X e n i a - Elektronik und Steuerung

Diskutiere X e n i a - Elektronik und Steuerung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Um den eigentlichen Thread nicht mit möglicherweise verschreckenden technischen Details anzufüllen, möchte ich einen 2. Thread zum Thema...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Iskanda, 06.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Um den eigentlichen Thread nicht mit möglicherweise verschreckenden technischen Details anzufüllen, möchte ich einen 2. Thread zum Thema "Elektronik und Steuerung" aufmachen.

    Ich habe hier erst einmal alle Ideen gesammelt, die sich im Laufe der Zeit ergeben haben. Ich hoffe ich habe alle berücksichtigt. Es sind die Gedanken aus dem org. Thread oder aus Mails von Einzelnen oder eigene Ideen.

    Man findet die Übersicht hier (unter 'Steuerung'):
    [​IMG]
    bzw direkt hier: http://truly-coffee.de/index.php/de/steuerung

    Zum Teil wird so klar werden, wohin die Reise gehen wird. Und wenn noch was einfällt, wäre das ein prima Zeitpunkt es zu nennen. Jede Anregung ist willkommen und kann diskutiert werden.

    Im Prinzip könnte das dann auch technisch diskutiert werden (Prozessor, etc). Sinnvoll erscheint mir das zu sein, wenn der Umfang klar ist. Dann wird besser der Entwickler (Björn/Nick KaffeeDabs) die Diskussion übernehmen.
     
    Bauer-Bohne gefällt das.
  2. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    1.280
    Ich persönlich würde es ja schick finden, wenn
    • Wasser im Tank = Signalleuchte Tank (leuchtet)
      mit BT/WLAN-Verbindung: einstellbar (Wasser im Tank = Leuchte aus, zu wenig Wasser = Leuchte an
    • Tankleuchte (oder eine andere Leuchte), blinkt während des Bezugs im 0,5-Sekunden Takt für 25 Sekunden
    schon in der Standardausführung enthalten wären.
     
  3. #3 Iskanda, 06.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Das geht auf jeden Fall.
     
  4. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    1.280
    Ah gerade noch mal gelesen, dass BT/WLAN Modul ist auf der zweiten Platine. Aber eine Anzeige für einen zu niedriger Wasserstand wäre in der Standardversion enthalten?
     
  5. #5 Iskanda, 06.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Das muss ja der Nutzer einer 'einfachen' Versionen nicht mitbezahlen.

    Genau. Dafür gibt es eine Leuchte.
     
    Hrabnar und mat76 gefällt das.
  6. 'hias

    'hias Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    16
    Einige Dinge die teilweise auch schon so angeschnitten wurden:

    - +1 für Punkt 39 bzw. 40

    - Geht Punkt 35 Deiner Auflistung in die Richtung temperature profiling? Wäre mit den schnellen Heizpatronen evtl. ja auch machbar?
    - in direktem Zusammenhang und evtl. eine blöde Idee die aber schon lange in meinem Kopf herumspukt: könnte man ein gezieltes rasches Abkühlen der Brühgruppe (um 0,5 oder 1 Grad) nicht auch mit einer Peltier Patrone / Element anstelle der zweiten Heizpatrone bewerkstelligen? Müsste man mal mit experimentieren...

    - nicht nur Aufwecken und Ausschalten über die Elektronik, sondern auch die Möglichkeit die Maschine so einzustellen, daß sie aus dem stromlosen Zustand automatisch immer an ist - also sich über eine externe Schaltsteckdose Ein- und Ausschalten lässt. Das ist in dem Moment nämlich wichtig, wo ihr den bereits diskutierten soft an/aus Schalter realisiert.

    - prinzipiell wäre für die WLAN Modul Ein-Ausschaltproblematik (Punkt 25) doch ein kleiner Schalter z.B. an der Unterseite der Maschine am elegantesten, oder?
     
  7. #7 Iskanda, 06.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Das ist erst einmal ganz allgemein gefasst und war ein Vorschlag, der per Mail kam. Im Prinzip kann man ja in der Maschine abspeichern, was immer einstellbar ist. Ich habe darunter verstanden, dass man die Röstungen die von einem selber am besten empfundenen Temperaturen abgelegt werden können. Aber wenn Sensoren und Heizungen das hergeben, ginge auch sicher Temperaturprofiling. Solange es Software ist, kann man ja beliebig experiementieren.

    Hätte die Maschine eine innere Uhr, könnte sie das selber machen. Das schließt dann an den Punkt 26 (WoL) an. Wäre das was, was deinem Wunsch entgegenkommt ?
    Ich habe mal versucht in der Beschreibung des Controller nach "Calendar" oder "date format" zu suchen, aber die 8bit-Varianten können das vll. nicht.

    So ist es idR gelöst. Gute Schalter sind halt nicht ganz billig.

    Was bedeutet +1 ?
     
  8. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    1.280
  9. #9 Iskanda, 06.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Ich glaub ich komm da nicht mehr mit :)

    Da jetzt alles neu gemacht wird, sind solche Anschlüsse 'zum Spielen' möglich (so genug Platz ist). Man kann ja dann schauen wer was damit macht und das ggf. in eine neue Firmware einfliessen lassen. Die 08/15-Maschinen tangiert das ja nicht, was mir das wichtigste ist. Soll ja nicht wie ein Dauer-Bastelprojekt ausschauen.
     
  10. 'hias

    'hias Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    16
    Könnte sie, will ich aber nicht. Der Grund ist einfach: ich schalte meine Maschine über eine WiMo Steckdose per Handy ein wenn ich heimfahre. Dann ist sie bezugsfertig wenn ich die Haustür öffne :)
    Das würde mit der autonomen Lösung nicht (so einfach) gehen.
    Autonomes ein- und ausschalten ist aber sicher für viele ein wichtiges Feature. Ich wollte nur darauf hinweisen, daß es evtl. Kunden gibt die die Maschine in eine bestehende Infrastruktur einbinden wollen.

    Sorry! Also will sagen, Pressureprofiling fände ich auch sehr interessant :)
     
  11. #11 kaaspresso, 06.02.2015
    kaaspresso

    kaaspresso Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    75
  12. #12 Iskanda, 06.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Ok, wenn also (wieder) Spannung da ist, soll die Maschine starten. Richtig ? Also so wie man es bei manchen PCs einstellen kann die nach Spannungsverlust aus bleiben können oder neu starten können. Meinst du das ?

    Kein Problem. Ich bin nur bei :) und lol stehen geblieben. Als Softwareentwickler muss man sich mit dem neumodischen Computerkram nicht so auskennen.... :)
     
  13. #13 Iskanda, 06.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Wir bauen 'nur' auf dem Arduino auf und machen eine eigene Platine. Der begabte Entwickler wird hier sicher bald weitere Infos geben.

    Ich glaube dass es für uns egal ist, was zukunftssicherer ist. Solange es die Controller gibt kann man endlos lange mit dem Vorhandenen auskommen. Die eigentliche Steuerung schreiben wir ja selbst. Abgesehen davon scheint mir die Arduino-Gemeinschaft ziemlich vital zu sein.
    Auf ein fertiges Produkt zu setzen, traue ich mich nicht obwohl das genannte Teil supergut aussieht und sehr günstig ist (toller Tip, danke!). Damit würden wir richtig gut wegkommen. Es wäre nicht das erste Produkt, das abgekündigt wird und dann steht man von gestern auf heute vor dem Nichts. Und bei einem eigenen Produkt habe ich etwas mehr Einfluss auf die Qualität der Bauteile.
     
  14. 'hias

    'hias Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    16
    Ja, danke, genau das meine ich. Nur dann bitte nicht in den abgesicherten Modus starten ;)


    :D
     
  15. #15 kaaspresso, 06.02.2015
    kaaspresso

    kaaspresso Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    75
  16. #16 KaffeeDabs, 06.02.2015
    KaffeeDabs

    KaffeeDabs Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    22
    Das schöne an einer eigenen Steuereinheit ist ja das Wort eigene ;) Was für den Benutzer am Ende alles möglich ist, hängt eigentlich nur von euren und unseren Ideen ab.
    Klar gibt es auch Grenzen durch die Hardware, aber viele der angesprochenen Ideen sind ja reine Software.
    Einen Modus, der es erlaubt die Maschine über eine externe Zeitschaltuhr oder Funksteckdose zu Schalten finde ich auch ein tolles Feature mit Mehrwert. Ich werde auf alle Fälle drüber nachdenken, wie das umsetzbar ist.
    Das Raspberry Pi ist ein tolles Board, ohne Frage, ich hab schon viel damit probiert. Im Vergleich zu einem Arduino Prozessor ist der Aufwand für ein eigenes Design aber um Größenordnungen komplexer - und teurer. Solche Boards für so einen Preis zu verkaufen ist nur bei Stückzahlen möglich die in die Millionen gehen. Und die Bauteile auf den Raspberry Pi sind nur für den Consumer Temperaturbereich ausgelegt. Das heißt max. 60°C. Die Arduino Controller sind für bis zu 85°C geeignet :) Das passt schon eher für eine Espressomaschine. Denn 50°C kann ich mir im Sommer nach 2h Betrieb in der Küche schon gut vorstellen....
    Und warum sollte auf unserer Xenia XBMC laufen? =)
    Ok, wer sagte das mit der Webcam für die Beobachtung?

    Außerdem sind die Controller für die Adruino Boards sehr schön einfach, günstig und leicht beschaffbar.
    Natürlich auch sehr viel langsamer, aber wir wollen ja nur Knöpfe drücken und Temperaturen messen und keine Videos dekodieren ;)

    Ich bin gespannt, was am Ende dabei heraus kommt!
    Gruß KaffeeDabs
     
  17. #17 kaaspresso, 07.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2015
    kaaspresso

    kaaspresso Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    75
    Hmm, voicesteuerung für die xenia :)

    Freue mich schon auf ein konfigurierbares Spielzeug!

    lg
     
  18. #18 Tschörgen, 07.02.2015
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.659
    Zustimmungen:
    10.501
    Ich bin ja kein Freund von tausend Schalterchen und bunten Lichtchen, deswegen wäre es schön
    schön wenn die Elektronik gut versteckt und am besten über Telefon oder PC " Mit ohne Schnur" erreichbar wäre.
    Oder eben hinter einer Abdeckung. Wohlgemerkt dir für Sachen die selten eingestellt werden wollen/müssen.

    Ich kann mir schon vorstellen dass sehr viele ihre Maschine vom Büro aus einschalten möchten.
    Die Temperatur herunter/ hoch fahren wollen weil mal wieder andere Bohnen im Hopper sind.
    Und und und ....

    Ob ich das wirklich brauche, weiß ich noch nicht. :)
    Aber wenn die Maschine von außen aussieht wie R2D2 oder eine Lichtorgel, dann ist das für mich ein "No go"

    Tschörgen.
     
  19. #19 Iskanda, 07.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Davon sieht man nichts: http://truly-coffee.de/index.php/de/die-konfiguierbarkeit/installationsschacht

    Die Flut an technischen Details sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass es eine möglichst einfach und robust aufgebaute Maschine werden soll. Da eine Neuentwicklung der Elektronik sinnvoll erschien, kann man sich auch beim Design etwas austoben. Jedoch abgetrennt von der Kernfunktionalität.
    Als Resultat hat man am Ende beides: was für den wenig technikbegeisterten Liebhaber italienischer Kaffeegetränke und was für die diejenigen, die gerne mal was probieren. Zumindest ist das das Ziel.

    R2D2 wäre wirtschaftlich nicht mal das schlechteste. Die Fangemeinde von Starwars wäre nicht die Kleinste. Aber man bekäme (c)-Probleme :)
     
    1968 und Tschörgen gefällt das.
  20. 'hias

    'hias Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    16
    @Tschörgen Ja, da gebe ich Dir auch recht - eine Lichtorgel muss nicht sein. Allerdings lässt sich das Ganze ja wirklich komfortabel über app/webfrontend regeln. Ob ein sichtbares Display à la Vesuvius oder F64 v2 wirklich der Weisheit letzter Schluss ist wage ich auch zu bezweifeln.

    Edith sagt ich war zu langsam...
     
Thema:

X e n i a - Elektronik und Steuerung

Die Seite wird geladen...

X e n i a - Elektronik und Steuerung - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] 2 x Tidaka ACCURATO 2er-Sieb 16g

    2 x Tidaka ACCURATO 2er-Sieb 16g: Hallo zusammen, da ich ja durch den Verkauf meiner La Pavoni Pub von 58mm weggehe, verkaufe ich all mein Zubehör für diese 'Plattform'. Ich habe...
  2. Von der Innova I.1 zur Eureka Mignon Specialita

    Von der Innova I.1 zur Eureka Mignon Specialita: Hi, nach Jahren der Abwesenheit möchte ich heute mal ein paar Zeilen zu meinem Mühlen wechsel schreiben. Vorgeschichte Vor lang, langer Zeit...
  3. Quamar M80 E

    Quamar M80 E: Moin, bei einer Reiningungsaktion wollte ich nun auch endlich mal den Auswurfbehälter meiner Quamar M80 E säubern und habe dazu (dummerweise!)...
  4. La San Marco Sprint 95 E Probleme

    La San Marco Sprint 95 E Probleme: Hallo allerseits, Habe eine San Marco vor dem verschrotten gerettet. Das zerlegen und saubermachen der versifften Maschine ging eigentlich für...
  5. Raum Bern: Bezugsquelle(n) für Ersatzteile?

    Raum Bern: Bezugsquelle(n) für Ersatzteile?: Salut zäme Die Reparatur (Bastelprojekt sozusagen) meiner Maschine kann ich nur in kleinen Schritten machen, kann also keine "große...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden