Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

Diskutiere Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Liebe Röstgemeinde, das Thema läßt mir keine Ruhe. Und so richtig schlau bin ich bisher auch nicht geworden. Folgende zwei Situationen: 1.)...

  1. #1 jenselxn, 25.02.2010
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Röstgemeinde,

    das Thema läßt mir keine Ruhe. Und so richtig schlau bin ich bisher auch nicht geworden. Folgende zwei Situationen:

    1.) 2009er Ecuador Vilcabamba (C. Fricke)
    Röster vorgeheizt, Anfangstemperatur bei Röstbeginn lag bei ~180°C, ein paar Minuten auftanken lassen (~200-220°C) und ab 6' weiter mit 240°C. Der First Crack kam bereits bei 9'30 und war bei 11'30 beendet, der Second Crack hat sich erst bei 17'30 (!) lautstark angekündigt. Ich habe zwischen den Cracks aber keine "Temperaturfummeleien" gemacht.

    Sechs Minuten zwischen den Cracks ist eine verdammt lange Zeit oder nicht? Das hab ich bei Hochlandbohnen so extrem noch nicht gehabt. Habt Ihr eine Erklärung dafür? Das Ergebnis war übrigens als Espresso zu bitter trotz sofortigem Abbruch und externer Kühlung. Zu hohe Anfangstemperatur?

    2.) India MM Aspinwall AA (KIZ Berlin)
    Röstprofil hab ich grad nich parat. Würd sagen "Standardparameter" (240°C ohne Vorheizen durch bis Ende). Die beiden Cracks sind fast ineinander übergegangen. Ist mir so noch nicht passiert.
    Röstung war nur für Cappu zu gebrauchen, da Crema zu bitter aber Monsterkörper. Den Malabar bis in den 2. Crack kann ich als Espresso nicht trinken...

    Generell: Wie haltet Ihr es mit dem "Ausdehnen" der Zwischenphase? Ist da tatsächlich was dran, die Phase möglichst zu strecken? Habe hier auch viel widersprüchliches gelesen. C. Fricke zum Beispiel schreibt, dass auch in der exothermen Phase die Temperatur nicht einbrechen soll/darf. Kann man es durch ein anderes Profil vl. schon in der Anfangsphase beeinflussen?

    Mir geht es im übrigen keinesfalls um ein Rezept. Ich probiere viel aus und protokolliere recht detailliert.

    Würde mich über Antworten freuen.

    Gruß,
    Jense
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    923
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    bei dem monsooned malabar sind die cracks nah beieinander, ist glaube ich der einzige rohkaffee, wo der übergang fasst gleitend ist.
    den anderen kenn ich nicht, aber die zeit zwischen ersten und zweiten ist schon relativ lang... aus meinen rösterfahrungen würde ich sagen, zwischen 0 und 2 1/2 minuten zwischen den cracks.
     
  3. #3 jenselxn, 25.02.2010
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Mit welchem Röster? Wann meldet sich denn bei Dir im Schnitt der 1. Crack an? Liegt bei mir so bei ~10'30 würd ich sagen.
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    923
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Hottop P-modell
    anfangstemperatur 74°
    330 gr. skybury
    nach 16 minuten zaghafte erste cracks
    17 min gewitter an erste cracks
    20 min zweiter crack
    21 min gewitter zweiter crack
    ende der röstung.
    endtemperatur 212°
    temperatur ab ersten crack ca. 190° langsam ansteigend.
     
  5. #5 gunnar0815, 25.02.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Wie weit und ob du überhaupt in den zweiten Crack röstet ist denke ich Geschmacksache.
    Röste meistens ca. 1 Minute rein.
    Wie steil oder flach das Röstprofil fahre richte ich mich daran wie gut die Bohnen aufgehen.
    Wenn sie zu klein bleiben steileres Profil wenn die Bohnen zu stark aufplatzen flacheres Profil.
    Man sollte schon aufpassen das die Bohnen immer genug Wärme bekommen. Ein Wärmeeinbruch beim Rösten ist wohl nicht so toll.
    Gunnar
     
  6. #6 jenselxn, 25.02.2010
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Nabend,

    danke für Eure Antworten. Rolf, ich denke die Hottop und Gene Zeiten können tatsächlich überhaupt nicht miteinander verglichen werden. Da ist der Hottop deutchlich näher an der Realität mit den angezeigten Temperaturen.

    Gunnar, bist Du denn mit Deinem 1. Crack so ungefähr bei mir (Durchschnitt bei 10'30)? Regelst Du denn nach dem 1. irgendwann die Temp. ein bisschen runter?

    Das ist übrigens die Kollegin (Ecuador Vilcabamba SHB)
    [​IMG]

    Sie hat einen relativ geschlossenen Schnitt und ist auch ziemlich hart. Ich denke sie kann eine hohe Anfangshitze verknusen. Oder liege ich da falsch? Röstgrad war FC (vereinzelt Ölflecken nach 48h). Aber eben ein ganzes Eck zu bitter.

    Ich werd's einfach mal mit nem deutlich flacheren Profil versuchen.

    Gruß
    Jens
     
  7. #7 gunnar0815, 27.02.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Ich hab ja noch einen Dimmer an der Heizung den kann ich von 0-100 % verstellen.
    Ja so um 10-12 Min bis zum Ersten kann stimmen. Lasse die Bohnen aber meistens erst 2-3 Min. nach einfüllen von 170° auf 85-90° C ohne Heizung fallen.
    Du kannst über die Vorwärmtemperatur auch die Steilheit des Profils steuern.
    Je mehr °C desto steiler. Wenn das nicht reicht die Endtemperatur erhöhen z.B. für Filterkaffee.
    Sind die Bohnen den zu stark aufgebrochen weswegen du flacher rösten willst?
    Paar Min. vor dem Zweiten Crack kann man die Temperatur auch wieder etwas runter nehmen (10-20°C) Dann ist die Zeitspanne zum Abbrechen etwas größer und ich denke auch die Bohnen brechen nicht ganz so stark auf.
    Gunnar
     
  8. #8 jenselxn, 28.02.2010
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Jetzt fragste mich watt... Ich weiss nicht wie weit (oder nicht weit) Bohnen aufbrechen dürfen / sollen. Damit hab ich mich irgendwie noch gar nicht so recht auseinandergesetzt... Was passiert denn, wenn sie zu weit aufbrechen: Im Inneren vgl. zu weit geröstet, und u.U. verkohlt?

    Eigentlich war mir das Ergebnis in der Tasse (Espresso) zu bitter, und ich habe gedacht vielleicht zu viel Anfangshitze. Allerdings muss ich sagen dass er mir jetzt (fünf Tage nach Röstung) richtig gut schmeckt. Leicht schokoladig, wenig Säure und einen mittleren Körper (für Cappu ein bisschen wenig). Eigentlich eher unauffällig - aber positiv. Ich tu mich mit den Beschreibungen immer so schwer :oops:. Werde ihn glaub ich mal für FP rösten.

    Ich habe die Vorwärme bis jetzt immer hergenommen um eine möglichst konstante Starttemperatur zu haben. Ansonsten ist die Röstung ja überhaupt nicht mehr reproduzierbar.

    Naja, weiter experimentieren heisst die Devise. Und das es langsam besser wird, merkt man daran, dass meine Frau immer weniger "Dekobohnen" bekommt...

    Schönen Sonntag,
    jense
     
  9. #9 gunnar0815, 28.02.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Na sehen die Bohnen so aus wie gekaufte sind sie richtig sind sie zu klein und viel härter sind sie nicht richtig aufgegangen, sind sie aber größer als die gekauften und weiter aufgeplatzt dann war das Profil zu steil bzw. deine Vorwärmtemperatur zu hoch.
    Gunnar
     
  10. #10 jenselxn, 01.03.2010
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

    Danke nochmal Gunnar. Muss erstmal alle Vorräte wegtrinken und bei den nächsten Röstungen auch mal ein bisschen mehr auf den Schnitt der Bohnen achten.

    Werde auch mal deutlich flacher ans Werk gehen, mal schauen ob ich nen Unterschied feststelle.

    Gruß
    jense
     
Thema:

Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack

Die Seite wird geladen...

Zeitraum zwischen 1. und 2. Crack - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Nuova Simonelli Oscar 1 Abtropfschale

    Suche Nuova Simonelli Oscar 1 Abtropfschale: liebe Boardis, meine ist leck … vielleicht habe ich jaGlück und einer unter Euch hat noch eine rumliegen. Am liebsten in schwarz gruß, erichson
  2. [Verkaufe] Astoria Storm Kupfer 2 Gruppig (Vorführgerät)

    Astoria Storm Kupfer 2 Gruppig (Vorführgerät): Zum Verkauf steht eine wunderschöne Astoria Storm in Kupfer 2 Gruppig Das Gerät ist lediglich zu Vorführzwecken auf der Hoga-Messe in Nürnberg...
  3. Restaurierung Expobar Elegance 2 Brühköpfe von 1999

    Restaurierung Expobar Elegance 2 Brühköpfe von 1999: Hallo und guten Abend zusammen, ich bin ein neues Boardmitglied und möchte mich euch kurz vorstellen. Ich bin 45 Jahre alt und habe schon seit...
  4. Europiccola, Dichtungswechsel, Step 2: Kaffeeölreste...

    Europiccola, Dichtungswechsel, Step 2: Kaffeeölreste...: Moin, habe die Schrauben, die die Brühgruppe am Kessel meiner LaPavoni Europiccola (Millenium, Teflonzylinder, Messingkolben) halten nun endlich...
  5. 1 er LM Sieb ....zu wenig Pulver

    1 er LM Sieb ....zu wenig Pulver: es ist zum verzweifeln. Ich habe bislang immer mit dem Zweier gearbeitet aber immer einen doppelten möchte ich nicht unbedingt trinken. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden