Xenia Owners Community - XOC

Diskutiere Xenia Owners Community - XOC im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Bin mir nicht sicher was ich jetzt anders gemacht habe, Du hast sicher alles richtig gemacht. Ich beschreibe den Vorgang in der Anleitung noch...

Schlagworte:
  1. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.767
    Zustimmungen:
    13.012
    Du hast sicher alles richtig gemacht. Ich beschreibe den Vorgang in der Anleitung noch einmal genauer, weil man bestimmte Zeiten einhalten muss.
    Dann klappt es - sonst wird es abgebrochen.
     
    maik1967, Sch3l7n und Slidor gefällt das.
  2. #2182 maik1967, 25.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2020
    maik1967

    maik1967 Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2019
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    61
    Gestern wurde meine echt schicke, rot eloxale Maschine angeliefert, schnell aufgebaut, in Betrieb genommen.

    In einer irrationalen Übersprungshandlung habe ich dann hektisch vier Espressi bezogen, die wie üble Plörre schmeckten. Der Zweierbezug endete tatsächlich auch schon nach ungefähr 10 Sekunden, der Puck war matschig, die gesammelten Espressotropfen in den Tassen dünn und leer und ein Angriff auf alle neuronal vernetzten Geschmacksnerven.

    Ich bin dann nochmal hier ins Forum eingestiegen, habe seriös das Handbuch gelesen, einen gröberen Mahlgrad gewählt, die Maschine dreißig Minuten vorgeheizt, die Temperatur um einen Grad erhöht, mein altes Sieb für den Zweierbezug gewählt, die Kaffeemenge wie bei meiner anderen Maschine auf 18,6 Gramm erhöht und den Endlosbezug eingestellt. Das habe ich auch deswegen gemacht, damit ich einen Vergleich der Bezüge der unterschiedlichen Maschinen habe. Nach Start des Bezuges und ungefähr 25 Sekunden hatte ich meine angestrebten 40 Gramm out erreicht den Bezug abgebrochen und zwei sehr schmackhafte noch ein bisschen starke Espressi erzeugt. Aus dem einen baute ich gleich im Anschluss einen Cappuccino für meine Frau mit einem tollen Milchschaum, der qualitativ meinen vormaligen Einkreiserschaum natürlich um Längen übertrifft.

    Mit der oben beschriebenen Vorgehensweise habe ich relativ schnell einen akzeptablen Einstieg in die Funktionalität der Xenia gefunden und werde versuchen, den Workflow stetig zu optimieren, um mit der angedachten Bezugszeit arbeiten zu können. Tolle Maschine.
     

    Anhänge:

    Canadus, Madan, Sch3l7n und 9 anderen gefällt das.
  3. Me gusta

    Me gusta Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    42
    Ich habe sie ja auch seit letzter Woche. Ich bin wie folgt vor gegangen: Ich bin mit ner festen Menge (18g) gestartet und habe den Mahlgrad so lange angepasst, bis der Brühdruck bei ca 9bar war. Nun war der Espresso noch n Tick zu sauer, deswegen Mahlgrad feiner und Menge runter. Dabei immer die 9 Bar als Zielgröße beibehalten. Nun bin ich n Ticken feiner bei 16,7g in und 38,5g out und alles ist wunderbar. Mir hilft diese Illustration sehr: Espresso Parameter.jpeg
     
    yosoy, ralfiboy, HL2903 und 7 anderen gefällt das.
  4. #2184 fabian0307, 25.11.2020
    fabian0307

    fabian0307 Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2018
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    35
    @Me gusta Einen Tipp noch von mir: immer nur einen Parameter ändern und nicht zwei zugleich. Der Brühdruck als Parameter wäre nicht mein Favorit, eher das In/Out Verhältnis ;-)
     
    langbein gefällt das.
  5. langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.654
    Zustimmungen:
    4.244
    @fabian0307 Das ist m.E. für Anfänger der wichtigste Tipp!
    Ich habe mich mittlerweile auf 18-18,5g Mahlgut eingeschossen (im großen Zweiersieb).
    Die Durchlaufzeit beträgt als Zielgröße 30 Sekunden (ist ja fix eingestellt...ab und zu lasse ich aber auch mal länger laufen)
    Die Ausgabemenge sollte in der Zeit 35-40g betragen...das ist allerdings auch abhängig vom eingesetzten Kaffee.
    Damit habe ich dann praktisch nur noch den Mahlgrad als Variable.
     
    maik1967 gefällt das.
  6. Me gusta

    Me gusta Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    42
    Das In/Out Verhältnis wird bei gleicher Zeit und Querschnitt des Siebträgers nur durch der im Siebträger erzeugten Druckdifferenz beeinflusst. Deswegen ist der angezeigte Druck ein verlässlicher Indikator für das Volumen in der Tasse. Ob man da jetzt eine Ratio von 2,0 oder 2,3 anstrebt hängt von der Bohne und dem Geschmack ab. Um die Ratio beizubehalten und den Geschmack zu tunen muss man zwingend zwei Parameter zugleich ändern. Ich bin mit dieser Herangehensweise jedenfalls sehr schnell zu einem sehr trinkbarem Ergebniss gekommen.
     
  7. Slidor

    Slidor Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    11
    Also ich möchte berichten, dass der Wechsel der Bohnen eine gute Idee war.
    Ich hab jetzt Hausbrandt Nonetti da und bekomme da deutlich bessere Ergebnisse.
    Heute früh war ich vom Mahlgrad noch zu fein (22 g out), gerade eben war ich wohl wieder n Stückchen zu grob (48g out).
    Ich nähere mich.

    Nachdem ich scheinbar einfach nicht mit dem Rösttrommel Espresso zurecht komme.. hat jemand Interesse an nem Kilo Bohnen? ;)

    Gruß
    Sebastian
     
    langbein und Me gusta gefällt das.
  8. #2188 Lanzelodt, 29.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2020
    Lanzelodt

    Lanzelodt Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    34
    Ich habe eine Frage an die alten Hasen, die schon länger mit der Xenia zusammen sind. Probiert ihr regelmäßig neue Kaffeesorten aus oder habt Ihr eine feste Marke der ihr treu bleibt (welche). Ich hatte von Holger den India Malabar von Fausto mit bestellt und fand ihn sehr lecker. Jetzt hatte ich den Waseberg von Leuchtfeuer probiert und egal was ich gemacht habe er hat nicht geschmeckt.
    Einerseits möchte ich schon den idealen Kaffee für mich rausfinden und muss dafür natürlich auch viel probieren andererseits geht dabei immer einiges an Geld und Geschmack verloren.
    Grüße von Gunnar
     
    sneaky_peter gefällt das.
  9. RomanMUC

    RomanMUC Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    56
    Würde mich auch interessieren. Holger hatte mir für den Start (habe die Xenia seit 2 Wochen) den Tipp gegeben, erstmal ein paar Kilo bei einer Sorte zu bleiben .
     
  10. Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    200
    Ich hab einen super Röster vor Ort, somit kauf ich aus Prinzip nur bei ihm ein. In meiner Mignon Specialita läuft nur ein Standard Kaffee. Die Varianz hol ich mir dann mit der Comandante, sowohl beim Espresso als auch bei anderen Brühmethoden.
     
  11. #2191 Fischers Panda, 29.11.2020
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    645
    Ich sehe die Xenia (oder Espressomaschine im Allgemeinen) nicht als limitierenden Faktor in der Bohnenwahl. Ok mit Einschränkung, bei sehr hell gerösteten Bohnen ist eine Maschine mit Druck und/oder Durchflusskontrolle vorteilhafter.
    Es die Mühle bzw. das Mahlwerk das den Geschmack viel mehr beeinflusst als es die Espressomaschine jemals könnte.

    Meine bisherigen Lieblingsbohnen Olivier No.7, die bislang jahrelang mit Handmühle sowie elektrischen Kegel- und Scheibenmühlen wunderbar funktionierten schmecken mir mit meiner Mühle Lagom P64 mit unimodalen SSP-Scheiben aber auch mit den Standardscheiben einfach nicht.
    Muss man halt akzeptieren und auf zu den nächsten Bohnen;)
     
    der Zirkel und cbr-ps gefällt das.
  12. Zonio

    Zonio Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    13
    Also mein Favorit seit ca. 5 Monaten ist der Guatemala von der Kettwiger Rösterei. Habe davor eigentlicher zu 100% oder doch mindestens 80% Arabica tendiert, muß aber feststellen, das dieser 100%ige Canephora bei mir auf der Xenia super schmeckt als Espresso und Cappucino. Die Ergebnisse sind schon fast langweilig gleichmäßig gut...
    Aber Gott sei Dank gibt es für jeden noch so unterschiedlichen Geschmack einen guten Espresso und ich glaube auf der Xenia bekommt man mit etwas Geduld fast aus jeder Bohne ein gutes Ergebnis hin.
     
    Iskanda gefällt das.
  13. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    202
    Es ist schon länger her, dass ich mal die gleiche Bohne bestellt habe ;)

    Es ist so ähnlich wie mit Rotwein, es gibt einfach Grundaromen die meist vorhanden sind. Vielleicht mal mehr ausgeprägter oder auch mal weniger.

    Zusätzlich schwankt auch der Geschmack von Kleinröster. Kaffee ist eben ein Naturprodukt und für mich eher wie eine Reise und nicht wie eine „Endstation“
     
    zteneeffak gefällt das.
  14. #2194 zteneeffak, 29.11.2020
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    244
    Das einzig Beständige ist der (Bohnen-)Wechsel.
     
    maik1967 gefällt das.
  15. langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.654
    Zustimmungen:
    4.244
    Ich habe eine recht kleine Auswahl an Röstungen, die ich immer wieder kaufe. Ab und zu bin ich aber auch mal verrückt ;-) und experimentiere... aber meist komme ich dann wieder zu den Röstungen von Quijote (fast immer) und Duncans (selten) zurück.
     
  16. Madan

    Madan Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    27
    Hallo. Ich hätte mal eine Frage an die Xenia Owner...
    ...hat von Euch jemand seine Xenia mit Drehgriffen bestellt und diese dann später durch Holzgriffe ersetzt?
    Ich sehe auf den Kundenbildern und auch hier im Forum meist nur Xenias mit Kipphebeln.
    Ich würde aber lieber Drehgriffe anstatt der Kipphebel haben, möchte aber die Griffe dann auch gerne in Holz passend zu den Siebträgergriffen.
    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, wer so etwas professionell herstellt. Vorzugsweise aus Olivenholz. Oder...ob ich doch selber schnitzen muss :rolleyes:
    Gruß
    Micha
     
  17. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1.501
    Professionell macht das der freundliche Tischler aus der Nachbarschaft. Hier im Forum gibt es ein paar Nebenerwerbs-Holzwürmer, musst Du mal nach suchen. Vielleicht können aber auch die Xenia-Leute weiterhelfen?
     
    Madan gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.969
    Nein, die Versuche waren wenn ich mich recht erinnere nicht haltbar genug.
    Aber irgendwann ist die Holzmode sicher auch wieder durch und dann ist man mit schwarz ganz vorn dabei :D
     
  19. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1.501
    Ich trage schwarz; bis es was dunkleres gibt. :cool:
     
    muffi und cbr-ps gefällt das.
  20. #2200 pinodisole, 14.12.2020
    pinodisole

    pinodisole Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    92
    Hallo Micha,

    Ich habe meine Griffe bei dem User @aerosolus machen lassen.

    Hier die Fotos dazu. Xenia: Erfahrungsaustausch und Wartezimmer

    Frag doch einfach mal an, ob er auch Drehgriffe machen kann.

    Gruß
    Pino
     
    Madan gefällt das.
Thema:

Xenia Owners Community - XOC

Die Seite wird geladen...

Xenia Owners Community - XOC - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Xenia Mühle X60 schwarz / rot

    Xenia Mühle X60 schwarz / rot: Hallo, Wir sind gerade mitten in der Inventur und haben noch zwei Xenia X60 Mühlen “gefunden“. Xenia X60, rot Showroom Mühle neu, nicht genutzt...
  2. Upgrade von Bezzera Mitica auf Xenia?

    Upgrade von Bezzera Mitica auf Xenia?: Hallo liebe Forumsgemeinde, Seit 7 Jahren habe ich eine Bezzera Mitica und bin in der Lage damit einen leckeren Espresso oder Cappuccino zu...
  3. [Verkaufe] Xenia schwarz und X60

    Xenia schwarz und X60: Im Auftrag eines Kunden poste ich hier einige Bilder eine Xenia und einer X60. Die Maschinen sind 2 3/4 Jahre alt und in sehr gutem Zustand. Die...
  4. [Erledigt] Xenia anthrazit mit Tankeinschub

    Xenia anthrazit mit Tankeinschub: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Die Maschine ist neu und unbenutzt und versandfertig. Konfiguration: [XB20] - 1 x XENIA...
  5. [Maschinen] Suche Xenia

    Suche Xenia: Hallo zusammen, ich bin der Neue :) und wage mich mal auf das dünne Eis der Suche nach einer gebrauchten Xenia, auch wenn das Angebot ja sehr...