Wo ist die fraktion der handhebelmaschinen-brüher - Schöne crema möglich?

Diskutiere Wo ist die fraktion der handhebelmaschinen-brüher - Schöne crema möglich? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nun hab ich ja schon seit einigen Tagen meine Poccino Arte und ich bin immer noch fleissig am testen und tüfteln. Der Espresse schmeckt nicht...

  1. #1 83-1032506069, 02.10.2002
    83-1032506069

    83-1032506069 Gast

    Nun hab ich ja schon seit einigen Tagen meine Poccino Arte und ich bin immer noch fleissig am testen und tüfteln.

    Der Espresse schmeckt nicht schlecht - soweit ich das als Nicht-Profi beurteilen kann. (Bin bisher nur den Vollautomaten auf dem Büroflur gewohnt)

    Wo es aber absolut hapert, ist ein reproduzierbares Ergebnis mit einer schönen Crema. Irgendwie will das nicht hinhauen.
    Das scheint jedoch - nach Lesen mehrere älterer Beiträge - ein spezifisches Problem von Handhebelmaschinen zu sein.

    Wo stecken die "Leidensgenossen" die sich nicht nur an der Bedienung und am Anblick ihrer schönen Handhebelmaschinen erfreuen, sondern auch noch eine schöne Crema damit erzeugen können.

    A.

    PS
    Mit derm Milchschaum klappt es mittlerweile, dank eurer Tips.
    Das Forum und die Kompetenz hier sind wirklich einmalig.
     
  2. #2 deepblue**, 03.10.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Ein reproduzierbares Ergebnis lässt sich mit dieser Art von Hebelmaschine nicht so leicht herstellen, ist aber bei anderen `nicht`Hebelmaschinen auch nicht so einfach...
    Folgende Gründe sind in erster Linie verantwortlich bei dieser Art von Hebelmaschinen:
    Da der Druck über das manuelle Runterdrücken des Hebels geschieht, ist dieser wohl nie so gleichmässig. Ebenso variiert der Druckunterschied bei jeder Anwendung.
    Das macht es schwer eine gewisse Kontiunität reinzubringen.
    Der Brühkopf bzw. das Brühwasser wird bei dieser Bauart der Hebelmaschinen bei längerer Bereitschaft oder Bezug von Espressi mitunder zu heiss, so kann es schon mal passieren, dass die Espressi `verbrennen`. Das Fazit ist dann eher ein bitterer Geschmack und so gut wie keine Crema.

    Gegen das Überhitzen hilft`s, wenn man die Maschine zwischen den einzelnen Espressis mal abschaltet, oder den Siebträger nicht dauernd eingespannt lässt. Und auch nicht vor Espressobezug Dampf beziehen.
    Den Boiler nie ganz voll machen, besser immer wieder frisches Wasser dazugeben. So ist bei dem mehrmaligen Erhitzen des Wassers wenigstens noch eine gewisse Erneuerung gegeben.

    Ausser diesem Manko gilt für die Maschine im Gegensatz zu andern das Gleiche `alle Parameter sollten stimmen` eben ausprobieren und weitersuchen....

    `Handmade Espresso` braucht Geduld und Ausdauervermögen...aber wenn er dann stimmt...
    Viel Erfolg !


    Gruss----Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on Okt. 03 2002 at 00:50
     
  3. #3 97-1030477002, 03.10.2002
    97-1030477002

    97-1030477002 Gast

    Habe zwar keine Handhebel-Erfahrung, aber dass die Crema [u:post_uid0]nicht[/u:post_uid0] ordentlich wird, dafür gibt's ja auch noch andere Gründe, die hier im Board mehr oder weniger erschöpfend behandelt sind.

    - Mahlgrad / Anpressdruck
    - Kaffeesorte (Arabica oder nicht)
    - Tassentemperatur etc.

    Bei Automaten kann man aber, da der Pumpendruck fest ist, mit Mahlgrad und Anpressdruck so lange experimentieren, bis die Durchlaufzeit des Espressos (22 s) stimmt.

    Vielleicht mal feiner malen und dann fester drücken?

    Jedenfalls viel Glück beim Experimentieren!

    mfg Athelas

    P.S.: Es wundert mich immer, dass auffällig viele wenig gebrauchte Pavoni Europiccolas bei eBay günstig zu haben sind ;-)
     
  4. #4 Maxus Minimax, 04.10.2002
    Maxus Minimax

    Maxus Minimax Gast

    Hi !

    @smiler:
    Du verwendest doch hoffentlich keinen vorgemahlenen Kaffee ?


    Maxus
     
  5. #5 83-1032506069, 07.10.2002
    83-1032506069

    83-1032506069 Gast

    Hallo zusammen. War das lange WE leider weg und mußte meine "Machina" alleine lassen.
    Aber heute abend geht es weiter. Erstmal danke für eure Antworten.
    Die Bohnen Mahle ich selbst. Ich habe durch Zufall auch schon mal eine Crema hinbekommen - aber leider hab ich mir die Parameter nicht gemerkt und seither ist das Ganze nicht mehr Reproduzierbar. Eben dieser Umstand macht mich ja - sagen wir mal - kirre. Weil ich weiß daß es geht - schmunzel.

    Die Tassen wärme ich mit heißem Wasser vor. Mit dem Mahlgrad hab ich auch schon experimentiert. Meine erste Charge Bohnen war eine reine Ariabica-Mischung. Die Momentane hat einen Robusta-Anteil.

    Bisher habe ich den Siebträger immer vorgewärmt - mit Wasser aus der Maschine. Werde es mal mit kaltem Sieb probieren.

    Nach Anheben des Hebels strömt das Wasser in den Siebträger und ich warte ca. 10 Sekunden bis sich die ersten Tropfen am Ausguss zeigen. Dann drücke ich den Hebel mal schneller mal langsamer runter. Der gesamte Brühvorgang dauert jeh nach Variante zwischen 15 bis 25 sekunden.

    Als nächstes will ich mal anderes Wasser austetsten. Gibt es da Erfahrungswerte?

    Danke und ne schöne Woche
     
  6. ISOMAC

    ISOMAC Gast

    Hallo!

    Lies zu der Wasserfrage mal diesen Threat .

    Mein Vater hat auch eine Hebelmaschine (Pavoni Professionnale mit Holzgriffen) und hat es nach 2 Jahren aufgegeben. Auch er hat Probleme mit der Temperatur, aber ich glaube (!) dafür gibt es zwei mögliche Lösungen (schlagt mich wenn ich lüge, bin auch noch Newbie):

    1. Kesseldruck senken - sofern die Maschine das erlaubt.

    2. Vor dem Espressobezug ein mal nur Wasser durch ein leeres Sieb drücken, dann "kühlt" das heiße Wasser das noch heißere Metall (klar man kann auch das Sieb kalt einsetzen, aber dann kühlt man nicht den Weg vom Boiler zum Brühkopf).

    Ich weiß auch nicht, ob es so gut ist, den Hebel oben zu lassen, bis die ersten Tropfen kommen, weil die kommen ja dann nur mit dem Kesseldruck von 1,irgendwas Bar, während wenn man direkt drückt der Druck von Anfang an die optimalen 9 Bar erreicht. Versuch einfach mal den Hebel nur so lange oben zu lassen, bis Wasser im Brühkopf ist, und dann durchdrücken.

    Wie gesagt, ich bin kein Profi für diese Art von Maschinen, aber irgendwer wird Dir hier schon helfen, und was die Temperatur angeht, wende dich mal an Luciano.

    Viel Spaß!

    David
     
  7. #7 83-1032506069, 07.10.2002
    83-1032506069

    83-1032506069 Gast

    Hallo nochmal,

    bin zufällig auf einen interessanten Erfahrungsbericht über eine Pavoni Handhebelmaschine gestossen. Aufgefallen ist mir beim Lesen der anscheinen hohe Druck mit dem das Pulver im Siebträger vor dem Brühen verdichtet wird.

    http://www.coffeegeek.com/detailed/pavoniprofessional

    Ich werde das mal ausprobieren.

    Aber ansonsten ist der Artikel - zumindest für mich sehr interessant und aufschlussreich. Ich besitze zwar keine Pavoni sondern eine Poccino, aber das ist ja auch eine Handhebelmaschine.

    Bis dann

    Andreas
     
  8. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Hi Andreas!

    Ohne den Bericht vollständig gelesen zu haben, hab ihn nur überflogen, will ich nur kurz auf den hohen Druck mit dem das Pulver in den Siebträger gepresst wird eingehen.

    Wie auch im Bericht zu lesen, steht irgendwo "tamping is important with any esprsso machine..." der hohe Anpressdruck spiegelt nur die amerikanische Philosophie beim Espressomachen wieder. Schau dich mal bei Coffeegeek oder anderen US Seiten um, zb bei Schomer, dort wird immer von einem hohen Tamping Druck gesprochen. 30kg sind nicht selten. Dafür mahlen die das Pulver halt nicht so fein.
    Welche Methode besser ist, oder ob sie gleichwertig sind vermag ich nicht zu sagen, bin selber noch am experimentieren. Ich bin mittlerweile selber eher so auf der Mittelschiene, nicht ganz kraftlos aber auch nicht zu fest..

    Das Überhitzungsproblem wird auch ausführlich beschrieben, auch die Schwäche der Maschine mehrere Espressi hintereinander in gleichbleibender Qualität zu machen - denke das trifft wohl auch auf die Poccino zu.

    Dennoch wirst du sicher bald und mit hilfe des Artikels ein paar tolle Esprssi in der Tasse haben, da bin ich mir sicher.

    regards Michael
     
  9. #9 83-1032506069, 07.10.2002
    83-1032506069

    83-1032506069 Gast

    Hallo Michael und all die anderen,

    vielen Dank für eure moralische Unterstützung und die ermunternden Tips.

    Hier noch eine interessante Quelle - zwar wieder speziell für die Pavonis - aber die ein oder andere Anregung läßt sich sicher verwerten.

    http://www.lightlink.com/kazys/technique.html

    Viel zu lesen und vor allem viel zu Probieren.


    Bis dann

    Andreas
     
Thema:

Wo ist die fraktion der handhebelmaschinen-brüher - Schöne crema möglich?

Die Seite wird geladen...

Wo ist die fraktion der handhebelmaschinen-brüher - Schöne crema möglich? - Ähnliche Themen

  1. An die bunte Lappen Fraktion

    An die bunte Lappen Fraktion: PRINT: Das Putztuch, das nichts zurücklässt | KlonBlog
  2. Frage an die Herdkannen-Fraktion

    Frage an die Herdkannen-Fraktion: Nachdem ich mich ein wenig durch die einschlägigen Diskussionen durchgelesen hatte, habe ich mit meiner kleinen Herdkanne (Bialetti Moka...