop erfahren. Kannst du mir einen Startlink zu den von dir genannten Berichten geben?


    Schönabendnoch nach Hamm!

    Holger
     
  6. #6 Bubikopf, 23.02.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Geb einfach mal Hottop in die Suchfunktion ein und scroll mal durch.
    Gruss Roger
     
  7. #7 Walter_, 25.02.2008
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Ich hab meinen Hottop - das Basismodell - seinerzeit bei Hasbean gekauft, und war eigentlich immer recht zufrieden damit. Andererseits war ich mit meinem Gene mindestens genauso zufrieden, meiner Meinung nach schenken sich die beiden nicht viel.

    Der Vorteil des Hottop ist die externe Kühlung und daß er in der Bedienung ziemlich deppensicher - soll heißen: benutzerfreundlich - ist, der Nachteil, daß er bei mir auch mit 230g Chargen immer mindestens 16min bis zum ersten Crack brauchte, bei manchen Bohnensorten empfinde ich das eher als Nachteil. Außerdem kann man die Zeit zwischen erstem und zweiten Crack nur mit Tricks ein wenig strecken, die gehen sonst oft direkt ineinander über.

    Beim Gene hat man ein wenig mehr Kontrolle über die Röstung als beim einfachen Hottop, kann's aber auch vermurksen, wenn man zu unbedarft an den Knöpfen dreht.

    Das Basismodell des Hottop würd' ich mir nicht noch einmal kaufen, den elektronischen von den Regelungsmöglichkeiten her schon eher. Allerdings finde ich, daß beim elektronischen die Preis/Leistungs-Relation überhaupt nicht stimmt...
     
  8. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    ...die Sache mit dem Preisleistungsverhältnis sehe ich ähnlich, sonst hätte ich wohl längst eines der Modelle hier stehen. Was einen momentan noch mehr wurmt, ist der derzeitige Dollarkurs in Verbindung mit den horrenden Versandkosten überm grossen Teich - sonst käme man nämlich über diesen Umweg schnell in Versuchung. :lol:

    Gruss
    Stefan
     
  9. Volker

    Volker Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    8
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Bin mit meinem Hottop soweit ganz zufrieden. Für den Einstieg war es für mich eher hilfreich, keine Steuerungsmöglichkeiten zu haben. Bin mir sicher, dass ich permanent am Röstprofil geschraubt hätte, statt mich erstmal nur auf den richtigen Röstgrad zu konzentrieren. Den ambitionierten Röster wird das Basismodell aber vermutlich schnell langweilen, weil es außer der Röstdauer nix zu beeinflussen gibt. Wenn das Rösten zur Passion zu werden "droht", also heftiges Experimentieren mit Röstprofilen angesagt ist, ist ein Gene oder I-Roast 2 wohl besser geeignet. Letzterer hat zudem den Vorteil, dass der Bohnenverbrauch beim Experimentiern wesentlich geringer ist.

    Da ich beim Espresso eher Blends mit 10-20% Robusta bevorzuge, aber bisher nicht die Zeit hatte, mich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen, röste ich momentan hauptsächlich pre-blended Espressomischungen und single origins (wie meine geliebten Yirgacheffe) für Filter oder French-Press. Die Füllmenge von 250g ist für meinen Bedarf gerade richtig.

    Ich habe mich für den Hottop entschieden, weil er meiner Vorstellung von einem "echten" kleinen Kaffeeröster näherkam mit seiner Metalltrommel und der externen Kühlung als z.B. der Gene - natürlich sind das keine Qualitätsargumente, lasse mich zugegebenermaßen leicht von optischen Reizen verführen :)

    Als Nachteile wären noch zu nennen:
    - Verbrausmaterialien notwendig (2 Filter, die von Zeit zu Zeit gewechselt werden müssen)
    - Zur Reinigung müssen Schrauben gelöst werden um die Trommel auszubauen
    - Optische Überwachnug des Röstprozess eingeschränkt durch das relativ kleine Sichtfenster
    Das sind allerdings nicht wirklich große Probleme.

    Grüße, Volker
     
  10. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Tja, erste Anzeichen eines HPR-Death-Squeak beim HPR Nr. 2 haben meine Preisbedenken zerstreut - mangels Alternativen. Montag ging also die Bestellung raus an hasbean. Und heute kam schon der Paketbote - Hut ab vor der superkurzen Lieferzeit.
    Nach der ersten Röstung (selbstpogrammiert) muss ich sagen dass mir der Mehrpreis für die digitale Version nicht mehr ganz so weh tut. Gleich auf Anhieb ne saubere 17min-Röstung hinzulegen für einen Filterkaffee ist doch schon nicht schlecht.

    [​IMG]
     
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.459
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    hallo stefan,
    sehr cool, ich freue mich schon auf deine erfahrungsberichte! und ausgerechnet dieses jahr werde ich nicht in MG sein :-(.
    lg blu
     
  12. #12 Holle789, 07.03.2008
    Holle789

    Holle789 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Hallo Stefan.

    Gratulation zu deinem "P"-Model.

    Verrätst du auch, was du bezahlt hast mit Versankosten und beim momentanen Pfundkurs??

    Ich glaub ich werde auch bald schwach, aber ich möchte mir das Teil erst noch auf dem Röstertreffen ansehen und warte sehnsüchtig auf deine Erfahrungsberichte.

    Holger
     
  13. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Knapp unter 900€ inkl. Versandkosten (FedEx).
     
  14. #14 Largomops, 07.03.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    5.422
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Geht doch, wenn man bedenkt was ein Panzer kostet.
     
  15. #15 espressolino, 07.03.2008
    espressolino

    espressolino Händler

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    :) ich hab's auch getan - soeben einen bei Hasbean bestellt. Bin mal gespannt...
     
  16. #16 Largomops, 07.03.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    5.422
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Dtas Wettrüsten scheint in die nächste Runde zu gehen. Bin trotzdem mal gespannt, wie er ist.
     
  17. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Tja. Der Panzer hat etwas dickere Blechteile, ist unhandlicher, braucht mehr Sprit, qualmt stärker, röstet schlechter... :lol:
    Es stimmt schon, der Preis ist...exorbitant. Aber wenn man diesen dann wiederum mit der Konkurrenz vergleicht, bzw. der nichtvorhandenen in der Kategorie, dann ist alles wieder etwas relativer. Man bekommt für das Geld ja durchaus was handfestes geboten. Die Materialstärke der Blechteile ist jedenfalls durchaus als reichlich zu bezeichnen - dasselbe gilt auch für den Motorantrieb der Rösttrommel. Mit dem Klotz von Motor kann man auch nen grösseren Hähnchengrill antreiben...
    Nicht zu vergessen die Steuerung des Rösters. Das ist nicht mal eben an einem WE programmiert und umgesetzt, das gerätespezifische Display wird sicherlich auch seinen Aufwand in Zeit und Geld gehabt haben.
    Was wirklich böse reinhaut, ist die Beschaffung der Verbrauchsmaterialien. Zumindest der Hauptfilter muss ja regelmässig gewechselt werden. Bezugsquelle hier? Haha. Alle Wege führen nach hasbean oder in die USA. Preis dort? Oha. 14 Pfund für einen Plastikrahmen mit Papiervliesfilter - das ist schon starker Tobak. Zwei Filter werden mitgeliefert, der erste verbrauchte wird also zwecks Einbau eigener Filtermaterialien geschlachtet. Hier lohnt sich DIY durchaus im Sinne des Wortes...

    Zum Rösten selbst - da wundert mich bei den Profilprogrammen die Tatsache dass man nur recht geringe Anfangstemperaturen programmieren kann. Ich war durchaus überrascht, als ich die Testcharge rösten wollte und der Röster bei 70 Grad schon das Ende der Vorheizphase angezeigt hat. Das bisschen Wärme (Hitze kann man das ja noch nicht nennen... :lol:) hat der zugegebene Rohkaffee dann schnell verschluckt. Gelungen ist die Röstung trotzdem, aber ich werde später (ich röste ja nicht für den Müllleimer - die Mengen muss ich ja erstmal verbrauchen) testweise Röstungen ohen dazwischenliegendem Runterkühlen fahren um zu sehen ob und wie ein für mich 'normaler' Röstvorgang mit hoher Wärmeaufnahme am Röstbeginn funktioniert.
     
  18. #18 Largomops, 07.03.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    5.422
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Hast schon recht. Ich neige auch dazu was gescheites zu kaufen. Wer billig kauft kauft meißt zweimal.
     
  19. #19 wilfried, 07.03.2008
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Hallo und guten Tag,
    habe vor 2 Jahre gelesen, das man in den Rahmen den Metallfilter eines
    PC Lüfter einbauen kann. War mit beschreibung auf einer Englisch finde die Seite leider nicht mehr. weiß jemand noch etwas darüber?
     
  20. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Wo gibt's den HOTTOP-Röster

    Bei den (mir bekannten) Metallfiltern bin ich eher skeptisch. Einerseits setzen die dem Luftstrom mit Sicherheit einen höheren Widerstand entgegen, andeerseits sind sie nicht so feinmaschig wie der Originalfilter.

    Der originale Filterhalter lässt sich ja prima modden, da die Vlieseinlage in einen Rahmen eingeklipst ist. Man muss nur den Rahmen öffnen, das verbrauchte Vlies rausnehmen und neues in der passenden Grösse einlegen.
     
Thema:

Wo gibt's den HOTTOP-Röster

Die Seite wird geladen...

Wo gibt's den HOTTOP-Röster - Ähnliche Themen

  1. Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen

    Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen: Es sind in den vergangenen Monaten gleich zwei sehr lesenswerte Bücher zum Thema Rösten erschienen. David Rosa: The Artisan Roaster...
  2. Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme

    Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme: Hallo, jetzt da die ganz heißen Tage vorbei sind, widme ich mich meinem kleinen Gaggia-Projekt. Ich habe eine verchromte Gaggia CC aus dem Jahr...
  3. "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

    "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht: Liebe Kaffeenetzler, ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS...
  4. [Verkaufe] Bella Taiwan Mini500 - Yang Chia 800n Röster 500g

    Bella Taiwan Mini500 - Yang Chia 800n Röster 500g: Ich verkaufe unseren Bella Taiwan Mini500 (bzw. auch als Yang Chia 800n gelabelt) gasbetriebenen Probenröster. Wir haben diesen leider nicht sehr...
  5. Röster

    Röster: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem 2kg Röster. Kann mir hier jemand weiterhelfen. Ideal gebraucht. Vielen Dank.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden