Zu wenig Dampfkraft

Diskutiere Zu wenig Dampfkraft im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich bin Besitzer einer Gaggia Classic, bisher konnte man mit dieser Maschine auch problemlos Milch aufschäumen. Allerdings gibt es nun...

  1. Nico93

    Nico93 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,

    ich bin Besitzer einer Gaggia Classic, bisher konnte man mit dieser Maschine auch problemlos Milch aufschäumen.

    Allerdings gibt es nun seit einigen Tagen das Problem, dass der Dampf der Düse nicht mehr kräftig genung ist um die Milch richtig aufzuschäumen.
    Die Dampfkraft ist so eingeschränkt, dass gegen Ende der Ziehphase die Milch nur noch blubbert, das Volumen aber nicht zunimmt. Die braucht auch deutlich länger um Milch aufzuschäumen und bei der Rollphase wird keine richtige Bewegung der Milch erzeugt, außerdem gibt die Maschine gegen Ende des Aufschäumens immer ein relativ lautes, "angestrengtes" Geräusch von sich.

    Kann mir jemand sagen, welche Ursachen das Ganze haben kann?
    Es besteht zwar noch Garantie auf die Maschine, allerdings möchte ich sie nicht einschicken wenn es sich im Endeffekt doch nicht um einen Defekt handeln sollte, sonder nur um eine "Verstopfung" oder ähnliches.

    Danke im Voraus,

    Nico
     
  2. toehm

    toehm Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Geht die Heizlampe an, bevor das Problem auftritt bzw. wartest du mit dem Schäumen so lange?

    Wenn ja, fang mal eher mit dem Schäumen an, wenn die Maschine noch am hochheizen ist.

    Dann klappts wesentlich besser, weil die Heizung anbleibt und voll mitheizt.
     
  3. Nico93

    Nico93 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    11
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Das mit der Heizlampe kann ich grade leider nicht beantworten, darauf habe ich bis jetzt nicht so wirklich geachtet, aber ich werd es bei der nächsten Zubereitung mal beobachten ;)

    Allerdings habe ich die Maschine in letzter Zeit doch meistens recht lange vorheizen lassen, bevor ich Cappucino zubereitet habe(mindestens 30 min).

    D.h. also, dass die Dampfkraft nachlässt, wenn ich die Maschine längere Zeit vorheize?

    Allerdings erscheint mir die Erklärung doch plausibel, da die Maschine einmal zwischendrin wieder einwandfrei aufgeschäumt hat und ich bilde mir ein, dass ich sie da nur 10 Minuten hab aufheizen lassen.

    Besteht dieses "Problem" mit dem Aufschäumen nur bei Ein- oder auch bei Zweikreisern?

    Vielen Dank für die Antwort,

    Nico
     
  4. #4 Arb3000, 14.01.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    663
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Verständnisfrage:

    Vorheizen = Maschine anschalten

    oder

    Vorheizen = Dampf anschalten

    ???
     
  5. toehm

    toehm Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Um Dampf zu erzeugen, drückst du doch die Dampftaste um die Maschine auf Dampftemperatur hochzuheizen. Dieses hochheizen meine ich.

    Die Maschine heizt dann von Brüh, auf Dampftemperatur. 107° -> 155°
    Wenn sie die Dampftemperatur erreicht hat, schaltet die Heizung logischerweise wieder kurz ab, bis die Temperatur wieder soweit abgefallen ist, dass das Thermostat erneut schaltet. Dampfst du zu dieser Zeit, fällt die Temperatur so weit ab, dass sie nicht mehr richtig Dampft. Das sollte sich nach kurzer Zeit aber wieder "erholen", da die Heizung ja dann wieder gegensteuert.
     
  6. #6 Arb3000, 14.01.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    663
    Falls die Dampftaste 10-30 Minuten vor dem Dampfbezug gedrückt wird, würde ich Tippen, dass das die Ursache ist.
    1-2 Minuten vorher reicht dicke.
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Düse verstopft? Zwischendurch Reinigen ist immer gut
     
  8. Nico93

    Nico93 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    11
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Achso, dann war das ein Missverständnis, mit aufheizen meine ich lediglich das Anschalten der Maschine, nicht das Aktivieren des Dampfbezuges. Ich hab mich schon gewundert ;)

    Also zum Thema Reinigung, ich Reinige die Maschine insgesamt sehr regelmäßig, bei der Dampfdüse reinige ich allerdings nur den Aufsatz, ist es denn auch nötig das Röhrchen von innen zu reinigen?

    Was für mich aber im Falle einer Verstopfung keinen Sinn ergibt, ist, dass das Aufschäumen ca. jedes 2te mal, wenn nicht sogar öfter einwandfrei funktioniert...
     
  9. esi

    esi Gast

    AW: Zu wenig Dampfkraft

    mit dem Schäumer (0820) hatte ich auch schon so ähnliche Probleme. Bei mir waren in der Lanze Dichtungsteile drin, die raus und wasser/dampf kam sauber raus
     
  10. go2004

    go2004 Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Hallo,
    ich habe seit heute auch ein Problem mit der Dampfleistung meiner Gaggia CC. Ich habe die letzten Tage eine PID und Membranregler eingebaut. Beim Zusammenbau ist mir ein Missgeschick mit dem Verbindungsschlauch von Überdruckventil und Pumpe passiert. Nichtsdestotrotz konnte ich ihn dicht anschließen und eine Funktionsprüfung durchführen. Alles perfekt wie vor dem Einbau. Das war keine permanente Lösung, also habe ich den Schlauch heute durch einen Flexschlauch von espressoxxl getauscht. Seit dem Tausch des Schlauchs leidet die CC unter etwa 70% weniger Druck beim Schäumen. Der Espressobezug ist unverändert.

    Was habe ich also versucht, um das Problem zu beheben? Ich hatte irgendwo im Forum gelesen, dass eine Entkalkung des Überdruckventil Abhilfe schaffen könnte. Also habe ich das gemacht, wieder eingebaut und ... nichts. Danch habe ich das Dampfventil, Kupferrohr und Aufschäumlanze entkalkt (alles in Weinsteinsäure, was anderes habe ich nicht da). Leider hat auch das nichts gebracht.

    Ich vermute, dass es am Flexschlauch liegen könnte, da vor dem Einbau alles in Ordnung war. Sicher bin ich mir aber nicht und kann mir einen Zusammenhang zwischen dem Schlauch und der Dampfpower auch nicht erklären. Habt ihr eine Idee was ich noch versuchen könnte? Ansonsten muss ich die CC wieder komplett auseinanderbauen, um nach dem Fehler zu suchen.

    Hier ein Bild vom Innenleben:

    [​IMG]
     
  11. go2004

    go2004 Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    AW: Zu wenig Dampfkraft

    Hat sich erledigt. In der Spitze der Dampflanze hat sich ein Rest der Dichtung verfangen. Die Lanze hatte ich geprüft, die Spitze nicht :/
     
Thema:

Zu wenig Dampfkraft

Die Seite wird geladen...

Zu wenig Dampfkraft - Ähnliche Themen

  1. Welcher Espresso hat wenig Chlorogensäure?

    Welcher Espresso hat wenig Chlorogensäure?: Da ich einen recht empfindlichen Magen und selbst der "säurearme" Espresso der örtlichen Rösterei mir gelegentlich Probleme bereitet, bin ich auf...
  2. Eureka Mignon Specialità zu wenig Mahlgut

    Eureka Mignon Specialità zu wenig Mahlgut: Hallo zusammen, ich besitze jetzt seit ca. zwei Monaten eine Eureka Mignon Specialità. Betrieben habe ich die Mühle bis jetzt immer als...
  3. Eureka specialita liefert plötzlich weniger Mahlgut

    Eureka specialita liefert plötzlich weniger Mahlgut: Hallo! unsere Espressomühle Eureka Specialita liefert plötzlich deutlich weniger Mahlgut. Ich habe schon gereinigt und sogar die Mühle geöffnet...
  4. Siebträger für "Wenigtrinker"

    Siebträger für "Wenigtrinker": Ich möchte von meiner Nespresso auf einen Siebträger umsteigen. Hintergrund ist, dass ich mir zum Studienabschluss etwas gönnen möchte und mir...
  5. Welche Maschine kaufen bei hohem Anspruch und wenig Stromverbrauch

    Welche Maschine kaufen bei hohem Anspruch und wenig Stromverbrauch: In diesen Zeiten wo Energieverbrauch ein Problem ist, schaut man auf die geliebten Espresso Maschinen vielleicht etwas anders. Ich bin absoluter...