Zeigt her Eure Filterbetten.....

Diskutiere Zeigt her Eure Filterbetten..... im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; ..weiter mit heiter :D [ATTACH] Ein Colombia, Typica von @Oblator ..washed ist schön zu erkennen. Es gibt etwas Haut und das kleine rote. 20g, 21...

  1. #121 whereiscrumble, 16.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    ..weiter mit heiter :D
    20200116_042700.jpg
    Ein Colombia, Typica von @Oblator ..washed ist schön zu erkennen. Es gibt etwas Haut und das kleine rote.
    20g, 21 Klicks, nach Rao, 2 Pours, b-r: 1:16,5, 94 Grad, Bloom mit der 3fachen Wassermenge, bird's nest nebst Spin, Durchlaufzeit: 2:40min; mit Spins nach Beendigung der Pours und zum Ende hin..Spins dann gently und kurz (1-2s)
     

    Anhänge:

    Babalou, Oldenborough, infusione und 5 anderen gefällt das.
  2. autosub

    autosub Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    368
    Ja, wie gesagt, rechnerisch stimmt das (die VST App rechnet noch Co2, Moist etc. mit ein, deshalb kommt man zu minimal unterschiedlichen Ergebnissen, zur Vergleichbarkeit sollte man diese Faktoren auch herausrechenen, insofern sind die 32,12 % sinnvoller). Allerdings scheint das Refraktometer von Denis den Wert nicht richtig erfasst zu haben. Wünschenswerte EY liegen ja klassisch bei max. 22%, wenn man unimodale Scheiben miteinbezieht bei max. 24%. Bei der VST App kann man bei den Presets max. 26 EY eingeben. Ab 27 kommt die Meldung "out of range". Wie oben schon erwähnt, kann man unter normalen Bedingungen nicht mehr als 30 % extrahieren. Werde nachher mal bei feinem Mahlgrad im Hario Switch mit kochendem Wasser, das Ganze 10 min. ziehen lassen und schauen, wieviel man dabei extrahieren kann (Mühle: 804 Lab Sweet, Refraktometer: Atago).
     
    Sylvan, Oldenborough, Senftl und 3 anderen gefällt das.
  3. #123 whereiscrumble, 16.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    Ja, ich war zu Testzeiten auch immer niedriger unterwegs. Ich hatte geschmeidige Brews mit 19-21% :)

    In letzter Zeit hatte ich aber auch höhere ey Werte gesehen, so dass ich nicht ausschließen möchte, dass heutzutage auch ein höherer Extraktionswert möglich ist. Zumindest Werte in der Nähe von 30%. Ggf geben die Bohnen das nunmehr auch in den neuen Verfahren her!? Bei den eingesetzten Bohnen handelt es sich ja um einen Costa Rica Kaffee mit einer SL Varietät.
    Auf der anderen Seite sieht man ja, dass der Brew sehr langsam läuft. Sehr konstant und langsam. Ich weiß nicht, ob er die Ghost Burrs oder die EK mit Espresso Mod genutzt hat, aber der Mahlgrad wird recht fein sein. Ergänzend kommt noch der Einsatz des LilyDrip dazu. Also aus dem Cone wird eher ein flat bottom, was die Extraktion sicherlich nochmal etwas verändern dürfte.
    mWn gab es von jgagneastrocoffee im KJ 2019 die "Sprengung" der 30% ey. Aber du hattest es bereits geschrieben..es ist nicht sinnvoll, diesen Wert zu erreichen.
    Zum Kasuya Dripper gab es damals auch Berechnungen bzw. des TDS Wertes. mE lag der auch deutlich höher. Müsste ich nochmal nachlesen. Aber das stelle ich erstmal nur in den Raum..die genauen Daten habe ich nicht mehr im Kopf.

    Wie zuverlässig das eingesetzte Refraktometer ist, kann ich nicht sagen.

    Aber auf die Testergebnisse mit dem Switch bin ich gespannt.
     
    Mister Barista, Oldenborough, Senftl und 2 anderen gefällt das.
  4. autosub

    autosub Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    368
    Habe zu dem Testzweck nur Billigbohnen, die noch herumlagen, verwendet. Insofern hast du schon Recht, dass man aus hochqualitativen Bohnen sicherlich einiges mehr extrahieren kann.

    Hier die Ergebnisse mit kochendem Wasser nach 10 min. Immersion plus 2,5 min. Drawdown:

    Screenshot_20200116-120548.jpg IMG_20200116_120300.jpg

    Und damit es nicht nicht ganz Off-Topic ist:

    IMG_20200116_115903.jpg
    :D

    Den entsprechend feinen Mahlgrad kann man sehr schön am ziemlich schlammigen Filterbett erkennen.

    So, nun ist aber genug damit.

    Edit:
    Ich hatte auch mit etwas hochwertigeren Bohnen und "normalen" Parametern öfter 24 % EY. Vom Geschmack war das noch ganz okay. Ziemlich Süß, aber undifferenziert etc.
     
    nokyo, Oldenborough, Senftl und 2 anderen gefällt das.
  5. #125 infusione, 16.01.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.495
    Zustimmungen:
    2.786
    Meine bisher höchste (dokumentierte) Extraktionsrate waren 27,9%. Ich hatte in der Aeropress die Fines, die ich bei der Xeoleo mit dem Siebbecher ausgesiebt habe, in der Aeropress extrahiert. Es war ein extrem sauberer Yirgacheffe natural von Bono. Meine Notizen sagen: Kaum Frucht, viel Körper. Also untypisch.

    Meine besten Brews liegen zwischen 19 und 21%, mit der Favorite mit Kenia Scheiben gemahlen.

    Und dass es nicht zu off topic ist:
    IMG_20200114_143226.jpg

    20g, Pre wet plus 2 Pours, man kann 2:08 min Gesamtzeit und 319g auf der Waage erkennen.
    Und wie man sieht: No swirl, no stir.
     
    Cafillo, nokyo, Alles außer Espresso und 4 anderen gefällt das.
  6. #126 Oldenborough, 16.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    876
    20200116_183114.jpg 20200116_182421.jpg

    Heute hatten wir Kaffeedurst! Also 33 Gramm auf gut einen halben Liter Kranberger. Das dauert dann schon mal "etwas" länger. Geschmeckt hat es trotzdem!

    Und ich stelle mit Entsetzen fest, dass ich unbedingt ein Refraktometer brauche! :)
     
    Babalou, autosub, Senftl und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #127 Alles außer Espresso, 16.01.2020
    Alles außer Espresso

    Alles außer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    269
    Geile Idee, das nenne ich mal eine nachhaltige Verwertung. Wenn ich morgen mit dem Kabelbinder die hängen gebliebenen Fines aus der Apex heraushole, weiß ich schon, was ich mache...:D
     
    infusione und Oldenborough gefällt das.
  8. #128 whereiscrumble, 17.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    ..irgendwas stört mich. Ich weiß aber nicht, was es ist. Ich war weder mit dem Taste noch mit dem Durchlauf sehr zufrieden
    20200117_054254.jpg
    *Ethiopia von M&J (natural process), Comandante NB, 20 Klicks, 15g für 250ml, Durchlaufzeit: 3:05, normal mit Rao aufgebrüht und mit Spin nach den Pours, 93 Grad (Anm. habe etwas niedriger gebrüht, da der Ethiopia (washed process) von M&J hier etwas zu sehr ins Bittere abdriftet).
    <-vielleicht ist er auch einfach nur zu frisch (RD:12.01.20).
     

    Anhänge:

    Babalou, Oldenborough, Senftl und 3 anderen gefällt das.
  9. #129 Denis, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    504
    Feines Mahlen bedeutet nicht, dass Sie eine höhere Extraktion haben, da das Wasser nicht das gesamte Kaffeebett effizient waschen kann.
    Dies gilt auch für Espresso und gebrühten Kaffee. Die Extraktion fällt ab, wenn das Mahlgut zu fein ist.

    Höhere Extraktionen sind möglich, ich kommuniziere mit Menschen auf der ganzen Welt und mit verschiedenen Refraktometerherstellern (VST, Atago, HM, China) mit wirklich speziellem Kaffeerösten und nachdem das Gas die Kaffeebohnen verlässt (20-25Tage +), ist es möglich Erzielen Sie höhere Werte für Espresso oder gebrühten Kaffee (27-32%). Dies ist nicht üblich, es ist wiederholbar mit dem gleichen Kaffee und der gleichen Mahlgröße / -methode, aber es ist möglich.

    Die Kaffeespezialität ist etwas, das neu erschienen ist, und die Materialien, die geschrieben werden, sind gegossen und es fehlen viele Informationen. Ein allgemeiner Gedanke, dass nur 20-30% der Bohne für die Gewinnung gut sind, ist richtig, aber haben sie in Betracht gezogen, dass neue Sortenverfahren (Honey / Natural Anaerob) mehr aus der Kaffeekirsche in die Bohne bringen können? Oder wussten Sie, dass mein v60 von 32% von einem Kenia SL28-Baum stammt, der in Costa Rica angebaut wurde, um eine bessere Kontrolle und Qualität des Endprodukts zu gewährleisten?

    La Cabra Costa Rica SL28 Herbazu - 250 g Kaffee 45 Euro.
    Die Packung / Dosis beträgt 100 g, dies ist ein seltener Kaffee.

    Ich persönlich mag den Kaffee bei wirklich hohem EY (28+) nicht, ich bevorzuge es ein bisschen niedriger.

    TDS gibt das Mundgefühl von dem Getränk, die Leute trinken Ristretto bei 15 TDS und sie werden höchstwahrscheinlich keine 1-2 (TDS = 9-10) oder 1-3 (TDS = 7-8) Getränke wollen. Dies gilt auch für das Brauen von v60 / kalita / aeropress. Es ist subjektiv und ein persönliches Geschmackserlebnis für jeden Einzelnen.
    Ich respektiere, dass jeder den Kaffee auf seine Weise mag, aber man muss offen für Neues sein, sonst gibt es keine Evolution.

    Denis
     
    infusione, trapoco, nokyo und 5 anderen gefällt das.
  10. #130 Mister Barista, 17.01.2020
    Mister Barista

    Mister Barista Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    39
    Sollte es wirklich am zu frisch liegen (was ich bei 5 Tagen nicht vermute) probier mal eine Dosis vorzumahlen und 2-3 Stunden offen ausgebreitet liegen zu lassen , beschleunigt den Alterungsprozess ungemein und dann einfach gegenkosten .

    Was genau passte leicht nicht am Taste , und viel wichtiger : hattest du ne Tasse davor die anders schmeckte von der gleichen Packung (w? oder beruhen deine Erfahrungen mit den 93 Grad auf einer anderen Charge vielleicht ? Dann könnte es natürlich sein das bei der Röstung was daneben ging (zb. Rohbohnen zu feucht oder zu trocken und darum nicht optimal geröstet, nicht jede Rösterei prüft das immer visuell beim rösten sonder fahren stupide ihr Profil)
     
    Oldenborough und whereiscrumble gefällt das.
  11. #131 whereiscrumble, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    Naja, ein Natural darf schon etwas länger liegen bleiben. die Bohnen offen liegen lassen, ist aber eine gute Idee. Dafür war gestern Abend bzw. heute morgen jedoch nicht ausreichend Zeit. Aber grundsätzlich habe ich mich mit den neuen Bohnen von M&J schwer getan. ich hatte jeweils erst einen Brew mit dem Washed und einen mit dem Natural. Vielleicht liegt es aber auch an meiner Geschmackswahrnehmung. In den letzten Wochen und Monaten hatte ich ja fast ausschließlich Colombia gebrüht.
    Der Taste ging mehr ins Bittere, was ich nicht so mag. Da ich früher sehr gerne Ethiopia gebrüht und verkostet habe, werde ich aber bemüht sein, dies hinzubekommen. Meine nächste Vorgehensweise lautet daher:
    b-r auf 1:17 erhöhen, Temperatur bei 92 Grad wählen und einen Klick gröber werden.
    Bei den beiden Brews hatte ich weder das Gefühl, dass der Vorgang passt noch hat das Ergebnis überzeugt. Daher bin ich in erster Linie unzufrieden mit mir..nicht mit den Bohnen.
    <-halt ein schlechtes Gefühl, als ob etwas nicht stimmt :) Aber: gesehen, gelacht und gelöscht. Ich finde es aber in diesem Zuge auch wichtig, dass man auch aufzeigt, dass nicht wirklich jeder Brew sitzen kann/muss.
     
    Oldenborough und Mister Barista gefällt das.
  12. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    504
    Ich hatte sehr hohe Erwartungen, aber sehr schlechten Kaffee.
    Rauchig, trocken, schwer zu trinken.

    21,4 g Eingang / 21,3 g Ausgang bei Ek43s @ 13.

    360g Wasser mit 61 ppm bei 94 ° C, Gesamtzeit 2:37.


    Wirklich geringe Extraktion, erinnert mich an unentwickelten Stalle-Kaffee.

    IMG_20200117_161955.jpg IMG_20200117_161944.jpg IMG_20200117_162652.jpg IMG_20200117_162815.jpg IMG_20200117_162711.jpg
     
    Mister Barista, BohnenBruder, Oldenborough und 2 anderen gefällt das.
  13. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    504
    Guten Morgen. IMG_20200118_080750.jpg IMG_20200118_080740.jpg IMG_20200118_080354.jpg
     
    infusione, Konstantinos, Oldenborough und 2 anderen gefällt das.
  14. #134 whereiscrumble, 18.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    Nicht schön, aber noch selten hier im Thread:
    20200118_114219.jpg
    *Chemex 3er, 24g, 340ml, Durchlaufzeit: 3:10min, 26 Klicks auf der NB, 92 Grad, 3 Spins
     

    Anhänge:

    infusione, Denis, Flattie/Fanatic und 4 anderen gefällt das.
  15. #135 Oldenborough, 18.01.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    876
    20200118_133130.jpg 20200118_133503.jpg

    Heute mal wieder Full Immersion mit dem Hario Switch. 25 Gramm Geisha Lamolienda 25 Clicks auf 400 ml für vier Minuten.
     
    infusione, Denis, autosub und 2 anderen gefällt das.
  16. #136 whereiscrumble, 19.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    Ein M&J:
    20200119_093858.jpg
    21 Klicks NB, Durchlaufzeit: 2:45min, 91 Grad, washed (gut zu erkennen)
     
    Denis, Mister Barista, Oldenborough und 2 anderen gefällt das.
  17. j4y_z

    j4y_z Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    449
    Hatte heute Morgen exakt die gleichen Parameter beim Costa Rica Microlot von Wood Grouse. Leider kein Bild gemacht.
     
    whereiscrumble gefällt das.
  18. #138 whereiscrumble, 19.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    Normalerweise brühe ich heißer, aber leider sind meine aktuellen Ethiopia etwas sensibel :oops:
    Der Costa Rica von Arno interessiert mich schon lange :D wenn du magst, kannst du sehr gerne ein kurzes Feedback widergeben.
     
  19. Dinkel

    Dinkel Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    149
    [​IMG]

    Kolumbien La Granja
    Rösterei Schamong
    15/250 im v60 01

    Leider nicht optimal mit dem Handy aufgenommen, aber immerhin!

    Ich verfolge den Thread sehr gerne, sehr ästhetische Filterbetten, danke fürs erstellen :D
     
    Oldenborough und whereiscrumble gefällt das.
  20. #140 whereiscrumble, 19.01.2020
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    2.571
    Ist der V60 pink? Oder täuscht das Licht und es ist rot? Pink wäre was für meine Mädels :)
    Bild ist doch gut *thump up
     
    Oldenborough gefällt das.
Thema:

Zeigt her Eure Filterbetten.....

Die Seite wird geladen...

Zeigt her Eure Filterbetten..... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe - Carimali: Manometer zeigt 0 bar Druck

    Hilfe - Carimali: Manometer zeigt 0 bar Druck: Liebe Leute, seit gestern bin ich Besitzerin einer Carimali Pratica E1, Baujahr 2012. Festwasseranschluss bekommt sie am Wochenende, derzeit...
  2. Lelit PL41 TEM neu - zeigt keine Druck an und Espresso dauert zu lange

    Lelit PL41 TEM neu - zeigt keine Druck an und Espresso dauert zu lange: Guten Abend, seit gestern habe ich die Lelit PL41 und war schon ganz heiß auf den ersten Espresso. Es ist meine erste Siebträgermaschine. Bin nach...
  3. Neuer Kocher muss her

    Neuer Kocher muss her: Hi liebe Community mein alter Wasserkocher ist endlich hinüber und es wird Zeit für einen neuen. Ein Schwanenhals sollte es sein, mit...
  4. Wo bekomme ich das arte di vittoria Emblem her

    Wo bekomme ich das arte di vittoria Emblem her: Hallo zusammen, Auf meiner BFC levetta ist vorne auf dem Wasser Auffangbehält ein Schild mit espressoperfetto. Ich würde dies gerne austauschen...
  5. Welcher Berliner zeigt mir seine Expobar Brewtus IV?

    Welcher Berliner zeigt mir seine Expobar Brewtus IV?: Tach zusammen, ich würde mir so gern mal eine Expobar Brewtus IV in echt und in Farbe in Berlin anschauen. Leider scheint es keinen Händler zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden