Xenia Owners Community - XOC

Diskutiere Xenia Owners Community - XOC im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Also meine schwankt zwischen 1,1 und 1,35 bar. Dachte auch zuerst 1,7bar. Aber die Skalierung ist ja 1,0bar - Mittelstrich - 1,5bar. Zwei Striche...

Schlagworte:
  1. #1161 Fischers Panda, 12.03.2019
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    433
    Also meine schwankt zwischen 1,1 und 1,35 bar. Dachte auch zuerst 1,7bar. Aber die Skalierung ist ja 1,0bar - Mittelstrich - 1,5bar. Zwei Striche nach Mittelstrich sind nicht 1,7 sondern 1,35bar.
     
    SchlagRat gefällt das.
  2. #1162 SchlagRat, 12.03.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    556
    Das war auch genau mein Gedanke, Ablesefehler? ;)
     
    Fischers Panda gefällt das.
  3. #1163 fabian0307, 12.03.2019
    fabian0307

    fabian0307 Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    22
    Yes das wars :D Also dann ändert sich mein druckbiveau auf 1,35 Bar bei maximaler Hitze und bei 1,15 Bar geht die Heizung wieder an
     
    Fischers Panda und langbein gefällt das.
  4. auernhm

    auernhm Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Zusammen,


    nachdem unsere Xenia nun auch schon 8 Monate ein zu Hause gefunden hat möchte ich auch meine Erfahrungen mit euch Teilen:

    Bei uns ist es eine schwarze Xenia mit Olivenholzgriffen geworden und nach kurzer Zeit ist auch eine X60 eingezogen.
    Xenia.jpg
    Überzeugt hatten mich die Aufwärmzeiten, das HX-Konzept und nicht zuletzt auch die sehr ansprechenden Design der Maschine. Hierzu kann ich nur sagen, dass sich alle Versprechen auch bewahrheitet haben und wir sehr zufrieden mit der Maschine sind.

    Seit dem Einzug der Maschine ist der Kaffeekonsum natürlich etwas angestiegen. Vor allem die Konstanz der Maschine ermöglicht viel Spaß am Experimentieren mit anderen Kaffeebohnen. Inzwischen klappt auch der Bezug mit dem Bodenlosen und es muss nur noch ab und an nach dem Bezug die halbe Maschine geputzt werden.

    (Gekommen bin ich von einer Graef CM80 mit einer Delonghi EC680, der Vergleich ist vielleicht auch nicht ganz fair)


    Aus einer Mischung aus Experimentierfreunde und der Vorstellung einer leiseren Maschine ist am letzten Wochenende noch ein Membranregler nachgerüstet worden. Grund hierfür war vor allem die Kesselfüllung am Morgen mit der Zeitschaltuhr. Dies kann zwar über einen Leerbezug nach dem letzten Bezug umgangen werden, wurde aber doch nicht regelmäßig gemacht. Ob eine Zeitschaltung bei den kurzen Aufheizzeiten wirklich notwendig ist, ist wiederum ein anderes Thema. Nach etwas Recherche hier im Forum bin ich auf den Membranregler von QM gekommen und der Einbau gestaltete sich ebenfalls leichter als Gedacht. Hier ein nochmals ein Lob an Holger für die schön aufgeräumte Maschine im inneren.

    Der Membranregler konnte direkt an die Pumpe angebaut werden und es musste lediglich das Pumpenventil entfernt werden. Weitere Verschraubungen waren nicht nötig, lediglich ein geeignetes Dichtmittel für den Aufbau. Für mich hat sich der Umbau gelohnt, die Maschine ist leiser und das Pumpengeräusch an sich angenehmer.
     
    aqueous, Iskanda, SchlagRat und einer weiteren Person gefällt das.
  5. langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.941
    Zustimmungen:
    1.661
    Liest sich interessant.
    Kannst Du dazu mehr schreiben, vielleicht auch eine Teileliste veröffentlichen?
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.432
    Zustimmungen:
    5.680
    Teileliste für ein Teil plus ein Hilfsmittel - Regler und Dichtmittel?
     
    aqueous gefällt das.
  7. langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.941
    Zustimmungen:
    1.661
    Ja, was für einen Regler ist das denn?
     
  8. auernhm

    auernhm Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    11
    Gerne kann ich noch ein paar Details zum Umbau beisteuern.

    Verbaut wurde der hier öfter empfohlene Membranregler von Quickmill (in diversen Kaffee und Ersatzteilshops erhältlich) Als Dichtmittel wurde wie von Holger empfohlen Loxeal 58-11 verwendet.
    20190306_194131.jpg

    So sieht das ganze nach dem öffnen der Maschine aus.
    20190306_194118.jpg

    Um den Membranregler einbauen zu können habe ich die Pumpe ausgebaut und die Pumpenfüße gedreht um etwas mehr Abstand zwischen der Pumpe und dem hinteren Blech zu bekommen. Anschließend wurde der Membranregler direkt an die Pumpe geschraubt und die Winkelverschraubung an den Membranregler geschraubt. (Nicht vergessen die Dichtmasse vor dem ersten Test aushärten zu lassen)
    Anschließend muss noch das Pumpenventil entfernt werden (hierfür habe ich die Spule vom Magnetventil entfernt um etwas mehr Platz für den Ausbau zu haben.

    Im eingebauten Zustand sieht das ganze nun so aus.
    20190308_143716.jpg

    Ich hoffe das ganze war soweit verständlich erklärt
     
    SebiH, Milchzahn, aqueous und 4 anderen gefällt das.
  9. #1169 nautilus1959, 13.03.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    74
  10. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    102
    Kannst du das nochmal erklären?
     
  11. auernhm

    auernhm Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    11
    na klar,

    um das Pumpenventil (hier im Roten Kasten) zu entfernen musst du vorher die Mutter am Ventil entfernen um die Magnetspule abziehen zu können. Nach dem Abziehen hat man etwas mehr Platz für den Ausbau. Hierbei nicht vergessen am T-Stück Gegenzuhalten um nicht eine andere Verbindung zu lockern. Die Verschraubung mit der jetzt der PTFE Schlauch am Pumpenventil sitzt kann nachher direkt an das T-Stück geschraubt werden.

    Pumpenventil.jpg
     
  12. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.350
    Zustimmungen:
    8.254
    Danke. 'Aufräumen' ist aber nicht ganz so meine Domäne und deshalb gebe das gerne an meine Kollegen weiter, die sich viele Gedanken darum gemacht haben. Meine Aufgabe ist eher die Formulierung des Ziels, wie "Beim Aufmachen sollen das alles hübsch aufgeräumt aussehen, so dass man sich schnell zurechtfindet". Und ich suche ggf die nötigen Hilfsmittel.

    Das Bild wäre was für unsere Bildersammlung auf Homepage. Kann ich es verwenden ?
     
  13. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.350
    Zustimmungen:
    8.254
    Genau. Man sollten nicht durch Hebelwirkung die Verklebungen an den Ventilen aufbrechen (also den Übergang von dem goldenen Messung auf das braune PPS).
     
  14. auernhm

    auernhm Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    11
    Dann einen schönen Gruß an deine Kollegen und das Bild kannst du gerne weiter verwenden
     
  15. #1175 Skunkworks, 13.03.2019
    Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    769
    @auernhm musstet du denn Brühdruck nach dem Einbau des Pulsors erhöhen? War bei meiner vorherigen Maschine zumindest so.
    Danke
    /S.
     
  16. auernhm

    auernhm Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    11
    Das habe ich mir noch fürs Wochenende vorgenommen. Der Druck ist bei Bezug gegen das Blindsieb von 10 auf 9.8 abgefallen. Könnte man denke ich auch so betreiben, werde ich aber dennoch wieder auf 10 bar anpassen
     
  17. aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    566
    Verstehe nicht, warum das weg muss. Es wird doch einfach am ausgabg der Pumpe das Vorhandene abgeschraubt, der Pulsor an die Punpe und das vorher abgeschraubte an den Pulsor. Warum muss dann das Ventil, was doch ganz woanders sitzt, weg?
    Habe aber auch noch nicht ganz den Wasserweg analysiert :)

    Damals bei der Magica habe ich ihn einfach am Pumpenausgang montiert (mit Teflonband...Loxeal ist vllt einfacher?!) und den Brühdruck wieder angepasst.
     
  18. creek

    creek Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe ja auch das Problem. Und ich bin mir fast sicher, dass es nicht am Mahlgrad liegt. Ich habe mittlerweile 4 Kaffeesorten durch und immer matschige Pucks. Auch Mahlgrad und Menge habe ich schon bis in einen Bereich geändert, wo der Kaffee schon wirklich schlecht schmeckte... Keine Änderung.

    Aber was mich am meisten irritiert: sobald ich den Siebträger ausspanne, versickert das restliche Wasser und der Puck trocknet, ohne dass unten Wasser rausläuft. Irgendwas muss die Maschine machen, was das Wasser vom Versickern abhält.
    Für mich sieht das auch wie Unterdruck in der Brühgruppe aus...
     
  19. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.350
    Zustimmungen:
    8.254
    Dieses Ventil (dient zum Abscheiden von Luft) ist bis ca 3 bar Druck offen. Der Pulsor verhindert u U dass 3 bar erreicht werden und damit bleibt das Ventil offen und alles Bezugswasser fließt in den Tank zurück.

    Man kann es 'mit' versuchen und wenn es geht, ist alles ok.
     
    aqueous gefällt das.
  20. #1180 Skunkworks, 15.03.2019
    Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    769
    @creek bitte bemühe die Suche anstatt eigene Fehler auf die Maschine zu schieben. Bisher war noch keine Schuld am matschigen Puck.

    Ja, weil man nicht hören aber nahezu jeder hier ging da durch.

    Die Suche nach "matschig+Puck" nur in den Titeln findet mehr als zwölf Themen und da sind verschiedene Maschinen der Übeltäter...

    In einem der Freds solltest du dich anhängen, dann bekommst du geholfen. Genauso @Franklin

    Gruß
    /S.
     
Thema:

Xenia Owners Community - XOC

Die Seite wird geladen...

Xenia Owners Community - XOC - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Xenia Espressomaschine!!

    Xenia Espressomaschine!!: Verkaufe meine geliebte Xenia Espressomaschine in Edelstahl wegen Umstieg auf eine Xenia . Ansonsten würde ich die Maschine definitiv nicht...
  2. [Erledigt] Mühle Xenia X60 (Conti Valerio 860)

    Mühle Xenia X60 (Conti Valerio 860): verkaufe meine sehr gepflegte Mühle. Sie wurde regelmäßig von mir gereinigt. Die Mühle hat aktuell 2.232 Bezüge hinter sich. Können aber noch ca....
  3. [Vorstellung] Xenia Zusammenbauvideo

    Xenia Zusammenbauvideo: Da ich das letzte Video wegen der im Hintergrund laufender Musik vorsichtshalber offline genommen habe, wurde ein neues gemacht: [MEDIA] Diesmal...
  4. [Erledigt] Tidaka Dampfdüsenset 3+4 Loch M8,5x0,75 z.B. Xenia u.a.

    Tidaka Dampfdüsenset 3+4 Loch M8,5x0,75 z.B. Xenia u.a.: Hallo Kollegen, verkaufe dieses fast ungenutzte Düsenset, bestehend aus 1x 3-Loch und 1x 4-Loch Düse mit o.g. Außengewinde. Passt z.B. bei der...
  5. Weißton der Xenia und Niche Zero

    Weißton der Xenia und Niche Zero: Hi, vielleicht hat ja jemand zufällig die Konbination aus weißer Niche Zero und weißer Xenia. Falls dem so ist, wie stark ist denn die farbliche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden