[Verkaufe] X e n i a - 2. Platine

Diskutiere X e n i a - 2. Platine im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Während wir die Produktion vorbereiten, können wir die Zeit nutzen, um die 2. Platine etwas zu diskutieren. Bei der 2. Platine sind die...

  1. #1 Iskanda, 02.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Während wir die Produktion vorbereiten, können wir die Zeit nutzen, um die 2. Platine etwas zu diskutieren.
    Bei der 2. Platine sind die Überlegungen wie 'möchte das wirklich jeder mitbezahlen?' weniger wichtig, da dieses Board ein Option ist, die man kaufen kann, nicht aber in den Basisversionen mitbezahlen muss.

    Nur der Platz ist nicht endlos, aber das ist in dem Moment erst einmal nachrangig.
    [​IMG]

    Was auf die Platine soll, ist hier skizziert und Resultat der früheren allgemeinen Diskussion über die Elektronik: http://truly-coffee.de/index.php/de/steuerung
    Hier geht es im Besonderen um die mit einem * markierten Abschnitte:
    * Input / Sensoren (Platine 1)

    * Input / Sensoren (Platine 2)
    * Funktionen 2

    Die Tendenz geht dahin, WLAN zu integrieren bzw. es zu versuchen. Um die Entwicklung der 2. Platine in die richtige Richtung fortzusetzen, ist die Frage ist nun in erster Linie, wie man auf die Maschine zugreifen kann (Mobiltelefon, Webinterface) und was man sich zur Einstellung und zum Ablesen wünscht. Andere Themen die 2. Platine betreffend sind damit aber nicht ausgeschlossen.
     
    cup29 gefällt das.
  2. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    487
    Dann fang ich einfach mal an:
    - WebIntwrface über WLAN AP oder sogar mit Integration in bestehendes WLAN
    - REST-Schnittstelle der Sensoren und Aktoren wäre aber auch cool, wenn man dann noch die Möglichkeit hätte einen eigenen kleinen Webserver (Node.js?) oder Module für einen Vorhandenen zu integrieren
     
  3. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    174
    Funktionen:
    • Option 23: Ich denke es ist ausreichend "virtuelle Knöpfe" zu haben. Wer spielen will, wird das sicher auch lieber/einfacher mit PC/Handy machen können. Eine Steuereinheit à la Rocket ist nice to have, aber ich denke ich würde das eher über ein Software-Interface einstellen wollen.
    • Option 26: Das fände ich ziemlich gut. Dann fällt die von vielen verwende "Smarte Steckdose" weg.
    • Option 35: Ich bin kein Fan von volumetrischer Dosierung. Ich denke für Leute die sich die zweite Platine kaufen würden, sieht das genauso aus.

    noch nicht aufgeführt:
    • Vielleicht kann man trotz des Turbolators eine variable PI-Zeit einbauen (evtl. mit gepulster Pumpe oder kurzzeitigem einschalten der Pumpe)
    • Falls die externe Steuereinheit an die Maschine kommt sollte ein Bezugstimer verbaut sein
    • Programmierbare Zeitschaltuhr
    • Falls doch ein Flowmeter verbaut würd, wäre eine Mengenanzeige im Display nett
     
  4. #4 Iskanda, 02.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Dann müsste ein RJ45-Anschluss für ein Kabel ran. Das ist eher nicht geplant. Mal eine Idee (eines guten Freundes): WoWLAN nachbilden. Sowas wie: die 2. Platine bekommt einen eigenen kleinen Microcontroller, der alle 100ms horcht, ob es ein Aufwecksignal gibt. Keine Idee ob das sinnvoll ist, funktioniert und wirklich gewünscht wird.

    Ich auch. Andere sind es aber und das macht mE kaum Aufwand/Kosten.

    Ja.
     
  5. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    174
    Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, dass die Maschine Quasi eh dauerhaft "angeschaltet" ist, und die Platine mit Strom versorgt ist. So zu sagen Standby.
     
  6. #6 darthvader, 02.10.2015
    darthvader

    darthvader Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    40
    Ich fange gerade damit an mich etwas in das Thema Heimautomatisierung einzuarbeiten. Von dem, was ich bisher mitgenommen habe stelle ich wertungsfrei zwei Punkte zur Diskussion:
    1) MQTT (http://mqtt.org/) ist der defacto Standard für IoT. Macht es Sinn die Xenia damit auszustatten?
    2) Das Standard-Tool für Heimautomatisierung scheint OpenHAB (http://mqtt.org/) als Integrationslayer über verschiedenen herstellerspezifischen Stacks zu sein. Als Beispiel könnte ich mir vorstellen, dass OpenHAB über die digitale Wetterstation Luftfeuchte und Außentemperatur erfasst und davon abhängig die Einstellungen der Xenia (und/oder) der Mühle anpasst. Ist sicherlich in der Kategorie "Spinnerei" zu sehen, aber dafür sind wir doch hier, oder? Aber wenn man eine OpenHAB Anbindung vorsieht öffnen sich viele interessante Ideen.
     
  7. #7 KaffeeDabs, 02.10.2015
    KaffeeDabs

    KaffeeDabs Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    22
    Was wären denn die Möglichkeiten, wenn die Xenia eine Anbindung an eine Hausautomatisierung hätte?
    Dann könnte man darüber die Ein- bzw Ausschaltzeiten einstellen, bzw den Zustand abfragen?
    Wenn Haustür auf -> Xenia an,
    wenn Haustür abgeschlossen -> Xenia aus?
     
  8. #8 sokrates618, 02.10.2015
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    598
    Hallo Holger,
    sicherlich nichts Neues, jedoch aus meiner Sicht wünschenswert:
    PID-Regler:
    Da sowohl der Kessel, als auch die Brühgruppe mit einem PID-Regler betrieben werden können wäre es wünschenswert, diese beiden Regler zu koppeln. Ich gebe also eine "Wunschtemperatur" vor und sowohl der Kessel, als auch der Kopf werden auf die hierfür optimale Temperatur geregelt. Hiermit würde eine optimale Hochlaufzeit und unabhängig von der Bezugsmenge eine optimal stabile Ausgangstemperaturregelung möglich werden. Dies sollte in der Hochlaufphase und im StandBy-Betrieb ausreichend genau funktionieren. Während des Bezugs ist das System jedoch aufgrund der thermischen Masse für eine effektive Regelung viel zu träge. Hier bietet es sich an, die jeweils den Systemen (Kessel/ Brühkopf) entzogene Energie direkt "nachzuheizen".
    Pumpensteuerung:
    Neben einer programmierbaren PI könnten mit einer Pumpenregelung ( über eine Phasensteuerung) auch noch beliebig vorgebbare Druckprofile realisiert werden. Hierfür bräuchte man lediglich einen zusätzlichen Drucksensor. Ein Paddel ist in der vorliegenden Konstruktion nicht vorgesehen und auch verzichtbar. Mir würde es ausreichen, vordefinierte oder auch selbst erstellte Profile "abzufahren".
    Bedienung:
    Ich finde es sehr schön, dass die Maschine kein Display hat. Da sowieso WLAN geplant ist, würde es völlig ausreichen, die Solltemperatur bzw. die Druckprofilauswahl über ein Smartphone einzustellen. Eventuell wäre noch eine Reset-Tastenkombination zum Rückstellen der Maschine auf einen Defaultzustand hilfreich.
    Gruß, Götz
     
  9. #9 Iskanda, 02.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Aus dem anderen Thread: eine Schnellaufwärmfunktion.
    Ab Beitrag #488: http://www.kaffee-netz.de/threads/x-e-n-i-a.92908/page-25

    Um dem Benutzer anzuzeigen dass die Maschine (wahrscheinlich) durchgewärmt ist gibt es folg. Möglichkeiten:

    Wir können Leuchten blinken lassen.
    Es kann piepen.
    Das smartphone kann es anzeigen (2. Platine).
    Kein Bezug möglich vor dem Abschluss der 'Aufwärmsequenz'
     
  10. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    174
    Die Aufwärmzeit wird sich ja tatsächlich nur unter ganz bestimmten Umständen verändern und sonst immer im gleichen Zeitrahmen liegen. Eine aufdringliche Benachrichtigung für den konkreten Zeitpunkt finde ich nicht notwendig. Ich warte ja nich die ganze Zeit neben der Maschine bis sie mir ein Startsignal gibt.
    Sinniger wäre es da meiner Meinung nach eine vorraussichtliche Aufwärmzeit anzeigen zu lassen. Die wird entweder irgendwie berechnet, oder beim verändern der Aufheizparameter (z.b. heizelemente an/aus) beim ersten Start gemessen und dann dargestellt.
     
  11. #11 Iskanda, 02.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Keine Display, keine Anzeige. ☺
     
  12. #12 3*thoughts, 02.10.2015
    3*thoughts

    3*thoughts Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    88
    Aber man könnte doch die Kessel=warm-Leuchte nach der entsprechenden Zeit erst angehen lassen?
     
    Barista gefällt das.
  13. #13 3*thoughts, 02.10.2015
    3*thoughts

    3*thoughts Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    88
    Bzw: Kesselleuchte blinkt => aufwärmen; dauerleuchten => Temperatur erreicht. Brühgruppe dasselbe.
     
    Barista gefällt das.
  14. #14 Iskanda, 02.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Das ist eine Leuchte, die anzeigt, ob die Kesselheizung an ist.

    Ginge aber auch anders.
     
  15. #15 3*thoughts, 02.10.2015
    3*thoughts

    3*thoughts Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    88
    Habe mich korrigiert, siehe #13
     
  16. 1968

    1968 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    479
    Könnte die Kesselleuchte während des aufheizens in einer etwas schnelleren Frequenz blinken?
     
  17. #17 3*thoughts, 02.10.2015
    3*thoughts

    3*thoughts Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    88
    Vielleicht sollte es erstmal einen Konsens geben wie die LED sich verhalten wenn alles OK ist. Da würde sich IMHO ein Dauerleuchten anbieten.
    Blinken könnte dann der Zustand sein: Optimum noch nicht erreicht. Aus = Kaputt.
    Das sollte durch alle Funktionen durchgezogen werden, ansonsten brauchen wir später eine Bedienungsanleitung um die LED zu interpretieren.
     
    Iskanda und 1968 gefällt das.
  18. #18 Iskanda, 02.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Wartet mal. Das mit der Kesselheizung ist riskant. Wir müssen davon ausgehen, dass es eine Version H oder B ist.
    Die Maschine heizt auf. Der Pressostat geht aus und die Steuerung lässt de Heizung noch ... 30 Sekunden an. Der Kesseldruck geht auf 1,5 bar.
    Dann: 1 Minute Stromausfall. Die Maschine geht an und der Pressostat heizt kurz nach. Dazu kommen wieder 30 Sekunden.

    Nein. Geht doch. Wir bekommen ja mit wie lange der Pressostat nachheizt. Ist das weniger als x Sekunden, war die Maschine heisst = kein nachheizen.
     
  19. #19 Iskanda, 02.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Ok. Vorschläge?
     
  20. #20 3*thoughts, 02.10.2015
    3*thoughts

    3*thoughts Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    88
    Du bist der einzige, der die Maschine vor sich hat: wenn alle LEDs an sind, sieht dann die Maschine wie ein Weihnachtsbaum aus?

    Grundsätzlich würde ich sagen: LED an => alles gut.
    Was anderes würde man ja von der Maschine-An-LED auch nicht erwarten.
     
Thema:

X e n i a - 2. Platine

Die Seite wird geladen...

X e n i a - 2. Platine - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] 2 x Tidaka ACCURATO 2er-Sieb 16g

    2 x Tidaka ACCURATO 2er-Sieb 16g: Hallo zusammen, da ich ja durch den Verkauf meiner La Pavoni Pub von 58mm weggehe, verkaufe ich all mein Zubehör für diese 'Plattform'. Ich habe...
  2. Von der Innova I.1 zur Eureka Mignon Specialita

    Von der Innova I.1 zur Eureka Mignon Specialita: Hi, nach Jahren der Abwesenheit möchte ich heute mal ein paar Zeilen zu meinem Mühlen wechsel schreiben. Vorgeschichte Vor lang, langer Zeit...
  3. [Erledigt] La Pavoni Pub 2 gruppig mit isoliertem Boiler

    La Pavoni Pub 2 gruppig mit isoliertem Boiler: Hallo zusammen, schweren Herzens möchte ich mich von meiner 2 gruppigen La Pavoni Pub TM2 trennen, da sie für eine Person die überwiegend...
  4. Bonamat Flojet für 2-gruppige HH CMA Astoria?

    Bonamat Flojet für 2-gruppige HH CMA Astoria?: Hallo liebe KaffeeNerdGemeinde <3 ich bin gerade mit einem anderen Nutzer hier im Forum im Austausch, der folgende Maschine verkauft: [Verkaufe]...
  5. Quamar M80 E

    Quamar M80 E: Moin, bei einer Reiningungsaktion wollte ich nun auch endlich mal den Auswurfbehälter meiner Quamar M80 E säubern und habe dazu (dummerweise!)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden