Xenia: Erfahrungsaustausch und Wartezimmer

Diskutiere Xenia: Erfahrungsaustausch und Wartezimmer im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Nochmal eine kurze Frage zum Duschsieb montieren, die mir leider weder eine Suche noch die Anleitung beantworten konnte: Ist das...

  1. #3441 Lugo1002, 24.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020
    Lugo1002

    Lugo1002 Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    Nochmal eine kurze Frage zum Duschsieb montieren, die mir leider weder eine Suche noch die Anleitung beantworten konnte:

    Ist das Duschsieb mit der Dichtung nach dem Einbau noch leicht lose ? Also ich habe es nochmal ausgebaut und wie in Holgers Anleitung die Dichtung nur ein bisschen auf das Sieb geschoben und dann wieder in die Brühgruppe mit den Fingern gefummelt. Irgendwo habe ich doch noch einen Fehler? Also Siebträger einspannen geht, aber wenn ich gegen das Sieb drücke merke ich, dass es immer wieder ca. 1mm nach unten gerutscht ist und sozusagen ein bisschen lose unter dem Diffusor hängt..
     
  2. Jaktiz

    Jaktiz Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    77
    Nein, eben nachgesehen... bei mir sitzt es ganz fest (habe es letzte Woche gereinigt). Eventuell hast du den Dichtring verkehrt herum eingesetzt? Sitzt der Ring rundherum fest in der Nur?
     
  3. #3443 cyberFreak, 24.05.2020
    cyberFreak

    cyberFreak Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ist bei mir auch so seit Anfang an. Ich habe die blaue Dichtung verbaut.
    Im warmen Zustand bleibt die Dichtung wo sie hin soll, wenn die Brühgruppe kalt ist kann man das gesamte Duschsieb ca 5mm hoch drücken.
     
  4. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    687
    Beim hineindrücken der Dichtung solltest du ein deutlich vernehmbares klacken hören/spüren, wenn der letzte Rest der Dichtung über den Widerstand hinüber "einrastet".
     
  5. #3445 zteneeffak, 24.05.2020
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    133
    Habe meine jetzt schon einige Zeit (Se-Nr. 100) und heute nach dem Rückspülen zum ersten mal das Duschsieb & Dichtung (schwarz) rausgenommen. Keine Schäden, kein Anzeichen von Abnützung, kein Schmutz. Hätte ich mir auch sparen können. Dichtung Ausbauen wird evtl überbewertet.:)
     
  6. llienenl

    llienenl Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    8
    Spülst du denn jedes Mal mit einem Reiniger durch oder nur mit Wasser?
     
  7. #3447 zteneeffak, 24.05.2020
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    133
    Wenn ich Rückspüle (alle paar Wochen) dann mit Reiniger (Kaffeelöser von etolit). Durchspülen mit Wasser mach ich nach jedem Bezug bzw. Bezugsserie und immer mal wieder mit Hilfe der Espazzola.
     
    ReiAdo58 und Antlion90 gefällt das.
  8. Joe West

    Joe West Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    29
    Liebe Xenia-Gemeinde, eine Frage zum Rückspülen - habe hier im Netz nichts passendes dazu gefunden.
    Unsere Xenia ist jetzt seit 5 Wochen und ca. 150 Bezügen im Betrieb. Heute habe ich sie erstmals (ohne Chemie) rückgespült. In der Xenia-Anleitung steht dazu (Seite 27)

    "...man beginnt den Bezug. Wenn das Brühdruckmanometer maximal 8 bar erreicht hat (besser sind 5 bar - auf jeden Fall sollte der maximale Druck vermieden werden...)"
    Ich vermute, hier sollte in der Anleitung dann noch stehen, dass man den Bezug hier abbrechen soll.

    Im Prinzip ist alles ganz einfach, allerdings: Das Brühdruckmanometer zeigt hübsch an wie der Brühdruck zunächst langsam steigt (wenige Sekunden, klar, ist ja auch ne Rota), ab 5 bar schießt der Wert dann explosionsartig in die Höhe dass man ziemlich fix mit dem ausschalten sein muss, um den Zeiger nicht zum Anschlag zu bringen - jedenfalls waren es deutlich mehr als 8 bar. Hatte zum Glück meinen Finger schon am Kippschalter, und so ist nix passiert.
    Bei den Durchgängen 2 und 3 habe ich den Bezug dann schon bei 5 bar gestoppt, und konnte somit gerade so einen Spitzendruck von 8 einhalten.

    Habe ich etwas falsch gemacht?
     
    Tigr gefällt das.
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.998
    Zustimmungen:
    14.018
    Wäre da nicht so langsam mal eine Rückspülung mit Kaffeefettlöser angesagt und nur mit Wasser schon früher? Kommt mir sehr lange vor.

    Die Druckgeschichte verstehe ich nicht. Soweit ich den Rückspülprozess verstehe, wird durch Ableitung übers Expansionsventil rückgespült und das spielt sich über den genannten Limits ab. Soll das unter 8 Bar eine erste Einweichstufe sein?
     
  10. Joe West

    Joe West Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    29
    Mit Verlaub, ich habe nicht den Eindruck, dass Du die Bedienungsanleitung der Xenia kennst!?

    Und Pardon an Iskanda (wenn diese Anrede erlaubt ist), auf Seite 28 geht die Erläuterung korrekt weiter mit
    "...beendet man den Bezug..." Das hatte ich überlesen.
     
  11. langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.296
    Zustimmungen:
    2.903
    Wie ist eigentlich das Verhalten der Maschine beim Aufschäumen mit der 4-Loch-Düse?
    Kommt da merklich mehr Power? Ist man damit schneller beim Schäumen?
    Wie lange hält die Xenia damit noch Druck aufrecht? Bei der 2-Loch kann ich praktisch ohne Ende Dampf beziehen...bis irgendwann man nachgepumpt werden muss.
     
  12. #3452 cbr-ps, 26.05.2020 um 13:45 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2020 um 14:18 Uhr
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.998
    Zustimmungen:
    14.018
    Mit Verlaub, da steht „Man gibt etwas Kaffeefettlöser dazu“. An der Stelle sind BDA und ich uns einig;)
    Wobei ich die Monate als einiges Kriterium etwas schwach finde, da sollte auch die Anzahl ber Bezüge eine Rolle spielen. In der Gastro wird das täglich gemacht.

    Die Expansionsventil These war ein Missverständnis meinerseits, das war Quatsch...
     
  13. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    687
    Danke dafür.
    Hatte ich so nicht mehr präsent...und die letzten Male immer schön 5 sec auf max. Druck. beim monatlichen Rückspülen mit Pulycaff.
    Ab jetzt dann wieder die flinken Finger am Schalter ab 5 bar.:)
     
  14. Joe West

    Joe West Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    29
    ...und etwas weiter unten steht in der BDA: "Grundsätzlich empfehlen wir diese Art der mechanischen Reinigung anstelle der Verwendung von Kaffeefettlöser."
    Zum Rückspülen ohne Chemie noch das: Nach dem 3. Rückspüldurchlauf habe ich einen Bezug ohne Siebträger in die Tasse laufen lassen, und raus kam ein Bächlein klarstes Gebirgswasser.
     
    llienenl gefällt das.
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.998
    Zustimmungen:
    14.018
    Das ist eine vollständig andere alternative Reinigungsmethode und hat mit Rückspülen nix zu tun.
    Aber sei‘s drum, mach wie Du magst...
     
  16. Joe West

    Joe West Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    29
    Aha, Rückspülen (und nur davon habe ich geschrieben) hat Deiner Auffassung nach nix mit Rückspülen zu tun, möge das jemand verstehen.
    Ich habe einen Sachverhalt beschrieben (meine Vorgehensweise beim Rückspülen) und dazu meinen Zweifel geäußert ob das so richtig ist, und habe gehofft hierzu sachliche Hinweise zu bekommen.
     
  17. Joe West

    Joe West Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    29
    Vielleicht bekommen wir ja von Iskanda ein paar klärende Hinweise.
     
  18. #3458 cbr-ps, 26.05.2020 um 15:19 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2020 um 15:51 Uhr
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.998
    Zustimmungen:
    14.018
    Normalerweise nicht hier, das ist der User Thread. Seine Hauptkommunikation erfolgt in „seinem“ kommerziellen Thread oder über seinen non-KN Supportkanal.

    Ohje, wenn Du das Handbuch liest dann doch bitte gründlich. Rückspülen ist Rückspülen und zwar mit Reiniger wie im Handbuch beschrieben.
    Alternativ zum Rückspülen kann man das Duschsieb auch ausbauen. Dazu Zitat aus der BDA: „Alternativ kann man auch das Duschsieb und den Diffusor ausbauen und in Kaffeefettlöser kurzzeitig einlegen und dann mit Küchenpapier o.ä reinigen.“ Das ist kein Rückspülen, wie man auch leicht aus dem Wortsinn ableiten kann.
    Damit erreicht man aber wie von @fabian0307 im nächsten Beitrag bemerkt nicht alle Komponenten hinter dem Duschsieb die potentiell mit Kaffeefett in Berührung gekommen sein könnten.

    btw: wenn man gezielt User ansprechen möchte in einem Beitrag macht man das am Besten mit einem @ vor dem Namen, z.B. @Joe West, dann bekommt der User eine Nachricht über die Erwähnung.
     
    Jaktiz gefällt das.
  19. fabian0307

    fabian0307 Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    34
    Ich spüle immer so lange zurück bis Wasser aus dem Exansionsventil kommt um auch dieses mit Fettlöser zu reinigen. Mache das schon seit nem Jahr so und bislang ist nichts kaputt gegangen. Meinem Verständnis nach ist ja genau dafür auch das Ventil da um den Überdruck abzufangen. Da sollte auch bei Überdruck meines Erachtens nach niches kaputt gehen.
     
    zteneeffak und cbr-ps gefällt das.
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.998
    Zustimmungen:
    14.018
    Das ist auch bei allen Maschinen die ich kenne Standard. Dabei fliesst halt wie in der BDA beschrieben möglicherweise Reiniger zurück in den Tank. Aus meiner Sicht ist auch das kein Problem, da ja an selber Stelle empfohlen wird nach der Rückspülung das Wasser im Tank zu wechseln.
     
Thema:

Xenia: Erfahrungsaustausch und Wartezimmer

Die Seite wird geladen...

Xenia: Erfahrungsaustausch und Wartezimmer - Ähnliche Themen

  1. [Veranstaltung] Werksbesichtigung in Coronazeiten

    Werksbesichtigung in Coronazeiten: Seit Beginn der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen, haben wir allen Xenia-Interessenten absagen müssen, die uns besuchen...
  2. Lelit Bianca PL 162T vs. Xenia

    Lelit Bianca PL 162T vs. Xenia: Liebe Gemeinde des mich stetig begleitenden Kaffee-Netz(es), die Entscheidung war eigentlich schon gefallen. Seit ungefähr anderthalb Jahren...
  3. [Verkaufe] Mühle Xenia X60 (Otto 860)

    Mühle Xenia X60 (Otto 860): Es wird eine neue Mühle verkauft, die einen einen Fehler in der Oberfläche hat (mittig auf dem Bild): [ATTACH] Es ist wahrscheinlich kein...
  4. [Erledigt] Praktika (Macciavalley) + Xenia X60 ! Preisupdate !

    Praktika (Macciavalley) + Xenia X60 ! Preisupdate !: Hi, biete hier nun meine Pratika (Macciavalley) an. Hat einen Edelstahlkessel und 2 Loch Dampfdüse. Maschine im Dezember 2018 gekauft. Wurde...
  5. [Erledigt] Xenia rot eloxal

    Xenia rot eloxal: Hallo zusammen, Es rumort mal wieder in meinem Kopf, es juckt in den Fingerspitzen,....arr ich überlege mal wieder. Da ich noch so einige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden