Zacconi Riviera Pressostat / Thermostat einstellen

Diskutiere Zacconi Riviera Pressostat / Thermostat einstellen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo :) Ich habe mir heute eine wunderschöne alte Zacconi Riviera aus den 70ern gekauft. Ich habe schon viele Beiträge gelesen und vielen...

  1. #1 Zacconi, 15.01.2022
    Zacconi

    Zacconi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo :)

    Ich habe mir heute eine wunderschöne alte Zacconi Riviera aus den 70ern gekauft. Ich habe schon viele Beiträge gelesen und vielen wertvolle Tipps im Forum gefunden. An dieser Stelle schonmal Danke an die tolle Comunity hier :)
    Nun habe ich aber folgendes Problem bei meiner Maschine:
    Sie heizt sehr schnell auf und baut auch sauber Druck auf ohne zu tropfen. Leider hört sie damit aber auch nicht auf... Der Druck steigt einfach weiter bis in den roten Bereich wo sich dann das Überdruckventil oben an der Maschine einschaltet. Auch wenn ich Druck ablasse, baut sie ihn gleich wieder auf.
    Die Kontrolllampe vorne schaltet sich nicht aus wenn sie den Druck erreicht hat.
    Meine Vermutung: Man muss den Thermostat / Pressostat (ich glaube sie hat gar keinen Thermostat?) einstellen. In Foren wurde das auch schon erwähnt. Nur weiss ich weder wie das Teil aussieht, noch wie man es einstellen kann (ich bin noch ziemlich grün hinter den Ohren...). Das Einzige was ich gefunden habe ist, dass man es bei eingeschalteter Maschine einstellen muss.
    Könnt ihr mir da helfen? Und könnt ihr an dieser Stelle gleich sagen, in welchem Bereich der Druck liegen sollte?

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe :)

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Foto 15.01.22, 17 12 03.jpg
     
  2. #2 vectis, 15.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2022
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    4.194
    Hallo und willkommen im Kaffee-Netz,

    zu dieser Maschine wurde hier an sich bereits viel geschrieben.
    Entsprechende Threads findest Du mithilfe der Suchfunktion oben rechts, welche dann diese Liste ergibt:
    Das Ergebnis der Suchanfrage: Riviera | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee

    Aus diesem früheren Verkaufsthread bzw. dessen Fotos kannst Du die Baulage des Pressostaten unten am Boiler erkennen:
    [Maschinen] - Zacconi Riviera

    Je nach Baujahr Deiner Maschine kann der Pressostat allerdings etwas anders aussehen.
    Grundsätzlich würde ich eine Einstellung auf einen Maximaldruck von 1,0 bis 1,1 Bar vornehmen.
    Siehe dazu auch diesen Thread:
    Pressostat regulieren Zacconi "Baby Espresso" [Gelöst]

    In diesem Zusammenhang ist es egal ob es sich um eine Zacconi Riviera oder die Zacconi Baby handelt, denn die Anordnung des Pressostaten ist bei beiden Modellen gleich. Nur kann der Pressostat je nach Baujahr anders aussehen und ggf. etwas anders eingestellt werden. Vielleicht zeigst Du mal ein Foto von dem Exemplar an Deiner Maschine.
    Manche Riviera aus der ganz frühen Produktionsphase weist diesen etwas ungewöhnlichen Typ von Pressostaten auf:
    [​IMG]
    (Quelle: Home Barista)

    Auf keinen Fall jedoch sollte die Einstellung des Pressostaten bei eingeschalteter Maschine vorgenommen werden!
    Zunächst einmal musst Du zwangsläufig an das Untere der Maschine und dazu die Bodenplatte entfernen. Schon wegen der dann freiliegenden elektrischen Kontakte empfiehlt es sich dringend die Maschine bei dieser Arbeit stromlos zu haben, also den Netzstecker gezogen bevor man an dem Pressostaten eine Einstellung vornimmt.
    Erst dann sollte man die Einstellschraube des Pressostaten betätigen (das minimal, eine viertel Umdrehung sollte reichen), dann erst wieder die Maschine ans Netz schliessen und hochheizen lassen (vorher auf ausreichenden Wasserfüllstand im Boiler achten).
    Den eingestellten Druck kann man doch gut am vorhandenen Manometer ablesen.

    Vorher sollte man jedoch den sogen. Fehldruck, welcher sich beim Hochheizen infolge der im Boiler vorhandenen Restluft entwickelt, durch Betätigen der Dampflanze ablassen.
    Erst danach zeigt das Manometer den tatsächlich im Boiler vorhandenen Druck an.

    Was jedoch das Verhalten Deiner Maschine betrifft, dürfte der Pressostat bzw. dessen Zulauf mit Kalk zugesetzt sein, weswegen er momentan nicht richtig arbeitet bzw. abschaltet.
    Daher wäre es empfehlenswert den Boiler mit Entkalkerlösung (am besten auf Amidosulfonsäurebasis) zu behandeln. Noch besser wäre es dabei, den Pressostaten bzw. dessen Zuleitung von unten zu demontieren und diese beiden Teile gesondert mit Entkalkerlösung zu behandeln, denn durch deren Baulage unterhalb des Boilers müsst man sonst sehr intensiv spülen um diesen Bereich wirklich von Kalkablagerungen zu befreien.

    Viel Erfolg.

    edit:
    Verzeih´ bitte nochmals den Hinweis, aber Arbeiten an Geräten, an denen ggf. 230 Volt Netzspannung anliegen, sollte man nur "stromlos" vornehmen.
    Wenn Du diesbezüglich unsicher bist, dann ist der Gang zum Fachbetrieb eindeutig der sichere Weg. Nichts für ungut.
    ;)
     
    kenny und Cappu_Tom gefällt das.
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    4.194
    kenny gefällt das.
  4. #4 Zacconi, 16.01.2022
    Zacconi

    Zacconi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo :)

    Vielen Dank für deine Antwort - sie hat mir sehr gehlofen!:) Und an dieser Stelle auch vielen Dank für deine Sicherheitswarnung. Bei den Youtube-Tutorials haben sie es bei elektrischen Maschinen während dem Betrieb gemacht, damit man die Druckobergrenze gleich "live" sieht und justieren kann. Ich wusste als ich die Frage geschrieben habe natürlich nicht, dass ich die Maschine ablegen muss für diesen Prozess. Ich habe es dann wie du mir geraten hast ohne Strom gemacht und es hat gut funktioniert.

    Mein Pressostat sieht so aus:
    Foto 16.01.22, 11 13 03.jpg
    Es scheint also ein eher älteres Modell zu sein - ich habe Zacconi schon angeschrieben, ob sie mir mit der Seriennummer den Jahrgang sagen können.

    Mit etwas herumpröbeln habe ich es geschafft, dass sie sich immer bei 1.1 Bar ausschaltet. Das Entkalken lasse ich deshalb mal - sonst macht es mir nur noch die Dichtungen kaputt. Ich habe bei Zacconi auch noch nach einem Dichtungssatz, der zu diesem Jahrgang noch passt, gefragt. Die Links zu Ersatzteilen in den anderen Threads funktionieren in der Schweiz nicht oder sind für neuere Modelle. Falls ich noch einen von Zacconi bekomme, wage ich es mal mit entkalken - mit den alten Dichtungen scheint soweit alles dicht zu sein :)

    Jetzt gehts ans herumpröbeln - den Tamper habe ich bestellt (war ganz schön schwierig was zu finden, wie bei den anderen Threads auch erwähnt ist), die Mühle kann ich am Mittwoch abholen. Kanns kaum erwarten!

    Noch eine kleine Anfänger Frage: Ist das ein 1er oder ein 2er Sieb? (Durchmesser 45/46mm und Tiefe ca. 24mm)
    Der Kolben hat zwar 2 Öffnungen (=2er Sieb?), aber durch den kleinen Durchmesser passt da ja kaum so viel Gramm Kaffee rein wie bei einem 2er Sieb mit 58mm Durchmesser. Oder steht das 2er Sieb, das überall in den Foren steht für 2 Espressi - unabhängig von der Anzahl Öffnungen am Kolben?
    Ich habe nur dieses Sieb mitbekommen und neue finde ich nicht mit diesem Durchmesser.
    Foto 16.01.22, 18 05 49.jpg

    Nochmals vielen Dank für den tollen support und Entschuldigung für die naiven Fragen.

    Ich wünsche noch einen schönen Sonntagabend.
     
    vectis gefällt das.
  5. #5 vectis, 16.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2022
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    4.194
    @Zacconi ,

    es gibt keine naiven Fragen für welche Du Dich entschuldigen müsstest.;)
    Es ist vielmehr so, dass es bereits des öfteren zu Mißverständnissen zu dieser Maschine gab, gerade weil es unterschiedliche Siebträgergrößen und entsprechend unterschiedlich Siebe gab; ebenso beim Kolben im Inneren der Brühgruppe und deren Dichtungen.
    Anhand des gezeigten Pressostaten scheint Deine Maschine in der Tat ein Modell aus der ganz frühen Fertigung zu sein, also tatsächlich noch unter Gaudenzio Zacconi, dem eigentlichen Firmengründer.
    Später erfolgte nach einer kurzen Phase der Produktionsunterbrechung eine Fortführung durch dessen Söhne unter dem Namen "Zacconi Workshop", welche die Firma dann aber offenbar verkauft haben. Der aktuelle Inhaber, Tomaso di Tarini, ist ebenso ambitioniert und sehr hilfsbereit, so dass Du durchaus eine Antwort zur Anfrage mit der Seriennummer erhalten wirst. Aber er hat auch nicht alle Unterlagen bis zu den Anfängen der Firmengründung.

    Bei Francesco Ceccarelli finden sich einige Infos zu Zacconi. Er bietet auch komplette Dichtungssätze an:
    Zacconi
    und
    Zacconi


    Was Ersatzteile betrifft scheint Zaccconi diese nicht mehr selbst zu vertreiben (bis vor 2 Jahren erhielt ich noch welche direkt bei ihm), sondern wird Dich vermutlich an die empfehlenswerte Firma La Macchina del Caffe, Inhaber Kimeo Stortoni, verweisen:
    AZIENDA

    Dort gibt es ggf. noch Ersatzteile für die älteren Zacconi-Maschinen, zumindest die Siebe:
    Filtri-Doccette Zacconi,
    generell für Zacconi:
    ZACCONI

    Im Zweifelsfall lohnt sich ggf. eine Anfrage per E-Mail. Kimeo Stortoni antwortet auch auf englisch verfasste Nachrichten.
    Ich habe vorhin erst wieder einmal dort bestellt, u.a. auch einige Zacconi-Teile.

    Ich nehme an, dass Du mit zwei Öffnungen im Kolben den Doppelauslauf unten am Siebträger meinst. (ja, ich weiß, dass in der Schweiz mit Kolben der Siebträger gemeint ist und die Teutonen oft mit dem eidgenössischen Begriff "Kolbenmaschine" nichts anzufangen wissen :D)

    Diesen Zweierauslauf kann man auch für sogen. Single-Bezüge mit dem Einersieb verwenden, je nach Typ des Siebträgers bzw. Kolbens lässt sich der Auslauf ggf. abschrauben. Dann hat man eben nur einen zentralen Auslauf und etwas mehr Platz um die Tasse darunter zu stellen.:)

    Der Umstand mit der recht geringen Aufnahmekapazität der älteren Siebe führte eben dazu, dass man die Produktion umgestellt hat und daher später größere Durchmesser bei den Sieben und Siebträgern bestehen; aber auch der gesamten Brühgruppe. Dein gezeigtes Sieb dürfte dennoch ein Zweier-Sieb sein.

    Viel Freude mit der alten Riviera.
    ;)
     
  6. #6 Zacconi, 16.01.2022
    Zacconi

    Zacconi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Dann freue ich mich doch auf die Antwort von Zacconi :)

    Danke für die Links der Ersatzteile - dann mache ich doch bald mal eine Bestellung. Super, dass man sogar einen ganzen Dichtungssatz anfordern kann, wenn man ihnen schreibt:)

    Haha dann brauche ich doch lieber die richtigen Ausdrücke - mir war nicht klar, dass "Kolben" ein Schweizer Ding ist ;) Also Kolben = Siebträger und die Öffnung heisst Auslauf - check!;-)

    Hast du einen Richtwert für die Pulvermenge mit diesen kleinen Sieben? So kann ich vielleicht schon ein paar Fehlversuche auslassen beim Herumpröbeln:)
     
  7. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    2.497
    Zacconi scheint das Geschäft aufgegeben zu haben oder ist insolvent. Ich wollte die Maschinen, die ich sehr liebe in mein Sortiment aufnehmen und bekam noch vier letzte Maschinen. Mails nach weiteren Lieferungen blieben lange unbeantwortet, dann kam die Info von Tairini man wisse nicht, wie es weiter ginge.
    Ersatzteile, insbesondere die Schmelzsicherung, die ich für eine Kundin brauchte, habe ich bei macchina da caffé bekommen.
    Die zwei Baby Big, die ich bekommen habe, waren leider ziemlicher Murks, ich habe sie selbst gerichtet und einen neuen Drehgriff montiert.
    Schade, dass ich sie nicht weiter bekommen kann. Wenn jemand was Neues hört, würde ich mich freuen.
     
    domo gefällt das.
  8. #8 vectis, 16.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2022
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    4.194
    Nein, offenbar eben nicht mehr bei Zacconi.
    Bitte lies meinen post noch einmal richtig
    und achte auf die links zu dem anderen Anbieter, La Macchina Del Caffe.
    LMDC hat einen regelrechten webshop mit entsprechender Bestellfunktion.
    Einen kompletten Dichtungssatz gibt es dort auch, allerdings nicht unbedingt für die ganz alten Riviera:
    Guarnizioni Zacconi
    Aber wie gesagt bzw. geschrieben, immer auf die Maße achten und ggf. einzelne Dichtungen gemäß der weiteren Auflistung dort bestellen, sofern zu haben.

    Nein, tut mir leid, denn ich habe eine Zacconi Baby Lusso mit der bereits größer dimensionierten Brühgruppe, sowie eine Decarli, bei der es sich um den Vorläufer der Riviera handelt, die allerdings ebenfalls größer dimensionierte Siebe und Siebträger aufweist:
    [​IMG]

    Aber 14 Gramm sollten schon in Dein Zweiersieb passen; ggf. nur 12 Gramm.
    Man muss sich da schon etwas herantasten.

    Das allerdings ist schade zu lesen.
    Vermutlich ging die Nachfrage in den letzten Jahren mehr und mehr zurück.
    Diese Maschinen sind ja ähnlich wie die von Ponte Vecchio eher auf einen kleinen Interessentenkreis ausgerichtet und da kann es recht schnell unwirtschaftlich werden.
    :(
     
  9. #9 Zacconi, 16.01.2022
    Zacconi

    Zacconi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Oh das habe ich falsch rübergebracht - ich habe gemeint, wenn man Francesco Ceccarell schreibt, nicht Zacconi :)


    Top, dann wage ich mich mal daran :)
     
  10. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    4.194
    Ok, Francesco musst Du in der Tat per E-Mail anschreiben. Aber auch er reagiert flink und sendet schnell.
    Ich habe schon unzählige Male bei ihm bestellt.
    ;)
     
  11. #11 Zacconi, 27.01.2022
    Zacconi

    Zacconi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo:) Ich bin schon fleissig am tüfteln und hab es wohl ein bisschen übertrieben. Ich habe eine trinkbare Einstellung gefunden mit 13g Kaffemehl und habe nun versucht mit dem gleichem Mahlgrad 14g Pulver zu nehmen. Das war wohl zu viel des Guten und es haute mir den ganzen Siebträger inkl. Duschsieb raus. (Den Erfahrenen hier werden wohl alle Haare zu Berge stehen wenn sie das lesen...)
    Nun weiss ich nicht ob und wie ich das Duschsieb wieder hineinbringe, da ich nichts vermurxen möchte, habe ich gedacht ich frage lieber nach.
    An dieser Stelle gleich noch die Frage: Soll ich den Kolben gleich schmieren mit Silikonfett, wenn er unten schon mal offen ist? Foto 27.01.22, 18 15 41.jpg Foto 27.01.22, 18 16 26.jpg
     
  12. #12 vectis, 27.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2022
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    4.194
    Hallo. Das Duschsieb wird einfach auf den Rand des inneren Flanschs geklickt. Deshalb ist der Rand des Siebs leicht gebördelt. Siehe hier:

    [​IMG]
    (Quelle: LaMacchinaDelCaffe)

    Wenn diese Bördelung etwas nach außen gebogen wurde, dann sitzt es nicht mehr so stramm und kann eben leicht abfallen wie es Dir passiert ist.
    Nur die Kolbenlaufbahn der Brühgruppe, weswegen am besten eine weitere Person den Hebel herunterdrückt, damit der Kolben nach oben wandert. Dann könnte man einen Hauch Silikonfett an der besagten Fläche auftragen. An der Kolbenunterseite bringt Fett gar nichts:D.

    Dass sich der Siebträger herausdreht liegt eher nicht an der Menge von Mahlgut, sondern an einer ggf. durch Kaffeeöl schmierig gewordenen Siebträgerdichtung. Diese kannst Du vorsichtig demontieren und dann ggf. nach einer Säuberung mit Spüli oder Kaffeefettlöser erneut verwenden. Ist sie allerdings schon recht alt, dann kann sie bei der Demontage einreissen und wäre durch eine neue Siebträgerdichtung zu ersetzen.
    Entspechende Anleitungen finden sich bei YouTube oder sonst im Internet, ggf. für die Baby Lusso, aber die Vorgehensweise ist dieselbe bei der Riviera.

    Viel Erfolg
     
  13. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.021
    Zustimmungen:
    2.520
    Wenn ich mir das zweite Foto da oben anschaue, wirkt es auf mich fast so, als ob der Kolben zu weit aus der Gruppe schaut. Wenn ich mich recht erinnere, sollte der bündig mit der Laufbuchse abschließen. Möglicherweise hat sich der Kolben auf der Stange gelöst?
     
Thema:

Zacconi Riviera Pressostat / Thermostat einstellen

Die Seite wird geladen...

Zacconi Riviera Pressostat / Thermostat einstellen - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Zacconi Riviera

    Zacconi Riviera: Ich verkaufe meine Zacconi Riviera, die ich selber gelegentlich als "Büromaschine" genutzt habe. Diesen Sommer habe ich alle Dichtungen im...
  2. [Maschinen] Zacconi riviera; Elektra Microcasa

    Zacconi riviera; Elektra Microcasa: Hallo alle zusammen, Ich suche zum Verkauf eine Federhebelmaschine. Möglicherweise Zacconi Riviera oder Elektra Micro Casa. Die Maschine sollte...
  3. [Verkaufe] Zacconi Riviera, Handhebel

    Zacconi Riviera, Handhebel: Hallo, ich verkaufe diese schöne Handhebelmaschine, eine Zacconi Riviera. Das kleinere Shotvolumen machte der Chefin auf Dauer zu wenig Crema, sie...
  4. [Erledigt] Zacconi Riviera Baby

    Zacconi Riviera Baby: Hallo zusammen. Ich verkaufe meine Zacconi Riviera Baby (No. 003028). Ich habe sie vor ca. einem Jahr hier im Forum von Denis (dürfte vielen...
  5. [Maschinen] Zacconi Riviera

    Zacconi Riviera: Hallo, ich suche eine gebrauchte Zacconi Riviera für 300 - 450 Euro. Die Maschine sollte betriebsbereit und nicht kupferfarben oder goldfarben...