Xeoleo M450, oder wie viel Mühle kann man für weniger als 50€ erwarten?

Diskutiere Xeoleo M450, oder wie viel Mühle kann man für weniger als 50€ erwarten? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Zugegeben, im Kaffeebereich kaufe ich eher selten Neuware. Mit Ausnahme meiner Xenia habe ich bislang alle Espressomaschinen und Mühlen gebraucht...

  1. #1 SchlagRat, 08.11.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    Zugegeben, im Kaffeebereich kaufe ich eher selten Neuware. Mit Ausnahme meiner Xenia habe ich bislang alle Espressomaschinen und Mühlen gebraucht gekauft. Angespitzt durch die Diskussionen um die 1ZPresso JX, interessierte mich plötzlich das Thema Handmühlen wieder, da diese preislich doch deutlich attraktiver ist als eine Kinu oder Commandante.

    Irgendwie stieß ich dann auf die Xeoleo M450 (so wird sie mindestens teilweise genannt), die es nicht nur bei Aliexpress, sondern auch im großen Fluss gibt. Die wenigen Reviews im Netz (in polnischen und ungarischen Foren) ließen jetzt nicht so viel Gutes erwarten, bei 43€ für einen "prime" Artikel, ist das Risiko einer Rücksendung aber überschaubar. Nach kurzem Abwägen habe ich mich für die kleinere 45mm Variante entschieden, da vom Modell mit größerem Korpus nur ein seltsames fake Holzdesign oder eine goldene Variante verfügbar war.

    Folgende unauffällige Pappschachtel traf dann drei Tage später bei mir ein (sorry, nur Handyfotos...):
    [​IMG]

    Der Inhalt ist optisch durchaus ansprechend:
    [​IMG]

    Metall soweit das Auge reicht:
    [​IMG]

    Die Mahlgradverstellung:
    [​IMG]

    Und nochmals zerlegt:
    [​IMG]

    Äußerer Mahlkegel:
    [​IMG]

    Und der innere (links) im Vergleich mit dem kleinen 38mm Italmill Mahlkegel (rechts). Die Geometrie ist unterschiedlich, man kann sie nicht untereinander tauschen, trotz gleicher Aufnahme.
    [​IMG]


    Und das Gesamtbild:
    [​IMG]

    Der erste Eindruck: Die Mühle ist relativ schwer und liegt gut in der Hand. Die geriffelte Oberfläche ist dabei sehr nützlich. Das Finish ist gut, aber nicht perfekt. Und ewig halten wird es wohl auch nicht (erste Spuren vom Ehering sind sichtbar). Die Kurbel sitzt relativ spielfrei auf dem Sechskant und wird dort magnetisch gehalten.
    Nur der Holzknauf wollte sich so gar nicht drehen. Erst mit PTFE Spray bekam ich ihn gelöst, hier ist Nacharbeiten angesagt, damit er sich halbwegs leicht dreht, so ein Holzgleitlager ist eher suboptimal.

    [​IMG]

    Die spannenste Frage aber: Wie würde der Rundlauf sein: 2 Klicks vom Nullpunkt entfernt ergab sich ein nur leicht ungleichmäßiges Schleifen (zum Glück kein Kratzen). Da die Mahlkegel deutliche Grate aufwiesen, habe ich zunächst 20g Reis in dieser Stellung gemahlen, das hat knapp 20 Minuten gedauert und einigen Muskelkater verursacht. Radiales Spiel der doppelt kugelgelagerten Welle ist nicht fühlbar. Die Lager laufen sehr(!) leicht.

    Laut Anleitung bewegt sich der Espressobereich bei 6-12 Klicks, für den aktuell vorhandenen Mokaflor sind es aktuell 10 Klicks. Das Mahlgut ist sehr fluffig, kommt aber mit sehr deutlicher statischer Aufladung aus dem (geschraubten) Aufangbehälter. Dieser fasst maximal 16g Espressomehl, mehr geht mit der 45mm Variante beim besten Willen nicht:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
    [​IMG]

    Erst recht der Puck im LM1, das geht definitiv schlimmer:
    [​IMG]

    Ich habe die Mühle zu Hause mit meiner Mahlkönig K30 Twin mehrfach verglichen und im Büro mit einer freundlicher Weise mitgebrachten Commandante C40 Mk3.

    Auffällig im Vergleich zur Mahlkönig: Das Mahlgut der Xeoleo ist voluminöser, auch dann wenn es getampt ist. Der Geschmack ist etwas mehr säurebetont und der Espresso hat weniger Körper (nicht dramatisch, aber spürbar). Verglichen mit der Commandante waren die Unterschiede weitaus geringer. Das hätte ich so nicht erwartet. Ein abschließendes Urteil mag ich mir hier aber noch nicht bilden, dazu braucht es Zeit. Fürs erste ist es für mich kaum glaubhaft, dass eine Mühle in dieser Preisklasse derart gutes Mahlgut produziert. Die Haltbarkeit muss sich dann zeigen. Neben dem Holzknauf sei allerdings ein Nachteil nicht verschwiegen: Die Mahlgradverstellung ist mir zu grob. Hier hilft entweder eine Stoppmutter (stufenlos) oder ich verpasse der Mahlgradverstellung doppelt so viele Vertiefungen.

    Einen Geheimtipp mag ich hier noch nicht aussprechen, denn ob insbesondere das Thema Rundlauf bei allen Exemplaren so gut ist oder ob ich einfach nur Glück hatte ist mit nur einem Exemplar nicht zu beantworten.
    Einen Versuch ist es aber Wert, bei 43€ (amazon, schwarze Variante) kann man so viel nicht falsch machen. Ich überlege ja, ob ich mir eine zweite als Pfeffermühle besorge...
     
    Tobi84, Konstantinos, Lemmy39 und 13 anderen gefällt das.
  2. #2 SchlagRat, 10.11.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    Ich führe hier mal weiter Monolog. Seit gestern hat die Mühle nun doppelt so viele Klicks pro Umdrehung. Sieht nicht schön aus, funktioniert aber. Variante 2 wird eine Stoppmutter in einem selbst 3d gedruckten Knebel. Das dauert aber noch.

    Erste Verschleißerscheinungen gibt es nach ~30-40 Bezügen ebenfalls. Der kleine Metallstift, der den Kurbelarm fixiert, hatte sich gelockert. Ich habe ihn neu eingeklebt.
    Interessant: bei sehr feinem Mahlgrad nimmt die Geschwindigkeit dramatisch ab, die notwendige Kraft aber ebenfalls.

    Xeoleo_M450_017.jpg
     
    relefant14, BrikkaFreund, rebecmeer und 2 anderen gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    11.988
    Zustimmungen:
    11.567
    Den Eindruck habe ich bei der Comandante auch. „Dramatisch“ würde ich es nicht nennen, aber tendenziell nehme ich es ähnlich wahr.
     
    SchlagRat gefällt das.
  4. #4 SchlagRat, 11.11.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    3 Klicks zu fein und aus 90 Sekunden werden 5min. Das ist schon eine Menge, Beim Bezug kamen dann zwei Tropfen raus. War viel zu fein das Pulver.

    Ich versuche drei bis fünf Bezüge täglich mit der Mühle zu machen. Heute hatte ich erstmalig deutliches Channeling, seit langem Mal wieder. Ein sortenreiner Espresso (ich glaube aus Ruanda), leider nicht mehr ganz frisch. Hier kommt die 40€ Mühle dann doch an ihre Grenzen.
     
    flusier und cbr-ps gefällt das.
  5. #5 SchlagRat, 14.11.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    Weiter im Monolog. Die 24 Klicks pro Umdrehung haben sich prinzipiell bewährt. Dennoch war es zu reizvoll mit Hilfe einer M6 Stoppmutter die Mühle auf eine stufenlose Verstellung umzurüsten. Das funktioniert einwandfrei. Einzig der Mitnehmer vom Mahlkegel hat etwas Spiel zur Welle, daher ist die Wiederholgenauigkeit der Einstellung nicht beliebig hoch. Das ist mit der Rastung vorher nicht so aufgefallen.

    Das Filament was ich aktuell habe, taugt leider nichts, insofern sehen die Drucke hässlich aus. Die Funktion wird aber erfüllt.

    Falls jemand Interesse hat, teile ich gerne die STL Datei.


    Xeoleo_M450_020.jpg

    Xeoleo_M450_018.jpg

    Xeoleo_M450_019.jpg
     
    Meistersuppe, kingkong, Konstantinos und 9 anderen gefällt das.
  6. #6 Herr_Mo, 15.11.2019
    Herr_Mo

    Herr_Mo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    29
    sehr cooler Bericht! Ich lese fleißig weiter mit und lausche dem Monolog - wie sehr viele andere hier (550 Views bisher...)
     
    SchlagRat und whereiscrumble gefällt das.
  7. #7 SchlagRat, 15.11.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    Danke, ich hoffe es finden sich bald noch mehr Erfahrungen hier.
     
    whereiscrumble gefällt das.
  8. Greco

    Greco Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2017
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    22
    Die schwarze Variante ist leider nicht mehr erhältlich...
     
  9. #9 SchlagRat, 27.11.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    Nun, dann gibt es hoffentlich hier bald mehr Erfahrungsberichte ;)
     
    braindumped gefällt das.
  10. #10 SchlagRat, 29.11.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    Anbei ein Update:
    Die Mühle hat nun schon einige verschiedene Bohnen durch, ohne Auffälligkeiten.
    Das vergleichsweise größere Volumen des Mahlguts ist zurück gegangen. Ich denke so langsam sind die Kegel eingemahlen. Eine zweite Mühle ist in meinem Bekanntenkreis nun auch in Betrieb, mit vergleichbarem Ergebnis was Rundlauf und Mahlgut angeht. Ich denke für den Preis kann man da wirklich nicht viel falsch machen.
     
    joost, swimmer, braindumped und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 KaffeeKult, 07.12.2019
    KaffeeKult

    KaffeeKult Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    Danke für deine Beiträge hier!
    Dadurch inspiriert habe ich mir die 50mm Variante geholt und natürlich direkt die Klicks mit der Bohrmaschine verdoppelt. Geht auf ohne Stänbderbohrmaschine mit einem normalen Akkuschrauber :)
    Die stufenlose Verstellmöglichkeit ist schon "nett", ich für meinen Teil brauche es aber nicht.
    Die Mühle gefällt mir sehr gut. Das ist bis jetzt meine zweite Handmühle und im Vergleich zur Porlex mini sehr (!) viel hochwertiger.
     
    SchlagRat gefällt das.
  12. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    688
    Ich dachte, ich probiere es auch mal aus: Ich bin seit heute auch Eigentümer einer Xeoleo Handmühle, 50mm modell, nachdem meine bisherige Filtermühle kürzlich den Geist aufgegeben hat, und ich "für den Übergang" eine Handmühle wollte, die ich gegebenenfalls Später als Reisemühle verwenden kann. Es gab sie nur noch in der Holz Optik, das aber wertiger aussieht als erwartet. Auf den Ersten Blick sieht sie gut verarbeitet aus, bei genauerem hinsehen erkennt man kleinere ungenauigkeiten. Für ein Billig Teil aber völlig okay für mich, will ich hochwertige Produkte, muss ich mehr Geld in die Hand nehmen.

    Leider muss ich trotzdem von der Mühle abraten: Der Mahlkegel eiert und hat radiales Spiel. Hält man bei feinem ahlgrad die mühle Senkrecht, so dreht sie frei, hält man sie waagerecht, so schleift der Kegel. Das macht sich auch detlich bemerkbar:
    Am Rand der V60 macht sich dicker Schlamm bemerkbar. Vergleichbar in der Tasse, ich hatte eine kürzere Durchlaufzeit als es dem Kaffee sonst gut getan hat (vergleich momentan nur mit Eureka Atom), dennoch Schlammig und trocken. Dafür geht es schnell: 22 sekunden für 16 Gramm. Wenigstens etwas.
    Für Espresso reichte die letzte nichtschleifende Einstellung bei weitem nicht aus.
    Auseinandernehmen und wieder zusammenbauen brachte eine kurzzeitig eine Verbesserung was das Schleifen betrifft (weiß nicht warum). Dafür dauert Espresso jetzt ewig mit wenig widerstand auf der feinsten stufe. Nach dem Mahlen eiert es aber wieder. Manchmal sogar so stark, dass es selbst im Flterbereich manchmal schleift. Das ist völlig inakzeptabel. Vielleicht hatte ich nur ein Montagsmodell, aber meine wird wohl zurückgehen.


    upload_2019-12-28_12-17-40.png
     
    lomolta und whereiscrumble gefällt das.
  13. #13 SchlagRat, 28.12.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791
    Das ist schade aber dennoch ein wichtiges Feedback. Interessant wäre es zu wissen, ob das Problem bei den 50mm Mühlen regelmäßiger auftritt als bei der 45mm Variante.

    Meine Mühle tut immer noch ihren Dienst. Ich habe sie temporär zweckentfremdet als Pfeffermühle. Hier muss sie noch etwas feiner mahlen als für Espresso und das tut sie besser als Pfeffermühle, die ich bislang hatte. Um nicht zu sagen: ein solch intensives Aroma aus frisch gemahlenem Pfeffer habe ich noch nicht erlebt. Da ich parallel nun auch die 1Z JX Pro habe, bleibt die Aufgabenverteilung vorläufig so.
     
    joost gefällt das.
  14. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    688
    ja, eventuell werde ich auch mal die 45mm bestellen, wenn die 50mm zurück ist. Für pfeffer sicher eine interessante möglichkeit, kann ich mir gut vorstellen dass die größere homogenität im Vergleich zu Billigen Preffermühlen einen großen Unterschied macht.
     
  15. trezzi

    trezzi Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    96
    Hat jemand sonst noch Erfahrung mit der "grossen"? Suche eine Handmühle als Geschenk, hauptsächlich für Chemex und Bialetti. Xeoloe oder was anderes im unter 60€ Bereich?
     
  16. #16 Wasofant, 30.01.2020
    Wasofant

    Wasofant Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2019
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Alle.

    die 50mm Version ist aktuell bei Amazo-n für 52€ erhältlich. Habe mir nun auch eine bestellt, nachdem die Mühlen dort seit Wochen ausverkauft waren.

    Gruß
     
    whereiscrumble gefällt das.
  17. #17 SchlagRat, 30.01.2020
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    791

    Ich habe die kleine jetzt zwei mal für Filterkaffee genutzt, das Ergebnis überzeugte nicht. Viel Schlamm im Filter, Boulders zwar kaum aber Fines sind es dafür zu viele.

    Für Espresso finde ich das passend, helle Röstungen mal ausgenommen.
     
  18. eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    15
    Meine 45er rotiert erst ab 9-11 Klicks "schleiffrei" :/

    Meine Pavoni ist noch nicht da, daher kann ich nicht testen, obs für Espresso passt.
    Der Mahlkegel wackelt leicht auf der Achse.. ein bisschen Spiel braucht er ja, um von der Feder gedrückt zu werden. Aber vielleicht ist das schon zu viell?

    Edit: Wenn ich nach dem Einstellen vom Mahlgrad den Mahlkegel ein paar mal eindrücke, scheint er sich besser zu zentrieren. So komme ich grade wiederholt von mind. 9-11 Klicks auf 8 runter. Ob das auch mit Bohnen drin so bleibt? Da bekomme ich das Schleifen wohl eher nicht mit oder?
     
  19. Milchknirps

    Milchknirps Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    25
    Ich hab Mal bei Comandante einen interessanten Artikel über das Schleifen der Mühle gelesen. Dort wurde erklärt, dass die leere Mühle bei deinen Malgraden durchaus etwas schleifen kann, dieser sich aber selbständig zentriert wenn man Bohnen mahlt. Der Grund liegt wohl an der Feder bzw. dem Verstellmechanismus. Vielleicht ist die Xeoleo ja ähnlich konstruiert?!

    Im übrigen ist das minimale schleifen bei einer leeren Comandante unproblematisch und würde die Mühle nicht beschädigen.
     
    eviltwin gefällt das.
  20. eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    15
    Ah okay.. ich dachte "Klick 0" wäre, wenn es komplett fest ist. Nach Commandante Definition ist der schon, sobald die Handkurbel nicht mehr frei nach unten fällt. Das sind bei mir also nochmal zwei Klicks weniger, so gesehen schleift sie jetzt ab 5 Klicks nicht mehr.
     
Thema:

Xeoleo M450, oder wie viel Mühle kann man für weniger als 50€ erwarten?

Die Seite wird geladen...

Xeoleo M450, oder wie viel Mühle kann man für weniger als 50€ erwarten? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Timer für Mühle

    Timer für Mühle: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Timer für meine zum Direktmahler umgebaute Fiorenzato T80. Am liebsten eine schicke oder...
  2. Likörtrichter-Mühle: Flapper nachrüsten

    Likörtrichter-Mühle: Flapper nachrüsten: Hallo Leute, kennt ihr das: Wenn mal einen thread sucht (den man zuvor x-mal gesehen hat)… Ich habe fürs Büro eine neue/gebrauchte Mühle...
  3. [Erledigt] Eureka Atom 60 in schwarz, Top-Zustand in OVP

    Eureka Atom 60 in schwarz, Top-Zustand in OVP: Hallo Kaffeegemeinde! Wegen Hobby-Aufgabe biete ich meine Mühle zum Verkauf an: Eureka Arom 60 in schwarz in Bestzustand, quasi wie neu! Die...
  4. [Verkaufe] Faema FP Mühle

    Faema FP Mühle: Verkaufe meine Faema FP Espressomühle. Die Mühle befindet sich in einem wunderschönen Originalzustand und funktioniert einwandfrei. Sie hat...
  5. [Maschinen] Verkaufe Lelit Bianca ca.50 Bezüge

    Verkaufe Lelit Bianca ca.50 Bezüge: Hallo :-) Ich muss unseren Fuhrpark mal etwas verkleinern, die Bianca hatte ich für meine Frau gekauft, die sich aber nicht wirklich ran traut....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden