Zassenhaus verstellt sich immer

Diskutiere Zassenhaus verstellt sich immer im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, hab so ne alte Zassenhaus Marke Asbach uralt, sie verstellt sich nach ungefähr jeder 3. umdrehung ei bisschen. Das ist recht nervig weil...

  1. #1 macxgyver, 25.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab so ne alte Zassenhaus Marke Asbach uralt, sie verstellt sich nach ungefähr jeder 3. umdrehung ei bisschen. Das ist recht nervig weil das Mahlen so recht lange dauert und nicht gleichmäßig ist, gibt es da einen Trick die Mühle richtig festzustellen?

    Danke im Voraus und noch ein schönes Rest-Weihnachtsfest

    MacGyver
     
  2. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    9
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    der echte MacGyver hätte das problem mit kaugummi gelöst :)

    im ernst, gibt es denn da keine kontermutter ?

    gruß, galgo

     
  3. #3 macxgyver, 25.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    irgendwie nicht, ich stell gleich mal ein foto hoch
     
  4. #4 moviemaniac, 25.12.2008
    moviemaniac

    moviemaniac Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Also, meine Santiago hat keine Kontermutter, verstellt sich aber auch nicht. Vielleicht hat sich ja das Gewinde durch jahrelange Benutzung abgenützt und gelockert?
     
  5. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    9
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    ein gewinde kann sich nicht lockern, sondern höchsten "ausleiern"

    lockern tut sich hier aber anscheinend die mutter....

    falls hier wirklich keine kontermutter vorhanden ist, würde ich halt einfach eine
    draufdrehen
     
  6. #6 moviemaniac, 25.12.2008
    moviemaniac

    moviemaniac Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Meinte ich ja. Sorry, ist schon spät :shock:
     
  7. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    9
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    no prob :)

    @MacGyver - noch die digicam am suchen ???

    [​IMG]

    edith - ups.... bohnenschorch, das wusste ich nicht,

    ich hatte vor jahrzehnten mal ne antiquarische peugotmühle, die hatte aber so ein plastikteil nicht
     
  8. #8 macxgyver, 26.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    also ich hab mir jetzt mal den Kaffeewiki zu alten Mühlen angesehen, alle negativen sachen treffen irgendwie auf meine mühle zu

    1. sie verstellt sich
    2. sie eiert und produziert Staub und grob zerkleinertes Mehl
    3. wenn ich große oder ölige bohnen einfülle dreht sie manchmal durch ohne was zu Mahlen
    4. Crema ist gar nicht oder nur sehr spärlich vorhanden

    was soll ich machen?

    -kann man die wieder hinbekommen?, vor allem das geeiere regt mich auf und sie ist extrem hässlich

    -sollte ich eine neue kaufen zb. die zassenhaus lima (schönes design) oder habe ich dann nach einem halben jahr wieder das gleiche? ich will keine von ebay denn Gebraucht kaufe ich Geräte die mit Lebensmitteln hantieren nicht so gerne

    Was würdet ihr tun?
     
  9. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Kauf ne neue. Wenn das Mahlwerk schon mal durchdreht, deutet das auf ein verschlissenes Werk hin. Das kannste nicht reparieren.
     
  10. #10 macxgyver, 26.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer


    wird mir das bei der zassenhaus lima auch nicht mehr passieren?
     
  11. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    ich hab die Zassenhaus Santiago, und die mahlt alles. Da ist nichts mit durchrutschen bei öligen Bohnen. Verstellung des Mahlgrades gibts auch nicht. Bin sehr zufrieden.
     
  12. #12 macxgyver, 26.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer


    ich hab das Forum durchstöbert und oft gelesen, dass sich die Santiago während das mahlens genau wie meine verstellt, ist das bei dir auch so?
     
  13. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Nein, ist bei meiner nicht so. Ich hab das sogar mal mit nem Folienstift geprüft. Markierung gezogen und gemahlen. Da verstellt sich nichts. Ich hatte das vor meinem Kauf auch oft gelesen. Aber ich hatte es dann dioch gewagt. Hat alles gepasst, bin sehr zufrieden. Für unter 100 EUR bekommst Du m. E. keine bessere Mühle.
     
  14. #14 macxgyver, 26.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer


    hat die santiago das selbe mahlwerk wie die lima? die lima gefällt mir besser und sie ist billiger
     
  15. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Das weiss ich jetzt nicht. Am besten bei Zassenhaus nachfragen oder beim örtlichen Händler.
     
  16. #16 Herr H. aus EF, 29.12.2008
    Herr H. aus EF

    Herr H. aus EF Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    2
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Rein interessehalber: Bist du schon Georgs (bohnenschorsch) Link gefolgt? Liegt es an den abgebrochenen "Nasen"? Würd mich über Rückinfo freuen, insbesondere dahingehend, ob es eben auch noch andere Gründe für das "Mitdrehen" der Einstellschraube gibt.

    Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, kauf dir eine neue Santiago - und zwar dort, wo du vorher testen kannst, ob sie rund läuft. Habe mittlerweile selbst eine neue Santiago (im Laden ausgewähltes Modell), dazu aber im Handmühlenthread im nächsten Jahr mehr.

    Da die anderen Mühlen-Serien, die ich von Zassenhaus bisher gesehen habe, andere Mahlwerke drin hatten, als die Santiago-Serie (Baureihe 156), könnte es sein, dass auch die Lima nicht das fein mahlende Werk der Santiagos besitzt (auf der Firmen-Website steht nur, dass das Mahlwerk aus bautechnischen Gründen ein verändertes Mahlwerk hat).

    Generell würde ich bei einer runden, schlanken Mühle vorsichtig sein, die (alten) orientalisch anmutenden Mokkamühlen haben bei mir selbst im scharfen Zustand nie fein genug gemahlen (sie sind auch sehr schlecht zu zentrieren, wenn man sie mal auseinander hatte). Vielleicht sind die Neuentwicklungen (Lima) bzw. die neuen Retromodelle (Havanna) besser, aber wenn ich mir auf der Zassenhaus-Website das Mahlgut der Lima so angucke, würd ich lieber auf Nummer sicher gehen und gleich eine Santiago nehmen. Wenn man eine gute erwischt, ist sie den Aufpreis auch wert.

    Gruß
    Dirk
     
  17. #17 macxgyver, 30.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    also das kann ich nicht sagen, ich kann die mühle nicht auseinandernehmen weil die schraube außen igendjemand komplett durchgedreht ist, ich kann nur sagen, dass sie sich immer feiner dreht nach ungefähr 3 umdrehungen
     
  18. #18 Herr H. aus EF, 30.12.2008
    Herr H. aus EF

    Herr H. aus EF Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    2
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Klingt alles sehr seltsam, vielleicht hast du auch gar keine 156 (Santiago). Kannst du Bilder reinstellen oder ist zumindest die Stempelung auf der Unterseite sichtbar (da steht oft die Modellnummer)?
    Sieht die Einstellschraube so aus, wie auf den Bildern des von bohnenschorsch verlinkten Beitrags? In dem Fall musst du das Ding nämlich nicht auseinandernehmen, sondern brauchst lediglich die Einstellschraube bis ganz runter zu drehen und den Plastering nach oben zu ziehen (bei funktionierendem Plastering mit intakten "Nasen" dürfte dieser sich schon sehr schlecht rausziehen lassen). Falls die Einstellschraube aber auf dem Gehäuse _vor_ der Welle mit der Kurbel (und eben nicht auf dieser drauf) oder gar unter dem Mahlwerk sitzt, hast du keine 156 und die ganzen bisher gegebenen Tipps laufen ins Leere...

    Aber selbst dann ist es sehr ungewöhnlich, dass sich die Mühle feiner stellt, auch bei den alten Mühlen würde das Mitdrehen der Einstellschraube (wg. fehlendem Teil, welches die Konusbewegung von der Einstellschraube abkoppelt) einen gröberen Mahlgrad bewirken.

    Gruß
    Dirk
     
  19. #19 macxgyver, 30.12.2008
    macxgyver

    macxgyver Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

     
  20. #20 Herr H. aus EF, 31.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2008
    Herr H. aus EF

    Herr H. aus EF Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    2
    AW: Zassenhaus verstellt sich immer

    Wenn die Verschnörkelungen geradlinige Intarsien sind, könnte es eine 498 (Rosel) sein, wäre auch an der Metallschublade erkennbar. Da kann sich normalerweise systembedingt kaum was verstellen.

    Guck mal bei ausreichend Licht mit 'nem Spiegel unten rein (wie man bei der das Mahlwerk komplett rausbaut, weiß ich nicht, da dieses offenbar nicht wie bei der 582 mit gleichem Mahlwerk an den Seitenwänden angeschraubt ist).

    Normalerweise müsstest du eine Hebelkonstruktion sehen, die unter dem Mahlkonus verläuft (und auf diesen draufdrückt). Diese wird über eine Gewindestange, an deren Ende oben das Einstellrad sitzt, hoch oder runtergedreht (durch Drehen des Einstellrades) und das Hebelsystem kann evtl. durch eine Schraube oder ähnliches auf der (der Gewindestange) gegenüberliegenden Seite feinjustiert werden. Wenn das schonmal so funktioniert, wär's schön :-D.

    Wenn nicht, ist vielleicht nur die Feinjustierung so weit reingedreht, dass das Einstellrad gegenüber schon am Anschlag ist (man kann in diesem Fall nicht weiter nach links (grob) drehen, weil die Gewindestange unten plattgedrückt ist, damit sie sich nicht rausdreht und andererseits kaum nach rechts (fein) drehen, da der Hebel kaum noch Spiel nach oben hat). Wie die Feinjustierung am anderen Ende genau aussieht, kann ich leider nicht mehr aus dem Gedächtnis sagen, da ich die restaurierte 582 verschenkt hab und keine Bilder im auseinandergenommenen Zustand gemacht hatte.

    Wenns das nicht ist: Sitzt in der Mitte des Hebels noch irgendein Dingens, ziemlich wahrscheinlich mit einem U-förmigem Metallstück drüber, welches auf den Mahlkonus drückt? Wenn dort was fehlt oder klemmt, könnte auch das der Grund für die Fehlfunktion sein.

    Ich hab - weil die Ausführungen doch ziemlich verwirrend sind, nochmal fix eine schematische Zeichnung gebastelt, nicht gerade normgerecht, außerdem aus dem Gedächtnis, aber zum Verständnis hoffentlich ausreichend:

    [​IMG]

    Sonst fällt mir auch nix mehr ein. Wenn sie äußerlich noch sehr gut aussieht und das Mahlwerk tatsächlich noch scharf und rostfrei ist, lohnt vielleicht ein Ersatz fehlender/defekter Teile (bis auf Mahlkonus und oberer Mahlscheibe) aus einer abgenutzten und damit billig zu habenden anderen Mühle (theoretisch 582, 498 oder 495). Das Auseinanderbauen dieses Mahlwerkes ist dummerweise recht aufwändig, man muss die plattgedrückte Gewindestange richten und ein neues Gewinde draufschneiden, ansonsten bekommt man die Gewindestange mit dem Einstellrad nicht rausgedreht, die alles zusammenhält (beim Zusammenbau wird sie dann mit einer Kontermutter gesichert).

    Wenn's nicht lohnt: Vitrine und Ersatz durch den Neukauf einer ausgewählten Santiago.

    Gruß
    Dirk
     
Thema:

Zassenhaus verstellt sich immer

Die Seite wird geladen...

Zassenhaus verstellt sich immer - Ähnliche Themen

  1. Sauberer Siebträger statt immer siffiger Vollautomat?

    Sauberer Siebträger statt immer siffiger Vollautomat?: Anfänger-Threads gibt es gerade einige, aber in meine Richtung geht keiner... Ich habe schon bei vielen Neueinstiegen und Anschaffungen die...
  2. bodenloser Siebträger Strahl nicht immer mittig

    bodenloser Siebträger Strahl nicht immer mittig: Hallo, habe leider das Problem, dass der Strahl beim Bezug immer tanzt. Siehe Video. Woran könnte das liegen? Habe eine Pratika mit IMS Dsuchsieb...
  3. Beginn einer monatelangen Odyssee: Espresso immer sauer

    Beginn einer monatelangen Odyssee: Espresso immer sauer: Hallo Forumsmitglieder und Maschinenexperten, nachdem ich bereits monatelang(!) auf der Suche nach der Ursache bin, bin ich im Moment richtig...
  4. Lelit PL41TEM - Espresso immer bitter

    Lelit PL41TEM - Espresso immer bitter: Liebes Kaffee-Netz, Ich habe derzeit leider ein kleines Espresso Problem - und zwar schmeckt der Espresso immer bitter! Vor allem im...
  5. Drago Mocambo immer bitter

    Drago Mocambo immer bitter: Liebe Kaffee-Netz, ich bin ganz neu in der "Siebträger-Szene" und sammle gerade die ersten Erfahrungen mit meinem Setting, einer QuickMill 3000...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden