Xenia - nur der erste Bezug gelingt

Diskutiere Xenia - nur der erste Bezug gelingt im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe Community, ich habe seit geraumer Zeit ein Problem mit meiner Xenia: mir gelingt immer nur der erste Bezug. Sobald ich mehrere...

  1. bruns

    bruns Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    39
    Liebe Community,
    ich habe seit geraumer Zeit ein Problem mit meiner Xenia: mir gelingt immer nur der erste Bezug. Sobald ich mehrere hintereinander mache, rauschen die folgenden einfach durch.

    Im Detail:
    1. Ich nutze derzeit 18g (Feinwaage) Bohnen.
    2. Diese kommen in eine Eureka Silenzio als Singledose.
    3. Der Siebträger wird aus der schön vorgeheizten Maschine genommen,
    4. gefüllt,
    5. mit einem gelevelten Tamper gepresst und
    6. eingespannt.
    7. Als Bezug wähle ich immer den "normalen" Modus - derzeit mit gut 28 Sekunden.
    8. Danach wird die Oatly geschäumt und aufgegossen.
    9. Flush, um die Reste raus zu spülen.

    Der erste Bezug läuft genau wie gewünscht: geht hoch auf 9,5-10 bar, pendelt sich dann bei rund 9 bar ein, sodass es ohne Spritzer läuft und eine schöne Crema entsteht.

    Wiederhole ich nun die o.g. Schritte direkt nach der ersten Runde, rauscht es einfach mit 7-8 bar durch. Ungenießbar. Warte ich hingegen ca. 10 Min und mache dann die zweite Runde, ist alles wie gewünscht. Das Verhalten ist reproduzierbar und nervig. Ich habe mir kürzlich jemanden ran geholt, der selbst ein Café betreibt und habe ihn das gleiche Spiel machen lassen: selbes Ergebnis.

    Meine Ansätze:

    Waage: Auch wenn es eine Feinwaage sein soll, ist sie billig. Theoretisch könnten es also auch mehr/weniger Gramm sein. ABER: die einzelnen Portionen sind identisch. Wechsle ich also die Portionen in gleicher Waagen-Position vor und zurück wird mir immer dasselbe Ergebnis angezeigt.

    Mühle: Ich finde die Eureka inzwischen einfach nur ätzend. Aber als Single-Doser macht sie halbwegs ihre Arbeit. Da das Ganze jederzeit reproduzierbar ist, halte ich es für wenig wahrscheinlich, dass In/Out zwischen erstem und zweitem Bezug immer derart abweichen, dass es ins Gewicht fällt.

    Tamper:
    Eigentlich nutze ich einen schönen, "normalen" Tamper. Um das als Fehlerquelle auszuschließen habe ich aber schon seit Monaten einen dieser schraubbaren Tamper im Einsatz, wodurch ich immer den selben maximalen Druck ausübe.


    Der Café-Kollege meinte, dass es seiner Meinung nach am ehesten an einer Temperaturschwankung liege. Xenia selbst hat ja glaube ich schon darauf hingewiesen, dass das Flushen VOR dem Bezug nicht sein soll. Aber NACH dem Bezug möchte ich auf jeden Fall flushen, um den Dreck raus zu bekommen. Im Grunde ist ja aber bei zwei (oder mehr) aufeinanderfolgenden Bezügen NACH dem Bezug = VOR dem Bezug. Wie soll man damit umgehen? Mir ist klar, dass die Xenia keine Gastro-Maschine ist. Aber wenigstens 2-3 Bezüge hintereinander sollten doch wohl in gleicher Qualität möglich sein..?

    Mehr Ideen?


    EDIT: Muss mich entschuldigen, im Grunde ist es die Fortsetzung dieses Threads. Ich dachte, dass ich damals noch die Bezzera hatte. Also besteht das Problem leicht verändert weiterhin. Damals habe ich auch nach langer Pause keinen guten, zweiten Bezug hinbekommen. Heute sind die Bezüge mit Abstand von 10-15 Minuten jeweils ziemlich gut. Nur morgens muss ich nachstellen (Raumtemperatur und -feuchtigkeit schwanken derzeit sehr).
     
  2. #2 Apoc991, 14.05.2022
    Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    605
    Nutzt Du die Silenzio mit Blasebalg im SD Betrieb oder ohne? Nutzt Du RDT? Wiegst Du den Mühlenoutput im Sieb ab? Meine Vermutung ist, dass da gut was in der Mühle hängen bleibt und somit die Dosis im ST recht unterschiedlich ist. Nach 10min oder länger purzelt dann nochmal ordentlich mehr raus. Ein starrer Tamper mit Auflage auf dem Siebrand würde den Effekt massiv verschlimmern, da dieser ja nicht nachsetzen kann wenn das Sieb leerer ist als angedacht.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.279
    Zustimmungen:
    29.774
    Ich würde das Flushen zwischen den Bezügen lassen. Was soll da an „Dreck“ sein, der kritisch wäre?
    Wie ist der dritte Bezug direkt nach dem zweiten?
    Was für Bohnen, wann geröstet?
    Hast Du mal die Menge Pulver nach dem Mahlen gewogen und verglichen?
     
    joost gefällt das.
  4. #4 mr.smith, 14.05.2022
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.507
    Zustimmungen:
    1.834
    Ist Sie rel. neu, oder eines der ersten Reihe ?
    Hast du im Puck oben Spuren von Wasserdruckpunkten ?

    Die alte Serie hatte eine Platte mit 6 Löchern glaube ich, die wenn sich verdreht in den Puck schiesst. Danach wurde eine Platte mit mehr Löchern entwickelt, die das Problem gelöst hat.

    Ist nur eine Vermutung. Warum das beim 1. Bezug nicht auftritt - keine Ahnung !?
    (Vielleicht kann jemand das noch besser erklären :cool:)
     
  5. #5 Iskanda, 14.05.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.624
    Zustimmungen:
    16.899
    Daran würde ich witzigerweise zuletzt denken. Ist das nur irgendeine Vermutung, oder hat er das begründet ?

    Ich kann ausführen, warum ich das für fast ausgeschlossen halte.

    Wenn die Flussrate steigt, dann sinkt der Druck. Das ist schon mal richtig.

    Als gesichert kann man ansehen: Die Pumpe wird immer genügt Wasser liefern, dass sich ein Druck von über 10 bar aufbauen könnte, der aber vom Expansionsventil auf max. 10 bar beschränkt wird. Wenn man das aber nachprüfen möchte, kann man einen Leerbezug in ein Glas laufen lassen und wiegen. Ich meine da kommt was um die 200ml raus, also mehr das 3fach, was wir brauchen und das ist immer genug.

    Wie schnell das Wasser durch das Kaffeemehl 'rauscht', hängt also ausschließlich von den Sieben (deren Löcher) und dann vom Kaffeemehl ab. Die Sieb können ausgeklammert werden, da sie sich nicht wirklich verändern.

    Bleibt also das Kaffeemehl bzw. dessen Mahlgrad. Je feiner, desto mehr Widerstand und geringere Flussrate. Je gröber desto, desto höher die Flussrate (bei geringerem Druck).

    Ich kann mir kaum Vorstellen, wo da die Temperatur ihren Platz in der 'Gleichung' hat. Vielleicht wäre es noch denkbar, dass wärmeres Wasser zu etwas mehr Aufquellen führt. Aber dann kaum bei den möglichen Schwankungen einer Espressomaschine, die sicher im 1stelligen Bereich liegt.

    Der Dreck wird Kaffee sein ;) Aber wenn dir danach ist: Mach den Flush 5 Sekunden. Wenn das nicht reicht: warte ein paar Sekunden und dann wieder 5 Sekunden.

    Ein Lösung würde ich dir nun gerne anbieten können, aber ich habe nicht den Verdacht, dass die Maschine die Ursache ist.

    Ich würde mich auf die Mühle konzentrieren. Einen Ansatz, den ich zur Analyse wählen würde: 1 Portion Kaffeemehl wegwerfen und mit der 2. und 3 Portion einen Bezug machen.
     
    hennemtk, cbr-ps und joost gefällt das.
  6. #6 Toli85, 14.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2022
    Toli85

    Toli85 Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    59
    Wie machst du das Sieb nach dem ersten Shot sauber? Nur mit ausklopfen und Pinsel/Tuch?
    Hab als Anfänger im Sauberkeitswahn auch mal geschafft zwischen den Shots den Siebträger unter der Spüle (kaltes Wasser) sauber zumachen… da war der Bezug danach immer schlechter. o_O

    *EDIT: hab das mit der Bar-Anzeige beim 2ten Shot übersehen, an einem kalten ST wird es nicht liegen.
     
  7. #7 Brewbie, 14.05.2022
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.305
    Vielleicht kann Dein Kaffee-Kollege einmal seine Mühle mitbringen und Ihr schaut, was dann passiert. Die Maschine oder gar die Temperatur würde ich auch als Ursache ausschließen.
     
    hennemtk, cbr-ps und joost gefällt das.
  8. #8 Ländlesachse, 15.05.2022
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    311
    … und täglich grüßt :( das Murmeltier:
    Was mache ich falsch..?
    Wenn dieser Faden mit dem selben Maschinenpark zu einem erfolgreichen Ende geführt worden wäre, hätte es dieses neuen Threads nicht bedurft. Da gab es kein finales Feedback vom Threadersteller auf (wie ich finde) wertvolle Ratschläge.
     
    cbr-ps gefällt das.
  9. #9 bruns, 15.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2022
    bruns

    bruns Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    39
    Moin! Ohne Blasebalg, kein RDT. Habe gerade mal In/Out in drei Durchgängen gemessen:
    18,00/18,03
    18,00/17,92
    17,99/17,91

    Naja, ich möchte eigentlich nicht Teile des benutzten Mahlguts am Sieb kleben lassen.
    Diese Bohnen - die Packung ist schon weg. Daher kann ich dir nicht sagen, wann geröstet.

    @Ländlesachse Meine Güte.. Ich habe mich oben bereits entschuldigt.


    Sie ist von 2020. Ich habe gerade mein Baby aufm Bauch, da kann ich mich schlecht beugen. Werde ich nachher noch mal schauen :)


    @Iskanda Ich bekomme zum Leihen eine Niche, dann spiele ich das Ganze noch mal durch. Die Begründung zur Temperatur müsste ich noch mal fragen. Ich kann ja auch mal aus Jux einen Bezug mit kalter Maschine machen.

    @Ländlesachse Siehe oben.

    @Toli85 Ich nutze einen Pinsel und ein trockenes Tuch (die Belehrung zu "abspülen" habe ich mir schon abgeholt ;))

    Ist denn vielleicht jemand hier aus Oldenburg und hat Lust einfach mal auf meine Hände zu schauen, ob ich irgendwas grob falsch (oder auch nur von Shot zu Shot verschieden) mache?
     
  10. #10 Apoc991, 15.05.2022
    Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    605
    Kontrollier das bitte mal eine Weile bei den Bezügen. Ich hab das bei meiner Specialita auch so gemacht und die Schwankungen waren mitunter derb.
    Meine Empfehlung ist auch nach dem Tampen mit dem gelevelten Tamper mit dem normalen Tamper noch nachzuverdichten. Wenn da dann nix dabei raus kommt kann man wohl wo anders suchen.
     
  11. #11 Iskanda, 15.05.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.624
    Zustimmungen:
    16.899
    Prima. Das wäre interessant.
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.279
    Zustimmungen:
    29.774
    Probier doch einfach mal die Tipps aus, die Du bekommen hast.
    • Flush weglassen
    • Erste Mahlung entsorgen oder mal mehr als zwei Bezüge hintereinander machen und schauen, ob nicht der zweite, sondern der erste der ist, der abweicht wie bei deiner Mahlgut Wägung auch
    • Sieb nach dem Bezug nur trocken auswischen
    Die Maschine ist gut durchgeheizt, also min. 15min vor dem ersten Bezug eingeschaltet?
     
    infusione gefällt das.
  13. bruns

    bruns Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    39
    Das mache ich natürlich. Brauche halt etwas Zeit dafür mit zwei wilden Knödeln um mich rum.

    Die erste Portion habe ich entsorgt und dann weiter gemacht, wie gehabt: gleiches Ergebnis. Trocken auswischen mache ich wie gesagt ohnehin schon. Ausspülen nur, wenn ich weiß, dass es auf mehrere Stunden der letzte Bezug war. Ja klar, die Maschine ist warm - warte immer mindestens 20 Min, bis die Tassen warm sind.
     
  14. #14 infusione, 15.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2022
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.337
    Zustimmungen:
    4.597
    Feiner mahlen.
    Dann passt es doch wieder.

    Ich würde das Pumpenmanometer zukleben. Ob der Shot mit 9 oder 7 bar läuft, ist nicht so wichtig.

    Wichtig ist, dass die Menge im Sieb immer gleich bleibt (evtl. im Siebträger wiegen, zumindest ein paar mal bis du weißt, dass du dort keine Schwankungen hast).
    Und dann den Mahlgrad so einstellen, dass du für den 2. und evtl. 3. Shot bei z.B. 28s Bezugszeit landest.
    Und mit etwas Glück passt das für den ersten Shot auch, wenn er ein paar Sekunden länger läuft.

    Und nicht zuviel flushen. Ich putze die Kaffeereste an der Dusche mit dem feuchten Tuch ab, das ich für die Dampflanze sowie bereitliegen habe.

    Da ist das Prioritäten setzten einfach. :)
    Vielleicht die Mühle später, wenn alle Espressi gut werden, mit Hopper und Timer benutzen.
    Dann sparst du das einzelne Abwiegen. Mit zwei kleinen Kindern wäre das mein Favorit.
     
    cbr-ps gefällt das.
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.287
    Zustimmungen:
    7.802
    Genau. Dein erster ist der Abweichende, nicht die anderen. Stelle mal Mahlgrad / Menge auf die Nachfolgenden ein... und den ersten Bezug bekommt dann die Schwiegermutter.
    Nur am Rande: ich habe gerade eine Bohne im "guten" Alter, die will schlicht nicht funktionieren. Und wenn ich Kopf stehe und Füße wackele... die channelt. Sowas passiert.
     
    infusione, NiTo und cbr-ps gefällt das.
  16. bruns

    bruns Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    39
    Danke für die vielen Tipps. Ich werde die nach und nach durchgehen, testen und berichten.
     
  17. #17 Iskanda, 15.05.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.624
    Zustimmungen:
    16.899
    Vermute ich auch. Und damit müsste die Mühle anders eingestellt werden.
     
  18. #18 plempel, 15.05.2022
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    14.218
    Zustimmungen:
    12.704
    Bei mir rauscht der Kaffee mit altem Pulver meistens durch, ganz selten ist das alte Pulver am morgen zu "fein".
    Ich fasse es mal zusammen: Der erste Kaffee mit dem alten, "feinen" Mehl wird gut. Beim nächsten, anschließenden Kaffee kommt das frische Pulver zum Einsatz, das anscheinend zu grob ist, und der Kaffee rauscht durch. Nach 10 Minuten ist das vormalig frische, "grobe" Pulver nachgealtert, quasi fein genug und ist dann wieder passend. Kann ich mir nicht vorstellen, bin aber kein Profi.
     
  19. #19 Iskanda, 15.05.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.624
    Zustimmungen:
    16.899
    Dann bliebe mE ja nur, dass die Pumpe es schafft, das Kaffeemehl beim 2. Bezug durchlässiger zu machen.
     
  20. bruns

    bruns Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    39
    Ich kann dir gerade nicht folgen - wieso ist das erste Mehl "alt"? Es wird immer frisch gewogen, gemahlen und direkt genutzt.

    Heute habe ich 11 Doppelte für Espresso-Eiswürfel hintereinander gemacht und dabei zwei Dinge geändert:
    1. Kein Flush zwischen den Bezügen
    2. Keine Oatly aufgeschäumt

    Die ersten 9 liefen super sauber durch, ohne dass ich etwas anpassen müsste. Ein wundervolles Erlebnis :D Heißt für mich: Mühle und Mahlgrad passen. Dann habe ich aus Interesse nach dem 9. geflusht und siehe da, der 10. war für die Katz. Direkt den 11. ohne Flush hinterher gemacht: prima. Wieso hat das Flushen so einen Effekt? @Iskanda spricht das nicht gegen deine Skepsis, dass die Temperatur da was mit zu tun hat?
     
Thema:

Xenia - nur der erste Bezug gelingt

Die Seite wird geladen...

Xenia - nur der erste Bezug gelingt - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] E61-/XENIA-Siebträger

    E61-/XENIA-Siebträger: Hallo, ich verkaufe zwei (1x „Einer“ / 1x „Zweier“) Siebträger. Es handelt sich um die Original Xenia-Siebträger. Damit passen sie – neben der...
  2. [Erledigt] Xenia, spiegelnd

    Xenia, spiegelnd: Die Frau eines überraschend verstorbenen Kunden bat uns um Rat, was Sie mit ihrer Maschine machen kann. Wir haben ihr angeboten, uns darum zu...
  3. [Verkaufe] Xenia Brühgruppe Neu

    Xenia Brühgruppe Neu: Ich verkaufe eine neue, unbenutzte Xenia Brühgruppe inkl. Diffusor und Duschsieb/Dichtung. War ursprünglich mal für ein Eigenbau Projekt geplant,...
  4. [Mühlen] Xenia X60 Otto 860

    Xenia X60 Otto 860: Hallo, ich biete meine Espressomühle Xenia X60, besser bekannt als Otto 860 von Conto Valerio zum Verkauf an. Die Mühle ist zwei Jahre alt, wurde...
  5. Ersatz QM Silvano (wg. Dampf): Ascaso Duo, Xenia, Elisabeth was anderes?

    Ersatz QM Silvano (wg. Dampf): Ascaso Duo, Xenia, Elisabeth was anderes?: Hallo zusammen, bei meiner QM Silvano ist nach sechs Jahren jetzt mal ein größerer Service notwendig (Wasser läuft aufgeheizt langsam zurück in...